KULTMAIL 133 - Sei frei dabei !
72 - Zwei der Schwerter - Frieden
In peace fly high !

 

Buon giorno ragazzi e ragazze, buonas díaz chicas y chicos !

anläßlich des Vaddertags steht ein verlängertes WE ins Haus, daher auch schon heute die KM, denn ich bin am Fr. nicht in Town. Zu diesem Anlass kam ein netter kleiner Song über gut sitzende Slipeinlagen von Vader Abraham, gesendet von Jenny & Jenny:

http://www.Holoclaus.de/gfx/Wenn die Slipeinlage nur gut sitzt.mp3

Dann leg ich gleich mal los, heut nacht steigt bei Wulfgäng im Klanghaus die nächste SKYFLY, diesmal wieder mit einem Staraufgebot an Plattendrehern:

Mittwoch Abend ab 22 h - Donnerstag 14 h

SKYFLY

* Benjamin Eisenbeiß

* resident King Don B

* Sven Dohse

* Gianni Vitiello

danach Shuttle-Bus ab Do. 14 h zur Gruenanlage

im
klanghaus alltona Leverkusenstr. 25
S-Bahn Diebsteich (Schuetzenstr./Amalia-Rodrigues-Weg)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Im Waagenbau zieht das Kanzleramt ein:

Mittwoch 24.05.2006_Waagenbau_Kanzleramt by Weald


Line Up:

Main: - Heiko Laux (kanzleramt / berlin)

- Luke (tresor / sender berlin)

Lounge: - Christian Weber (wordandsound)

- Philip Wolgast (kompass)

- Julius Steinhoff (smallville)

- René Dachner (weald)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

Und im Ü&G laufen gleich zwei Events:

Sehr geehrte Empfänger.

Wir haben wieder stundenlang nachgedacht, unsere Schädel gegen Stahlbeton geknallt und kiloweise Klebstoff inhaliert um eine unterhaltsame, kluge und wahnsinnig witzige Einleitung für diesen Newsletter zu finden – und wie immer ist uns nichts, aber auch gar nichts eingefallen.

Dann haben wir gedacht: „Geben wir den guten Gästen eine Botschaft auf den Weg. Erzählen wir Ihnen was!“ Kurz darauf wurde uns dann klar, dass wir doch nur Teil unserer Generation sind, und wenn unsere Generation eine Eigenschaft hat, dann die, dass sie nichts, aber auch gar nichts zu sagen hat.

Darauf bekamen wir schlechte Laune. Wir haben dann einen Tee getrunken und zärtlich über unsere neuen Podeste im hinteren Bereich des Ballsaals gestrichen. Und dann! Dann zuckte kurz unser Hirn. (Ja, wir teilen uns eins.) Sollen sich doch die guten Gäste mal eine „unterhaltsame, kluge und wahnsinnig witzige Einleitung für diesen Newsletter“ ausdenken! Und mögen Sie uns diese Einleitung bis Morgen Mittag schicken! Die besten Vorschläge belohnen wir mit je zwei Tickets für die Konzerte The Whitest Boy Alive, Epo-555 oder Nils Koppruch & Sarah Hepburn – kann man sich aussuchen. Und wenn uns wieder mal nichts einfällt, werden wir einfach eine der eingesandten Newsletter-Einleitungen benutzen.

Vorschläge bitte an: info@uebelundgefaehrlich.com

Danke.

Mittwoch, 21 Uhr, 12,-
THE WHITEST BOY ALIVE & FESTLAND

Erlend Oye, der Lange mit der großen Brille, hat ne neue Band. Jene spielt hier nun erstmals in unserer ex-liberalen Hafenstadt, was ein Grund zur Freude ist, wie erste Hörproben zeigen. Gut abgehangene Popmusik mit zackigem Unterbau und Glitzerlack. Festland aus Essen hingegen mögen klassische Musik. Ihr Pop-Entwurf schwebt.
www.whitestboyalive.com

und danach steigt dort die Lovetunes:

Mittwoch, 23:30, 8,-
LOVETUNES 1ps-serie mit: ATA (Playhouse) & DJ PLAY (Diynamic) Sie können auch kleiner und feiner: Nach dem Monster-Rave im April nun die Konzentration auf zwei Künstler der perfekt ausgezirkelten Tanzbeats.
www.lovetunes.de

Liebe Musikfreunde,

Morgen am Mittwoch den 24.05. starten wir die lovetunes 1-ps-Serie!!!

Kapitän ATA (b-pitch) tauft das Schiff.

Davor, danach: DJ PLAY

BEGINN: 23:30 (verlegt von 23:00)
ORT: UEBEL & GEFÄHRLICH, Feldstr. 66, 20357 Hamburg
Eintritt: 8 E

Besucht uns auf www.lovetunes.de und hinterlegt gerne Wünsche&Anregungen im Gästebuch.

Wir freuen uns auf Euch und die Euren.

Eure

Lovecrew

ps: Alle Teilnehmer der lovetunes 1ps-Serie erhalten ermäßigten Eintritt bei der anschließenden früh:schicht im Kukuun.
Mehr Infos unter www.electronic-beatz.net !


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Electronic Beatz Crew lädt ins Kukuun:

Es ist wieder soweit,

wir konnten unsere Boardparty auf Mittwoch, 24.05.2006 ab 20 Uhr ins wunderschöne Kukuun (Spielbudenplatz 22, Hamburg) legen und hoffen jetzt auf vielseitige Unterstützung aller, die uns über die Jahre begleitet und dafür die monatlichen Euronen für diverse Stadtmagazine gespart haben. Jetzt wollen wir uns alle mal wieder in real life beschnuppern, Nicks aufdecken und durch die Hütte steppen!

Los gehts um 20 Uhr mit Chillen und Grillen auf der Dachterasse - Anmeldung bitte über boardparty@electronic-beatz.net !

Lineup:
- Pervert Cycles (DruckkammerMusik / Electronic Beatz Booking)
- Molten (Groove Experience)
- Feldfunker (DruckkammerMusik / Cell-Funk)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

danach geht's gleich weita, der Mo legt im Kukuun auf, seht selbst:

 

Hi Freakz …

Wer noch nix geplant hat für den Vatertag … der Mo legt am Donnerstagmorgen von 10-12 Uhr im Kukuun
am Spielbudenplatz bei der früh:schicht, zusammen mit Baphomet (6-8Uhr) und Alex Wegner (8-10Uhr) auf.
Wer also schon vor der Grünanlage Beatz braucht um sich warm zu raven ist bei uns richtig aufgehoben ;-)

(Besucher mit Stempel der Lovetunes oder Electronic Beatz Board Party bekommen ermäßigten Eintritt bei der früh:schicht)

24.05.2006 Electronic Beatz Board Party @ Kukuun ab 23 Uhr

weitere Info´s unter: http://www.board.electronic-beatz.net/modules/newbb_plus/viewtopic.php?topic_id=4218&forum=1

25.05.2006 früh:schicht @ Kukuun ab 6 Uhr

weitere Info´s unter: http://www.board.electronic-beatz.net/modules/newbb_plus/viewtopic.php?topic_id=4265&forum=1

25.05.2006 Grünanlage ab 12 Uhr mit Mathias Schaffhäuser & Oliver Koletzki für UMME also alle hin da!!!

weitere Info´s unter: http://www.gruenanlage.net

der Mo – Wer weiß was kommt!? – Mix 05/2006 ß NEW PRO“MO“SET!!!

http://www.megaupload.com/?d=ENL4T3GB

der Mo – Dates:

25.05.06 früh:schicht - Kukuun / Hamburg (ab 6 Uhr) mit Alex Wegner, Baphomet
04.06.06 Sputnik Turntable Days - Radio Set (11-12 Uhr)
10.06.06 Electronic Love Affairs - Relax / Lüneburg / ChrisM, D-Fense, u.a.
28.-30.07.06 Rotzige Beatz E.V. Open Air / Hartböhn/Soltau / Peter Grummich, Egoexpress, u.a.
05-06.08.06 Techno 4 Amnesty - Central Park+Waagenbau / Hamburg / ASCI Disco, u.a.
www.dermo.info

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und in Aachen ruft Elektro Willi !

Am 24.5., d.h. diesen MITTWOCH vorm Feiertag, holen ELEKTRO WILLI UND SEIN SOHN erneut aus zur musikalischen Blutgrätsche kurz vor der WM. Und zwar ab
22 Uhr im AOXOMOXOA/Aachen.

Im Rahmen der Supergroovers-PARTY-Serie (popstadl.de) wird es eine Live-Performance mit brandneuen Tracks sowie eine Plattenreleaseparty geben, die diesen Namen verdient hat. Vorher und Nachher wildes Tanzen mit DJ Harry-Beau, Popstadl und Kollegen. Kommt alle vorbei!

Ferner ist das Event zugleich eine kleine Abschiedsparty und der so ziemlich laszivste Examensball Aachens ...

Bis Mittwoch Abend sagt

Daniel

**************

Elektro Willi und Sohn - "TÖNE IN MEIN HAAR" EP hören und bestellen:
-> www.modul8.de/muziek/releases/rel_33.php

neue Reviews zu Willis Kapelle:
-> www.modul8.de/?content=aktuell/reviews_01.php

-> www.elektrowilli.com

--
x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann mal weiter zum Donnerstag:

 

In der Grünalage läßt es sich da wieder draußen tanzen:

Liebe Leute,

die dunkle lange Clubsaison findet nun endlich ein Ende. Jedoch nicht der Techno! ;-) Es geht wieder raus. Am

Donnerstag den 25.05.2006 (Himmelfahrt / Vaddertach) von 12.00 - 22.00 Uhr

findet die erste Grünanlage 2006 statt.
Die gebührende Location für die gebührenfreie Grünanlage ist der Öjendorfer Park am Öjendorfer See.

Soundtechnisch bieten wir euch diesmal alte Hasen und Senkrechtstarter. heisst:

Mathias Schaffhäuser (Ware)
Oliver Koletzki (Cocoon / Stil vor Talent)
Markus Carp (Paloma)
+ Special Guest

Die richtige Beschallung liefert wie immer das U-Site Soundsystem.
Für Essen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Wir freuen uns auf Euch!

P.s.: Wir tanzen bei jedem Wetter!

Wegweiser:

für Bahnfahrer:
http://www.gruenanlage.net/Bahnplan.pdf
für Autofahrer
http://www.gruenanlage.net/GRUENANLAGE-Auto.pdf

www.grünanlage.net

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

Nun zum Freutach:

Im 13. Stock erscheint Mirko mit der Force Sense..:

Opossum meets Eisfach Schallplatten
Record Release Party
26.05.2006
13.Stock
Max Brauer Allee
Start 23:00

Line Up:

Blackwall (live) - OpossuMini / EinmalEins Musik (Berlin)
Antilôpè - Opossum Rec. / Eisfach Schallplatten (Berlin)
Mirko Eysser - Eisfach Schallplatten / Force Sense (Hamburg)

Am 26.05.2006 möchten wir mit euch im 13.Stock in Hamburg die Geburt von zwei neuen Labels zelebrieren:
OpossuMini ist das neue Sublabel des mittlerweile sehr erfolgreichen Berliner Labels Opossum Recordings. Das wurde 2005 von Marcel Jochmann a.k.a. Antilôpè gegründet und der wiederum äußert sich folgendermaßen zu seinem neuen Projekt:
„OpossuMini wird mehr in die dunkleren minimalen Klangwelten führen, wie die erste Veröffentlichung mit Blackwall schon deutlich durchblicken lässt. Diese und auch einige seiner neueren Produktionen, unter anderem auch für EinmalEins Musik, wird er im 13.Stock live vorstellen.“ Eisfach Schallplatten ist ein neues Hamburger Label und für die im Juni
2006 geplante erste Veröffentlichung hat Antilôpè Jochmann höchstselbst
3 äußerst fluffige Tracks beigesteuert. Sein Produzent ist dabei übrigens kein geringerer als Alex Krüger, der eher als „Tigerskin“ oder „Dub Taylor“ bekannt sein dürfte.
Um den Start dieser beiden Projekte ausschweifend zu feiern, werden Blackwall und Antilôpè von der Spree an die Elbe reisen und von Eisfach-Gründer Mirko Eysser kräftig unterstützt werden. Mirkos aktuelle Single “Mono-Logs“ wurde am 02.05. auf Force Sense veröffentlicht und wird schon seit einiger Zeit von internationalen Top-Dj´s wie Josh Wink, James Zabiela, Timo Maas und vielen mehr gespielt. Mit Sicherheit wird sie auch am 26.05.2006 im 13.Stock zu hören sein, da heißt es dann
nämlich: Opossum meets Eisfach Schallplatten!


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Im Ü&G präsentiert Bent vom Herrn von Eden seine neue Kollektion:

Freitag, 23 Uhr, 5,- oder Anmeldung
HERR VON EDEN / SOMMERKOLLEKTION 2006
Mit: Turner, Sascha Funke & Christian S.
Dieses wird ein großes Fest. Herr von Eden stellt die neue Kollektion vor. Die Schau wird vermutlich atemberaubend und währenddessen und
hinterher: Tanzmusik vom tollen Turner, Sascha Funke und einem ominösen Christian S.
Melden Sie sich bis Donnerstagmittag auf der Internetseite des hervorragenden Hamburger Anzugmachers an, und sparen Sie ganze fünf
Euro Eintritt!
www.herrvoneden.com

sowie:

Freitag, 24 Uhr, 6,-
GEDEIH & VERDERB

Namosh, Live (Bungalow, Berlin), DJs Matt3000 und t-floyd Neuer Club für Gleichgeschlechtlichliebende, solche, die es werden wollen und alle anderen. Zum Lockerwerden: Namosh, der beweglichste Elektronik-Entertainer der Welt. Und sonst: Vollknallende Brutzelbeats und Steppvarianten.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

während der Waagenbau den Fightclub mit the Modernist zu Gast hat:

The Modernist@Fightclub

Friday 26.05.06
Waagenbau


Who
The Modernist live ( Popular I Kompakt I Köln )
Pelle Buys ( Italic I Einmusik I Hamburg )
DNS ( Fightclub I Hamburg )
Blackdata Vjs ( Hamburg )

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann ma weita zum Samstach:

Im Freihafen gibt's rotzige Beatz bei Kamikatze:

Rotzige Beatz e.V. present

Sa., 27. mai 2006
--------------------------------------------
KAMIKATZE in der freien zone.

Kombinat 100 (Fortschritt3000)
Sportbrigade Sparwasser (frankfurt/oder)
Marcus Carp (Paloma/u-site)
3DJ Dirsch (tanzallianz)
Orgazmo&Rakatze (rotzige beatz e.V.)
der-Deltarocker (terz AG)

hermann-blohm-strasse 10
20457 hamburg
FREIHAFEN
beginn 18°° aufwärmphase und grillgelager
8,- €


der spass ist gebongt!
HIER KOMMT DIE KATZE! UND JETZT KOMMST DU.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie technoider Größenwahn im Ü&G:

Samstag, 23 Uhr, 7,-
GLUTAMAT

Technoider Größenwahn mit folgenden Komplizen: Laya Lopass (Strom) vs.
Just Jonas (Glutamat), Whatyes, live (Klangsucht), Gregor Heyden (Stratagem), LAN, live (sugarcandymountain.com), Klangsucht DJ-Team (Turin), Benni M (straight-a-head.net) vs. Terribliblanc (Prollkollect), Jojo Effect & The Fatspeck, live (Pauschalpiloten), Flor Hasenberg (Klingtsogut!) vs. doppel.dex (Tanzschule Strandhaus)


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Nicht zu vergessen das Planeten & Blumen:

........................................................................

Man nimmt einen Herzluftballon und bekleistert ihn mit Pappmaché.
Der Luftballon sollte eine Stellfläche bekommen, indem man ein kleines Holzbrett oder ähnliches unter dem Luftballon befestigt und mit einkleistert, sodaß der Luftballon darauf stehen kann.
Nachdem dieser getrocknet ist, kann man mit Gold- oder Silberfarbe noch etwas draufmalen.
Danach befestigt man eine kleine Lichterkette mit Tesafilm an das stehende Herz.
Stellt man nun das Herz auf einen Tisch und steckt den Stecker in die Steckdose, ist es eine schöne Herzlampe für gemütliche Stunden für Mama und Papa.

........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
A U S S T E L L U N G N O . 3 :

M I C H A E L C O N R A D S -
S P A C E F O R R E N T .

........................................................................

S A M S T A G , 2 7 . 0 5 . 2 0 0 6 , 2 3 : 0 0

L I V E :
R E M U T E ( L A D O M A T 2 0 0 0 )

D J S :
M A R C S C H N E I D E R ( W O R D A N D S O U N D )
C H R I S T I A N W E B E R ( W O R D A N D S O U N D )

........................................................................

W H O I S R E M U T E ?

Nach etlichen Jahren des stillen und einsamen Vor-sich-hin-Experimentierens und Selbst-Findens folgt 2002 die Debüt-Platte "Hypnoconsole" auf Florian Senfters aka ZombieNation's Label "Dekathlon Records", zu welcher Münchens Techno-Aushängeschild Richard Bartz einen Remix beisteuerte.

Es folgten sogleich erste Liveauftritte in verrauchten Rave-Kellern , tobenden Clubs, sonnigen Open-Airs, sowie schwankenden Partyschiffen ( u.a. Tresor, Phonodrome,Ultraschall, MS Stubnitz , Golden Pudel Club, Electrobunker Open Air, Click,...) und auch die ersten Remixanfragen blieben nicht aus (u.a. für Forte Records des leider zu früh verstorbenen Christian Morgenstern).

Dank rastlosen Musizierens erscheinen in den folgenden Jahren diverse 12"s von Denis Karimani, überwiegend unter seinem Lieblings-AlterEgo Remute ,auf exquisiten und ausgewählten Labels wie "Areal" , "Traum/Trapez/MBF" , "Dial" oder auch "Weave" und Remixe für Künstler wie Dominik Eulberg , Solar oder DNCN...

Nach ausgiebigem Label-Erfahrungen sammeln hat er nun schließlich sein musikalisches Zuhause bei Ladomat2000 gefunden, wo er 2006 sein Debut-Album rausbringen wird.

Remutes Musik mag sich nicht gerne auf bestimmte Schubladen festnageln lassen.

Er tobt sich gerne aus und wühlt die Schubladen einmal wild durch.

Grob könnte man sie zwar schon als Techno/House/Electro einordnen, doch im nächsten Moment schütteln die wirbelnden Tracks dann diese Etikettierungen sogleich ab und suhlen sich ungeniert im Mix aus allen möglichen Einflüßen und Launen. So kann ein anfangs gradliniger Remute Minimal-House-Track plötzlich zu einer zerhackten Disco-Orgie mutieren oder ein harscher Remute Techno-Track lädt sich eben mal so robotisierte Gastsänger ein welche Trubel in der Stereo-Summe verbreiten oder ein anfänglich unterkühlt wirkender Remute Electro Track wandelt sich zu einer herzzerreissenden Hymne gegen die Traurigkeit.

Oder Oder Oder... hauptsache viel Bewegung und morphende Elemente mit Emotionen.

Der gemeinsame Nenner seiner Musik ist wohl der Drang zum detaillierten Geschichten erzählen.

Geschichten mit Hauptfiguren, Nebenfiguren, vielen Statisten ( ab und zu auch mal richtige Massen-Schlacht-Szenen!) und herzhafter Ausstattung.

Selbstverständlich vielfältige Geschichten, denn gute und ausfüllende Unterhaltung dürstet nach Abwechslung und nicht nur nach dem wiederholten Runterleiern "oller Kammellen".

........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
WWW.PLANETENUNDBLUMEN.DE
C R E A T E Y O U R O W N D I S C O !

F E A T U R E D C O V E R A R T I S T :
WWW.GUENTERBEIER.DE

........................................................................

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und ums Eck im Hühnerposten:

Transfusion pres. LEXY & K-PAUL

Sa., 27.5.2006


LIVE:

Lexy & K-Paul (Berlin)


Special Support:

Phly (Superstition Rec./Kompass Musik)
Mirko Lütkemeyer (Neidklub)

HÜHNERPOSTEN 1a - 20097 Hamburg
Hauptbahnhof

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Abschließen lädt das Kurhotel am Sonntag dann zum 1.FSC, diesmal mit Sven Wegner


28.5.06 +++
---------------------------------------
Sven Wegner (Strom., Klanggut)
---------------------------------------

1. Frühsportclub

Jeden Sonntag ab 6:00 Uhr
Kurhotel St. Pauli
Große Freiheit 35

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Dat muss reichen, hier noch ein kleiner Hinweis auf Kleinheidi, zu dem ich genötigt wurde...:-)

Hallo Du,

unsere Namen sind Peter, Daniel und Andreas. Du hast sicher schon vom Fall "KLEINHEIDI" gehört. Damit wir in dieser Sache etwas erreichen können, brauchen wir Deine Hilfe!

Kleinheidi lebt in den Bergen beim Großvatti und ist sehr dick, was wohl am schweren Knochenbau liegt. Wie alle Mädchen will Kleinheidi einfach nur Topmodel werden und George Clooney heiraten. Ohne Kontakt zur Außenwelt kann sie aber nur mit Großvatti reden. Sie ist jung und neugierig - er ist alt und ahnungslos. In Kleinheidis Welt gibt es keine dummen Fragen. Nur saublöde Antworten.

Du kannst Kleinheidi KOSTENLOS unterstützen, indem Du ihren Podcast abonnierst oder ihre Webseite besuchst. JEDER KLICK HILFT!

http://www.kleinheidi.de
http://podcast.cuccuc.de


Bitte schicke diese Mail an viele Freunde, die so denken wie Du. Das soll jetzt echt keine Drohung sein, ABER...

Der Sänger einer bayerischen Boygroup löschte diese Mail. Nach einem mißglückten Stage-Diving setzte sich ein kleines dickes Mädchen auf ihn - er ist dem Tod nur knapp von der Schippe gesprungen!

Auch ein Missionar aus Okuwangu schickte die Mail nicht weiter. Er wurde vom Okuwangu-Wop gebissen und glaubt seitdem nicht mehr an den Lieben Gott. Er hatte zwar überhaupt keinen E-Mail-Anschluß und wir hatten mit der Sache rein gar nichts zu tun, aber Du kannst ja trotzdem mal darüber nachdenken.

Der Schüler einer Berliner Hauptschule hingegen verschickte die Mail an sieben Kumpels und seinen Bewährungshelfer und schwamm im Glück: Er verbesserte seine Mathe-Note auf Fünf minus und fand sein geliebtes Springmesser zwischen den alten Gewaltvideos wieder.

Also noch mal: Hilf Kleinheidi und mach mit!

Dein Kleinheidi-Aktionsteam

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Uuups, auweia, soweit erstmal, Nina Hagen hat mir am vergangenen WE einen neuen Nick verpasst, ab sofort heiß ich also HolyClaus.

Es wünscht also allemeine Inspiration euer

h©lyc14u5

P.S.: In Dresden beginnt am Freitag das ORNÖ Festival:

Kunstfestival ORNÖ
im ehem. Verkehrshochhaus am Albertplatz, dem ältesten Hochhaus Dresdens

VERNISSAGE des Ausstellungsprojektes 7 EBENEN

Am Freitag, den 26. Mai um 20:26 Uhr ist es soweit. Das ganze Höchhaus am Albertplatz in Dresden öffnet der Kunst einmalig seine Türen. 7 Etagen mit Ausstellungen von 12 Künstlern aus den verschiedensten Genres werden eröffnet. Alle Künstler sind in Ihren Ausstellungen anwesend.

Es wird gleich im Erdgeschoß ein 15 m (!) breites Bild - eigens für das Festival ORNÖ gemalt - von der Künstlergruppe 'Movings' aus Dessau/Chemnitz gezeigt. In dieses Bild wird ein bewegtes Bild als Video integriert. Alles zusammen ist halbtransparent. Man kann also durch die Farben den Albertplatz sehen und natürlich auch von außen das Geschehen im Hochhaus.

Eine ganze Höhle aus Zuckerwatte entsteht im Augenblick noch und wird erstmals am Freitag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Monika Sztranyay wandelt zwei große Räume in den Traum von Kindern um - alles voller Zuckerwatte. Begehbar und man darf auch mal von der Kunst kosten. Wo gibt's denn sowas?
Die Malerin Rosa Borelli zeigt ihre Arbeiten zum Thema Planeten und die Tänzerin Sarah Ziegler wird zum Künstlertag von Rosa Borelli zu den Bildern improvisieren.

Die Werke des Brandkünstlers Victor Hochnebel werden niemals wieder so zu sehen sein wie in dieser Ausstellung. Seine Kunst verbraucht sich selbst - sie verbrennt. Ein in der dritten Etage gezeigtes Bild nennt sich 'Kettenraucher'. Aus nur allzuverständlichem Grund - es ist wirklich ein rauchendes Bild.

Kay Pyta zeigt erstmals in Dresden mit ca. 1,70 x 1m großformatigen (echten!) Fotoabzug. In diesem Format keine Selbstverständlichkeit. Gezeigt wird die neue Serie 'Rosenrot' in der dritten Etage.
Ebenfalls in der Fotoetage zeigt Mija Kirsch ihre wunderbaren und seltsam fremden Makroaufnahmen von Blüten.

Was macht man aus einer Tonne Sand und Stahlschrott? Eine beeindruckende Ausstellung - Dorothee Haller stellt eine Vielzahl von zum Teil übermannsgroßen Stahlskulpturen in der vierten Etage aus.

Obwohl er Graphiken zeigt, findet man in der Ausstellung von Marc Floßmann auch einen Turm als Arbeitsamt. Warum? ...
Ebenfalls in der fünften Etage stellt Annette Paul künstlerische Eigenschöpfungen aus Schokolade her. Beide sind Mitglied der Künstlergruppe 'Basis und Igel', die mit ihren Ausstellungen auf LKW-Anhängern von sich reden gemacht haben.

In der Maleretage (der 6.) gibt es sowohl neorealistische Bilder von Peggy Berger als auch abstrakte Malerei von Anke Ewers. Mehrere Räume mit großformatigen Bildern. Und einem Sofa.

Die Kalligraphiekünstlerin Mari Emily Bohley zeigt neben ihrer Ausstellung in der 7. Etage auch außen am Hochhaus Flagge - im wahrsten Sinne des Wortes. Mehr als 50m hoch werden die von ihr hergestellten Flaggen außen am Hochhaus angebracht sein. Auch diese Ausstellung wurde für das Festival ORNÖ erstellt und wird so wohl nie wieder zu sehen sein können.

Der Eintritt kostet nur 3,- Euro bis 23:00 danach 6,- Euro. Am Freitag gibt es nach der Vernissage auch eine Ö-Party mit DJ Curtis mit jazzy Latino und einer ganzen Loungetage mit 200 Liegestühlen und mehreren Bars.


Die Ausstellungen sind nach der Vernissage täglich vom 27. Mai bis 1. Juni jeweils von 14:00 bis 22:00 geöffnet.
An jedem Tag werden verschiedene Künstler in ihren Ausstellungen ab 17:00 Uhr anwesend sein und durch ihre eigene Ausstellung führen.
Dazu sind folgende Termine mit den Künstler angesetzt:

26. Mai Vernissage - alle Künstler sind anwesend
27. Mai Anette Paul und Marc Floßmann (Künstlergruppe 'Basis und Igel')
28. Mai Künstlergruppe movings mit Robert Reinhold, Andres Deloar und Jenny Jey
Rosa Borelli und Tänzerin (Sarah Ziegler)
29. Mai Peggy Berger und Anke Ewers
30. Mai Monika Sztranyay und Victor Hochnebel
31. Mai Dorothe Haller und Mari Emily Bohley
01. Juni Kay Pyta, Mija Kirsch
02.+ 03. Juni Live Kunstformen mit mehr als 100 Künstlern ( http://www.ornoe.de )
04. Juni Finissage - alle Künstler sind anwesend

weitere Informationen und Reservierungen unter http://www.ORNOE.de


Hier nocheinmal die Gesamtinformationen zum Festival ORNÖ 2006

Nach dem erfolgreichem Festival ORNÖ letztes Jahr in Berlin findet das Festival in diesem Jahr wieder in Dresden statt.
Erstmals geht das Festival über mehr als eine Woche, genau vom 26. Mai bis zum 4. Juni.

Das diesjährige ORNÖ ist mit Festivalort in dem ehem. Verkehrshochhaus am Albertplatz in Größendimensionen vorgestoßen, die so vorher noch nicht erreicht wurden - ein ganzes Hochhaus für die Kunst! Mehr als 100 Künstler wirken mit. Dabei sind wirkliche ORNÖ-typische Kontraste wie ein Streichertrio, ein Brüllchor, allein drei Modenschauen und eine Opernperformance (Benoite Schpielberg aus Paris) zu erleben. Der Brüllchor der Weis-Kunstbewegung aus Berlin gastiert erstmalig in Dresden und wird unter anderem ein Schlaflief mit Texten von Erst Jandl - natürlich - brüllen. Aber auch die hohen, klaren Stimmen des Universitätschores der TU Dresden werden ihre mehrstimmigen Madrigale zur Aufführung bringen.
Die in diesem Jahr zum zweiten Mal zur Dresdnerin des Jahres gewählte Annamateur plus Gitarrenbegleitung ist in sich schon Kontrast genug. Jazzröhre und Opernstimme, Witz und spontane Schlagfertigkeit haben ihr mittlerweile Kultcharakter beschert.

Das ORNÖ initiiert oder produziert seit Jahren neue Stücke oder neue Ausstellungswerke. Allein zwei Uraufführungen werden beim ORNÖ in diesem Jahr zu erleben sein. Für das Festival produziert und erstmal beim ORNÖ aufgeführt werden ein völlig neues Stück der anerkannt ungewöhlichen Theatertruppe StattTheater FASSUNGSLOS. Sie präsentieren uns 'Schlechte Laune'. Das Stück handelt vom tiefen Verständnis des Universums - Idiotengeschichten nach Jo Fabian.
Die weitere Uraufführung kommt von der phoneticsgroup.com aus Leipzig. Johannes Ackner und David Fischbach sind Hörbuchprofis und werden ein Live-Hörbuch zur Aufführung bringen - natürlich in völliger Dunkelheit.

Ausstellungen von Bildenden Künstler gab es ja schon immer beim ORNÖ, aber noch nie in diesen Dimensionen. 12 grundunterschiedliche Künstler zeigen ihre Werke im 1929 gebauten Hochhaus, dem vermutlich ersten Stahlskelettbau dieser Art in Deutschland. Das Ausstellungsprojekt im Rahmen des Festival ORNÖ heißt '7 Ebenen'; und das ist im übertragenen wie auch im physischen Sinne gemeint. Ein Hochhaus für die Kunst - nur wenige Ausstellungen aktueller Kunst haben diese Dimensionen in Dresden erreicht. Dabei sind eine Reihe der Werke eigens für diesen Ort und für das Festival ORNÖ geschaffen worden. Zu nennen wäre die Umwandlung mehrerer Räume in eine Zuckerwattehöhle durch die Künstlerin Monika Sztranyay. Naschen ist ausdrücklich erlaubt - allerdings nur von Kindern. Aber auch der 'scheiter! Haufen' oder das Zigarette rauchende Bild 'rauchen erlaubt' vom Begründer der burn art, Victor Hochnebel, wird sicher viele Besucher faszinieren. Neorealistische Malerei von Peggy Berger, eine Max Uhlig Schülerin, oder die Schrottskulpturen von Dorothee Haller werden zu spannenden Ausstellungen aufgebaut. ORNÖ möchte den unmittelbaren Kontakt von Künstlern und Besuchern fördern. Deshalb sind alle Künstler sind zum jeweiligen 'Künstlertag' in ihren eigenen Ausstellungen anwesend und stehen zum individuellen Gespräch zur Verfügung. Die jeweligen Terminen zu den einzelnen Künstlern kann man am besten von der Homepage http://www.ORNOE.de erfahren.
All das leistet das Festival aus den Eigeneinnahmen, die aufgrund des zahlreichen Zuspruchs und vor allem der zahlreichen Besucher aus den Eintrittseinnahmen generiert werden. Aber auch das kann bekanntermaßen nicht ausreichen und deshalb kann man mit Fug und Recht behaupten, daß ohne die aktive Unterstützung unserer Sponsoren wie Hugendubel, der AOK, Lichtenauer Mineralquellen und nicht zuletzt Radeberger eine Durchführung des Festivals in dieser Qualiät wohl kaum möglich wäre. Vielen Dank also an dieser Stelle von Seiten des Festivals und seiner Besucher bei unseren Sponsoring-Partnern.

Kunst und Wohlfühlen gehört beim Festival ORNÖ zusammen. Es wird also auch in diesem Jahr, diesmal sogar eine ganze Etage, eine Lounge Etage mit mehr als 200 Liegestühlen, Bars und auch wieder die Ö-Party mit DJ Bongo und DJ Curtis geben. Übrigens aufgrund des zu erwartetene Ansturms auf das Hochhaus erstmals in Dresden an zwei Nächten (den 2. und 3. Juni und zusätzlich zur Vernissage am 26. Mai) geben.

Umfangreiche Detailinformationen und Kartenreservierung sind mit entsprechenden Fotos unter http://www.ornoe.de zu finden.

cheers

CC