KULTMAIL 169 - Freun am besten rein !

 

Highdiho und so ihr KosmonautInnen,

aufi geht's mit einem neuen wilden WE, am letzten war's schon nett u.a. im Hafenklang Exil und dieses WE wird es sicher nicht minder phatt, ich leg gleich los mit dem Hinterconti hier im 4Tel:

Hinterconti.
Freitag, 20.04.2007
Einladung.

Can you shift your playground,
please? // Simulacrum 1


Daniela Fromberg, Bettina Menke & Julia Steinmann


Eröffnung: Fr. 20.04.07 | 20 Uhr
Öffnungszeiten: 21 - 22 April | 14 - 19 Uhr
Aktion: 22. April 2007, 19 Uhr

Can you shift your playground, please?
Simulacrum 1


Eine Mauer zerteilt den Raum des Hinterconti im hamburgischen Karolinenviertel. Die Fenster werden versiegelt und eine komplexe gotische Bogenkonstruktion scheint das alte Gebäude stützen zu müssen. Die vorgeführten Eingriffe dieser Rauminstallation von Daniela Fromberg, Bettina Menke und Julia Steinmann beschränken sich nicht nur auf die Innenräume der Galerie, sondern beinhalten auch einen Angriff auf die dort – wie immer – präsentierten Artefakte.

Eine Versuchsanordnung aus drei Stationen erkundet die Funktion von Oberflächen als Abgrenzung zum offenen Raum und erhält durch diese Einblicke in die Konstruiertheit jeglicher Realität eine metaphorische Qualität. In ihrer modellhaft angelegten Simulation verzichten die drei Künstlerinnen nicht auf eine persönliche Handschrift, sondern fügen in den letzten Jahren erprobte Elemente zu einem einfachen gemeinsamen Modell zusammen.

HINTERCONTI
Marktstr. 40A
20357 Hamburg
www.hinterconti.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sodann der Hinweis auf eine neue Partyserie die heute beginnt im Astoria, dort ist heute u.a. uns Gianni Vitiello aus Bärlin an den Tellern zu Gast:

Neue Partyreihe!

Tummelpunkt der Erde

NILS NILSON (OSTWIND REC.)
KOPFTHEMA (VIRTUAL BETON/ ROTZIGE BEATZ)
GIANNI VITIELLO (BÖALIN)
COMFYRAVER (HARTBOEHN/ ROTZIGE BEATZ)

ASTORIA, SILBERSACKSTRASSE 27

6€ ABFLUG 23°°

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

noch was für alle anderen daheim gebliebenen Bärliners:

Funky, sexy, hot!
Kiss and dance!

DJ Officer, Officer
DJane Ushi Hupe
Mugglestone HiFi

April 21st / 22h

Ausland
Lychener Straße 60
Prenzlauer Berg

http://www.ausland-berlin.de/offen/viewEventEntry.do?blog:blogid=19847


*******************************************************************


ZMF VEREINSHEIM:
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

JULE ECKHARDT
::: Ausstellung Verdammt noch Mal + Kurzfilme von Gusztav Attila. :::
In ihren arbeiten zeigt sie in knallig, poppig sich klar voneinander abgrenzenden Farben, ihr eigenes Universum, welches sehr stark an den style und Pop der 60 er Jahre erinnert. In vielen ihrer Bilder, entdeckt man oft kleine Gemeinheiten und Grausamkeiten, die aufgrund ihrer Farbigkeit, nicht gleich auf den ersten blick zu erkennen sind.
www.artigejule.de oder www.myspace.com/jule_eckhardt


fr 20.04 /// ** CLUB COUCH ** // 22.oo
Eintakt Label Night
___cath´n´dan
___erik panzer
___live: 4 creators
___live: einklang freier frequenzen
___vj leinwandler (pixel royal/ visualberlin)

www.club-couch.de
comfortable couching, fine electronic tunes, live vjs, videoart exhibitions

sa 21.04 /// ** COSMIC COUCH** // 22.oo
Brit / Indie / Elektro mit der Whatever Disko! Crew
___Rico Dj
___the diskoteer
___dj toko

ZMF, Brunnenstrasse 10 Hinterhof, U8 Rosenthaler Platz


*******************************************************************


anbei folgender Hinweis auf eine neue Partyreihe im Berliner Veranstaltungskalender. Gibt's jetzt jede Woche mit elektronischer Musik in Friedrichshain. Zum ersten mit folgendem Programm:

19.4. Donnerstagsklub, Nacht 1

23 Uhr


Housemeister (Allyoucanbeat)
Anarki (barfuss)
Marc FM (satisfaction)


Adresse:
Warschauer Str. 34
10243 Berlin
direkt gegenüber vom U Bahnhof Warschauer Str.
M10, N1

*******************************************************************

liebe freunde

ich möchte euch herzlichst zu einer party für den WAL-SCHUTZ am
freitag den 20ten april einladen. hierfür hat uns der 103club in kreuzberg
seine räumlichkeit als plattform zur verfügung gestellt. herzlichen dank
an dieser stelle. lasst uns gemeinsam ideen sammeln, uns austauschen,
überlegen wie wir weiter wirken können und die zusammenkunft von guten
kreativen und engagierten menschen feiern.

es gilt den kommerziellen walfang zu verhindern und den
unvertretbaren raubbau an unserer natur. bitte gebt ein statement ab und
unterstützte den WDCS mit eurer anwesenheit und unterschrift.

von 22:00-23:30 eintritt frei.

wir wünschen uns viele menschen zu erreichen und freuen uns
natürlich, wenn ihr die einladung weiter reicht und in begleitung kommt.


soweit alles liebe und bis freitag!

the janagut (tanzt auch für euch!)


ZUR INFO

ich habe kürzlich den kontakt zur WDCS bekommen, eine gemeinnützige
organisation, die sich der erforschung und dem schutz von walen und
delfinen widmet. von susanne timm habe ich folgendes erfahren:

in wenigen tagen findet erneut eine europäische diskussion statt,
darüber das kommerzielle walfangverbot aufzuheben, da dänemark wieder
legal walfleisch auf dem europäischen markt anbieten möchte. sollte den
dänen das gelingen, werden sicherlich weitere europäische länder
nachziehen, was definitiv verhindert werden muss. zumal schon die
dunkelziffer beim walfang nicht gering ist (legalisiert durch die
betitelung "dient zu forschungszwecken", oder treibnetz nebenfang
produkt). desweiteren würden wir den japanern hiermit einen freischein für
die brutale abschlachtung von meeressäugern geben. dass die meere ohnehin
schon masslos überfischt sind ist nichts neues und hiermit schaden wir
nicht nur dem ökologischen gleichgewicht, sondern auch uns selbst.


unterstützt vom 103club findet nun am 20ten april eine party statt,
wo der WDCS präsent sein wird, über das thema aufklärt, unterschriften
sammelt und für fragen, wie man sich engagieren oder als multiplikator
wirken kann, zur verfügung steht. um so viele menschen wie möglich zu
erreichen und dabei nicht immer die selben, wären wir für eine
kommunikative unterstützung sehr dankbar.

weitere infos

http://www.wdcs-de.org/
http://www.ars-berlin.com/ (ehrenamtlich unterstützt von aimaq rapp
stolle berlin mit TV spot)

Die Petition unterzeichnen unter


http://www.wdcs-de.org/dan/de-publishing.nsf/498938c585a49787802568780043e85b/18db021e81a117d6c1256ffd00408887!OpenDocument

*******************************************************************


liebe leute, beste peoplz,
am kommenden samstag, 21.04.2007, 23.00 uhr spielen RAGAZZI im kinosaal des haus ungarn, berlin.
es handelt sich um die veröffentlichungsfeier ihres nunmehr 2 1/2 ten albums 'LUMBER'. (coverart: hoefner / sachs - las palmas)
ganz der spätmodernen tradition verpflichtet verschiedene erlebnis-arenen anzubieten wird vor und nach dem konzert?
im café geissler geravt werden. ihr erscheinen: PFLICHT.
so sieht das aus:
22-24 uhr dj quersummen mit seinem mindbending musikprogramm im café geissler
24-1.30 uhr ragazzi im kinosaal des haus ungarn
1.30 uhr dj zuckerbrot & peitsche (hilton residencals) - mit verlaub: heavy hitregen.

eintritt: 6 euro, einlass ab 22 uhr, adresse: café geissler im haus ungarn, karl-liebknechtstr.9, 10178 berlin.

http://www.myspace.com/ragazziland
http://www.ragazziworld.de

***

"Gitarre, Gitarre, Gitarre, Klavier, Geigen, Synthesizer, Bongo, Gesang, Kuhglocken, Ohrwürmer, aber keine solchen The-Band-esken, Testosteron und Bier-geschwängerten Teenager-Kracher, sondern Zoot Woman, Blur, Saint Etienne, Bombast, Disco, tanzen, tanzen, tanzen, tanzen, tanzen, Pop, Rock, Elektro, schwitzen wegen so viel Tanzen, trinken, weitertanzen – Ragazzi aus Berlin wuppen und klingen irgendwie gar nicht nach deutscher Band."
JETZT.DE
?

"Ragazzi beweisen ein sicheres Ohr für die beglückenden Stilismen deer Popgeschichte - den stoischen Velvet Underground Beat,
den schlurfigen Ringo Beat, die George Harrison Gitarre, XTC-Melodik, Jeff-Lyne-Bienenschwarmchöre.(..) Lumber ist ein beständiges
Funkeln - die Platte hört nicht auf zu beglücken und zu inspirieren. Tun sie mir einen Gefallen: Kaufen sie diese Platte. Mehrfach."
MUSIKEXPRESS
?

"Wenn dieses digitale “Ich mach dir (und der ganzen Welt) mal ein Tape” nur nicht so verboten wäre, niemandem würde auffallen, dass “Not Exactly” und “Boys In Jeans” nicht von Zoot Woman stammen. “Water” wäre prima innerhalb eines Clinic-Albums zu verstecken – wenn Clinic mal so gut wie Ragazzi wären. “Memory Mate”, der unwiderstehliche Überhit der Platte, erinnert an die fröhlich-fluffigen Britpop-Evergreens, die Supergrass oder Kula Shaker mal geschrieben haben und die Belle & Sebastian immer noch auszeichnen"?
INTRO


****************************************************************************

ist zwar nicht echt nachtleben, findet aber immerhin nach einbruch der
dämmerung statt:

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: Hotel Houdini [mailto:newsletter@hotel-houdini.de]
> Gesendet: Donnerstag, 12. April 2007 19:47
> Betreff: HOTEL HOUDINI - Nächste Show am 24 April mit einem
> legendären
> Gastzauberer
>
>
> Hallo,
>
> in knapp zwei Wochen ist es so weit: Zum zweiten Mal geht
> der Vorhang
> auf für das "Hotel Houdini". Aber erst einmal wollen wir
> uns bedanken
> für die vielen tollen Reaktionen auf die Premieren-Show. So
> eine über-
> wältigende Zustimmung ermutigt uns natürlich, noch eins
> drauf zu setzen!
>
> Und darum habe wir uns für den 24.4. um einen ganz
> besonderen Gastzauberer
> bemüht. Weniger als einen echten Weltmeister der
> Zauberkunst wollten wir
> Euch nicht bieten. Und darum wird MANUEL MUERTE sich auf
> die Reise nach
> Berlin machen und unser nächster Gast sein. Und wir sind
> stolz darauf!
>
> Darum versenden wir diesen Newsletter schon so früh, damit
> keiner sagen
> kann, wir hätten Euch nicht rechtzeitig informiert. Also
> Kalender zücken,
> alle anderen Verabredungen für den 24.4. absagen, Freunde
> informieren
> und am besten rechtzeitig Karten vorbestellen.
>
> 24. April
> 20:00 Uhr
> "Hotel Houdini"
> im Theater "Verlängertes Wohnzimmer"
> Frankfurter Allee 91
>
> Kartenvorbestellung unter 030-612 78 69
> oder per Mail: info@hotel-houdini.de
> Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
>
>
> Es freuen sich auf Euch die gastgebenden Zauberer
> Christian de la Motte & Yupp
>
>
> P.S.: Diese Mail dürft Ihr gerne an Freunde, Kollegen,
> Schamanen, Berlin-
> besucher, Agenten, Kulturbeflissene, Hoteldirektoren,
> Zauberer und Zimmer-
> mädchen weiterleiten.
>
> ___________________________________
> Hotel Houdini
> Christian de la Motte & Yupp Regeler
> www.hotel-houdini.de
> info@hotel-houdini.de
>
*******************************************************************


RODINA präsentiert

2. EASTBLOK MUSIC LABEL NIGHT

TerraBeats
meets
Eastblok Music


Live:

Karl Hlamkin &
LetsgetdrunkOrchestra

(Russland)
Russian Ska-Chanson & Balkan Sounds


Im Anschluss

Worldmusic-Party

auf 2 Floors

EASTBLOK MUSIC-Floor: A.K. & PIXIE (Russian & Eastblok Music)
TERRABEATS-Floor: PEPE VARGAS (Spanish-Latino, French-Oriental & Globalbeats)
??????????? SEEKYOU (Gipsy-Swing, Balkanbeats & Klezmer)

Samstag, 21. April 2007

Einlass: 22 Uhr
Konzertbeginn: 23 Uhr


Eintritt:
Konzert + Party: 8 Euro
Party: 5 Euro

Ort: RODINA
(direkt im S/U Bhf. Jannowitzbrücke, Eingang an der Spreeseite)

www.terrabeats.de
www.eastblokmusic.com

Bandinfo:

Karl Hlamkin & LetsgetdrunkOrchestra

Nachdem auf Russendisko Vol.2 bereits ein Song von Karl Hlamkin für Freude sorgte, kommt er mit seinem Orchester nun exklusiv für ein Konzert nach Berlin.

Karl Hlamkin und sein 8köpfiges Letsgetdrunk-Orchestra aus Moskau bezeichnen ihren Stil als "hyperpositive Musik -zusammengemischt aus Straßensongs, zeitgenössischem Kabarett und energiegeladenen moldawischen, Klezmer- und Latino-Rhythmen und -Klängen". Hinzu kommt eine exzellente Besetzung: ehemalige Musiker der russischen Kult-Bands "Leningrad" und? "Messer für Frau Müller" sowie eine mehrköpfige - Brass-Sektion".

?Die musikalische Biografie von Karl Hlamkin liest sich wie eine postsowjetische Rock- Enzyklopädie. Sein Name tauchte erstmalig in der Besetzungsliste der Hardrockband ?Zement" auf – Mitte der 80er Jahre spielte Karl bei den Jungs Schlagzeug. In seiner Heimatstadt Riga, wo er auch als Maler bekannt ist,? trommelte er bis 1989 bei der Punkwave-Formation ?Kart-Blanche", und seit Anfang der Neunziger widmet er sich nur noch seinen Soloprojekten – Pastor Karl Band, Karl Hlamkin und die Alkoholiker für Jesus, Karl geht nach Israel... Mit denen spielte er zahlreiche Kassettenalben ein und gab viele Konzerte in den Dörfern und Städten der ehemaligen Sowjetunion - bis er eine Einladung bekam, eine richtige CD beim Moskauer Label ?Snegiri" aufzunehmen. Nun singt Hlamkin seine Songs mit der ?Drei-Schachteln-Zigaretten-am-Tag"-Stimme in HiFi. Begleitet? wird er dabei von lokalen Musikern, die ihn als den König des russischen Ska-Chansons feiern. Die Musik klingt entsprechend bunt – es ist eine schräge klezmer-karibische Mischung. Karl mag es, seiner Band jeden Monat einen neuen Namen zu geben - auf der gerade erschienenen Platte, die einfach ?DA"

heißt, nennen sie sich zum Beispiel ?Karl Hlamkin und das Lassunssaufen-Orchester".“ (Yuriy Gurzhy, Russendisko, Berlin)

Soundbeispiele und Fotos unter:

www.datscha-projekt.de/events/?cid=1538


*******************************************************************

Halle A/14 shows

"we have nothing in common"

mit Stephen Dwoskin (film), Daniel Heer (sculpture), Trixie (kunstwerk), YAM (painting), Joanna Zielinska (performance)


reception: April 26, 2007, 7 - 11 p.m with live performance (Joanna Zielinska)


the show will be on through: 26 April- 11 May 2007

Tue - Sun 4 - 7 p.m


venue: Halle A/14, Heidestrasse 5, (nähe hauptbahnhof), berlin, tel. 01772508187 oder yamoyam@gmx.de

come and see and enjoy the night!

P.S: beside Stephen Dwoskin, the artists will be around 26 of April 2007

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier in Town dann ebenfalls heute die Cosmic Tunes von OV-Silence Olli:

Liebe Freunde der schwingenden Lüfte,

Hier eine kleine Info zu dem kommenden Wochenende und
der damit verbundenen Cosmic Tunes am Freitag (20.04.).

Danach noch eine Ankündigung zur Locationänderung der
Imagepflege-Party (28.04.) und der anschließenden im
Juice Club stattfindenden After Hour.

Aber nun erstmal zu diesem Freitag:

Da leider die beiden COSMIC TUNES Events am 20.04. und 04.05. nicht
in den Party Highlights des mushroom magazines April 2007 abgedruckt
wurden, möchten wir euch auf diesem Weg, um eventuellen Gerüchten
vorzubeugen, die Partyreihe würde aufgrund des tollen Wetters schon in
eine vorzeitige Sommerpause gehen, mitteilen:

Cosmic Tunes findet statt!

20.04.2007
mit
Peter Didjital (MPDQX – Sweden)
F.l.u.x (Synergy-Tribe)
Magical
ov-silence.oli

Dekoriert wird die Party von Flouro Optik
und die gemütliche Chaiecke wird wie immer von Charlene organisiert.

Eintritt kostet das ganze 10,- EUR
bzw. 6,-- EUR für die Besitzer einer Clubkarte.

Loc.: Juice Club, Stresemannstr. 204, 22769 Hamburg

-x-

IMAGEPFLEGE
28./29.April
22:00-10:00
10€(nur mit Flyer)

ACHTUNG!!!
Nicht im VIVO sondern
im EDELFETTWERK

Mainfloor
(Nur Live-Acts):

Eyeballs
Moontales
Neodur
Lani
Pink Powder Puff
Planet B.e.n.
Ibojima
C.O.N.sequencer

Chillout-Area & Dachterasse

more information:
http://www.imagepflege.org

After Hour ab 10h
(So. 29.04.) im Juice Club,
Stresemannstr. 204, Hamburg

mit
Magical
Mikadho
Audionic
ov-silence.oli

Eintritt: 5,-- EUR,
für Gäste der Imagepflege Party 3,-- EUR

.... Und dann am 13.05., wir warten schon sehnlichst darauf, ist es endlich soweit!

Summer Opening!

Wie eh und je auf der Entenwerder Halbinsel, direkt an der Elbe in HH-Rothenburgsort.

Auch dieses Jahr haben wir wieder die Cooperation zur Club- und Elektroscene gesucht und werden wieder mit zwei Floors aufwarten. Einem Psy-Floor der im Vergleich zum letzten Jahr auch wieder Psy-lastiger ausfällt und einem Techno/Elektro Floor der ebenfalls für ein paar Überaschungen gut sein wird. Aber dazu später mehr :-)

Danach folgt dann noch die letzte Cosmic Tunes vor der Sommerpause:

18.05.2007
Cosmic Tunes

Mit
Scotty (VuuV 2007)
Mikadho (Chaishop)
Tamahuka (ov-silence)
ov-silence.oli

Deko by Amrisha

Eintritt: 8,-- EUR, mit Clubkarte 5,-- EUR
Juice Club, Stresemannstr. 204, Hamburg

Während der letzten drei Cosmic Tunes Parties (20. April, 04. Mai, 18. Mai)
habt ihr noch die Möglichkeit Euch unsere Clubkarten und somit einen deutlich günstigeren Eintritt auf dem ov-silence OA Festival 8 (24.-26.Aug.) zu sichern.

Bis hoffentlich Freitag,
Euer ov-silence.oli

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und noch was für Bärlin:

Diskurs M.E.D.I.E.N Berlin
formatLabor berlin presents a new video post:

Eva Horn: Die Feinde der Zukunft: Netze und Schwärme http://www.formatlabor.net/blog/

- - -

>Next post (May 02 | 2007) in 14 days:
Friedrich Kittler: Aphrodite
Gespräch mit Stefan Münker
- - -

>Recent posts:
Wolfgang Hagen: Was ist ein Medium? - eine medienepistemologische Fußnote Friedrich http://www.formatlabor.net/blog/?p=160

Kittler: Blitz und Serie - Ereignis und Donner
http://www.formatlabor.net/blog/?p=161

Sybille Krämer: Performance und Zeugenschaft
http://www.formatlabor.net/blog/?p=162


Enjoy the telelectures...

Happiness to all!
formatlabor team


- - - - - -

In eigner Sache:
Das formatlabor / Kollektiv der NEUEN METHODIKER e.V suchen ab sofort
Praktikant/in:
Tätigkeitsbereich: Mitarbeit an Internetprojekten, mit selbst gewähltem Schwerpunkt (entsprechend des Interesses und der Begabung des/der Praktikant/in).

Qualifikationen: Erfahrung im Umgang mit Computern - gute Englischkenntnisse (insbesondere schriftlich) - Engagement / Selbstverantwortliches Arbeiten nach Absprache / Zuverlässigkeit - Sichere Rechtschreibung - HTML Grundkenntnisse - Lernbereitschaft.

Wünschenswert (nicht Bedingung!): Erfahrung mit cool edit (Audioprogramm), encodieren und hochladen von Audio- und Videofiles (ogg, mp4), mit Videoschnittprogrammen (Premiere, Avid), Erfahrung als Serveradmin.

Dauer: mind. 3 Monate.
Die Praktikum ist so eingerichtet, dass eigene Projekte des/der Praktikant/in in der Zeit des Praktikums durchführbar sind und vom formatlabor Team begleitet und unterstützt werden.

NEU:
http://www.formatlabor.net/blog

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Yep, dann zum Samstach, es wird auch wieder übel & gefährlich..:

Hallo.
Halloho.
Haaalloooo!

Ja, Sie, was haben Sie denn da?
Nicht da, da!
Daneben, ja, genau, das.
Was ist das?
Wie, wissen Sie nicht?
Ist Ihnen das noch nicht –
Haben Sie etwa noch nie –
Aber sollten Sie nicht vielleicht mal – Nein?

Na gut.

War ja nur so ne Idee.

Und außerdem:


Freitag / 23:00 / ca. 5,-
MIS-SHAPES
Kleiner Ausflug der Queerpop Indieparty in die Höhle der neuen
Denkungsart. Bekannt als Fetenfetzer im Fundbureau, hier nun hier.
Check this out, Dancedachs.
www.mis-shapes.de


Samstag / 24:00 / 10,-
DIY
James Mowbray (Four:Twenty/London), Trickski (Sonarkollektiv,
MOTT/Berlin), H.O.S.H. (Diynamic/Hamburg) & Play (Diynamic/Hamburg)
Was ein Dancedachs ist wissen wir auch nicht, aber dass er, der Dachs,
hier genau richtig ist – klar. Die Gäste! Schon wieder! Wahnsinn! Mehr
zu sagen gibt es durchaus, leider kein Platz mehr, Tanzfläche voll.
www.diynamic.com


Macht ja nix,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dazu noch mehr do it yourself...:

DIY * * DIY ** at Uebel und Gefährlich ** DIY * * DIY ** at Uebel und Gefährlich ** DIY * * DIY **


Liebe DIY-Freunde,

jetzt kommt der Frühling so richtig in Fahrt - DIY auch...

Zum ersten Mal zu Gast in Hamburg der Londoner DJ und Produzent James Mowbray vom Four:Twenty Label. House und Techno at its best.
Den Abend beginnen werden die Jungs von Trickski, die mit deepen, souligen und detroitigen Tracks den Tanzboden zum Kochen bringen werden. Garantiert...!

Auf dem zweiten Floor grooven die Sound Virtuosen H.O.S.H. und Solomun von Diynamic Music.

Kommt vorbei - wird bestimmt wieder sehr lustig.

Liebe Grüße,
Euer DIY_Team


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////


DIY @ Uebel und Gefährlich || Feldstrasse 66 | St. Pauli


Samstag || 21. April 2007 ab 23:59 Uhr

1st Floor:
James Mowbray | Four:Twenty | London
Trickski | Sonarkollektiv | MOTT | Berlin

2nd Floor:
H.O.S.H. | Diynamic | Hamburg
Solomun aka Play | Diynamic | Hamburg

Live Video Performance, Full Color Visual Thrills, Installations & Video-Art by: ZOOZOOZOO

------------------------------------------------------

_James Mowbray
James Mowbray headlines the monthly Soundworx parties at Turnmills, which has allowed him to forge his own unique sound. Taking influences from house, techno, electro and hip hop, his sets fuse gnarly, electronic melodies and heavy, acidic basslines over hypnotic techno and house.

The success of his residency has recently seen him play at Fabric London, Stealth Nottingham, Redlight and Le Mix in Paris, Que in Zurich and secure another residency in Estonia. Whether James is playing in front of 1,500 in Zurich or 150 in a basement in Bristol, his performances never leave the crowd wanting.
James’ first two releases on Four:Twenty with D. Ramirez, ‘The Day Hip Hop Died’ and ‘I Choose Anger’, have had plays from Pete Tong on Radio 1 and support from Laurent Garnier, Danny Howells, Timo Maas and James Holden. James’ two latest tracks with his other production partner Leiam Sullivan, ‘I Can (Learn To Like This)’ and ‘Embrace Obese Bass’, are due for release later this year.
Four:Twenty have asked James to mix their new compilation ‘Music 01’. Mixed completely live using Serato Scratch Live, it’s packed with exclusive tracks and remixes and reflects his unique style of DJing.

myspace.com/jamesmowbray

------------------------------------------------------

_Trickski:
Samstag 0.30 Uhr im Weekend, Berlins derzeitigem Place to be. Eine schweisstreibende Mischung aus House- und Detroittunes, jeder Menge verschollen geglaubter Tanzmonster und frische Houseware schaukelt sich und die Crowd mächtig auf. Unerwartete Szenen spielen sich ab: Groupies kreischen, Hände fliegen in die Luft und Männer lassen die Hüften kreisen. Schweiss rinnt überall auch bei den Jungs vom Goldenen Westen, die hinter ihren Rechnern für die passenden visuellen Reize sorgen. Wer sind diese Jungs, die in letzter Zeit mit ihren Produktionen für ordentlich frischen Wind sorgen?! „Hormony“ auf Compost und „Sweat/ Sunshine Fu*k“beim Sonarkollektiv ( ... Bei anfänglichem HipHop Tempo treten einem die zwei so dermaßen zwischen die Beine und Richtung Magengegend, daß einem nicht viel übrig bleibt, als sich wohlwollend zu fügen. Großartig. / Groove Mai 05) laufen bei Jazzanova, Gilles Peterson, Blackstrobe, den Glimmer Twins, Tiefschwarz, Laurent Garnier, Peter Kruder und Carl Craig auf heavy rotation. Letzterer hat Sweat sogar für seine Fabric 25 Compilation lizensiert.

TRICKSKI sind die DJs Yannick L. und Daniel „Störte“ Becker - beide schon lange dabei. Yannick ist wegen seiner vielgelobten Hotbox auf Cabinet Records
(… ein Diktat an das untere Fahrgestell / Groove April / Mai 04) schon ein Name und Daniel „Störte“ Becker ist einer der Compiler der nächsten I like it auf Compost Records, zusammen mit Trevor Jackson, Richard Dorfmeister und Pole. (...Trickski haben einen sublimen frühen Detroit-Techno-Track von Walt J, ein obskures, ultra-minimalistisches und super-hypnotisches Stück von Elbee Bad und das nicht minder seltsame, aber extrem einflussreiche „Hydraulic Pump“ von den P-Funk Allstars im Gepäck. Als Zugabe gibt es noch einen eklektischen Hit von Trickski. Welch Schatzkiste. Groove/D).

Sie sind beide international gebuchte DJs, Mitbegründer und Macher des Berliner Helsinki Clubs (R.I.P.). Jack Migger a.k.a. Fna a.k.a. Zitterrochen a.k.a. the Mohr you know ist Underground Hip Hop Aktivist, 5Finger Labelmacher und kitzelt bei TRICKSKI als Rampensau das letzte aus dem Publikum. Goldener Westen ist der sozusagen der verlängerte „Gadgeto-Arm“ von TRICKSKI. Ihre Visuals sind das Sahnehäubchen auf der schwitzenden Meute.


Nach 5 Stunden voller akrobatischer Sprünge, hoher Haltungsnoten und Buckelpistenskills ist klar, dass sich bei TRICKSKI verschiedenste roughe und elegante Einflüsse aneinander reiben und feuchtfröhlich entladen. Feuer, Eis und Dynamit, Willi Bogner fänd´s leiwand!

myspace.com/trickski

weitere infos unter diynamic.com oder myspace.com/diynamicmusic

Next Events:

Bangkok Indie Pears vs. DIY @ Uebel & Gefährlich
Mittwoch - 16.05.07 ab 21:00 h
Live Acts: Stylish Nonsense, Bear Garden, Temporary Channel, Red Twenty, Diva Int.

DJs: Kaos, Chris Gruber, Solomun

DIY @ Uebel & Gefährlich
Samstag - 19.05.07 ab 23:59 H
w/ Highfish, Agnés (live), Matthias Meyer, Hausmann, Solomun

DIY & Smallville pres. HI-TEK SOUL @ Waagenbau
Samstag - 26.05.07 ab 23:00 H
w/ Derrick May, Lawrence, Julius Steinhoff, Rene Dachner, Solomun

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

der Bau bietet heute den 10 Jahre ePartysan Event:

Clubbetreiben ist in etwas so wie Buddhismus, nur anders. Ziemlich anders. Aber Clubbetreiben ist so ungefähr die 5. Weltreligion, mit dem besonderen Merkmal zahlreicher Feiertage. Und so kommt es, dass wir euch ständig in unsere heiligen Hallen einladen, um mit uns dem Hedonismus zu frönen.

Und besser wir sagen es rechtzeitig, damit ihr eure Familie informieren könnt. Am 1.Mai werdet ihr eher gegen Abend ansprechbar sein, denn wir feiern einen fulminanten Tanz in den Mai mit einem raffinierten Booking, das die ganze Schanze in Aufregung versetzt.

Wir haben den alten Hasen DSL aus Wien und die charmante Frau Bass aus dem Herzen der Hamburger Clubkultur, die gemeinsam für eine köstliche Mischung aus HipHop und elektronischen Sounds sorgen werden, die jeden Tanzflurfetischisten gekonnt in den 1. Mai bringen. Als Zugabe haben wir mit der entzückenden Queen Doreen und dem erfahren Selekta Shepper auf dem Reggae Floor eine derart erstklassige Offbeat Sause, dass wir durchaus davon ausgehen, die Gäste erst am 2.Mai wieder vor die Tür zu lassen. Aber wir wären ja kein Teil einer Weltreligion, hätten wir noch mehr Feiertage im Angebot.

Freitag 20.04.

10 Jahre Partysan Nord

techno, minimal, house

live:

Remute (Num, Ladomat, Trapez / Hamburg)

djs:

Tim Xavier (Klickhaus, LTD 400, Clink, Cocoon / New York)

Pelle Buys (Einmusik, Italic, Kompass / Hamburg)

Alessandro Crimi (Italic, broque.de / St. Gallen CH)

Der Mo (Partysan, Tanzschule Strandhaus Hamburg)

Tend (Partysan, broque.de / Hamburg)

24:00 Uhr

9,- Euro

&

Samstag 21.04.
Diggie Club

hiphop

DJ Lord Jazz (Lords of the Underground / NYC)

Tobby Digg (Digger Dance, Ex-Eimsbush)

23:00 Uhr

9,- Euro

10 Jahre Partysan Nord

Der nördliche Ableger des Partysan ist jetzt schon 120 Ausgaben alt und versorgt seit 10 Jahren die Gemeinde mit unverzichtbaren Allgemeinwissen wenn es um die elektronisch Clubkultur geht. Als wichtiges Mitglied der 5.Weltreligion bekommt die Institution natürlich ihren eigenen Feiertag, der im Waagenbau mit jeder Menge TamTam begangen wird. Und beim ekstatischsten Pot-Beating Event des Jahres haben sich illustre Gäste rund um das Soundsystem des Clubs angemeldet. Da wäre Brooklyn Resident Tim Xavier, der nicht nur ein gefragter Studio-Magier ist, sondern auch noch 3! Labels betreibt, und in erster Linie unschlagbare DJ Sets hinlegt. Der Globalplayer bereitet gerade seinen Umzug nach Berlin vor, um von der Partymetropole aus noch tiefer ins Techno-Universum vorzudringen und natürlich noch heftiger zu feiern. An seiner Seite sind Pelle Buys von Einmusik und Alessandro Crimi aus der Schweiz. Pelle ist ja im Waagenbau eh ans Pult gewachsen und bedarf keiner Erklärung mehr, aber Alessandro Crimi hat nach jahrelangen Clubtraining in Höhenluft eine bemerkenswerte Ausdauer an den Plattenspielern erreicht, die sich auch jenseits der schneebedeckten Berge herumgesprochen hat, und ihn bald zu einem der Großen machen wird. Für ein ordentlich gesemmeltes Live-Set wird an diesem Abend Remute sorgen, der so verwachsen mit dem Nachtleben ist, dass er sich als einzigen Job jenseits seiner Musikerkarriere, als Draculas Hausmeister bewerben würde. Das Geburtstagskind schickt aber auch zwei Szenekenner an die Plattenspieler, die ansonsten den Partysan mit Input füttern. Der Mo und tend werden an diesem Abend die Schreibmaschine zu Hause lassen und die Tanzfläche mit Beiträgen versorgen, die für ein gewaltiges Bassecho in den Beinen sorgen werden.

Diggie Club

Der Adelstand in England tut sich im Augenblick sehr schwer mit den richtigen Verbindungen, und beim Anblick von Prince Charles Ohren müsste man meinen, dass die Jungs im Buckingham Palace Ahnung von Musik haben. Tatsache ist aber, dass der musikalische Adelstand sich am Samstag Abend im Waagenbau einfinden wird. Gast DJ Lord Jazz ist ein Drittel der legendären Lords of the Underground, die zu Beginn der 90er die New School entscheidend mitgestaltet haben. Hits wie „Here come the Lords“, „Tic Toc“ und „Funky Child“ gehören noch heute in jedes amtliche Old School HipHop Set. Aber Lord Jazz ist nicht nur Oldschool Legende sondern umso mehr ein Club DJ mit Finesse, der sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruht. Seine Skillz sind mit den Jahren gereift und seine Plattensammlung ist gewachsen. Es erwarten unsere Gäste also adlige Cuts und königliche Tunes, aus allen Epochen der Rapgeschichte.

Das Fest vollendet unterdessen Tobby Digg aka DJ Onslord, der mit seiner Mischung aus Rap und R’n’B die Ohren der Blackmusic Fans verwöhnt. Und wer die Referenzliste des Herren kennt, der weiß, dass zu seinen Sets garantiert einige atemberaubende Ladys die Tanzfläche verschönern. Von diesem Abend sollte sich die Adelsfamilie in Großbritannien die ein oder andere Scheibe ausleihen.

Wer jetzt verlockt ist, und gerne eine der beiden Gästelisten zieren möchte, der sollte seinen Teil zur Weltreligion beitragen und uns mindestens 3 Gebote für die gediegene Feierei per Mail zuschicken. Wir sorgen dann für die Ernennung zur Gästeliste und vielleicht auch etwas Weihwasser auf Kosten des Hauses.

> waagenbau
> tel +49 40 244 20 509
> fax +49 40 414 55 621
> www.waagenbau.com
> max-brauer-allee 204
> 22769 hamburg
>
> central park
> max-brauer-allee 277
> 22769 hamburg
> tel +49 40 433 684
> fax +49 40 433 522
> www.centralpark-hamburg.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und die Click's haben am Samstach auch noch was zu bieten:

Ex-Karstadt, Grosse Bergstrasse 172, 22767 Hamburg


Liebe Musikfreunde,

Züri brännt!!!


Samstag 21.04.07, 24.00h, 10 Euro

MOUNTAIN PEOPLE

Serafin (Cadenza, Bruchstücke/Zürich)
Marc Schneider (Click)

VJ: Modul 3170 vs. Videoking

Dass in Zürich selten die Ravelichter ausgehen weiss jeder. Ein Protagonist dieser schillernden Partykultur ist unser heutiger Gast Serafin. In seiner Musik ist die Seelenverwandschaft zu Luciano unverkennbar. Kein Wunder, schliesslich betrieben beide bis vor kurzem gemeinsam das höchstrenommierte Label Cadenza und Serafin’s erste Tracks entstanden mit Luciano. Doch Luciano’s legendäre Fluffiness verhallt bei Serafin niemals in Unverbindlichkeiten, sondern erzeugt einen ganz speziell getwisteten, housigen Kick. Dazu mit Liebe zum Detail Marc Schneider.

In diesem Sinne
Eure Clicks


............funk excursion all night long

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann gibt's ja noch die sonntag Frühclubs im Kurhotel und Astoria, den Abschluss am So. abend macht dann as usual die Pudel Fetischisten Gemeinde:

Sonntag 22. April 22:00 MFOC/ Golden Pudel Club ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Live: FAN CLUB ORCHESTRA (Sonig Records Belgium)
DJ: RAF & SUPERDEFEKT (mfoc)
FRANK DOMMERT (Sonig Records Köln)
DJ DC SCHUHE (Handbag/ Abba/ Acidboychair)

FAN CLUB ORCHESTRA - SUN PAPA AND THE FAN CLUB ORCHESTRA VOL. 1 & VOL. 2

Von einem ganz anderen Planeten kommt THE FAN CLUB ORCHESTRA, ein Projekt der belgischen Band SCRATCH PET LAND. "Sun Papa And The Fan Club Orchestra Vol. 1 & Vol. 2" (Sonig / Groove Attack) sammelt die beiden ersten, in den zwei letzten Jahren nur auf Vinyl erschienenen Dokumente eines irren Projekts auf einer CD. Das Konzept verdient es, beschrieben zu werden: Eine wechselnde Gruppe von Musikern ? ursprünglich nur mit Gameboys bewaffnet, später auch mit Maultrommeln, Gitarren, Flöten, Trompeten, Plattenspielern und anderem Wander-Folk-Instrumentarium ?
folgt den Anweisungen SUN PAPAs und improvisiert frei nach dessen Zeichnungen und Vorstellungen von Grundthemen, die er über einen Overheadprojektor vorgibt. SUN PAPA selbst koordiniert und steuert die Musik auch über ein Mischpult, so dass sich der musikalische Dialog zwischen ihm und der improvisierenden Gruppe in ständigen Schleifen gegenseitiger Beeinflussung bewegt. Interessanterweise klingt das am Ende nur halb so chaotisch, wie es sich hier vielleicht liest. Das FAN CLUB ORCHESTRA erreicht oft in kürzester Zeitlängere Phasen erstaunlich fröhlichen Wohlklangs, dessen spielerisches Potential nicht wenig an das PENGUIN CAFE ORCHESTRA erinnert. Und irgendwie passt das ganze wunderbar auf Sonig. MOUSE ON MARS könnten stellenweise gut Pate gestanden haben für einige der sich entwickelnden Song-Fragmente. Und wichtig für mich als leicht Entnervten in der Welt der 8-Bit-Sounds: Die Gameboys machen sich nur als skurrile Effekte bemerkbar. Also Daumen hoch für das Electronic-Live-Improv-Orchester.

The Fan Club Orchestra is a side project of Scratch Pet Land with more or less 10 people involved. They play percussion, guitar, harmonica, gameboys, mouth organs, trombone, turntables and lots of other instruments and devices. Everything depends on the energy of the group and their ability to improvise together. Laurent Baudoux gives the directions on an overhead projector . He makes drawings, gives the BPM, he introduces musical themes and he manipulates the mixing board that gets all the sounds of all the musicians. After all the sound data is recorded (at live concerts or improv sessions) Laurent and Nicolas Baudoux edit the recordings in their studio. They released a record on vinyl in 2000, it is called 'sun papa and the fan club orchestra vol.1'
and another called "Volume 2" which was finished in 2001. (you can still get them from sonig.com mailorder!) Now the two vinyl records of the Fan Club Orchestra have been remastered and edited to become the first electronic-live-improv-orchestra compact disc.


http://www.rbdx.be/CD_IS_FUTURE/2_CD%20IS%20FUTURE.mp3
http://www.sonig.com/main/fco/bio.php
http://www.rbdx.com
http://imomus.livejournal.com/2005/06/18/
http://www.myspace.com/fancluborchestra

http://www.mfoc.de
http://www.pudel.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

womit es dann auch reichen dürfte für diese Woche, euch allen eine heftich nette Zeit und Habt Spass !

all the best by(e)

h©1y©14u5