KULTMAIL 148 - Die Sonne lacht
88 - Acht der Scheiben - Umsicht
Harmonie uns glücklich macht

Aloha Mädels und Internauten,

es war kaum zu übersehen, dass die KM in der letzten Zeit eher unregelmäßig kam, das hat seine Gründe, denn ich bin de facto busy mit vielen Dingen und Veränderungen, Umzug uvm; in der nächsten Woche ziehen wir auch mit dem lokalen Server an eine andere Stelle, die Domains werden aber weiter laufen, ggf. mal mit nem Tag Ausfall oder so, daher poste ich die heutige KM auch an zwei Stellen, damit sie aufm Server durchgehend gelesen werden kann. Leider lohnte es sich auch nicht mehr, unseren eigenen Newsletter wieder voll einzurichten, der wird demnächst aber auch wieder laufen, so dass die KM nicht über Yahoo kommt, sorry wenn derzeit deshalb nicht alle Leutz, die auf unserem eigenen Verteiler sind, alles bekommen, einfach weitersagen, auf dem Yahoo-Server ist sie auch zu lesen und nach erfolgtem Umzug wird dann wieder alles perfekt laufen. Genug der Pamphlete und gleich mal weiter zurm Programm, es geht wie so oft los mit dem Hinterconti hier im 4Tel, wo nichts passiert:

Guten Tag,

dieses Wochenende passiert nichts im Hinterconti,
denn:


WIR SIND WOANDERS
Symposium + Kongress
der Hamburger Kunstorte
02. - 12.November 2006

Eröffnung:
Donnerstag, 02.November 2006, 20:00 Uhr

Museumsstrasse 31 . Hamburg Altona
http://www.wirsindwoanders.de


In der Zwischenzeit leuchtet aber die Flex Installation von Philipp Rickleffs und Janine Eggert noch etwas weiter in der Dunkelheit.

Und spätestens wieder zurück
mit VANESSA NICA MUELLERs "Story Repeating / fragments"
ab 10.November.06

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann kommt hier vorab der neueste Monatsflyer von MFOC, weil CIAlex hat sich mal wieder selbst übertroffen mit der Heimat Humbug und Roger Kusch, Eva von Beust und Herrn Schill, allerbest as usual:


isn't it ?

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

das Ü&G hat zu vermelden:

Och nee, nicht schon wieder – die.
Jede Woche so n dämlicher Newsletter.
Ständig diese Verstopfung im Gerät.
Ich bestell den Scheiß jetzt ab.
Es reicht.
Hört endlich auf!

NEIN!
Denn du bist so süß, wenn Du Dich aufregst. Und dieses kleine Zornesfältchen auf Deiner Stirn, das wird bald ne amtliche Furche. Da können wir dann nen Flyer rein klemmen. Und immer, wenn Du nicht weißt, was Du machen sollst, ziehst Du Dir unseren Monatsflyer aus der Zornesfurche – und gut. Na? Nee? Jetzt hab Dich nicht so. Du willst es doch auch!

Uebel & Gefährlich this Weekend:


Fr 3.11./21:00 The World/Inferno Friendship Society
Das neunköpfige Rock-Punk-Soul-Cabaret-Orchester aus New York über Romantik, Wein und Rebellion. Niemand sieht besser aus, denn “Only Anarchists Are Pretty”!
www.worldinferno.com


Fr 3.11./24 :00 Smallville meets Underl_ne meets Hello?!Repeat
Live: Heartthrob aka Vivianne Project (M_nus/Underl_ne, New York), Bruno Pronsato aka Osvaldo (Hello?!Repeat/Underl_ne, Seattle)
DJs: David & Barney (Underl_ne, London), Jan Krueger (Hello?!Repeat), Lawrence (Dial/Smallville), Julius Steinhoff (Smallville) & René Dachner (Weald) Smallville wagt den großen Wurf, holt endlich die progressiven Minimal-Füchse von Underl_ne über den Teich und gewinnt noch mehr Freunde.
www.smallville-records.com


Sa 4.11./21:00 New World Disorder 7 / "Flying High Again" – Premiere
Junge Männer und ihre Mountainbikes, kollabierende Krankenkassen und Wagemut bis zum Mond. Ein Film über Abenteurer.
www.nwdfilms.com


Sa 4.11./23:00 KissKissClub
Eine Freude zu sehen, wie die hier abgehen, werden immer wilder und wahnsinniger hinter ihren Plattentellern, denn Grenzen sind für Kleingeister, und Indie-Pop ist eine Schublade, die auf dieser Party explodiert.
www.myspace.com/kisskissclub



So 5.11./21:00 Senor Coconut and his Orchestra feat. Argenis Brito +
OMFO
Der Mann aus Chile und sein Orchester mit lateinamerikanischen Neuinterpretationen von Kraftwerk bis Schmock-Pop. Dazu Aufsehen erregende Gäste. Mit Verlaub: Sensation!
www.senor-coconut.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Sehr empfehlenswert Senior Coconut mit ihrem Kraftwerk Remake für alle die's noch nich kennen....

und weita jeht's mit Bärlin, heute sind DJ Hetzfeld und moog_t in der Bar 23 in Kreuszberg zu Gast:

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

OV-Silence Olli started wieder ne Cosmic Tunes:

ov-silence presents:

Cosmic Tunes
Friday 03. November 2006 - 23h

Guests:

Dj Doc
(Candyflip/Greece)
Sangeet
(Transient Rec.)

ov-silence.oli
Punka & Placebo
Catfish vs. Phil

Visuals by Eyes’n Ears
Selfmade Decoration

Chai & more by Patti

Entry: 8,-- EUR
(mit Clubkarte nur 5,--)

ov-silence @ Juice Club
Stresemannstr. 204 - Hamburg
Next to the Underground Station S21/S31 Holstenstraße


Es wird wieder psychedelisch! Heute mit Dj Doc, der abwechselnd in Deutschland und England lebende Grieche ist ein Urgestein der internationalen Szene und sollte bei jedem Psy-Liebhaber spätestens nach seinem diesjährigem Voov Debut, er hat das Opening nach dem Break auf dem Mainfloor am Sonntag gestalltet, Spiralen in der Optik auslösen. Darüber hinaus war er die letzten Jahre Stammgast auf dem ov-silence Festival und gehört praktisch zur Familie.

Ein weiteres Familienmitglied, Urgestein und sowieso allen ein Begriff:
Dj Sangeet, er hat gerade sein neues Solo Album “Sangeet - Fragile Noise” bei Transient/UK unter Vertrag gebracht (to be out in November), ist aber bestimmt auch vielen durch sein Side Project “Earth” ein Begriff. Freut Euch auf psychedelic Morningsound vom feinsten.

Darüber hinaus mit dabei die Dj Kombos, Punka & Placebo sowie Dj Catfish vs. Phil, die schon auf der diesjährigen Antaris die Massen bewegt haben… und meine Wenigkeit: ov-silence.oli, dem dieses Jahr ebenfalls die Ehre zu Teil wurde auf der Voov Experience zu spielen, danke :-)

Du bist natürlich rechtherzlich eingeladen! Solltest Du also Lust verspüren am Freitag vorbei zu schauen schick mir doch einfach bis Freitag eine Mail mit deinem vollständigen Namen. Du stehst dann auf der Gästeliste.

Let’s Rock the House!


more info:
http://www.ov-silence.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

dann ma noch die MFOC Weekend News, see:

Freitag 03.11.22:00 Astra Stube
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~
DEPRESSIVE BEATS W/ ROMATIC FLAVOUR
mit Raf Le Spoink

Top Drei des Abends:
-----------------------
1. Squarepusher - Everything (Warp)
2. Milanese - Extend (Planet µ)
3. Clark - Body Riddle (Warp)

http://www.astra-stube.de/
--------------------------------------------------------

Samstag 04.11. 22:00 Atomino Chemnitz
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~
Pudel Produkte Abend mit Rüftata110 die ganze Nacht

http://www.atomino-club.de
http://www.pudel.com/pudel-produkte
-------------------------------------------------------

Samstag 04.11. 19:00-22:00 Kunstverein Hamburg
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~
Bus Boy Harsh Noise Grim After Noon Sat
mit Phokos - dj, Denis Karimani - Live, Topert Knopp - Live

Die Ganze Strasse 3,- Euro

http://www.kunstverein.de
http://www.zeit.de/online/2006/38/bildergalerie-kunstverein
-----------------------------------------------------------------

Sonntag 05.11. 22:00 MFOC/ Golden Pudel Club
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~~ ~~~
BOTANICA DEL JIBARO & PROJECT MOONCIRCLE:

live: Jahbitat (Arepaz - Barcelona)
live: Leekon (Beta Bodega - Hamburg/ DDR)
live: Seven Star (Project: Mooncircle/ Botanica del Jibaro)
dj: DJ Killer (Beta Bodega - Japan)
dj: Xndl (Subversive Rec.)

Plus Beta Bodega Coalition Exhibition from La Mano Fria, Andy K.& Gordon


Nach langem Warten wird jetzt auch die Welttournee in Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich, Schweiz und
England statt finden. Die Musiker und Grafikkünstler möchten den Zuschauern die Probleme der dritten Welt näher bringen.
Vor 4 Monaten startete die Tour in Japan und der USA unter dem Namen ?The Third World Cup? und so wollte man diese Themen
in Verbindung des Massenkonsums Fußball ein gewisses Interesse erwecken. Es wurden richtige Fußball Tourniere in
unterschiedlichen Stätten mit Straßenkindern und Fans durchgeführt, in Begleitung von Kunstausstellungen und Musik.
Von Trikots bis zu echten Pokalen, wurde alles in mühsamer Handarbeit erschaffen, um auch den Immigranten und Sozial
schwächeren ein Gefühl der Freude am Spiel zu ermöglichen.
Kein Spiel des Geldes und Rums, sondern ein Spiel für die Menschen.


Nicht nur der tiefgründige Hip Hop / Electronic Musik steht am 5. November im Golden Pudel in Hamburg im Vordergrund,
sondern auch die Philosophie der Labels.

5. November (Ausstellung):
In Form einer großen Artwork Ausstellung kommen auch die Designer La Mano Fria, Andy K. und Gordon zu Wort.

In der Ausstellung wird es überwiegend um politische Meinungen zu
verschiedensten Ländern und um Grafik Arbeiten der letzten Weltweiten Veröffentlichungen gehen.

La Mano Fria (Miami, FL, USA)
La Mano Fria's Familie ist als Einwanderer in den Vereinigten Staaten
nicht unbedingt nett empfangen worden und er trägt seine Erfahrungen mit
diesem Land und der Flucht seiner Familie aus ihrer Heimat Kolumbien in die Kunst hinein und sorgt in vielen Ländern
und Köpfen für Unruhe.
Seine Ausstellungen und Musik Labels rund um den Globus brachten ihm
schon einige positive Meinungen entgegen. Zeitungen wie die New York
Times schrieben schon Artikel über ihn und seine Wege. Negativ sehen sie seine Arbeiten nur an, wenn er ihnen im Weg
und in der Politik ein Störfaktor ist, dann darf er wieder einmal nicht einreisen um die Menschen nicht aus ihrem Traum
der heilen Welt zu wecken.

In Europa ist der Sitz des Partner Labels Project: Mooncircle von Gordon Gieseking, er ist einer der Produzenten und
Designer der Vereinigung Namens Beta Bodega Coalition von La Mano Fria.
Gordon geht bei der Ausstellung auf das Thema Afrika ? Sierra Leone ein. Dabei handelt es sich um die vielen
Kindersoldaten und Korrupten Machenschaften der Diamantenjäger. Die Vernichtung der Kultur und der Bevölkerung selbst.
Nach längeren zusammenarbeiten mit Hilfsorganisationen und deren Unterstützungen, konnte er seine Eindrücke verarbeiten
und umsetzen.

Der in Dresden lebende Wandmaler und Grafiker Andy K. ist ebenfalls
stark integriert und auch er wird seine Arbeiten über Cuba zusammen mit Gordon
vorstellen. Es geht um Menschen die aus Cuba durch politische Verfolgungen flüchten mussten.
Andy Porträtiert zwei Flüchtlinge mit Hilfe von Interviews und vielem Hintergrundwissen auf mehreren Collagen.

Die Kombination aus Musik und Kunst, ist bei Botanica del Jibaro (Miami - USA) und Project: Mooncircle (Dresden,
Berlin, Miami und London) wieder zu finden. Der Musiker spricht durch seine Produktion und der Designer durch das
Auge der Grafiken und Kunst.

5. November (Konzert):
Seven Star von Project: Mooncircle und Botanica del Jibaro stellt sein neues Album "Alternate Invention" vor.
Der aus Puerto Rico stammende Künstler des ehemaligen Labels Counterflow Rec. lebt jetzt ebenfalls in den Vereinigten
Staaten. Er ist bekannt für seine tief greifenden Shows, wo es nicht nur um das "Kopfnicken" geht, sondern man durch
seine Stimme und Worte einiges erwarten und lernen kann. Das Live Konzert wird von Gordon, Xndl (Subversiv Rec.) und
Mayumi aus Osaka (Japan) begleitet.


Die Show wird begleitet von einer
Artwork Gallery von Andy k. und La Mano Fria.
15 Illustrationen, Malereien + Graff Stuff auf max. 50 x 60 cm Leinwänden über die letzten
gemeinsamen Arbeiten rund um die Labels BDJ / PMC / CF.

Im ganzen wird es sehr Interessant für Leute, die Tiefe mögen.

http://www.projectmooncircle.de
http://www.botanicadeljibaro.com
http://www.betabodega.com
http://www.lamanofria.com

http://www.mfoc.de
http://www.pudel.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier heute schon mal ne Ankündigung für nächste Woche, da steigt in der Hardcorestr. mal wieder ne Sally-Lunn Pahdy


Party: 110-115 °F approximately Eintritt: 23 Uhr ca.4€ (Sally-Lunn.de -house-techno-minimalistic-elektro-)

Location: Harkortstr. 125 Hamburg-Altona

DJs:
Phillip Wolgast (kompass Rec.)

Mono Ton (Berlin)

Cody (Berlin)

Schnallo (hamburg)


Live:

Eternal drum


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Benjamin Witt [mailto:benniwitt@g...]
Gesendet: Freitag, 27. Oktober 2006 15:35
An: Kuhn, Marco
Betreff: totgeglaubte....

Hallo an alle....

lange zeit wars ruhig um uns.

aber wie gesagt: togeglaubte leben länger.

nach nun etwas mehr als einem jahr wird es wieder einen sally-lunn abend geben. teilweise mit den üblichen verdächtigen, teilweise mit neu dazu gestossenen.

musikalisch wird es wie immer so wie ihr es gewohnt seid. unübertroffen. ;-)

die lokation ist in der mitte von hamburg altona, s-bahnhof holstenstr. (von dort einfach die stresemann str. runter bis die harkortstr kreuzt) also super easy für alle zu erreichen.

es ist ein gemütlicher, bisschen undergroundiger raum mit absoluter clubatmosphäre.

zusätzlich warten noch ein paar specials, z.B. einen live artist der mit seinem trommelset die jungs begleiten wird, das release der neuen platte von phillip wolgast usw.

also mal wieder kleine highlights die sich lohnen werden. glaubts mir!!

also: unbedingt weitersagen, email rumschicken und mit ganz vielen leuten kommen!!!

mehr infos zu den künstlern, der anreise usw. findet ihr dann demnächst auch auf unsere seite www.sally-lunn.de

bis zum 10.11.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

yep, denn ma zum Samstach hier in Humbug, wolln wir ma 'n paar Hühner posten, es steigt die Transfusion at Hühnerposten u.a. mit Mijk van Dijk, c

:

HÜHNERPOSTEN 1a - Samstag 4. November 2006

7 YEARS TRANSFUSION
Samstag, 04.11.06

Seit Ende des letzten Jahrhunderts wird die elektronische TransFusion wild & lang gefeiert. Als der Erfolgsgarant, z.B. im ehemaligen Phonodrome, haben wir von Anfang an Wert auf hochklassige Musik- und Gästevielfalt gesetzt!
Bei unserem Geburtstag 7 Years TransFusion werden wir endlich mal wieder auf 2 Floors + Lounge mit unseren zahlreichen "alten" Stammgästen, Fans sowie vielen neuen Gesichtern rocken.
Bis zum 04.11....das TransFusion-Team freut sich auf Euch!

Stage Floor:

Mijk van Dijk (Berlin)
Maurizio Schmitz (Frequenzberater)
Bardia S. (Klanggut Rec./electroart)
Jestics (strom.)


White Floor:

Mirko Lütkemeyer (NeidKlub)
Sportbrigade Sparwasser (FFO/Fusion 2005+2006)
Tobias & Daniel Sun (Cologne)
Phly (Kompass Musik/Superstition Networks)

Deko by Lichtgestalten

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

jo und so, D&B jiehpts wieder bei hoch10 im Bau:

liebe freunde des premium drum`n`bass,

hoch10 begrüsst am kommenden samstag, den 04 november das uk königslabel – metalheadz – im hamburger waagenbau . als representanten des d/b mutterlabels erweisen uns die grenzenlose ehre: lord - marcus intalex - , der mit seinen groovigen beats und souligen vocalproduktionen das genres soulful drum`n`bass erschaffen hat; kronprinz calyx, der als bass-man of the moment und vielzitiertes vorbild der neuen d/b generation gilt;..und dem master of ceremony, goldie`s und hoch10`s resident – mc lowqui -, dessen stimme die musik der könige rund um den globus hostet... supportet vom hoch10 darling -sir kriz- und breaks- djo, visualz vom berliner tofa.

________________________

hoch10 presents metalheadz

sa. 04 november 06 @ waagenbau

( max-brauer-allee 204, hh )

featuring:

marcus intalex (metalheadz, uk)

calyx (metalheadz, uk)

mc lowqui (metalheadz, uk)

sir kriz ( hoch10, hh)

dj.o ( breaks int. hoch10, hh)

vj tofa (sfunited, b)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Kurhotel tanzt ein Känguruh wie Mo zu berichten weiss:

Hi Freaks ...

Samstag ist ein Kän-Guru in der Tanzschule!

Ja, die tanzschule strandhaus, die kann’s! Und holt sich im November ein Känguru in den Clubraum! Und zwar in Form des DJs und Produzenten Moritz Piske. Der kommt nicht aus Tralien, sondern vom Berliner Label Opossum („Thank God, it’s a Possum!“), wo er im Juni 2006 den Minimal-Thriller „Ein Känguru im Clubraum/Huldigung den Triolen“ released hat. Einer dieser Tracks, die jeder kennt (aber keiner den Namen). Also genau der richtige Act für das gemütliche Kurhotel, wo auch jeder jeden kennt, spätestens nach der tanzschule strandhaus am 4. November mit Moritz Piske (ab 23 Uhr).

Lineup
- Moritz Piske (Opossum)
- Wolfgang Klette (tanzschule strandhaus)
- Der Mo (tanzschule strandhaus)
- Doppel-Dex (tanzschule strandhaus)


Weitere Infos
Style: Elektronisches mit Outback-Romantik und Strandh(o)aus(e) halt.
Beginn: 23.00 Uhr
Location: Kurhotel St.Pauli (Gr. Freiheit 35, 20359 Hamburg)


mehr dazu:
http://www.myspace.com/tanzschulestrandhaus
http://www.myspace.com/moritzpiske
www.tanzschule-strandhaus.de

A little bit of home – ja, die tanzschule strandhaus, die kann’s!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und ein Hinweis in fast eigener Sache, das Theater Orange nimmt den Regen wieder auf:

AUFGRUND DES GROSSEN ERFOLGES UND ZUSCHAUERZUSPRUCHS WIRD ABSCHLUSSINSZENIERUNG DES BÜHNENSTUDIOS DER DARSTELLENDEN KÜNSTE "NACH DEM REGEN" IM HAUS 73 VOM 8-11. NOVEMBER JEWEILS UM 20H WIEDERAUFGENOMMEN!


"Nach dem Regen" von Sergi Belbel

Bühnenstudio der Darstellenden Künste, Hamburg

In seinem 1993 geschriebenen Stück kreiert der katalanische Autor Sergi Belbel eine vielschichtige Welt zwischen irrealem Glück und endzeitlicher Dunkelheit.In einer anonymen Großstadtszenerie entwickeln sich die Beziehungen in einem Wechselspiel aus Hingabe und Aggression, aus Verlangen und Furcht in apokalyptischem Crescendo zu einem bizarren Paarungsballett.


Unter der Regie des Regisseurs Christian Concilio(Zimmertheater Tübingen, Stadttheater Lübeck, Hamburger Sprechwerk) begibt sich der dreijährige Abschlussjahrgang des Bühnenstudios mit dem Stück "Nach dem Regen" wieder an einen besonderen, neu zu entdeckenden Spielort: Das Haus 73 mitten im Schanzenviertel.

Katja E. Waffenschmied, Kostümbildnerin bei Fernsehen-und Filmproduktionen( u.a. Die rote Jacke, Adelheid und ihre Mörder, Tatort)stattet das Stück aus.
Felix Martin, Spezialist für phantasievolle Raumlösungen(u.a. Kampnagel, Phonodrome)ist für Licht und Bühnenbild verantwortlich.


Seit zwei Jahren ist kein Tropfen Regen vom Himmel gefallen. Bleigraue Wolken hängen seit Wochen drückend über der Stadt, in der ein großes Finanzunternehmen seinen Mitarbeitern striktes Rauchverbot verordnet hat. In windiger Höhe auf dem Firmendach versuchen die klandestinen Raucher heimlich sich der totalitären Kontrolle des Großunternehmens und ihrem sterilen Arbeitsleben in unpersönlicher Atmosphäre zu entziehen. Mit jeder Zigarette suchen sie die Verführung des Schwindels, das Risiko der Versuchung, ihre individuelle Freiheit.

Sekretärinnen, Führungskräfte, ein Programmierer und der Bote treffen aufeinander. Verbote und Hierarchien scheinen aufgehoben, zwanglos wird über Beziehungsprobleme, Lebensphilosophien und Karrierepläne geplappert. Im Dunst verbotener Zigaretten werden Ängste hinausgeblasen, Hassgefühle ausgespuckt, Träume und Sehnsüchte verraten.


Das Verlangen nach Entblößung und das ehrliche Verständnis füreinander weichen einer unkontrollierbaren Angst und nervöser Unsicherheit.
Persönliche Katastrophen brechen herein, Hierarchien purzeln durcheinander, die Figuren geraten ins Wanken. Aufstieg und Fall liegen nah beieinander und das filigrane Dachgeländer war niemals dafür gedacht, irgendjemanden zu schützen. Sehnsuchtsvoll warten alle auf den erlösenden Schauer, doch lange bleibt der Regen Verheißung. Die Natur kennt kein Mitgefühl.


Sergi Belbel wurde 1963 in einem Vorort von Barcelona geboren und gilt als Wunderkind des spanischen Theaters. Seit 1988 lehrt er Dramaturgie am Institut del Teatre in Barcelona und startete gleichzeitig mit großem Erfolg eine Karriere als Theaterregisseur. Seit 2006 ist er künstlerischer Leiter des katalanischen Nationaltheaters.Seine Stücke werden auch außerhalb Spaniens häufig gespielt. Das Stück „Nach dem Regen“ wurde 1995 mit dem katalanischen Nationalpreis für dramatische Literatur und 1999 mit dem Prix Molière des französischen Theaters ausgezeichnet.


VORSTELLUNGEN: 8.-11.November

BEGINN: jeweils 20 UHR

SPIELORT:HAUS 73
Schulterblatt 73, Schanzenviertel

Eintritt: 8 Euro/10Euro

Regie: Christian Concilio
Bühne und Licht: Felix Martin
Kostüm: Katja E. Waffenschmied
Dramaturgie und Assistenz:Martin Deisler Assistenz:Henning Diedrich

Produktion: Peter Ohrt, Bühnenstudio der Darstellenden Künste, Hamburg

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

so das war's dann auch fast, noch zu erwähnen wäre der Kurhotel Frühsportclub am Sonntach ab 7 Uhr mit Maurizio:

1.FrühSportClub St. Pauli @ Kurhotel (Große Freiheit 36 /// St.Pauli)

"""""""""""""""""""""""""""""""““““““““““““““““““““““““““““

Line Up: Maurizio Schmitz /// Beginn: ca. 7.00 Uhr bis mittags

""""""""""""""""""""""""""""""““““““““

1.FSC...jeden Sonntag ab morgens www.fruehsportclub.de

""""""""""""""""""""""""“““““““

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

that's it Boyz 'n Girlz, have lot'sa FUN !!!

cheers, bis gleich

H©LY©14U5i