KULTMAIL 147 - Lern alles lieben
87 - Sieben der Scheiben - Fehlschlag

Aloha you shining stars,

wie wohl bereits bemerkt kam die KM eher unregelmäßig, das liegt daran, dass ich doch eher mit anderen Dingen beschäftigt bin, nun denn, heute kümmt also wieder was für dies WE, nebenbei hier ein Hinweis auf einen neuen Film zur 911 Lüge, an die wohl immer noch einige glauben, der(die sollten sich doch mal den Film 911 Mysteries ansehn, da wird einem so einiges klarer, warum das WTC so einfach zusammengeklappt ist, controlled demolition eben... c:

http://video.google.com/videoplay?docid=-6708190071483512003

dann mal zu den aktuellen Dates, ich fang an mit dem Hinterconti:

 

Hinterconti : Freitag 20 Oktober 2006, 20 Uhr.
------------------------------------------------


Alc Ink


Benjamin Marquardt und Dragan Progomelja waren in Hamburg unterwegs.


Menschen, Klebstoff, Tinte, Rotlicht, Benzin,
Rinnstein, Augenblicke, Paris, Desorientierung,
Blut, Bunker, Lärm, Alkohol, Lebensadern,
Schweiß, Zweifel, Abgründe..

"Es geht darum Geschichten zu erzählen, die wir
in Hamburg erlebt haben. Sachen, die wir gesehen
haben und Dinge die wir getrunken haben. In
welchen Stripbars wir waren und in welchen Gossen
wir aufgewacht sind. Es ist halt sehr schade das
man den ganzen Scheiß den man macht am nächsten
Tag wieder vergisst. In Bildern, Zeichnungen und
Texten haben wir unsere Geschichten zu Papier
gebracht."


HINTERCONTI
Marktstr. 40a
20357 Hamburg
www.hinterconti.de


.................................................................
Nebenbei bemerkt & das bald:


WIR SIND WOANDERS.
Symposium der Hamburger Kunstorte
02.Nov. - 12.Nov.2006
Infos+Programm:
http://www.wirsindwoanders.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

desweiteren beginnt heute das Tanzhallen Abschlussfest, see:

+++ GROSSES TANZHALLEN ST. PAULI FINALE +++

Ex-Karstadtgebäude/Große Bergstrasse/Hamburg

Freitag 20.10.2006 und Samstag 21.10.2006

Beginn: jeweils ab 20.00 Uhr

Dieses Wochenende ist es also soweit, und wir hoffen Ihr seid mindestens genauso aufgeregt wie wir. Endlich wird die TanzHALLE ihrem Namen gerecht und begeht ihren Abschied vom Hamburger Nachtleben im alten Karstadtgebäude in der Großen Bergstrasse mit einem Kanonenschuss. Und der wird nicht nach hinten losgehen, überfliegt man mal so unser Programm für zwei Abende zwischen Hedonismus und sentimentaler Schwelgerei, präsentiert von SPEX und Szene Hamburg.

Am Freitag 20. Oktober schüren live Carsten "Erobique" Mayer, Fotos, The Boy Group, Diva International und Honk Williams das Feuer, welches später von DJ Phono (Deichkind), den Dirt!-Jungs, den Mädels vom Girlzklub, Ralf 10/100, Justin Case, Roccness uvm. am lodern gehalten wird.

Am Samstag 21. Oktober beehren uns dann die Kollegen Michael Mayer, Tobias Thomas, Schaeben & Voss feat. Schad Privat und Eurofour aus Köln. Außerdem sind Jan Gazarra mit den Stoned Eagles und Benjamin Wild mit Live Sets und Tobias Schmid sowie Stanley Ipkiss an den Plattentellern von der Partie. Als Überraschung werden auch die Sägen aus Sankt Georg gegen Mitternacht zu Hören sein.

Die Visuals kommen am Freitag von visomat inc. und am Samstag von giraffentoast, jeweil unterstützt von aufderlichtung.

Die Musik spielt somit die erste Geige, zu gucken gibt es aber auch einiges.

Eine Ausstellung der Tanzhallenmonatsflyer und Plakate dokumentiert fünf Jahre Clubhistorie und das charakteristische Artwork, dank dessen familiärer Note Werbemittel zu Sammlerobjekten wurden. Auf zahlreichen Photos wird sich sicherlich der ein oder andere wiederfinden.

Die Tore zum alten Karstadt öffnen sich jeweils um 20 Uhr und dann geht’s auch gleich schon los.

2-Tages-Ticket - www.kartenhaus.de
VVK 17 Euro
AK 20 Euro

Tagesticket - www.kartenhaus.de
VVK 10 Euro
AK 13 Euro

Wir freuen uns ein letztes Mal auf Euch!

Ganz schön aufgeregt, aber auch ein bisschen traurig

die Tanzhaller

Mehr Informationen http://www.tanzhalle-st-pauli.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie heut abend hoch10 im Bau:

fr. 20.10.06 – tight night @ waagenbau, hh

- 23.00 h –
„literaturbunker“

nico spindler (rodiyssee auf tide tv) und sein gast lesen ihre ab- und tiefgründige lyrik -


techno vs breakbeat

- dns ( fightclub ( r.i.p) & waagenbau resident)
- rollin' thunder ( wizard of the 3rd turntable, tantallianz, u-site, )
- gerald steyr aka steve diamond ( lord of breaks, hoch10 )


visualistik vs. hiphop

- blackdata fx
- rocket sound (hip hop dj – kollektiv, bestehend aus mitgliedern der
tide 96.0 radioshow seeds of dopeness).


on air: waagenbau fm live von 1-5h auf tide 96,0 mhz im radio!

www.tidenet.de
www.waagenbau.com
www.myspace.com/hoch10

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

In Vienna gibt's derweil bassiges:

Hi,

der Sommer ist vorbei, und wir beenden unsere Sommer bedingte Elektro Gönner
Abstinenz. Als fulminanten Auftakt legen die 'Lost in Bass' DJ All Stars
auf. Wer beim Abschußfest vor der Sommerpause war, weiß Bescheid ;) Als
visuelles Schmankerl haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen:
a.moebius wird mit seinen 8mm Filmprojektoren visuals in den Clubraum
zaubern, während FreakA die TV-Monitore im Barbereich mit ihren digital
loops bespielt. Musik für die Augen und Ohren!

Lost in Bass freitags @
Elektro Gönner
Mariahilfer Str. 101
1060 Wien
ab 21.00 Uhr
Eintritt frei

20.10.2006
Lost in Bass - Live
Sissi Hammer (Zaebo, SamRox, Okim)
digital loops: FreakA

27.10.2006
Lost in Bass Visual Night
decollage (www.decollage.tv)
DJ Smacs (www.club7.cc)
DJ Okim

"Lost in Bass Visualnight" ist eine Kooperation zwischen HNS (Lichttapete),
'Lost in Bass', Elektro Gönner und eye|con.

www.visualnight.schraeg.org ("Lost in Bass Visualnight")
www.schraeg.org (HNS | Lichttapete)
www.eye-con.tv (eye|con)
www.elektro-g.at (Elektro Gönner)
http://www.LostInBass.at

Liebe Grüße,
Anita

°*°*°*°*°*°*°*°*°*°°*°*
Lost in Bass
Anita Hafner (FreakA)
Michael Kozeluha (Okim)
Arsenal Obj. 16
1030 Wien
Austria

http://www.LostInBass.at

Lost in Bass are FreakA, Okim, GridG & MoodC.
Join us - stay with us ... Dance!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Das Ü&G bietet lecker Füße:

Wadenbeißer, Ballenschlecker, Zehennuckler und Fersenficker: Auch die Fußfetischisten unter den Lesern dieses Informationsrundbriefes seien hiermit herzlich gegrüßt.

Es sei uns gestattet in angemessener Kürze auf kommende Veranstaltungen hinzuweisen, die hier bei uns, im Fetischistenmekka für Schlackbuckelhühner und andere Granaten, in den nächsten Tagen stattfinden werden, auf dass Erleuchtung und Ekstase noch in die hintersten Winkel der trübesten Existenzen vordringen mögen – auf geht’s.

Freitag 20.10. / 21:00 / 10,-
Cloroform & Sushimob
Wer mit Kaizers Orchestra und Mike Patton musiziert und allabendlich
ne Bühne abfackelt kann nur ein guter Mensch sein. Davon gleich ein
ganzer Haufen, nebst Aufsehen erregender Vorband – hier und heiß.
Hören und lesen Sie dies:
http://www.tonspion.de/mp3.php?id=3520&stil=1
Kommen Sie dann bitte her.
www.cloroform.de / www.sushimob.com


Freitag 20.10. / 24:00 / 6,-
Grindingecho
Phono (Leet / Intersection, Dänemark)
Tecsumo (Grindingecho, Hamburg)
Bassrk (Grindingecho, LG)
MC Fatmo (Grindingecho, LG)
Visuals by Spule
Drum’n’Bass für Längersteher. Schabt und schiebt erfreulich derbe.
www.grindingecho.net


Samstag 21.10. / 24:00 / 8,-
DIY
Dave DK (Playhouse / Mood Music, Berlin)
Sasse aka Freestyle Man (Mood Music, Berlin)
Play (Diynamic, Hamburg)
YEAH! YEAH! YEAH! YEAH!
www.diynamic.com


Sonntag 22.10. / 21:00 / fast ausverkauft
Restkarten www.karsten-jahnke.de
Juliette And The Licks
Die Dame vom Film (früher), kommt wieder mit Band und Hartholzrock
(jetzt). Und neuem Album. Und bohrenden Liedern. Und Federschmuck.
www.julietteandthelicks.com


Lecker Füße,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auch noch heute werden in Bielefeld die Big Brother Awards verliehen, 22 Jahre nach 1984 ein immer aktuelleres Thema, see:

 

Heute werden zum 7. Mal die Preise für Datenkraken, die BigBrotherAwards in Bielefeld verliehen.

Die Preisträger - Unternehmen, Organisationen und Politiker - verletzen durch ausufernde Kontrolle, Manipulation und Überwachung erheblich die Privatsphäre der Bundesbürger. Der Preis wird in verschiedenen Kategorien, darunter "Politik", "Verbraucherschutz", "Wirtschaft" und "Technik" vergeben.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld (Anfahrt:http://www.bigbrotherawards.de/2006/docs/where.html)

und wird auch in diesem Jahr wieder als Live Stream übertragen
(http://streaming.foebud.org)

Im Vorfeld findet in Bielefeld eine Demonstration gegen den
Sicherheits- und Überwachungswahn statt, die um 15 Uhr beginnt und rechtzeitig zur BBA-Verleihung an der Ravensberger Spinnerei endet.
(http://www.FreiheitStattAngst.de)


Freundliche Grüße
FoeBuD e.V.
//padeluun

--
FoeBuD e.V. c/o Art d'Ameublement, Marktstr. 18, D-33602 Bielefeld
http:// www.foebud.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und noch ein Tip, Ov-Silence Olli ist wieder im Juice Klub aktiv:

ov-silence presents:

Cosmic Tunes – 2nd Move
Friday 20. October 2006 - 23h

Guests:

Dj Morg
(Flexible/Sweden)
The Beauty and the Beat
(Plastik Park)

Fabio
Tamahuka
Noctu

Visuals by Eyes’n Ears

Chai & more by Patti

ov-silence @ Juice Club
Stresemannstr. 204 - Hamburg
Next to the Underground Station S21/S31 Holstenstraße


Auf in die zweite Runde! Wie schon angekündigt wird der zweite Termin im Monat, also jeder dritte Freitag im Monat von der musikalischen Gestaltung etwas Progressiver aber nicht weniger International ausfallen. Dieses Mal gleich mit zwei internationalen Dj Größen, zum einen der schwedische Dj Morg von der “Flexible” Booking und Veranstalter Crew, unter anderem mitverantwortlich für das Arvika Festival, dem größten Festival für elektronische Musik in Schweden. Er ist ein alter Bekannter und wir freuen uns ganz besonders ihn nach über einem Jahr wieder auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Zum anderen mit dabei das Dj-Paar “The Beauty and the Beat” bestehend aus der allseits bekannten aus England stammenden Djane “Sally Dollally” und ihrem deutschem Dj Partner “Götz”. Die beiden sollten allen spätestens seit der Voov diesen Jahres bekannt sein und bei den Prog-Heads der Stadt schon jetzt Freudensprünge auslösen.

See you there! :-)


more info:
http://www.ov-silence.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und am Samstag @ Pudel's:

 

Samstag 21.10.06 22:00 Golden Pudel Club. Hamburg
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
PIRATE PARK CITY FUN
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~

A GUY CALLED GERALD (Laboratory Instinct / Berlin)
spielt ein minimum 3stunden live set !!!

plus SST (Faith Recordings) & SUPERDEFEKT (MFOC)

A GUY CALLED GERALD LIVE PROTO ACID TOUR 2006

A Guy Called Gerald, the British acid house pioneer and drum¹n¹bass legend
released a new superb full-length album, the appropriately-titled Proto Acid
/ The Berlin Sessions this August on German imprint Laboratory Instinct.
Having literally influenced generations of music-makers with an incredible
discography that¹s grown incrementally deeper since the Œ80s, the Manchester
UK native and now Berlin resident is taking the album on the road.

Asked to describe the album¹s sound, Simpson says, ³To me it¹s proto acid;
it¹s how I feel house/techno music would have sounded if the whole rave
thing hadn¹t happened in England. When I was younger, I would go to soul and
funk clubs and you could easily mix a techno/house track into your set
without spoiling the environment. Could you imagine playing a techno track
at an r¹n¹b club today? Things have splintered and fragmented and floated so
far apart that funk seems to have dropped through the cracks. I¹m one of
those preserved creatures that basically loves to use genres as a palette.
So when I say proto acid I¹m saying this stuff has direct lineage to Chicago
and Detroit in the mid-to-late 80s.²

Don¹t think that, for Simpson, acid¹s definition is limited to something as
obvious as the 303 either. ³I find it really interesting how the TB303 has
come to be fetishised as an acid machine,² he says. ³For me, acid was all
about the tweaking of synths and riding a groove, you know what I mean?
Like, before the masses thought the Transistor Bass machine was a special
tool for doing acid house music, I was already bored with it and had moved
on to tweaking envelopes on other Roland machinery, so I never really
possessed that value for the 303 like everybody else did. I feel like I
followed my own path and was inspired by what was going on in Detroit and
Chicago but always did my own thing. To me, the new album is acid and acid¹s
a part of everything I do.²

Gerald will be touring with the exact setup he used to create PROTO ACID.
Using two laptops and mixing between gives Gerald the ability to sculpt the
individual sounds in each channel creating a unique mix each night. Expect
a deep ride through bass and rhythm to the outer edges of the sonic universe
(with the odd classic remixed on the spur of the moment)!!!

At this stage in his career, one might assume that Simpson has covered every
base imaginable, but apparently that¹s not so. Referring to the new release
and tour, he says, ³It¹s the culmination of a dream I¹ve had since I started
making music, and that¹s to take the studio into the club..² If you weren't
there in '88 then you can't miss this!

http://www.aguycalledgerald.com
http://www.laboratoryinstinct.com


http://www.pudel.com
http://www.mfoc.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

in Bärlin empfiehl Dr.Motte:

Berlin Insane IV at Volksbühne Berlin
Zeit: 21.10.2006, 21:00 -- 22.10.2006, 08:00 (Ortszeit)
Ort: 10178 Berlin (Deutschland)

Launch party for Pale Music’s fourth annual CD compilation, Berlin Insane, feat…
LIVE:
Glamour to Kill, Boy from Brazil, Crack Whore Society, Electronicat,
Mount Sims, Jammin Unit feat. Yaneq, Mosermeyer, Neonman, Warren
Suicide, Gene Serene, Rich and Kool, Supercheap, Goldfish, The World
Domination, Hasselhoff, Jake the Rapper, N. U. Unruh


DJs:
The Scandals, Ascii Disko, Dr. Motte, John Taylor (Punx Soundcheck),
Mark Moore, Eric D. Clark, Mark Splatter, Gang Bang, Sam Ear, Ben
Osborne

PERFORMANCES:
The Dermot O’Dyna Hair Porn Show, The Vicious Girls, Miss Fish and Hairwerk

VISUAL ARTISTS:
Andy Leuenberger, Visuman, Jim Avignon, Nanoloops, Cherie (of Warren Suicide)

When:
Saturday Oct 21, 2006 at 8:45 PM

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

das soll gewesen sein, allen viel Spass wünscht euch

euer

h©lyc14u5