KULTMAIL 146 - Ohne Einsatz geht nix !
86 - Sechs der Scheiben - Erfolg

Bon jour mes amis,

offenbar spinnt unser Mailserver noch immer und unser Admin ist auf BusinessTrip, daher kommt diese KM heut nochmal über Yahoo, macht ja nix, am WE wird es wohl repariert sein. Ansonsten dürfte dies WE wohl wieder eher heftig werden, Programm gibt es jedenfalls genug, es geht los im 4Tel @ Hinterconti mit Krützfeld:

Hinterconti zeigt:


MARTIN KRÜTZFELD:
DOPPELTE REMINISZENS


Im Zentrum von Martin Krützfeldts Arbeit steht die Beschäftigung mit dem Thema Film. Als Verwalter und Betreuer eines Filmarchivs (genannt Honky`s Filmarchivs), das ständig erweitert und mittels einer Datenbank dokumentiert wird, organisiert er thematische Filmabende wie etwa Jenseits von Hollywood, Stadt-Dorf oder Der unterschätzte Film.

Krützfeldts Interesse am Film konzentriert sich in seiner Auseinandersetzung nicht ausschliesslich auf die rein kinematografische Form und Inhaltlichkeit eines Massenmediums. Vielmehr sind es die unterschiedliche Filmformate (Video, 8mm, 16mm, DVD, Laserdisc, VideoCD) sowie deren weitere Verwertung und Auratisierung etwa in Filmbüchern, Zeitschriften, Plakaten, oder Aushangfotos, deren ästhetische Erscheinungsformen er in seinen eigenen Arbeiten untersucht. So werden im Hinterconti unter anderem zwei großformatige Collagen gezeigt, die aus Vermarktungsprodukten von Filmen montiert sind: Kinoaushangfotos, Cover von VHS-Kassetten, etc. Hinzu kommen fotografische Aufnahmen, die potentielle Locations für Filmsets dokumentieren.

Neben der Ausstellung wird am Samstag der Filmklassiker “Ein Köder für die Bestie " (Cape Fear, USA 1962.) von J. Lee Thompson sowie im Anschluß dessen Remake "Kap der Angst" (Cape Fear, USA 1991) von Martin Scorsese aufgeführt.


Eröffnung: Freitag 22.09.2006 / 20 Uhr
Weitere Öffnungszeiten: Sa. ab 16 Uhr
Sowie nach Vereinbahrung (0176-24471754)
“Cape Fear" Double Feature: Sa. ab 18 Uhr

HINTERCONTI
Marktstr. 40a
20357 Hamburg

http://www.hinterconti.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sodann steigt im Bau die tanzallianz & electroart...

tanzallianz & electroart – 22.09.2006 – waagenbau

phly

kompass musik, superstition network

marcus carp

u.site, paloma rec, tanzallianz

bardia s.

klanggut rec, electroart

3dj dirsch

sponky, tanzallianz

freitag, 22.09.2006, 24:00

waagenbau, max-brauer-allee 204, hamburg

www.ph-ly.com

www.kompassmusik.de

www.electroart.de

www.3djdirsch.de

www.waagenbau.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ab heude läuft der Film Swinger Club in den Kinos, c:

Swinger Club
ab 21.09.06 im Kino


www.swingerclub-film.de

Kurznotiz
Unterhaltsamer Schauspieler-Film über die Realität und Absurdität der Liebesbeziehungen einer Gruppe von "Thirtysomethings". Eine sehr menschliche Komödie der zeitgenössischen Beziehungsverwirrungen.

Inhalt
An ihrem 5. Hochzeitstag haben Albert und Birgit ihre drei engsten Freunde zu einem Festessen in ihr Haus auf dem Land eingeladen. Die Idylle entpuppt sich als schwer vermintes Gelände. Ungeahnte amouröse Verwicklungen kommen nach und nach auf den Tisch und führen zu einem Debakel. Wer hat mit wem und warum, wer nicht? In dem auf den ersten Blick so wohlanständigen Freundeskreis geht es offenbar zu wie in einem Swinger Club. Eineinhalb Jahre später trifft sich die Gesellschaft wieder - bei einer Hochzeit. Die Verwicklungen sind allerdings nicht weniger geworden: Das Brautpaar scheint nicht sonderlich verliebt, die Brautzeugen sehen aus als wohnten sie einer Beerdigung bei, von den wenigen Gästen erscheint die Hälfte erst nach dem Jawort und ein Baby wird herumgereicht, für das sich keiner zuständig fühlt. Die Gesellschaft versucht irgendwie die Form zu bewahren, doch es lässt sich nicht länger verbergen: die Vision des treu liebenden Paares hat mit der Realität wenig zu tun ...

SWINGER CLUB ist ein filmisches Experiment: allen 7 Schauspielern war lediglich die Grundsituation bekannt, dazu jedem einzelnen eine individuelle Background-Story und bestimmte Zielvorgaben. Dialoge und Handlung waren völlig offen. Die Akteure hatten zwei Nachmittage Zeit, das Spiel zu entwickeln, das von drei Kameras und etlichen Mikrofonen eingefangen wurde. Es wurde nicht unterbrochen, nichts wiederholt, aber natürlich geschnitten.

Auszeichnung
Besondere Auszeichnung des 2. Festivals des deutschen Films in Ludwigshafen für "seine chorale Struktur, für das bestechende Zusammenspiel des gesamten Ensembles und für die Leichtigkeit, mit der er die modernen Lebenslügen entlarvt, ohne moralisierend zu sein."

Pressestimmen

"ein Kammerstück, das vor Authentizität nur so knistert"
programmkino.de

"einer der witzigsten Filme des Wettbewerbs"
Saarbrücker Zeitung

"essenziell, tiefgehend, klug und so durchdringend, wie ein Schaupielerfilm nur sein kann. Mit bravourösen Leistungen jenseits der Schmerzgrenze gelingt ein zeitgenössisches, fabelhaftes Impromptu. Ein starkes Debüt, das jedes Ausrufezeichen verdient."
tv movie

"durchaus stringent, mit oft treffende, pointierter Ironie."
cinefacts.de

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

denn ma zum Samstach, in Vienna ist liebe ist cool zu Gast:

aloah,

dem berliner duo "liebe ist cool" (electric avenue, berlin) ist es zu verdanken, dass auch auf fm4 des oefteren ein "regenbogen" erstrahlt. bei uns sind kitty und peter mit dem aktuellen album "2" live zu gast.

support:
tibcurl (icke micke)
mark knochen (rekorder)
romancer
paul terra

im PUU* (pavillion am irissee), einer wunderschoenen location inmitten des donauparks findet diesen samstag die vorletzte veranstaltung statt, bevor das stadtgartenamt dort bueros errichtet.

______________
sa, 23.09.2006 20 h
PUU*
pavillion am irissee
donaupark
u1, n25, n25 - alte donau
donaupark lilliputbahn: station rosengarten ______________

http://www.liebeistcool.de
http://www.ickemicke.at/puu

so long!

see ya there
_________________________________
http://pocketbeats.net

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier in Town dann in der Aplanat Galerie:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich lade Sie und Ihre Freunde herzlich zur Vernissage:
"Roadrunner's Paradise"
Fotografien von Mel "from hell" Höhnk + Jannes Frase am Sonnabend (!), den 23. September 2006 ab 19:00 Uhr ein.
Dauer der Ausstellung: 26.09. - 21.10.2006

Musik: live from Berlin: "Eddyhez"


"BABIES & GENTLEMEN, START THE ENGINES!

Summertime 1995 - 2003, Uckermark -
die Söhne und Töchter der 62er Cafehouse-Racer knattern auf ihren Nortons, BSAs, Triumphs, Matchless oder Tritons dem alljährlichen ROADRUNNER’S PARADISE Weekend entgegen.

Im Ambiente eines kleinen Ostgasthofs mit „honeckercharme“ Bungalows, direkt an einem bezaubernden Waldsee, wurde jeweils drei Tage lang wild gefeiert, Motoren zerstört, auch getrunken und wenig gefachsimpelt.

Skurrile Bike-Spiele („Le Mans-Start“, „Langsamfahren“, „Lederjackeschnappen“, etc.) und heftige bis sehnsüchtige Musik (auch
live- z.B. EDDYHEZ), gaben den Protagonisten eine fast familiäre Plattform.

Mel Höhnk und Jannes Frase zögerten nicht, auch kurz vor dem Aufprall und in diffusen Situationen, ihre Auslöser verantwortlich zu betätigen.

Um Ihnen einen Hauch von diesem Lebensgefühl zu vermitteln, werden die Arbeiten von Jannes Frase auf einem speziellen „Metallic-KO Verfahren“ präsentiert.

Mel Höhnks schwarz/ weiß Fotos auf einem „handfesten“ Trägermaterial fordern erneut ein „Gentlemen, Start the Engines!”

Zur Vernissage am 23. September 2006 um 19.00 Uhr in der Galerie APLANAT erwarten Sie diverse Rocker-Bikes der 40er, 50er und 60er Jahre, den musikalischen Treibstoff liefern EDDYHEZ, die auch jetzt wieder mit Leib und Seele ihren Teil dazu beitragen. Und an der
Musiktruhe: ADRIAN VOM HOVE (Berlin)! Die Aftershow-Location steht noch nicht fest.

AUFSITZEN !!!" (Jannes Frase)


http: //www.jannesfrase.de

Mit freundlichen Grüssen

Christian Hiltawsky

aplanat galerie für fotografie
Lippmannstr. 69-71
22769 Hamburg
040-43 18 48 00
open: Di - Fr 15:30 - 19:30 Sa 13 - 17
galerie@aplanat.de
www.aplanat.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

denn ma zu den Pahdies, von Wulfgäng gibt's gleich den Doppelpack:

 

equinox
Sa-So 23-24.9.6

Jenny Becker vs. Elsa XT
Manuel . Benjamin Eisenbeiß

NIGHT-WATCH BY: Gammler & Leber
YOU NEED FRIENDS NOT DISKOS

Bimmel . Marc'o Morelle
Gianni Vitiello . Sven Dohse

equinox 23-24.9.6
Samstag Morgen bis Sonntag Abend & draussen Stresemannstr. westwärts
Hotline: 0174-5614603

+++
mit Zwischen-Intermezzo am Samstag Abend:
+++

ROT 23.9.6
4/4 TAKTTANZSCHWUNGFEST

Gianni Vitiello
Marc'o Morelle
Sven Dohse

Samstag 23. Sept. 2006
23:23 - open end

JUICE CLUB
S-Bahn Holstenstr. Stresemannstr. 206


equinox Beginn am Samstag Vormittag mit
Chance Morgens Shuttle-Bus vom Waagenbau


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

das klingt doch verheißungsvoll, Gianni, Svenni, Bimmel und Jenny, alle aufm Haufen und das über 2 Tage, sollte was gehn da schätz ich mal, auch noch in der Sa. nacht dann die Click's mit Death Disco:

Ex-Karstadt, Grosse Bergstrasse 172, 22767 Hamburg www.click808.com


Liebe Musikfreunde,

nach C&A folgt Karstadt...


Sa. 23.09.06, 24.00h, 10 Euro

DEATH DISCO

Ivan Smagghe (Rex, Set, Output/Paris)
Harre (Click)

VJ: Videoking

Ivan der Schreckliche kehrt zurück! Dass Ivan Smagghe, Part of Blackstrobe Fame und Hohepriester des Remixes u.a. für Alter Ego, Tiefschwarz und The Rapture, bestens mit dem Schwarzen Gold und zugehörigen Mixutensilien umgehen kann, steht außer Frage. Nicht der große Wums treibt einen hier auf den Dancefloor. Vielmehr sind es minimalere darke Tech-und Electrotracks mit melancholischem Unterton, die Smagghe aus der Seele sprechen. Harre führt dann endgültig zur dunklen Seite der Macht.

In diesem Sinne
Eure Clicks


...............all night long


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und nicht weit von im Güldenen Pudel lädt PokerFlat zu Patrick Chardronnet:

POKE MY FLAT
feat Patrick Chardronnet


SA 23.09.06 / 23 Uhr
@ Golden Pudel Klub / 2 Euro Schutzgebühr


gastkahn: Patrick Chardronnet (Poker Flat)
willkommhöft: Tobias Lampe (Poker Flat / S-E-N)


poke = auch hawaiianischer fischsalat oder die kermesbeere (phytolacca americana), auch der schubs
flat = Golden Pudel Club


gastkahn = patrick chardronnet sorgte seit seiner ersten Veröffentlichung „Ledge“ (7/2004) auf Raum...musik, für einiges Aufsehen mit seinen minimalistischen aber gleichzeitig hochemotionalen Tracks. „Ledge“ landete auf Steve Bug`s „Bugnology Mix“ als Opener und das Poker Flat Label wurde zur neuen Platform. Diese Möglichkeit wurde genutzt und Patrick veröffentlichte im selben Jahr zwei brilliante Remixe von Martin Landsky`s „FM Safari“, gefolgt von „Just For A Little Peak“, einer Kollaboration mit Afrilounge, die auf dem Pokerflat Vol. 4 Sampler erschienen ist. Anschließend veröffentlichte man die gemeinsame EP „Phonix“, die einer der großen Sommer Tunes 2005, besonders auf Ibiza, wurde. Außerdem veröffentlichte Chardronnet einen weiteren Club-Smasher „Superserious“ auf der Raum...musik 2005er Compilation. Beatschubiger von Boxer Records erkannte sein Talent und verpflichtete Patrick für einige großartige Mixe für Goldfish und der Dulz. Seinen endgültigen. Durchbruch hatte er allerdings mit „Eve By Day“, einer tiefen und gleichermaßen hyptnotisierenden emotionalen Reise. am samstag ist er nun erstmals als dj zu bewundern und du kannst beim historischem debut dabei sein !

Have A Nice Day ! wir freuen uns auf euch :)


####################################
Poker Flat Recordings
info@pokerflat-recordings.com
www.pokerflat-recordings.com
####################################


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am Sonntag dann gibt's noch die Worldboys im Frühklub:

Für alle mit Hang zum Ausgehen gibt’s beste House Mucke by WORLDBOYS am:

Sonntag, 24. September,

Frühclub
ab 05:00
Location1
Große Freiheit 27

HH/St. Pauli

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und des nachmittags dann weiht Zoran mit den Heimatklängen die Neue Heimat ein:

Liebe Freunde,
ab nächsten Sonntag beschallen Euch bekannte und weniger bekannte Hamburger Djs zum Nachmittag mit "Heimatklängen" zum Kaffetrinken.
Den Anfang macht am 24.09.2006 ab 16 Uhr ZORAN ZUPANIC (Planeten und Blumen /Golden Pudel Club / etc....) Wir freuen uns auf Euch.

@ Neue Heimat

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

das sollte dann auch genügen, hier eine kurze Ankündigung für Carl Craig, der am 2.10. beim Frequenzberater erscheint:

Montag 02.10.2006 ab 23 Uhr @ Uebel & Gefährlich, Hamburg

FrequenzBerater präsentiert CARL CRAIG & DOMINIK EULBERG

Traditionell ist der 02.10. ein beliebter Ausgehtag in Hamburg und wird von den FrequenzBeratern immer mit einem besonderen Booking gefeiert:
So wird am Montag, den 02. Oktober 2006 kein geringerer als Carl Craig (aka Paperclip People) erstmals bei FrequenzBerater zu Gast sein. Der Detroiter DJ & Producer der ersten Stunde ist bis heute einer der einflußreichsten Protagonisten moderner Clubmusik. Eigene Veröffentlichungen auf seinen Label PLANET E oder auch seine Remixe (u.a.der letztjährige für Theo Parrish "Falling Up") führen regelmäßig die DJ-Charts an und sind genreübergreifend erfolgreich. Über Carl Craig lassen sich Seiten füllen, den besten Eindruck bekommt man jedoch bei seinen DJ-Sets!

Außerdem freuen wir uns auf DEN Shootingstar der deutschen Electronic Szene: Naturfreund, Produzent & DJ Dominik Eulberg, der derzeit an seinem Album "Bionik" für Sven Väth's Cocoon Records arbeitet und dessen erste Singleauskopplung gerade veröffentlicht wurde. Auch seine Produktionen als "Rocco Branco" für "Platzhirsch" oder Releases auf "Traum Schallplatten" und seine DJ-Sets werden frenetisch gefeiert und so freuen wir uns auf einen Abend unter dem Motto :
"Old-School vs. Nu-School"
Ergänzt wird das Programm durch die FrequenzBerater Carsten Stäcker und Maurizio Schmitz, sowie Einmusik-DJ Cranque.


HINWEIS: Von 23.00 Uhr bis 01.00 Uhr beträgt der Eintrittspreis nur 10 Euro!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

soweit, sogut, habt reichlich Spass und Freude

wünscht euch

h©lyc14u5