KULTMAIL 158 - The wind blows straight
XVII - Der Stern - A Star glows out of weight

Nuith rising, Inspiration, Kristallisation, Klare Visionen

 

23 !
Heureka ihr illuminierten TrabantInnen, Kallisti der Apfel gebührt

da stürmt's in allen Ecken, es gibt was zu entdecken, viel Freude bahnt sich an, Opi Stoiber geht endlich in den Ruhestand, hatte schon die Idee, demnächst ein Freudenfest zu zelebrieren, ein noch größeres dann bitte, wenn Joker George WC Bush die Welt mit seinem Abdanken beglückt, doch ein wenig müssen wir uns leider noch gedulden, amüsieren wir uns also nach Kräften. Ahja:

http://www.ifilm.com/ifilmdetail/2675149

sic !

Und der große (laut Captain Crunch: Kettenraucher) RAW, alias Robert Anton Wilson ist vor uns von uns gegangen letzte Woche, möge die Lasagne fliegen ! O-Ton RAW im Blog:

Ich schau nach vorne, mit pragmatischem Optimismus, aber ohne Furcht. Ich liebe euch alle und ich flehe euch an, lasst die Lasagne fliegen. Entschuldigt meine Leichtfertigkeit, ich kann den Tod nicht ernst nehmen. Es scheint so absurd zu sein.

See: http://www.heise.de/newsticker/meldung/83622 oder auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Anton_Wilson

 

Zum lokalen Programm, heut in der Admi läuft die Lange Nacht im Theater Fleetstreet

Theater Fleetstreet, Admiralitätsstr. 71
Freitag, 19.1.2007 19 Uhr

Karneval Karneval: Das Theater Fleetstreet in der Admiralitätsstraße verspricht am Freitag eine rauschhafte Inszenierung. 60 Mitwirkende spielen in sieben Stunden an vier Orten das ungarische Literatur-Jahrhundertwerk "Karneval" von Bélas Hamvas in einer großen Theater-Musik-Lesung-Kunst-Performance. Dazu wird Palatschinken und ungarischer Wein kredenzt. Der Eintritt ist frei.
Mit Gabor Altorjay, Casten Dane, Jan Plewka, Harald Falckenberg, The Heffels
(Band) und vielen anderen

Am Freutach des nachts ist aus London wieder mal Lektrogirl bei den begossenen Po-lonium Pudeln zu Gast, leker Lektrogirl..:

19.01. Emmas Birthday Clash. Mash Gordon / Lektrogirl (Rephlex/ Micromusic - London/ UK) - Princesstörtchen Prollkoller
Superdefekt & Rüftata

@ Golden Pudel bei DJ Onkel Pö, äh Po-lonium

http://www.lektrogirl.com/
http://www.mfoc.de
http://www.pudel.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

In der III & 70 gibt's:

Dan Curtin "A Night Of Metamorphic Techfunk"
Decks:

Dan Curtin (Tuning Spork, Metamorphic, Peacefrog, Elypsia, ...) Jendrik Rothstein & Oliver Petermann (Gumbo Frisst Schmidt, Society Rulez!)

Visuals: KXR!

Freitag, 26.01.07 ab 23 Uhr

Mit anschließender Afterhour!

Im Clubkeller des III&70

Schulterblatt 73

20357 Hamburg

Tickets gibt's im Vorverkauf bei www.kartenhaus.de Einen aktuellen Mix (unbedingt reinhören!) hier www.metrecs.com Mehr Infos auf www.alexagenda.com und www.contexterrior.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Im Bau schwappt dabei die Tide über bei der Tight Night:

Fr 19.01.
tightnight
elektronik crossover

djs:
dns
gerald steyr
dj o
nici
anna elektra

00:00
info(at)waagenbau.com

waagenbau fm von 01:00-05:00 uhr live auf tide 96,0 mhz im radio

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

Am Samstach abend lädt das Haus KuBaSta zur Gruselparty, der legendären

WROLOK NACHT IV

auf der Elbinsel

die einzig wahre Gruselparty Hamburg s
mit Live Musik, Filmen, DJ, Bar und Fashionshow

am Sonnabend, den 20 Januar 2007 um 20 Uhr

ehem. Friedhofskapelle Mengestr. / S-Wilhelmsburg
gegenüber der blauen Tanke - 800 Meter vom Bahnhof, Richtung Bürgerhaus

es spielen auf:

DAS INSTITUT mit Trautonia Capra am Theremin, Martial Schooster (spooky electronics), und White Wulf Malik am Cello
aus der Tiefe der Finsternis: das U-BOOT-ORCHESTER
KUSHAN IHLÖK´S FEURIGE PAPRIKA HEND´L Polka
GRAF TRENEIW an der Grusel Hu-Lu-Si
VAN HELSING DUO (mit Draculmax und Frankandrew (Stein / horror slam rap)
Wanderausstellung:"VLAD DRACUL´S ÜBERRESTE", Historische Fakultät Bukarest (einmalig in Deutschland) und Leihgaben aus dem Gebißmuseums des Dr. van Sprang
dazu kredenzen wir

von der Wand wundes Flimmern: Filme der 50er Jahre von J. Arnold, Ed Wood u.a.
Psychodelictronische Klänge mit Tanz DJ Tristan und natürlich wieder dabei: ein geheimnisvoller Gast aus Transsylvanien
an der Bar: Vin Rosso, Vin Alb, Bierra, Tannentee, Drakula Likör (Eigenzapfung), blutbildender"Glüh" (70%), Szegediner Gulasch, Stregoika Ragna´s scharfe Pokol-Suppe, Osmanische Fladen, Spinnentorte ...
Eintritt für all das 5 Euro

Masken und Verkleidungen sind erwünscht!
(der Eintrittsstempel berechtigt zur Teilnahme an der Wrolok-Fashion-Show mit Prämierung)

v.i.s.d.P.: Hannes Wienert, Ragna Jürgensen (Schmeckabende) und KuBaSta e.V. Infos unter 040-8508659 & www.kubasta.de
Teilnahme auf eigene Gefahr! Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Sach- und Körperschäden!

Unterstützt durch alle, die aktiv mitwirken.
Dank an Garten- und Friedhofsamt Bezirk Harburg

Anfahrt:
AUTO: B4/75 Wilhelmsburger Reichsstrasse. Wilhelmsburg Mitte runter. Links unten an der Ampel ist schon der Park.
Parkplätze sind schräg rechts gegenüber Ortsamt oder beim Bürgerhaus Wilhelmsburg.
ÖPNV: S 3 bis Wilhelmsburg. dann entweder 800m zu Fuss Richtung Ortsamt. Oder Bus (13 / 156) bis Ortsamt.
RAD: entweder durch den Alten Elbtunnel, durchs Reiherstiegviertel Georg-Wilhelm-Straße bis Lidl. gegenüber ist der Park. Oder Norderelbbrücken, Veddel, dann Schilder folgen gen Süden bis Ortsamt.

ob Schnee liegt, das wissen wir nicht ...

... vielleicht bricht auch der Frühling aus ...

... sicher ist nur eins: Ein Wunderschöner Abend,
an einem tollen Ort.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ebenfalls am Sa. findet im Klanghaus ein regelmäßiger Trommelworkshop im Klanghaus statt:

TROMMELPOWER und TROMMELTANZ

Sind die visionären tribialen Kreativmodule des KLANGHAUS ALL-TON-As im Amalie Rodrigues Weg 6, das die samstägliche Ausgehgewohnheiten der großstädterischen Habitanten mit einer neuen Dimension der interaktiven Begegnungskultur versehen möchte. Immer Samstags treffen sich im Klanghaus die Freunde und Liebhaberinnen des rhythmisch gepulsten analogen Naturtons zum TROMMELTANZ.

Damit Trommelmann und Trommelfrau am Abend zum TROMMELTANZ nicht ganz so a – rhythmisch daherkommen, findet immer am Samstagnachmittag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr der allwöchentliche TROMMELPOWER-Kurs mit einführenden Übungen und spezialisierten Trainingseinheiten von und mit Jens Zygar statt. Kostenbeitrag ist 12,- oder 8,- und die anschliessende Nacht dauert so lange wie sie dauert.

Immer Montags in der Zeit on 15.30 – 17:00 Uhr sind Mammies und Pappies nicht ohne Begleitung ihres Nachwuchses, sofern er nicht unter vier und über sieben ist, herzlich im KLANGHAUS ALL TON A willkommen, um in aller Entspannung der Entfaltung des Indigo-Faktors zu beizuwohnen.

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann ein paar üble & gefährliche Empfehlungen:

Liebe Gemeinde,

in unserem letzten Rundbrief gaben wir Ihnen ein paar Vorsätze für’s neue Jahr auf den Weg. Einige unserer Gemeindemitglieder haben uns daraufhin ihre Vorsätze zu gesandt, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Eine Auswahl:

*Gänseblümchen Patenschaft
*Den FC.St.Pauli zum Aufstieg brüllen, damit es nächstes Jahr mal wieder ein vernünftiges Stadtderby gibt.
*Auf feuchtes Toilettenpapier umsteigen.
*Sich weiterhin zu Grateful Dead bekennen.
*Einfach mal die Fresse halten, wenn man nichts zu sagen hat.
*Actionheld werden.
*Nackt übern Rathausplatz rennen.
*Sich für Piraterie einsetzen und stehlen, stehlen, stehlen.
*Schizophrene heilen (wie nebenbei).
*Keine Angst vor niemand haben

Des Weiteren haben wir einige Neuigkeiten aus dem Tempel der Liebe zu vermelden.

1.Der Tresen
Wir haben in den vergangen Tage zu Ihrem Pläsier und zur besseren Erreichbarkeit von Kaltgetränken unseren Tresen im Ballsaal umgebaut.
Jener ist nun etwas niedriger und besticht durch eine wohnliche Edelholztresenplatte, für die mehrere Mahagonibäume sterben mussten und eine Regenwaldfläche so groß wie das Hamburger Stadtgebiet vernichtet wurde. Nichts zu danken.

2.Das Licht
Auch neu: Unter der Decke eben jenes Ballsaals baumeln neuerdings zwei weitere formschöne Lichtobjekte, welche die Szenerie (Tanz, Ekstase,
Wahnsinn) in goldenes Licht tauchen.

3.Der Rückzugsraum
Wir werden (schon wieder) im Ballsaal einen formschönen und über alle Maßen gemütlichen Rückzugsraum gestalten. In diesem kann man dann rum sitzen und in Ruhe Bücher schreiben oder Fortpflanzungsprozesse anbahnen. Die Bauarbeiten beginnen nächste Woche.

4.Das Programm…
…für Februar wuchert. Unsere feinen Freunde von Nouvelle Vague haben sich kurzfristig entschlossen, auf ihrer Rückreise aus Skandinavien einen Zwischenstopp in Hamburg einzulegen und werden in ihrem „Lieblingsclub“ (O-Ton) ein Konzert geben. Hier:

So.18.2./21:00 Nouvelle Vague
www.nouvellesvagues.com

Und dies geschieht in den kommenden Tagen:


Freitag, 19. Januar, 21 Uhr, 15,- NOW IT´S OVERHEAD & EATEN BY SHEIKS Saddle Creeks ausuferndste Band mit ihrem neuen Album und stilsicher stilübergreifenden Monumentalpopsongs. Davor die Hamburger Band Eaten By Sheiks.
Hören Sie hier ein Lied des Debütalbums von Now It’s Overhead:
www.tonspion.de/mp3.php?id=1237&stil=2
www.nowitsoverhead.com / www.eatenbysheiks.de


Samstag, 20. Januar, 24 Uhr, 10,-
DIY
Superpitcher (Kompakt, Köln), Geo (Kompakt, Köln), Anton Silber (Planeten & Blumen, Hamburg) & Play (Diynamic, Hamburg) Nun aber! Nachdem der unverschämt famose Superpitcher im vergangenen Jahr von unverschämten Grippeviren heimgesucht ward und ein Auftritt bei den formidablen Obercheckern von DIY somit unmöglich wurde, ist er nun schon auf dem Weg und wird gleich da sein, und dann, ja dann – dann aber!
www.diynamic.com


Sonntag, 21.Januar, 21 Uhr, 12,-
DOMINIQUE A.
Ein Fest für Freunde frankophiler Feingeistigkeiten. Dominique A.,
einer der Helden des Nouvelle Chanson, spielt seine entrückend edlen
Stücke erstmals in Hamburg.
www.commentcertainsvivent.com

Ganz schön windig heute,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

übel & gefährlich eben, so wie die korrupten Machteliten unseres Planeten und deren Mafia Marionetten in Politik, Wirtschaft und Medien, doch das Universum ist unendlich geheimnisvoll und ausgleichend, es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis diese an ihrer Geldgier ersticken werden, mal sehn, ob der Planet und damit wir das überleben und noch erleben dürfen, let's hope and work for it ! Soweit das Wort zum Sonntag, nun aber weita, der Samstach bringt dann noch die Klanggut Labelnight im Kurhotel:

Klanggut Rec. Labelnight @ KURHOTEL - Samstag 20. Januar 2007 - 11 p.m.

Live:

Lars Wikinger (Traum Schallplatten/Opossum Rec.)


DJ Set:

Sven Wegner & Bardia S. (Klanggut Rec.)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie:

Ed Davenport / Meta 83 / Eurokai
Golden Pudel Klub
Samstag, 20.01.2007

22.00 Uhr

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

der Sonnentag dann bietet früh morgens ab 6 Motion 040 Hosh im 1.FSC @ Kurhotel, sowie die Astoria Trance Schwuppenparade, am abend dann so wie's aussieht nochmal Lektrogirl im Pudels, und schon is das WE wieder rum.

Hier noch was in eigener Sache, und zwar läuft die KM ja nun über den neuen eigenen Server, das bietet auch die Möglichkeit, weitere Verteilerlisten zu aktivieren, nun würde ich gern wissen, ob daran Interesse besteht, das hiesse, dass eben alle dort eingetragenen Mit- und ohne Glieder selbst auf die Liste posten können, ich könnte dafür eine eigene neue Liste aufsetzen, frag mich aber, ob überhaupt Interesse daran besteht, hier sind zwar viele supi nette und auch absolut hochkarätige Künstler-Leutz auf der Liste, allerdings sind die meisten doch eher zu bequem, mal selbst in die Tasten zu hacken, also wer es gut findet, dass wir eine zusätzliche, für alle offene Distributionsliste starten, der schickt eine Mail mit "Jaa, bitte, noch ne Liste !" oder "42 !"an mich, zB unter: kultmail-owner(at)kult-lab.de oder eine andere der reichlich Adressen von mir, bei der Gelegenheit hat ja vileicht auch jemand Interesse, selbst als ModeratorIn zu fungieren, oder eine neue Liste zu moderieren, denn so wie's ausschaut, startet für mich gerade eins der größten Projekte des Planeten, dass heisst, dass ich vermutlich im Laufe dieses Jahres nicht mehr viel Zeit haben werde, euch immer alle Dates zu posten, da wären ein/zwei weitere (Co-)AutorInnen sicher von Vorteil, also ich bitte um reichlich Rückmeldungen, ansonsten grüße ich alle süßen, lieben, intelligenten, exotischen und kreativen Mitstreiter und wünsch euch allen

massiv viel Spass !

truly your's

H©LY©14U5

 

P.S.:

Dienstag, 23. Januar DienstagsDokumentation

23C3

60min. regie: freundeskreis videoclips und sven, mini-dv

Dokumentation über den Hackerkongress in Berlin, der jedes Jahr zwischen den Feiertagen stattfindet. Hauptaugenmerk wird auf alle sicherheitsrelavanten Themen und Blöcke wie Überwachung, Gesetzteslage etc.. - also alles was auch für die Auseinandersetzung um den G8 relevant sein könnte, gelegt.
Letztes Jahr waren wir noch so blöd und haben einfach die abgefilmten Vorträge gezeigt - diesmal gibt es ein Konzept ! Vielleicht mit Gästen, zugesagt haben schon welche.


Das ganze findet im B-Movie Kino in der Brigittenstrasse 5 in Hamburg St. Pauli statt. Irgendwie abends, villeicht gegen 19 Uhr, by the way, da läuft morgen auch Decoder, der ist u.a. auch hier im Karo4Tel entstanden, so um 80 rum, das war lustich damals, wer's nich kennt, solle die Gelgenheit nutzen! C:
http://www.b-movie.de/programm/programm.php?programm=01/07#22

und tschüss und wech

©©