KULTMAIL 131 - The Tree of Life
70 - Zehn der Kelche - Sattheit
Be grateful, survive.

 

Flower of Life

 

Salut et bon soir mes amis,
liebe Väter, Brüder, Töchter und Schwestern,

hier kümmt sie nun, die absolut erste neue KM direkt von unserem eigenen ListenServer, nach all dem Ärger mit Yahoo wurde es auch Zeit, das selber in die Hand zu nehmen. Da offenbar die reinen Links bei Yahoo noch durchgehen, werde ich vorübergehend dort den Link zu der neuen HTML-Version der KM posten, über den neuen Verteiler läuft allerdings nur eine reine Text-Version, denn es gibt einige, die null Bock auf HTML-Newsletter haben, was auch verständlich ist, da sich darin eine Menge Gemeinheiten einbauen lassen. Außerdem gibt es einige Mitglieder auf Yahoo, die ihre Email Adresse nicht anzeigen lassen, die kann ich daher auch nicht auf den neuen Verteiler übernehmen.

Um denen die Möglichkeit zu geben, auch auf den neuen Verteiler zu kommen, sende ich also die neue KM als Text-Version über unseren Server und parallel für ein/zwei Wochen den Link zur HTML Version über Yahoo, somit sollte jede/r der/die momentan auf beiden Listen ist, zwei Mails bekommen. Das wird sehr schnell wieder beendet, dient dabei nur dem einen Zweck, dass jeder/jede, der/die nur eine Version bekommt, sich per Mail melden kann und auf den neuen Verteiler übernommen wird, da der Yahoo Verteiler demnächst eingestellt wird. Wie gesagt, das stell ich sehr bald wieder ein, will ja keinen zuspammen. Ich bitte also für diese zwei Wochen Doppelpack um Nachsicht, wobei in der Yahoo Version auch nur der Link drin stehen wird.

Der absolute Hammer am letzten WE war wie alle schon wissen die N-Tenwerder Pahdy von Olli und Wolfgang, das war echt phatt und alle vom Winter Ausgehungerten waren da, ich schätz mal 3.500 und Olli zählt jetzt noch... ;-)

Najudy, denn ma los mit dem aktuellen Programm diese Woche, los geiht dat mal wieda hier im 4Tel im Hinterconti mit Insekten:

Einladung..


"Insekt"-Release und -Ausstellung

Zur Veröffentlichung seines Comic-Buches "Insekt" bei Reprodukt (Berlin)
zeigt Sascha Hommer* mit Rasterfolie beklebte Tuschezeichnungen, Buntstiftbilder
und natürlich Comics.

Die Ausstellung in der Galerie Hinterconti wird begleitet von Tanz- und Trinkmusik
der DJs Till Thomas und Haina.

Vernisage und Party
am Freitag, dem 12. Mai ab 20 Uhr.

...........................................................................................

Hinterconti, Marktstr. 40a, D-20357 Hamburg

...........................................................................................


* Sascha Hommer, Jahrgang 1979, ist Herausgeber des Magazins ORANG
Zusammen mit Arne Bellstorf betreibt er den Verlag Kiki Post.

...........................................................................................

Das Buch "Insekt", Inhaltsangabe des Verlags:

Der junge Pascal führt das ganz normale Leben eines Heranwachsenden: Er geht
zur Schule, trifft sich mit Freunden zu Videospielen und mit einem Mädchen
seiner Klasse kündigt sich eine erste Liebschaft an. Allerdings liegt seine
Heimatstadt unter einer dichten Rauchglocke, was nicht nur Pascals Sicht
behindert. Als er das erste Mal in seinem Leben mit seiner Mutter aufs Land
fährt, wundert er sich, dass die Welt jenseits der Stadtgrenzen ganz anders
aussieht - hier gibt es keinen Rauch, und auch seine Mutter scheint
irgendwie verändert. Bald darauf muss Pascal einsehen, dass er sich von
seinen Spielkameraden auffallend unterscheidet; im Schutz des Rauches war es
niemandem aufgefallen, dass er in Wirklichkeit ein Insekt ist...

Kiki Post: http://www.kikipost.de
ORANG: http://www.orang-magazin.net
Butterbiene: http://www.butterbiene.de


+


h i n t e r c o n t i .

Marktstrasse 40A
D-20357 Hamburg
www.hinterconti.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Kitty Hinnerk macht mit beim Theater in Schnelsen:

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und auch bei Warp tut sich was zu den Boards of Canada....

 

www.warprecords.com/666

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

Im Waagenbau fließt am Freutag wieder strom, nich so wie in N-Tenwerder wo Schwenni Dohse treffend meinte, Elektro ohne Strom geht einmal GAAAR nich ! By the way, ich darf auch sein lustiges neues Heim bei MySpace hier posten, na denn ma los:

http://www.myspace.com/donshtone

War auch mal wieder ein amtliches Set von ihm dort, nachdem dann ein Streifenwagen zweimal über den Dancefloor gefahren ist (erinnert mich an die zweite Fusion....:-) kamen gegen 22.oo h zwei schwarze uniformierte Gestalten und meinten, soo, nu warn dass 8 Stunden und is ma gut jetzt... Das war locker...

also nu aba, der Waagenbau zuckt diesmal zu:

 

fr.12.05.06 - strom. @ waagenbau

dapayk –live-! (mo's ferry / spineakle / berlin ) marcel knopf (mo's ferry / rrygular / spineakle / berlin) lars jebe (strom. / künstleramt) sven wegner (klanggut rec./ strom.) smacs (club7.cc / wien)

visualisierung: tranceanimation

das berliner label mo's ferry prod. ist am 12. mai mit seiner "bits to phono tour" bei der strom.- crew zu gast im waagenbau. mit im tourgepäck ist ein liveset von labelbetreiber niklas worgt aka dapayk, dem momentan mehr als fleissigen produzenten, dessen nächste tracks bereits zur veröffentlichung auf fenou, musik krause und karloff bereit stehen.
niklas arbeitet seit anfang der neunziger an eigenen produktionen und ist nach verschiedenen abstechern als drum & bass - liveact seit 2000 als dapayk unterwegs.
waren seine produktionen anfangs mehr dem techno gewidmet, gewann er im laufe der arbeit für sein anderes projekt "dapayk & padberg" immer mehr seine vielseitigkeit der anfangsjahre zurück. seine frickeliger sound aus minimal – experimental, electronica und techhouse hat mehr als ein scharfes auge auf die tanzfläche. der zweite gast aus dem hause mo's ferry ist marcel knopf, der zusammen mit strom.- veranstalter lars jebe für die unterhaltung vom plattenteller sorgen wird. auf dem zweiten flur begrüsst die residentcrew, vertreten durch sven wegner und eines seiner extrem unterhaltsamen dj-sets den wiener veranstalter und plattendreher smacs, der seit vielen jahren im dortigen nachtleben aktiv und in clubs wie dem roxy oder dem flex zuhause ist.

24.00 uhr

http://www.strom-techno.de
http://www.waagenbau.com
http://www.tranceanimation.de
http://www.kuenstleramt.de
http://www.mosferry.de
http://www.club7.cc

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

weita im Text, das European Media Arts Festival hat auch schon begonnen in Osnabrück, see:

http://www.emaf.de/

und für alle mitlesenden Bärliners hier die aktuelle Plakü:

plattenküche recordkitchen
im

klub der republik
pappelallee 81 berlin-city

cooking hot breaks.... for your listening-pleasure ...

... teil 169 am Samstag den 13. Mai 2006 ...wöchentlich ...immer frei rein
...part 168 on saturday, the 13th of may 2006 ...weekly .....always free entrance

--------------------------------------------------------------------------------
"Boogie-Mouse on Rollerskates"


What makes the recordplayer spin? Did you ever thought about that.
Recent researches found out that it is not electricity that makes your 1210 go.
During their last days in power eastgerman leaders got bored in their bunker in Straussberg and thought about this, that and all the rest. While they just discovered that bananas are not onyl usefull for porn and party the electricity broke, everything run off but not the 1210 they got from the New-York-City-division of the Communist Gangster-HipHop-Party called "Yo Lenin feat. MC Marx".
They checked the turntable and what did they find? A chinese mouse-family dancing boogie and spinning the wheel that way.


Roskow and Kay will show you the crude side of
"The Spinners from Straussberg".

 

--------------------------------------------------------------------------------

We are on virtual-air !!!

If you like to listen to our dj-sets live or any other evening at

the "Klub Der Republik / KDR", you can check it life via the internet at:
http://www.kdair.de
feed://kdair.de/audio/

--------------------------------------------------------------------------------

Powerful Links:

If you like to listen to really good tasteful future radio in the daytime via the net, please go to:

http://www.couleur3.com

Fine Alternative from Berlin vs. MySpace:


http://www.amplify-music.com


save the vinyl!
plattenküche/recordkitchen
http://www.plattenkueche.net


bar in fortschritt @ klub der republik
pappelallee 81 berlin-city

http://www.snowcrest.net/pegasusiam/excerpts.html ???

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Boris Dlugosch ist am Freutach wieder in der Bar Morphine in der Seilerstr. 16 anzutreffen,

und ebenfalls auf dem Kiez gegenüber jiehpts den Frequenzberater Carsten mit Luciano und Konrad Black:

FR 12.05.2006 ab 22.00 Uhr im Mandarin Kasino, Hamburg

FrequenzBerater präsentiert:
LUCIANO (Cadenza Rec. / Genf-Berlin)
KONRAD BLACK (Wagon Repair Rec. / Vancouver - Canada)

 

Nach dem gelungenen & schweißtreibenden Einstand der FrequenzBerater im Mandarin Kasino mit RicardoVillalobos & Roman Flügel geht es munter weiter:

Luciano & Konrad Black!

Ein weiterer großartigen chilenischer DJ & Producer, nämlich Lucien Nicolet aka Luciano wird erstmalig bei FrequenzBerater zu Gast sein.
Bekannt durch seine Releases und Remixes u.a. auch auf dem eigenen Label Cadenza Records, aber auch geehrt als hervorragender DJ!
Zur Zeit bereitet er sein zweites Album für Peacefrog Records vor. Aktuell erscheint Ende April 2006 die Compilation "Sci.Fi.Hi.Fi" (Soma Records),
zusammengestellt & gemixt von Luciano.
Eine sehr passende Beschreibung zu seinem Sound läßt sich seiner Biografie entnehmen:
"Lucianos Musik wird von einer breiten Masse wegen ihrer graziösen Melodien, der Liebe fürs Detail und den farbenfrohen Mustern,
die sich in einen fantastischen Rhythmus verwandeln, den man Zuhause oder im Club geniessen kann geschätzt.
Rhythmen kommen und gehen wie der sanfte Strom eines sprudelnden Ozeans, grosse Streicher Arrangements erstrecken sich
über ausgedehnte Flächen während kleinste Eruptionen von Sounds unter den eben strukturierten Grooves hervorschiessen."

Getreu dem Motto "Nimm 2" freuen wir außerdem auf Todd Shillington aka Konrad Black aus Vancouver !
Der Kanadier machte in letzter Zeit durch tolle Releases wie "Draconia" & "Medusa Smile" auf dem Label "Wagon Repair Records", welches er mit Mathew Johnson zusammen betreibt, auf sich aufmerksam. Insbesondere der Clubhit "Medusa Smile" findet sich auf diversen Compilations wieder, so z.b. auch auf der "Green & Blue" (cocoon) und Sven Väth's "Sound Of The Sixt Season ". Konrad hat zuletzt u.a. auch vielbeachtete Remixe z.b. für Crosstownrebels oder Get Physical Rec. angefertigt und seine Tracks tauchen regelmäßig in den Sets von Villalobos, Steve Bug, Richie Hawtin oder Tiga auf...

Der FrequenzBerater & Gastgeber Carsten Stäcker und ist natürlich mit von der "Party"!
Gerade erschienen ist eine 12" auf Anthony Rother's Label DATAPUNK:
"Aus einer eher zufälligen gemeinsamen Jam-Session der beiden Datapunk-Protagonisten Anthony Rother und Gregor Tresher mit dem Londoner DJ und Tortured-Labelchef Billy Nasty, dem Hamburger Frequenzberater-DJ Carsten Stäcker und dem Frankfurter DJ und Produzent Peter Schumann (Schrittmacher, Traumschallplatten) entstand ein Track, der nicht ohne Grund "Klartext" heißt. Knapp sieben Minuten schichtet sich "Klartext" zwischen Sägezahn-Disco, wirbelnden Snares und weißem Rauschen zu einem wahren Manifest des Datapunk-Sounds zusammen, modernisierter und kraftvoller Jetztzeit-Elektro im energetischen Imperativ, der im wahrsten Sinne des Wortes "rockt". >>>Info by datapunk

Außerdem freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Xenia Beliayeva. Sie hat mittlerweile einige erfolgreiche Platten u.a. in Zusammenarbeit
mit Oliver Huntemann veröffentlicht und wird mit Resident Maurizio Schmitz auf dem 2ten Floor auflegen.

Location: Mandarin Kasino (Reeperbahn 01 / Hamburg)
Beginn: 22.00 Uhr-open end
Specials: bis 24.00 Uhr Entritt 10 Euro, danach 15 Euro
www.frequenzberater.de www.mandarin-kasino.de

Im Anschluss empfehlen wir euch ab ca. 7.00 Uhr morgens die Afterhour des 1.FSC mit Maurizio Schmitz und ? im Kurhotel (Große Freiheit 36 / St. Pauli)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

daneben in der China Lounge is dann auch noch ein Event der Kölner Agentur Megacult, da werd ich dann auch mal reinschauen, wenn mein Doktor es mir erlaubt...

Apropos, ich werde in der kommenden Woche nochmal für zwei Tage abwesend sein, aber die Infos werden dennoch kommen, denn unseren eigenen Server kann dann auch Marc bedienen während ich mich im UKE amüsiere, es kann allerdings sein, dass die KM erst am Freitach kommt, das nur mal zur Info.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

des weiteren erfahren wir von mrks, dass dieses WE die fabulöse boy group im Pudel zu sehn sein wird:

sweethearts!

you are in hamburg this weekend?
we re celebrating this:

LOVE IS A FREAQUENCY - release yourself weekend @ gods favorite place, the golden pudl club:
friday 12:
the boy group live + djs dj maxximus, superdefekt, mr mrks saturday 13:
the boy group live + djs rueftata110, mr mrks sunday 14:
viktor marek live, kandisquer live, anti doma live + mfoc djs

why you should see two boygroup shows in a row?
because it s always different!
and always fun!

party against irony.
sensitive nonsense live!


--
not a label: http://www.enduro-plus.net
design stinks: http://www.errorerror.net beats don t: http://www.theboygroup.biz
sisters: http://www.staatsakt.de

2006:
the boy group "love is freaqenzy" album and more - feb to may.

fear eats soul. never be scared!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Dann wäre da sicherlich noch der KulturKosmos bemerkenswert, so langsam kommen die Jungs und Mädels auch wieder in Fahrt, die Fusion ist ja nich mehr weit wech, am Samstag steigt dort der Sommer auf Takt der U-Site und Fortschritt 3000:

 

http://www.fortschritt3000.de/
http://www.kulturkosmos.de

und im Hafenklang is wohl auch wat mit Paloma und dem Raverobervater heißt es....


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie

sa.13.05.06 - treasure isle @ waagenbau

main floor – dancehall reggae:

kanga roots soundsystem // hamburg
supersonic sound // berlin
million stylez // stockholm

second floor:

reef // assoto sounds / hamburg

jeden monat holt die "we are mafia"-crew zu treasure isle dancehall top-a-top dancehall-acts aus der ganzen welt ins waagenbau. auch diesmal bleiben sich die jungs treu und präsentieren der zur zeit wohl vielversprechendsten newcomer europas: million stylez aus schweden.

million stylez feiert zur zeit große erfolge mit seiner aktuellen single "miss fatty", die nicht nur bei soundquake, dem größten reggae-distributor deutschlands, seit wochen auf platz eins der verkaufscharts steht. der 24jährige sänger nahm letztes jahr auf jamaika am alljährlichen talentwettbewerb "red stripe big break" teil und belegte den vierten platz. so wurden auch einige jamaikanische produzenten auf ihn aufmerksam, und diverse single-veröffentlichungen folgten. im sommer steht nun sein debut-album "from a far" ins haus, und viele experten munkeln schon, er werde damit nach gentleman zum nächsten großen dancehall-star aus europa werden. damit das niemand verpasst, geht er nun also auf große promotour und kommt dabei natürlich auch ins waagenbau.
zum ersten mal zugast bei treasure isle ist auch das berliner supersonic sound. seit der schließung des echochambers hat sich die crew um selecta panza in hamburg rar gemacht und wurde von vielen fans schon schmerzlich vermisst. die jungs von "we are mafia" haben den bedarf erkannt, und so präsentieren sie auf dem main floor des waagenbaus neben dem hamburger kanga roots soundsystem berlins number one soundsystem supersonic.

auf dem zweiten floor gibt sich diesmal ein waagenbau-kollege der mafia-jungs die ehre: reef von assoto sounds wird eine kostprobe der assoto-typischen "soulfulfunkybeats" geben.


door: 23:00 h, adm: 8 euro

_______________
auch am samstag:

kick off @ city nord

sa.13 mai 06

city –nord –
mexicoring 5-17 - ebene +14
22297 hamburg


22.00 h - martin moritz (my private tokyo/pudel)
22.30 h – 23.00 h – live –stuuabaard bakkaard -nl
23.00 h – 01.00 h- martin moritz (my private tokyo/pudel)
01.00 h - 03.00 h – play ( diynamic | hamburg )
03.00 h – 05.00 h - cranque (einmusik / modus operandi)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und @ Planeten&Blumen giepts prosumer:

........................................................................

The craze about the music got me, got me so insane.
I can feel the rhythm pumping, through my body and through my veins...

........................................................................
A L L E S N E U M A C H T D E R M A I

N E U E I N S : Freitag ist jetzt Samstag - woohooo!
N E U Z W E I : Wir haben jetzt einen Blog - schreiben, lesen, lachen!
N E U D R E I : Immer frische Livesets auf der Website - endfancy!
........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
A U S S T E L L U N G N O . 3 :

M I C H A E L C O N R A D S -
S P A C E F O R R E N T .

........................................................................

S A M S T A G , 1 3 . 0 5 . 2 0 0 6 , 2 3 : 0 0

L I V E & D J : P R O S U M E R
(P L A Y H O U S E - M O B I L E E - P A N O R A M A B A R )

D J s :
S T A N L E Y I P K I S S
( D I A L - P A R F Ü M - D I S K O F Ü R D E N H E R R N )
A N T O N S I L B E R
( P L A N E T E N & B L U M E N )

........................................................................

P R O S U M E R ist hoffnungslos verliebt.
In Jack.
Und er ist primär inspiriert von der lasziven Ästhetik einer Zeit,
in der schwitzende Drum Machines, Stottervocals und einsilbige Botschaften ausreichten,
um alles auf den Punkt zu bringen.
Ob in seinen DJ-Sets, seinen Live-Performances oder in seinen Produktionen,
es geht um jackin' house music all night long,
bei der die Frage "Can you feel it?" mit einem klaren J A beantwortet werden kann.

P R O S U M E R legt regelmässig in der Berliner Panoramabar auf
und veröffentlichte Platten auf Swayzaks 240 Volts Label und auf Playhouse.
Zudem leiht er seine Stimme anderen Produzenten,
z.B. Murat Tepeli für die "On a Ride"-ep. Liebe und Sex für den Dancefloor.

........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
WWW.PLANETENUNDBLUMEN.DE
WWW.PLANETENUNDBLUMEN.DE/BLOG
C R E A T E Y O U R O W N D I S C O !

........................................................................

auweia, nu ma noch wat KultUr in Dresden:

17. ORNÖ - HÖCHHAUS
im ehem. VERKEHRSHOCHHAUS am Albertplatz Dresden-Neustadt

Nach dem erfolgreichem Festival ORNÖ letztes Jahr in Berlin findet das Festival in diesem Jahr wieder in Dresden statt.
Erstmals geht das Festival über mehr als eine Woche, genau vom 26. Mai bis zum 4. Juni 2006.

Das diesjährige ORNÖ ist mit Festivalort in dem ehem. Verkehrshochhaus am Albertplatz in Größendimensionen vorgestoßen, die so vorher noch nicht erreicht wurden - ein ganzes Hochhaus für die Kunst! Mehr als 100 Künstler wirken mit. Dabei sind wirkliche ORNÖ-typische Kontraste wie ein Streichertrio, ein Brüllchor, allein drei Modenschauen und eine Opernperformance (Benoite Schpielberg aus Paris) zu erleben. Der Brüllchor der Weis-Kunstbewegung aus Berlin gastiert erstmalig in Dresden und wird unter anderem ein Schlaflief mit Texten von Erst Jandl - natürlich - brüllen. Aber auch die hohen, klaren Stimmen des Universitätschores der TU Dresden werden ihre mehrstimmigen Madrigale zur Aufführung bringen.
Die in diesem Jahr zum zweiten Mal zur Dresdnerin des Jahres gewählte Annamateur plus Gitarrenbegleitung ist in sich schon Kontrast genug. Jazzröhre und Opernstimme, Witz und spontane Schlagfertigkeit haben ihr mittlerweile Kultcharakter beschert.

Das ORNÖ initiiert oder produziert seit Jahren neue Stücke oder neue Ausstellungswerke. Allein zwei Uraufführungen werden beim ORNÖ in diesem Jahr zu erleben sein. Für das Festival produziert und erstmal beim ORNÖ aufgeführt werden ein völlig neues Stück der anerkannt ungewöhlichen Theatertruppe StattTheater FASSUNGSLOS. Sie präsentieren uns 'Schlechte Laune - vom tiefen Verständnis des Universums' - Idiotengeschichten nach Jo Fabian.
Die weitere Uraufführung kommt von der Vorleser.net aus Leipzig. Robby Langer und SpezialGast werden ein Live-Hörbuch zur Aufführung bringen - natürlich in völliger Dunkelheit.

Ausstellungen von Bildenden Künstler gab es ja schon immer beim ORNÖ, aber noch nie in diesen Dimensionen. 12 grundunterschiedliche Künstler zeigen ihre Werke im 1929 gebauten Hochhaus, dem vermutlich ersten Stahlskelettbau dieser Art in Deutschland. Das Ausstellungsprojekt im Rahmen des Festival ORNÖ heißt '7 Ebenen'; und das ist im übertragenen wie auch im physischen Sinne gemeint. Ein Hochhaus für die Kunst - nur wenige Ausstellungen aktueller Kunst haben diese Dimensionen in Dresden erreicht. Dabei sind eine Reihe der Werke eigens für diesen Ort und für das Festival ORNÖ geschaffen worden. Zu nennen wäre die Umwandlung mehrerer Räume in eine Zuckerwattehöhle durch die Künstlerin Monika Sztranyay. Naschen ist ausdrücklich erlaubt - allerdings nur von Kindern. Aber auch der 'scheiter! Haufen' oder das Zigarette rauchende Bild 'rauchen erlaubt' vom Begründer der burn art, Victor Hochnebel, wird sicher viele Besucher faszinieren. Neorealistische Malerei von Peggy Berger, eine Max Uhlig Schülerin, oder die Schrottskulpturen von Dorothee Haller werden zu spannenden Ausstellungen aufgebaut. ORNÖ möchte den unmittelbaren Kontakt von Künstlern und Besuchern fördern. Deshalb sind alle Künstler sind zum jeweiligen 'Künstlertag' in ihren eigenen Ausstellungen anwesend und stehen zum individuellen Gespräch zur Verfügung. Die jeweligen Terminen zu den einzelnen Künstlern kann man am besten von der Homepage http://www.ORNOE.de erfahren.

All das leistet das Festival aus den Eigeneinnahmen, die aufgrund des zahlreichen Zuspruchs und vor allem der zahlreichen Besucher aus den Eintrittseinnahmen generiert werden. Aber auch das kann bekanntermaßen nicht ausreichen und deshalb kann man mit Fug und Recht behaupten, daß ohne die aktive Unterstützung unserer Sponsoren wie Hugendubel, der AOK, Lichtenauer Mineralquellen und nicht zuletzt Radeberger eine Durchführung des Festivals in dieser Qualiät wohl kaum möglich wäre. Vielen Dank also an dieser Stelle von Seiten des Festivals und seiner Besucher bei unseren Sponsoring-Partnern.

Kunst und Wohlfühlen gehört beim Festival ORNÖ zusammen. Es wird also auch in diesem Jahr, diesmal sogar eine ganze Etage, eine Lounge Etage mit mehr als 200 Liegestühlen, Bars und auch wieder die Ö-Party mit DJ Bongo und DJ Curtis geben. Übrigens aufgrund des zu erwartetene Ansturms auf das Hochhaus erstmals in Dresden an zwei Nächten (den 2. und 3. Juni und zusätzlich zur Vernissage am 26. Mai) geben.

Umfangreiche Detailinformationen und Kartenreservierung sind mit entsprechenden Fotos unter http://www.ornoe.de zu finden.



17. ORNÖ - HÖCHHAUS

WO:
im ersten und mit nahezu 100 Jahren ältesten Hochhaus Dresdens, dem ehem. Verkehrshochhaus
zentral gelegen am Albertplatz in der Dresdner Neustadt
ein Hochhaus für die Kunst


WANN:

vom 26. Mai - 04.Juni 2006
und damit erstmals über eine Woche

am 26. Mai 20:26 Uhr Vernissage des Ausstellungsprojektes '7 Ebenen' mit allen ausstellenden Künstlern und anschließender Ö-Party mit DJ Curtis

Finissage wird am 4. Juni Beginn 20:04 Uhr stattfinden

Öffnungszeiten der Ausstellungen jeden Tag vom 27.Mai - 1.Juni 14:00 - 22:00

Künstlertage: am jeweiligen Künstlertag sind die Künstler in ihren Ausstellungen anwesend und stehen zum Gespräch zur Verfügung
die Künstlertage sind am:
27.5. ab 17:00 Uhr: Annette Paul und Marc Floßmann
28.5. ab 17:00 Uhr: Künstlergruppe movings und Rosa Borelli(+Tänzerin)
29.5. ab 17:00 Uhr: Peggy Berger
30.5. ab 17:00 Uhr: Monika Sztranyay
31.5. ab 17:00 Uhr: Dorothee Haller
01.6. ab 17:00 Uhr: Kay Pyta, Mija Kirsch, Victor Hochnebel

am 2. Juni und am 3. Juni sind erstmalig beim diesjährigen Festival zwei volle Abende mit Live-Kunstformen
Einlaß ist jeweils 21:02 Uhr: Beginn 15 min später (Komplettes Programm siehe unten)

Ö-Party am 02. Juni mit DJ Bongo, Einlaß ab 23:03 Uhr
Ö-Party am 03. Juni mit DJ Curtis und Bongo (Percussion), Einlaß ab 23:03 Uhr





WAS:

Ausstellungsprojekt 7EBENEN (vom 26.Mai - 4.Juni):
-zur Vernissage am 26. Mai sind alle Künstler anwesend, danach Party mit DJ Curtis
-Finissage am 4. Juni
-an den Künstlertagen sind die Künstler persönlich in Ihren Ausstellungen zum Gespräch ab 17 Uhr anwesend, die Künstlertage stehen unter dem Künstlernamen

Monika Sztranyay (Dresden/Budapest)
-schafft eine raumfüllende, begehbare Installation aus Zuckerwatte
-Naschen für Kinden ist ausdrücklich erlaubt
Künstlertag: 30.5.

Dorothee Haller (Dresden)
-Skulpturen aus Schrotte
-Gesamtrauminstallation mit Sand, Licht, Schrott
Künstlertag: 31.5.

Annette Paul
-eigens produzierte Installationen mit Blattgold und Schokolade
-Mitglied der Künstlergruppe 'Basis und Igel'
Künstlertag: 27.5.

Victor Hochnebel (Berlin)
-burn art / Brandkunst
-gilt als der Begründer der burn art
-zeigt: ein rauchendes Bild, einen scheiter! Haufen und Glimmstengel
Künstlertag: 1.6.

Marc Floßmann
-gestaltet einen ganzen Raum mit seinen Grafiken
-Mitglied der Künstlergruppe 'Basis und Igel'
Künstlertag: 27.5.

Künstlergruppe 'movings'
Robert Reinhold, André Deloar und Jenny Jey
-Bauhauskünstler aus Dessau
-eigens für ORNÖ und den Ort geschaffenen halbtransparente Malerer für die Schaufenster des Hochhauses
-spannende Perspektiven von Innen UND von Außen, weil sich die Malerei mit den jeweiligen Hintergrund durch die Schaufenster zu einem Gesamtbild verbindet
-zusätzlich wird ein Film in das halbtransparente Bild eingespielt und so zu einem kombinierten bewegten Bild
Künstlertag: 28.5.

Mari Emily Bohley (Dresden/Halle)
-eigens geschaffene Kalligraphie auf langen Bändern
-der Raum selbst, die Wände werden mit kallipraphischen Mitteln gestaltet
Künstlertag: 31.5.

Peggy Berger (Dresden)
-neorealistische Malerei
-eine Max Uhlig Schülerin
Künstlertag: 29.5.

Anke Ewers (Dresden)
-abstrakte Malerei
Künstlertag: 29.5.

Kay Pyta (Dresden)
Künstlertag: 1.6.
-die neue Ausstellung
-Fotoausstellung 'ROSENROT'
-www.Pyta.net

Mija Kirsch (Dresden)
Künstlertag: 1.6.
-Makrofotografie von Blüten
-www.makrovision.de

Rosa Borelli (Kassel/Dresden)
-abstrakte Malerei
-7 Planeten
Künstlertag: 28.5. (Tanzperformance von Sahra Ziegler)

Live ÖhrchesterFreitag (2.Juni):

ANNAMATEUR
-eigentlich unbeschreibliche Mischung aus Jazz, Chanson und Witz
-Pressezitat: "Improvisation, Witz und Schlagfertigkeit sind bei ihr aufs Glücklichste vereint und doch nicht der Grund für den anstehenden Weltruhm. Es ist ihre Stimme, dieses Wahnsinnsding." (Sax 07 / 2004)

VORLESER.net
-produzieren eigens für ORNÖ ein Live-Hörbuch
- PREMIERE !!!
-in einem völlig verdunkeltem Raum wird der Hörbesucher mit Stimmen, Live-Geräuschemachern seiner eigenen Fantasie ausgeliefert sein
-entspannt zu geniesen in Liegestühlen
-mit Robby Langer & SpezialGast
-aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage und des begrenzten Platzangebotes wird das drei Mal an diesem Abend zu jeder vollen Stunde aufgeführt werden

UNIVERSITÄTSCHOR der TU Dresden
-fast 20 junge Frauen und Männer tragen Madrigale vor
-diese sehr alte Form des Chorgesanges fordert den Chor aufgrund seiner Mehrstimmigkeit
-unter künstlerischer Leitung von Maja Sequeira
Maja Sequeira, in Dresden geboren, studierte an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden Chordirigieren bei Hans-Dieter Pflüger und Matthias Geissler, Orchesterdirigieren bei Siegfried Kurz und Gesang bei Jürgen Hartfiel und Karin Mitzscherling.

LAMINTRIO
Thomas Rechenberg - Cello (Berlin) Katharina Haffner - Violine (Dresden), Milan Lìkar - Viola (Karlsbad/Tschechien)
-Streichertrio
-Soli der einzelnen Musiker aus Bach Suiten und Sonaten
-als Hauptwerk der Aufführungen die Komposition von Ernst von Dohnányi 'Serenade Opus 10'
-Neue Musik aus dem 20. Jh. mit Bezügen zu Alter Musik


Ö-Party
Eintritt ab 23:01 Uhr
Party by DJ Bongo



Live Sönnabend (3. Juni):

Der BRÜLLCHOR der Weiss Kunstbewegung (Berlin)
-brüllt Texte und Lieder von Jandl, Schwitters, sowie eigene Texte
-z.B. die Ursonate von Schwitters, ein Schlaflied von Jandl
-unter Leitung von Stefan Streich und Stephanie Hecht
-erstmals in Dresden

Benoîte Schpilberg (Paris)
-Sopranistin
-Opernperformance: Opernarien und barocke Lieder während die Besucher mit einem langen Faden eingewickelt werden

Walk of Islam (Berlin)
-eine Schau moderner, islamische Mode
In der spektakulären Fashion-Zone des 'Walk of Islam' werden die neuesten islamischen Modetrends für Alltags - und Brautmode präsentiert. Diese einzigartige Show in Berlin ist speziell an Designer, Medien und das Fashion- und Lifestylepublikum gerichtet. Absoluter Höhepunkt und Sensation wird die exklusive Brautmodenschau von "Les marries du CEN" sein.
-ein Ereignis des Modeveranstalters Firat Demir
-Kleidungsvorschriften des Islam und Mode verbunden

StattTheater FASSUNGSLOS (Dresden)
-präsentiert: "Schlechte Laune - Vom tiefen Verständnis des Universums" PREMIERE!!!
-das Stück wurde von dem anerkannt ungewöhnlichen StattTheater FASSUNGSLOS eigens für ORNÖ erarbeitet und kommt erstmals zur Aufführung
-das Stück handelt vom - Vom tiefen Verständnis des Universums - Idiotengeschichten nach Jo Fabian

Charlene Design (Dresden)
-Modenschau der Modelabels 'Charlene' der Designerin Charlott Krommer
-ungewöhnliche Stoffkombinationen, vergessene Stilmittel im offensichtlichen Kontrast zu den üblichen Innovationen
-choreographierte Schau
-Hairstyling: Coiffeur Suchomel Bohm

Didjèmboohra (Berlin/Weimar)
Urlaute in innerer Ruhe und äußerer Bewegung, von der wilden Straße bis zum
dunklen Fluss.
-Didgeridoo und das Percussioninstrument Djembe: Fabian Wilde, Balthasar Wülner
-Feuertänzerinnen: Lilli Keller und Kjata Sergiles
-Didgeridoo: Stephan Jacobi (Berlin)

Calesco (Dresden)
-Modenschau
-wunderschöne weiße romantische Kleider und hauteng in Lack
-mit eigenen Designerladen in Dresden, Obergraben 11

Farbwesen (Dresden)
-Body Painting in einem ehem. Kassenhäuschen im Hochhaus
-zwei Künstlerinnen bemalen zwei Models

Jean Pierrot (Paris/Dresden)
-heißt nicht nur Pierrot sondern ist auch der Mime Pierrot
-tritt schon im Eingangsbereich auf als Pantomime und Rezitator seiner eigenen Lyrik
-hat bereits einen eigenen Lyrikband veröffentlicht, der auch beim ORNÖ erworben werden kann

Daniel Fink (Dresden)
-die fast 2m große 'Empfangsdame' wird mit einem ungewöhnlichen Kleid von dem Createur ausgestattet
-eigenes Atelier 'Kreation' in der Dresdner Neustadt, Sebnitzer Str.


Ö-Party
Eintritt ab 23:01 Uhr
Party by DJ Curtis und Bongo (Percussion)

Eintritt:
14 Euro pro Tag (Studenten 12 Euro) bei Bestellung über das Internet unter www.ornoe.de dort auf Kartenreservierung klicken
14,99 Euro an der Abendkasse (Studenten 12,99 Euro) und ...
...bei Erscheinen in Abendgarderobe ODER besonderer Garderobe und Reservierung unter www.ornoe.de : nur 14,- Euro (Studenten 1 Euro)
3,- Euro Vernissage und Finissage und Ausstellungstage

25 Euro für alle Tage (Studenten 20 Euro)

Ö-Party 6,- Euro (ab 23:01 Uhr)



EXTRAS:
bei Erscheinen in Abendgarderobe und Reservierung der Karten auf www.ornoe.de nur 14 Euro statt 14,99 Euro (na das is doch mal ein echter Rabatt ! Anm. des Moderators;-)
am 2. + 3. Juni danach Ö-Party open end
eine ganze Lounge Etage mit über 200 Liegestühlen
Innenhof Open Air
4 große Bars
Cocktails und exotische Küche

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und tank.tv ladt nach Zürich:


International Portfolio Review
Zürich, Switzerland

11. - 12. May 2006
www.showcase-international.com
www.tank.tv

Showcase in a showcase.
tank.tv will present a few artists from its ever expanding showreel.

Showcase will provide Zurich with an overview of promising photography from throughout Europe by welcoming photographers currently determining the zeitgeist, young talents, hot photographers, and optical magicians of international fame. The event sees itself as an exhibition of contemporary photography in aesthetical and technical fulfilment.
Invited are 26 of the most significant and influential photographers' agents from Switzerland and abroad to attend, together with 20 - 30 selected individual photographers who will also be presenting their portfolios.

May 11th, 2006 for individual photographers in Bally Capitol, Bahnhofstrasse 66 and on
May 12th for agents in Kaufleuten, Pelikanplatz in 8001 Zurich, Switzerland.

http://www.tank.tv

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

so, nu is aba fast genuch, da wäre dann wohl noch der schon erwähnte Frühclub am Sonntach im Kurhotel, diesmal wieder mit Maurizio Schmitz beim 1.FSC. AM Sonttach abend dann giepts noch Feuerlöscher-TV von Skrollan Alwert auf Leinwand:

Polit - Quartier - Kunst - Film - Underground

im ELDORADO

Wohlwillstr. 50

Sonntag, 14. Mai 20.30 h

EMPFEHLUNG IN EIGENER SACHE
FEUERLOESCHER TV skrollan alwert edition die 2.
30 Minuten Hamburger Aktualitäten
(Mai-Ausgabe)

Mit Musik von das Lotron, Zerstörer, Don Mudra
3D & Soundmaster: Marq Lativ
Redaktion, Kamera, Schnitt: Skrollan Alwert

wird diesen Sonntag am 14. Mai
im Eldorado
Wohlwillstrasse 50
auf St.Pauli

gezeigt auf Leinwand

start 20:30
ende 21:00

special guest
Simona Caranicha mit ihrem Abschlussfilm (Musikclip)
(Armgartstrasse)

einmal im Leben pünktlich…
Feuerloescher TV für alle die keinen Fernseher haben

thanx eldorado crew!!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Dat muss aber nun mal langen Mädels, KleinClaussi muss auch mal poofen...

Allen eine wundervolle Zeit wünscht


h©1©c14u5

P.S.: Auch gern gesehn sind nette Rückmails mit Kommentaren zur neuen KM, ich hab ja keine Ahnung obs so gefällt, also bei Kommtaren bitte diese an: cc(at)kult-lab.de Thx.

P.P.S.: Gunti Schmidt und Lisa Politt haben ein wurderschönes neues Programm (Weder noch) mit Liedern von Georg Kreisler, das läuft noch bis Anfang Juni im Polittbüro, Programm unter: http://www.polittbuero.de/spielplan.html#aktuell Tschüssikowsky !