KULTMAIL 139 - Sei kein Schwein !
78 - Neun der Schwerter - Grausamkeit
statt grausam lieber lustich sein

Good morning to all sunny parents and children, moin moin

die Fusion ist vorbei, und es war in der Tat nochmal ne Runde größer und phatter, da stellt sich echt die Frage, ob das immer so weitergehen sollte. Meine bescheidene Erfahrung hat gezeigt, dass bei unkontrolliertem Wachstum einer anfängliche avantgardistischen Bewegung diese zunehmend von der Masse entdeckt und den Mitläufern zu dem gemacht wird, was anfänglich überhaupt nicht beabsichtigt war. Siehe LoveParade, von deren Organisation sich Motte heute distanziert, inzwischen wurde die Party zur McFit Parade degradiert.. Bisher stimmt auf der Fusion die Schwingung, lassen wir uns überraschen, wie's weitergeht..

und ab geht's mit einer neuen Woche, wobei Motte natürlich auflegt next week auf der Dubmissionparty, c:

dubmission & www.dancefield.com would like you to attend an event:

Dubmission @ LOVEPARADE 2006

hi,

i love to see you

cheers

dr. motte 8°)

http://blog.drmotte.de


Click here to view the event details and RSVP!

http://events.myspace.com/index.cfm?fuseaction=events.detail&eventID=89574.51888&hashcode=8D054C2A-D5F9-4D87-9672-9C7CC5A92528

oder auch:

Die WM kam – Fefczak ging! (http://fefczak.wordpress.com)

Tagebuch eines WM-Verweigerers (und Finnissage „HEIMspiel“)

Und er geht immer noch, schauen sie mal unter http://fefczak.wordpress.com. Mit vielen Fotos und Kurzfilmen. Alle zwei Tage berichtete der Künstler FEFCZAK auch in der Tageszeitung „TAZ“ von der einsamen, WM-losen Insel. Wer errät, wo FEFCZAK sich auf hält, kann ein T-Shirt mit dem Aufdruck "scheiß WM" oder "Die WM kommt - Fefczak geht!" gewinnen.

Für eine Installation der Ausstellung „HEIMspiel. Standort – Sport – Spektakel" (www.heimspiel-2006.de) in der Berliner Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst ( www.ngbk.de) richtet sich FEFCZAK in einer alten Holzhütte ein, lässt sich von FIFA-Ordnern jagen, spricht mit Tieren über mögliche WM-Ergebnisse und bringt die Fußballwelt für die, die es Wissen wollen, zum Stillstand.

HEIMspiel auf Platz 1 bei Google

Auch FEFCZAKs Kunst des Verschwindens trägt dazu bei, dass es www.heimspiel-2006.de und der Suchbegriff „Heimspiel“ bei „Google.de“ auf Platz 1 schafft, trotz des Mottos „Heimspiel“ von Coca Cola z. B..

Auch die Ausstellung „HEIMspiel“ ist noch bis 9. Juli 2006 täglich von 12 bis 18 Uhr in der NGBK (Oranienstr. 25/Berlin) zu sehen. Die gut besuchte Ausstellung und ihre Abendveranstaltungen beschäftigen sich in künstlerischer Manier mit der Kommerzialisierung des Fußalls am Beispiel WM, diskutiert das subversive Moment des Flitzers, entlarvt neuen Nationalismus und latenten Rassismus und thematisiert systematische Korruption im Fußball im Vergleich zum Sündenbockschiri Hoyzer.

Finnissage am 9. Juli 2006

Am 9. Juli 2006 gibt es um 18:00 im Innenhof der NGBK (Oranienstr. 25/Berlin) die „HEIMspiel“-Finnisage. Gerd Dembowski liest FEFCZAKs Tagebuch und singt. FEFCZAK wird während der Lesung zurück von der einsamen Insel erwartet. Danach gibt es das WM-Finale im Innenhof zu sehen, falls FEFCZAK nicht den Stecker raus zieht.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Dann ein Hinweis aufs neue Projekt von uns Lothaa, der hat hier in St. Pauli in der Bernstorffstr. mit nem Haufen weiterer Artistonauten ein einjähriges Projekt gestartet, das B-22, das ganze ist bereits in der Mopo verbraten, siehe:

http://www.mopo.de/2006/20060706/hamburg/szene/werkstatt_der_kreativen_koepfe.html

oder auch die eigene B-22 HP unter:

http://b-22.org/

 

zum aktuellen Programm hier im 4Tel am Freitach @ Hinterconti Kora Jünger, selbst Kora wird immer älter...:

 

--

H I N T E R C O N T I


KORA JÜNGER
"Without legs for walking your life's journey will be a pitiable one."

Eröffnung:
Freitag, 7.7.06, ab 20 Uhr

Ausstellungsdauer:
Sa, 8.7. + So, 9.7., 15-19 Uhr

u. n. V.: 0172-5182256

Kora Jünger zeigt vom 7.7. bis 9.7. neue Arbeiten. In "World's Saddest Songs" bringen Zeichnungen mit Text unsere Ängste, nach einer Party verkatert im Blanco aufzuwachen, auf den Punkt. Die Porträts in Acryl reißen Geschichten an, die lieber nicht zu Ende gedacht werden wollen. Denn was wäre, wenn etwa ein Schweinskopf doch nicht als Tarnung, sondern als Befreiung des Ichs aufgesetzt worden ist? Die Posen in Kora Jüngers Arbeiten deuten auf Zustände hin, die verborgen in unserem Inneren lauern. Manchmal stößt deren Sichtbarmachung an die Grenzen unseres Humors.

Kora Jünger hat an der Hochschule für bildenden Künste Hamburg und am San Francisco Art Institute studiert. Neben Ausstellungen im In- und Ausland bereitet sie für Anfang 2007 eine Buchveröffentlichung mit Bildern und Texten vor.


Hinterconti
Marktstr. 40 a
20357 Hamburg
http://www.hinterconti.de


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

weita jeht's och im 4Tel at HeliumCowboy jiept's n Ende und nen Anfang:

--------------------------------------------------------------------------------
Nina Braun | sunny side up!

--------------------------------------------------------------------------------


Finissage: Freitag, 7. Juli, 19 Uhr

Jetzt geht's los: an diesem Freitag findet die Finissage der Ausstellung "sunny side up" von Nina Braun statt, Beginn 19 Uhr. | short reminder for the finissage of our current show "sunny side up" by Nina Braun this friday, July 7, 7 p.m.

Fotos der Ausstellung: hier klicken | images of the show: click here

Laufzeit der Ausstellung verlängert bis 7.Juli. Öffnungszeiten mi - fr 11 - 19 Uhr. | exhibition extended until July 7, opening hours: wed - fri 11 - 7 p.m.

Abbildung oben zeigt das Cover des aktuellen Albums (10") "Ryba" von Barabass, gestaltet von Nina Braun. | image above shows the cover of the brand new album (10") "Ryba" by Barabass.


--------------------------------------------------------------------------------
in store | heart stroke pattern
--------------------------------------------------------------------------------


rojo®mich: new issue out

Das neue rojo-Magazin ist auf dem Markt - ab Freitag auch bei uns in der Galerie erhältlich, sowie noch einige wenige Exemplare der älteren Ausgaben. Im Juli erscheint dann auch die SMART special-edition des rojo-Verlages, mit Arbeiten von u.a. Neasden Control Centre, Boris Hoppek, Patrick Farzar & Albert Bertolin. | the new edition of rojo magazine is available at our gallery from friday on, as well as a few copies of past issues! July will also see the launch of the SMART special-edition by rojo, featuring a.o. Neasden Control Centre, Boris Hoppek, Patrick Farzar & Albert Bertolin.


--------------------------------------------------------------------------------
kommende Ausstellungen | upcoming shows
--------------------------------------------------------------------------------


Akane Kimbara: Hashirigaki

19.8. - 15.9., Vernissage 19.8., 8 p.m.

 

FriendsWithYou

23.9. - 22.10., Vernissage 23.9., 8 p.m.


Benjamin v. Stuckrad-Barre

28.10. - 25.11., Verrnissage 28.10., 8 p.m.


Jim Avignon

2.12. - 22.12., Verrnissage 22.12., 8 p.m.


weitere Informationen auf unserer Website | more infomation at our website.

Sternstr. 2-4 | 20357 Hamburg | 040 - 484 088 60 | www.heliumcowboy.com

 

das is direkt an der Westseite der Schlachthofpassage im ersten Stock überm Shisha Restaurant, mal zur Info..


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x


nu aba nochma KultUr, c:

Dendemann
am Freitag, 7.7 im Fleetstreet-Theater
Einlass: 20 Uhr

Diesen Freitag wird es einen kleinen aber feinen Auftritt von Dendemann im Fleetstreet-Theater nahe des Rödingsmarkts geben. Es gibt begründete Hoffnungen, dass er uns dort einen ersten Einblick in sein neues Album, "die Pfütze des Eisberges", gewähren wird, welches Mitte September auf den Markt kommt. Eine seltene Gelegenheit, Dendemann wie in alten Zeiten vor nur 150 Leuten in einer tollen Location zu erleben!

Tickets im Kartenhaus (Schanzenstrasse 5) und anderen Vorverkaufsstellen: 17,50 EUR

Im Fleetstreet-Theater Donnerstag 15.00 bis 18.00 Uhr für 15 EUR Infos unter http://www.fleetstreet-hamburg.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ooops, da war doch noch was..... ahjo El Superdefekt himself legt am Fr. auf der Glutamat Pahdy uff...

Freitach

Morgen spielt Herr Superdefekt bei der GLUTAMAT-Party im Stile der Stadt( Große Bergstr. 152/ HH Altona
<http://www.stadtplandienst.de/map.asp?sid=49f8ca1bfe2bbcc2e94e75e669fa865e&id=3022&num=152">)
auf. 'Ne anständige Raveklatsche ist angesagt. Das ganze Lineup sieht so aus:

- Ricardo Esposito
- Superdefekt
- Martin Moritz vs. Mushimara
(in dieser Reihenfolge wohl)

Start ist 23 Uhr und sechs Es kostet der Spaß.

Und vorher zur Vernissage von Katharina Sieg (mit Drinks und Musik) um die Ecke im Clubclap (at) Pow (http://www.myspace.com/powiswow) (Haubachstr. 7a
<http://www.stadtplandienst.de/map.asp?sid=49f8ca1bfe2bbcc2e94e75e669fa865e&start.x=5&plz=&city=Hamburg&str=Haubachstr.+7a&search=adr&Abschicken=GO">)

Es kostet (Es) der Spass, mal was neues, is wohl das Kürzel für Eöro oder auch Essen, wobei mensch geld ja nur schwer essen kann..

derweil le Spoink in den Astra Stuben depressiv klimpert:

Depressive Beats. Romantic Flavour / Raf le Spoink
Astra-Stube
Freitag, 07.07.2006

22.00 Uhr

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

derweil baden die Wiener wieder in der Donau..

ahoi,

nachdems letzte woche wetterbedingt kl/cklos blieb gehts freitag wieder mit voller fahrt in richtung sommer - badesachen ned vergessen!

start: 16:00!

[live] pocketpatrol
[djs] catekk
aka tell
rudi roschitz

[visuelle gestaltung]
klm & leonardo

--- eintritt frei ---

wasserrutsche donauinsel:

u6 neue donau - 500m stromabwaerts laufen

auto: floridsdorfer bruecke stadtauswaerts - am ende der bruecke rechts richtung donauuferautobahn !aber! nicht auf die autobahn, sondern gleich wieder rechts ( schild bruckhaeufl) - der strasse folgen, unter der unterfuehrung durch - geradeaus bis zum parkplatz. dann rechts runter zum wasser tanzen...


greetinX!
......................
http://pocketbeats.net

auch die Saturn Nacht hat ordentlich was zu bieten, da wär zb Dabrink @ Bersteinbar:

FLIP THE FLOP

Sa. 08-07-2006
Bernsteinbar
Bernstorffstrasse
Hamburg

Dabrink spins all night long!

Warm Up Program:
20h . Grillinger
21h . Schland - Portugal LIVE (in and outdoor!)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

plus Blumens Planet:

........................................................................

Dir ist als ob ich schon gezeichnet wäre
Und auf der Totenliste stünde.
Es hält mich ab von mancher Sünde.
Wie langsam ich am Leben zehre.
Und ängstlich sind oft meine Schritte,
Mein Herz hat einen kranken Schlag
Und schwächer wird's mit jedem Tag.
Ein Todesengel steht in meines Zimmers Mitte.
Doch tanz ich bis zur Atemnot.
Bald werde ich im Grabe liegen
Und niemand wird sich an mich schmiegen.
Ach, küssen will ich bis zum Tod.

........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
A U S S T E L L U N G N O . 3 :

M I C H A E L C O N R A D S -
S P A C E&nbs p; F O R R E N T .

........................................................................


FREITAG 07.07.06, 23:00 UHR

V I K T O R M A R E K & K I N G F E H L E R ( 8 D O O G Y M O T O / S O U N D S L I K E )

SAMSTAG 08.07.06, 23:00 UHR

T R E P L E C ( M I L N O R M O D E R N / F R E U D E A M T A N Z E N )
Z O R A N Z U P A N I C ( P H I L e R E C O R D S )


........................................................................


V I K T O R M A R E K & K I N G F E H L E R

VIKTOR MAREK und KING FEHLER (so nennt sich KNARF RELLÖM, wenn er Platten auflegt)
bestreiten ihr DJ Set mit zwei Plattenspielern, zwei Mikrophonen, zwei Cd-Spielern,
einer Gitarre und einer Rhythmusmaschine.
Musik zum Tanzen und Angucke n. Wir lieben HipHop, MinimalTechno, Funk und IndieRock, wenn er tanzbar ist.
Wir hassen Musikfundamentalismus (das ist, wenn jemand einen Abend lang nur einen Musikstil hören will).
From disco to disco: history repeating. Indie. Elektro. Indie.
Installationen. Die Menge schreit: Bass, Bass, wir brauchen Bass, Bass.

Ich sage: alles was ihr wollt, denn: music is okay.

Seid ihr mit uns?

T R E P L E C & Z O R A N Z U P A N I C

Das Publikum immer im Visier, entsteht bei TREPLEC ein Fluß von perlendem Sound,
der von deep, minimal, über frickelnd, freaky, hin zu treibend hüpfend alles kann
und Moderne und Tradition miteinander verbindet.
Für Menschen die gleichzeitig gerne tanzen und liebhaben sind Treplec’s musikalische Gestaltungen,
ob in Aufl ege- oder Produktionsform ein Muß für die Weiterbildung der eigenen Windungen in Gehirnmasse, Knochen und Muskeln.
Und ZORAN ZUPANIC?
Dazu sei nur soviel gesagt, dass die Schüler aus der letzten Bank, die am vergangenen Wochenende die Klassenfahrt
zum Hafenbahnhof verpasst haben, nun noch einmal die Gelegenheit haben, den Oberlehrer im Fachbereich Sound und Soul zu hören.
Im Hörsaal in der Spaldingstrasse.
Kompakt. Eindringlich. Groovy. Laut.

Ab zum Einzelgespräch mit dem Rektor!

http://www.milnormodern.com

........................................................................

P L A N E T E N & B L U M E N
WWW.PLANETENUNDBLUMEN.DE
WWW.PLANETENUNDBLUMEN.DE/BLOG
C R E A T E Y O U R O W N D I S C O !


F E A T U R E D C O V E R A R T I S T :
Herr Weber &
"Tänzerin" - Emmy Hennings


............................................... .........................

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann mal zu Steve Bug himself, Poker Flat lädt zur allgemeinen Sause @ Mandarin

..

Liebe Leute,


Gewitter ist angesagt, schwül soll es sein und der Sommer zeigt sich bei uns
von seiner kräftigsten Seite. Aber diesen Samstag soll uns das nicht kratzen,
denn was der Sommer kann, können wir schon lange:


Das Click präsentiert Steve Bug im Mandarin Kasino!


Samstag, 08.07.2006 - Mandarin Kasino
Steve Bug, Henry

Seine aktuelle Poker Flat Compilation "Bugnology 2" versüßt dem Sommer- und
Minimal-Freund gerade heftigst die heißen Tage und lässt auf eine Nacht der
Extraklasse hoffen.


Steve Bug pres. Bugnology 2:
http://www.pokerflat-recordings.com/html/pfrcd16.html


Grundsätzlich muss man ja über die Person Steve Bug nicht mehr viel sagen,
deshalb nur ein Stichpunkte: Poker Flat, Dessous, Audiomatique, Raw Elements,
Bugnology, Minimal Funk und Berlin. Soll reichen. Das und alles weitere gibt's
jetzt Samstag im Mandarin Kasino.


mehr Steve Bug Infos:
http://www.s-e-n.ws/cms/index.php?cccpage=pokerflat_artists_detail&set_pokerflat_artists=1


Als Unterstützung gibt's Herny zu hören und Modul 3170 zu sehen.


Wir freuen uns auf eine heiße Nacht,
Eure Poker Flat's

www.myspace.com/pokerflat

uund aufgemerkt, auch das Click trägt auf...

Mandarin Kasino, Reeperbahn 1, 20359 Hamburg, U-Bahn St. Pauli, www.mandarin-kasino.de www.click808.com


Liebe Musikfreunde,

here comes the sun...


Freitag 14.07.06 WHO'S THAT KNOCKING / DJ Tobi Neumann (Cocoon/Berlin), Marc Schneider (Click)

Samstag 29.07.06 AND NOW... / DJ The Hacker (Goodlife/Grenoble), Harre (Click)


Sa. 08.07.06, 24.00h, 10 Euro

BUGNOLOGY 2

Steve Bug (Poker Flat/Berlin)
Henry (Click)

VJ: modul 3170


O.k., einmal noch: K-o-m-m-e-n, w-i-r-d g-r-o-s-s!


In diesem Sinne
Eure Clicks


.............dancin´ all night long!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hussa, das wird heisss.. und es gibt mehr davon...

"untitled" documents of street culture /// EXHIBITION /// BOX SET /// PARTY ///

www.untitled-documents.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

könnte auch genügen soweit das Programm, und nochmal was Neues zur WM von den monochronisten Gerd D. und Ronald N., ham ne Medaille eingeheimst, Herbert Wehner auch gleich noch, Fußballhosenbundprofi Corny L. hielt die Laudatio..:

Ausstellung „Ballarbeit. Szenen aus Fußball & Migration“

gewinnt Herbert-Wehner-Medaille 2006

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft „ver.di“ hat der Projektgruppe Flutlicht, dem deutschen Partner des Aktionsprogrammes von Football Against Racism in Europe (FARE) für seine zweisprachige Wanderausstellung Ballarbeit. Szenen aus Fußball und Migration die mit 2000 Euro dotierte Herbert-Wehner-Medaille verliehen.

Die Laudatoren Henning Voscherau, ehem. Hamburger Oberbürgermeister und Corny Littmann, Präsident des FC St. Pauli lobten am vergangenen Freitag in Hamburg das Engament der Projektgruppe um Gerd Dembowski und Ronald Noack. Littmann: “Schon mit ihrer ersten Ausstellung „Tatort Stadion“ für das Bündnis Aktiver Fußballfans haben sie den Finger in die Wunde gelegt und eine breite mediale Diskussion um Rassismus und Diskriminierung losgetreten.“

Die Herbert-Wehner-Medaille würdigt zum 5. Mal Institutionen, Einzelgruppen und Einzelpersonen, die sich durch ihr engagiertes Eintreten gegen rechtsradikale Aktivitäten, Fremdenfeindlichkeit und Gleichgültigkeit um die Demokratie verdient gemacht haben.

Mit vielen Besuchern bisher ist die Ausstellung „Ballarbeit“ im Ethnologischen Museum Berlin-Dahlem (Lansstr. 8 / U-Bhf. Dahlem-Dorf) am 16. Juni 2006 gestartet und ist dort noch bis zum 27. August 2006 zu sehen. ÖFFNUNGSZEITEN: Di. – Fr.: 10 - 18 Uhr & Sa. + So.: 11 – 18 Uhr.

Flutlicht–Mitarbeiter Gerd Dembowski zur Preisverleihung: „Herbert Wehner war bekannt als unbeirrbarer Zwischenrufer. Auch unsere Ausstellung „Ballarbeit“ sehen wir als Zwischenruf zur gegenwärtigen Integrationsdebatte.“

Und: „Unsere Ausstellungen sind immer auch als Impuls für Kampagnen gegen Diskrimninierung im Fußball und für einen besseren Zugang von Migranten zum Fußball zu sehen. Uns geht es nicht nur darum, unsere Besucher zur Vertiefung einzelner Themen wie Homophobie im Fußball oder integration durch Fußball anzuregen, sondern auch, dass Vereine und Verbände Problematiken erkennen und gemeinsam mit den Betroffenen nachhhaltige Lösungsansätze entwickeln.“

Sie finden alle Texte der Ausstellung unter www.flutlicht.org

Unterstützt von:

FARE --- Fonds Soziokultur --- Rund --- Deutsche Welle --- Museen Dahlem

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dat muss reichen muss dat,

illuminate !


h©lYc14U5