KULTMAIL 170 - Die Sonne liebt dich !

Das Noumenon des Solipsismus

 

Hoi Hoi alles high macht der Mai,
hochverehrte MicroGalaxien,
sweet Boyz 'n Girlz :-)

ein langes heisses WE steht uns bevor, doch zuvor einige Infos über das nach Jahrzehnten der Ignoranz dann doch endlich aktuelle Thema Klimawandel. Wurden wir bereits in den Siebzigern als Spinner, Schwarzmaler und Verfassungsfeinde diffamiert und in Brokdorf aufs übelste in Kriegsszenarien verwickelt ( ich selbst wurde 1977 3 km vom Bauplatz entfernt dermaßen von Hubschraubern mit Tränengas bombadiert, dass ich bewußtlos wurde und erst wieder im Kuhstall neben nem Kalb aufwachte, in den mich Freunde aus dem Hafen getragen hatten:-), wenn wir auf den globalen Wahnsinn der kriegstreibenden Öl- Waffen- Pharma- und Energiemonopolisten aufmerksam machen wollten, so scheint es langsam nicht mehr möglich zu sein, die Wahrheit weiterhin zu verleumden und zu vertuschen; und ganz plötzlich schreiben sich die Politiker, die jahrzehntelang den für die Planetenzerstörung Verantwortlichen nach dem Mund geredet und in den Lobbyisten-Allerwertesten gekrochen sind, den Umweltschutz auf Ihre Fahnen, als hätten sie es schon immer gewußt. Verrückte Welt, doch lasst euch nicht verarschen ! Längst exisitieren in Harmonie mit der Natur funktionierende Technologien der Energieerzeugung, nur diese werden ebenfalls als Spinnereien einiger verrückter Phantasten dargestellt, dasselbe Spiel mit demselben Zweck, nämlich die Lüge der Eneergieknappheit aufrecht zu erhalten und die Milliardenprofite der Damen und Herren Vorstandsvorsitzenden zu sichern. So wurde vor einigen Jahren in den USA der renommierte Wissenschaftler Dr. Eugene Mallove, der es wagte, auf die Möglichkeiten der Freien Energie aufmerksam zu machen, kurzerhand liquidiert, da kennen die nix, wer sich ein wenig mehr mit diesem Thema beschäftigen möchte, sollte sich die folgenden Seiten genauer ansehen:

http://www.pureenergysystems.com/obituaries/2004/EugeneMallove/

http://www.enterprisemission.com/_articles/05-18-2004/eugene_mallove.htm

sowie ebenfalls interessant, das von den deutschen Medien tunichst verschwiegene Disclosure Project, die Serie Stargate dürfte wohl doch näher an der Realität als der Science Fiction liegen, als den meisten Bürgern bewußt ist. Bisher sehen unsere Flugapparate ja noch so aus:

obwohl sie eigentlich schon längst so aussehen könnten:

see also: http://www.disclosureproject.org/

oder auch der deutsche DP-Blog unter:

http://disclosureproject.blog.de/

Sehr interessant das, dann mal weiter zu den erquicklicheren Themen, für mich als Holografie und Astronomie Maniak gibt's jetzt auch was interessantes, diese Woche wurden erste Bilder des Stereo Projekts vorgestellt, da fliegen zwei Satelliten vor und hinter der Erde um die Sonne und ermöglichen so eine stereoskopische, sprich dreidimensionale Ansicht der Sonne selbst, kann nur jedem empfehlen, sich das anzusehen, hier im Hamburger Planetarium am 22.6.2007:

http://www.planetarium-hamburg.de/html_4/template.php?menu=5&submenu=18&news=302&n=1

Beim Thema Ufos, Kosmos und 42 fällt mir doch gleich uns Nini Hagen ein, sie produziert gerade ihre neue CD in L.A. und pflegt dabei auch ständig eigenhändig ihre lustig bunte Webseite , lohnt sich immer ein Blick:

http://www.beepworld.de/members77/ninahagendas/

Nu aba würklich los, gbt ja auch reichlich phattes Ausgehprogramm neben den Komabesäufnis Vatertagsausflügen in unserem Lande, denn man tau, im Hinterconti hier im Karo4Tel steicht Politik.Religion:

Hinterconti.
Freitag, 27.04.2007
Einladung.

Politik.Religion.
Tim Cierpiszewski & Michael Pohl


Eröffnung : Fr. 13.04.07 : 20 Uhr
Sa 11-17 Uhr : So 14-17 Uhr : Mo-Di 14-17 Uhr

INSTALLATIONEN .. WANDARBEITEN .. NAHERHOLUNGSKULTURANGEBOTE..


Tim Cierpiszewski und Michael Pohl sind Mitglieder der Künstlergruppe initial(www.initialraum.de), die internationale Ausstellungsprojekte mit verschiedensten Gästen in M? realisiert. Im Hinterconti werden sie Installationen und Wandarbeiten anfertigen und vermutlich auch noch einen Grillplatz einrichten.

Tim Cierpiszewski
1978 geboren, 2001 - 2003 Studium der Philosophie an der Universität Essen, seit 2004 an der Kunstakademie M? bei Maik und Dirk L?rt
Cierpiszewski arbeitet mithilfe von kleinformatigen Zeichnungen, selbsterstellten B? und Heften sowie raumf?en Wandmalereien an den Grenzen zwischen Schrift und Symbol, Zeichen und Form, Inhalt und Inhaltslosigkeit. Seine Arbeiten beschreibt er als Geschichten, deren Lesestruktur jedoch codiert ist, so dass jeder Betrachter sie unterschiedlich entschlüsselt.


Michael Pohl
1981 geboren in Giessen, 2003 bis 2005 Studium an der Akademie für Künste Mainz, seit 2005 an der Kunstakademie M? bei Maik und Dirk L?rt
Michael Pohl setzt sich in seinen Werken in ironischer Weise mit verschiedensten Aspekten des Kunstbetriebes und anderer Weltphänomene auseinander. Er nutzt f?ne konzeptuelle Arbeiten unterschiedliche Ausdrucksweisen wie Fotografie, Video oder Rauminstallation. Er ist außerdem in verschiedenen Zusammenhängen auch kuratorisch tätig.
Seit 2007 wird er von der Studienstiftung des Deutschen Volkes unterstützt

HINTERCONTI
Marktstr. 40A
20357 Hamburg
www.hinterconti.de

Anm. des Transcribitors: Kriecht doch das mit den Umlauten mal hin ihr Hintecontis ! Gell, Thomas B. ?

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Auch wenn in diesem Video der allerletzte Medienschlachter Stefan Raab zu sehen ist (einfach injonieren), diese Udo Lindenberg Persiflage von Helge Schneider ist unbedingt sehenswert:

http://youtube.com/watch?v=-zdP74TLAxA

Hat er jut jemacht, nä Udo ?

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

so nun aber mal hurtig forsch voran Mann, in der Ex-Tanzhalle, heute Astoria strahlt erneut ein Atomrave u.a. mit Herrn Vollkrass:

Der Frühling schreitet unaufhaltsam auf uns zu. Wir laden ihn ein zum Atomrave III.

Mit von der Party sind:

Renato Figoli (live).

Der auf dem sonnigen Sardinien lebende und Hamburg liebende Italiener startete 2005 mit zwei Releases auf Lo-Fi Stereo richtig durch und grndete Gumption Recordings. Nach weiteren Releases auf Gumption und Trapez sowie grandiosen Remixes fr Markus Gntner und Dominik Eulberg ist der gute Mann nicht mehr auzuhalten. Sein Ocho al Puma war weltweit in allen relevanten DJ-Charts vertreten und das aktuelle La stelle sono tante zeigt uns minimal, emotional und auf den Punkt verdichtet, wo der Hase l?t!

Rund um den Globus jettend wird der Obersympath wieder einen Zwischenstop im Astoria einlegen!

Untersttzt wird er durch die Lokalmatadore Marco Morelle, der vor kurzem zusammen mit Extrawelt auf Traum relased hat und Philipp Wolgast, der sich mittlerweile durch seine Tanzbomben auf Kompass und E-Minor einen Namen verschafft hat.

Das Sahnehäubchen wird dieses Mal durch den mittlerweile europaweit gefragten liebe*detail-Durchstarter Matthias Meyer repräsentiert. Mit Reichenbach und Voltage bescherte er uns 2006 zwei absolute Sommerhymnen, man darf gespannt sein, was er 2007 im Gepäck hat.

Reihe:

ATOMRAVE

Where:

Astoria (Ex-Tanzhalle), Silbersackstraße 27

Beginn:

23.00

Who

Marco Morelle (Traum, Atomrave Hamburg)
Philipp Wolgast (Kompass Musik, E-Minor, Opossum rec))
Rentao Figoli live (Lo-Fi Stereo, Gumption Recordings, Trapez)
Matthias Meyer (liebe*detail)

Eintritt: Tba

Richtung:

Frühlingsgrünes Minimal-Tech-Gestrüpp

Und auch ihr Jungs und Mädels solltet mal auf den Zeichensatz eurer Mails achten, ich muss sonst immer raten, welches ü oder ä oder ö gerade in Frage kümmt... ;-)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und wen hätte es gewundert, Hilfe, mein pudel ist ein schaf!


Heute Freitag 27. April 2007 22:00 Golden Pudel Club ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Raf le Spoink (mfoc/ Pudel)
'dj ze dmitri''(zagga - Riga/ Latvia)
Hencha ( netrecords.net - Riga/ Latvia)
Andrei A (Alexandroid - Moscow/ Russia)
Live: ALEXANDROID (art-tek records - Russia)

http://orf.at/070426-11682/index.html

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Der Gerd von den Wiener monochrom Aktivisten isz auch wieder auf Tour mit einem neuen Fußball Programm, unser Lieblingsthema, diemal mit Fußball versus Countrymusik, glubschen se da:

Gerd Dembowskis neues Buch „Fußball vs. Countrymusik. Essays, Satiren, Antifolk“ ist erst Ende Mai 2007 im Buchhandel. Als Appetizer startet am 21. April 2005 aber schon die dazu gehörende Lesereise. Mit Gesang, Gegenständen Kinderinstrumenten und Musikeinspielungen.

Würde mich freuen, wenn Sie vorbei schauen, Du vorbei schaust oder jemanden findest, der Lust hat vorbei zu kommen oder drüber zu schreiben. Erscheinen sie zahlreich, wenn möglich manisch… Mehr unter www.myspace.com/fefzcak

Fußball vs. Countrymusik. Kleinfeldlesung --- Klimbim --- Countrygesang

- 21.4. leipzig/fischladen (20:30, wolfgang-heinze-str. 22)
- 22.4. dresden/fanhaus (20h, löbtauer str. 17)
- 23.4. berlin/zielona gora (20h, grünberger str.)
- 24.4. potsdam/nowawes (20h, großbeerenstr. 5)
- 26.4. magdeburg/kino central (20h, leibnizstr. 34)
- 27.4. hannover/gruen-weiss-gruener salon, vereinsgaststaette arminia hannover

(20h, bischofsholer damm 119)
- 03.5. JuZi/göttingen (21h, bürgerstraße 41)
- 08.5. speyer (spei'rer buchladen, korngasse 17)
- 09.5. wiesbaden/ café 60/40 (20h)
- 10.5. hamburg/hamburger botschaft (sternstr. 67)
- 11.5. hamm/tba
- 12.5. bonn/kult 41 (20h, hochstadenring 41)
- 13.5. kamen/jugendkulturcafè (20h, poststr. 20)
- 14.5. düsseldorf/fancafé im haus der jugend (20h, lacombletstr. 10)
- 15.5. köln/lotta (20h, kartäuserwwall 12)
- 16.5. münster/kulturkneipe (20h, frauenstr. 24)
- 17.5. gießen, infoladen (20h, alter wetzlarer weg 44)

Rezensionsexemplare fürs Buch gibt’s beim Papyrossa Verlag: mail-äd-papyrossa.de

http://www.papyrossa.de/neuer2007f_direkt.htm

Meine neue Email ist: fefczak-äd-web.de

-----------------------------------------------------------------------------------------

Gerd Dembowski

*1972. Hat dem Deutschen Fußballbund mit der Ausstellung »Tatort Stadion« schon mal das Fürchten gelehrt. Flüchtete vor der Fußball-WM auf eine einsame Insel und schrieb Tagebuch darüber in der »taz«. Nun lebt er mehr unterwegs als sonstwo zwischen Berlin und Brighton und hat sich mit seinen Vorträgen und countrygetränkten Satireabenden fernab vom kommerziellen Mainstream viele Freunde ersungen und erlesen. In diesem Buch lässt sich herausfinden, warum.


Fußball vs. Countrymusik
Eigentlich wollte Gerd Dembowski endlich ein Instrument spielen lernen. Nun hat er doch wieder ein Buch geschrieben, aber ein anrührend musikalisches. Mit „Fußball vs. Countrymusik“ hält er der Welt zwei seiner Leidenschaften entgegen. Dabei entstehen zeitlose Essays jenseits von 1:0-Berichterstattungen und Stuckrad-Barre, neben politischem Anspruch immer auch mit romanhaften Zügen. Lesen Sie sich auf eine Reise vom FC St. Pauli bis Johnny Cash und darüber hinaus. Dembowski malt Fußball- und Countrywelten in seinen Farben neu: Es geht um das erste geschossene Tor als erlebte Bedrohung, um die Suche nach Maradona, um das singende Holzfällerhemd Gunter Gabriel als Ersatzvater und um Fußball als Gesellschaftskitt. Lesen Sie infame Verleumdungen und herzvolle Liebeserklärungen – ein literarischer Drahtseilakt zwischen FIFA-Kongress und besetztem Haus. Den Soundtrack bildet ein Zitat-Sampling von Country, Antifolk und Lo-Fi, den der vegan lebende Dembowski bei seinen berüchtigten Lesungen auch selbst singt.

http://monochrom.at

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann noch was von campact:

Liebe Campact-Aktive,

ob die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in Sachen Klimaschutz wenigstens zu einem Teilerfolg wird, entscheidet sich vor allem beim Treffen der europäischen Umweltminister am 1. Juni in Essen. Dann wird sich zeigen, ob es Europa ernst damit ist, die Monopolmacht der Stromkonzerne zu beenden, die Autoindustrie zum Spritsparen zu zwingen und den Flugverkehr in den Emissionshandel einzubeziehen.

Wir wollen die Umweltminister zum Handeln antreiben: Die derzeit 18.000 Unterschriften unter den Klima-Appell werden wir vor Ort in eine große Eiswand mit dem Schriftzug „Zeit zum Handeln“ einfrieren. Während die Minister tagen, wird das eindrucksvolle Mahnmal schmelzen – wie die Zeit zum Handeln. Damit die Aktion zu einem Erfolg wird, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen:

>Wir wollen mindestens 25.000 Unterzeichner/innen werden!
Ihr Engagement zählt: Gewinnen Sie Freunde und Bekannte für ihre Unterschrift unter den Klima-Appell.

Empfehlen Sie den Klima-Appell per E-Mail weiter:
http://www.campact.de/klima/help/recommend

Oder drucken Sie unsere neue Unterschriftenliste aus:
http://www.campact.de/img/klima/unterschriften_fuer_mail.pdf


>Wir müssen die Eis-Aktion finanzieren – Ihre Spende hilft!

Einige Campact-Aktive haben wir schon per Post um eine Spende gebeten.
3.700 Euro sind bereits auf unserem Konto eingegangen. Herzlichen Dank!
Damit wir die Aktion durchführen können, brauchen wir noch weitere 4.000 Euro. Können Sie uns unterstützen?

Machen Sie die Eis-Aktion mit Ihrer Spende möglich:
http://www.campact.de/klima/sn2/signerdonate


>Es ist vollbracht: Campact-Webseite in neuem Design!

Gestern Mittag ging die Campact-Webseite in neuem Design online. Nach monatelanger Arbeit hinter den Kulissen für uns alle ein Grund zu feiern – vor allem aber für unseren Graphiker Erik und unsere Programmierer Klaus und Ingmar, die sehr viel Zeit und Mühe in den „Relaunch“ gesteckt haben.
Die neue Webseite ist übersichtlicher und ansprechender, da sie mit mehr graphischen Elementen arbeitet und Besucher/innen schneller zu unseren Aktionen führt.

Sehen Sie selbst: Besuchen Sie unsere neue Webseite!
http://www.campact.de


Wir haben eine Bitte an Sie: Wenn Seitenelemente in Ihrem Browser verschoben oder unvollständig angezeigt werden, Links nicht funktionieren oder andere Fehler auftauchen, schreiben Sie uns dies doch bitte (webmaster@campact.de). Dann können wir noch nachbessern. Was sonst noch bei Campact passiert, erfahren Sie im Nachrichtenteil.

Herzliche Grüße,

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

In Vienna nochmal monochrom:

++ WARTEN AUF GOTO
++
++ http://www.monochrom.at/warten-auf-goto

Am Samstag, den 28. April 2007 um 20 Uhr wird der Film im Metalab (Rathausstrasse 6, Wien) gezeigt.

monochrom widmen sich den
konsensgesellschaftlichen Arbeitszuständen nach den desaströsen Fraakh-Kriegen. Denn die Finanzierung eines Studiums ist nicht gerade einfach. Ein Halomester kostet schon eine ganze Menge und muss durch umständliche Nebenjobs gesichert werden. monochrom begleiten eine Xeremarianisch-Lehramtsstudentin und eine Xenosoziologin auf dem Largos-Campus in ihrem kontrollgesellschaftlichen Alltag. Ist es eine Verwechslungskomödie mit zwei Wirtinnen? Oder doch nur Sozialvoyeurismus im Oktalquadranten?

„Der intrapersonelle Kampf um Sprechsekunden führt die Schauspielerinnen an die Grenzen minimalistischer Figurenkonstruktion. Inmitten dieses meist nahtlos, jedenfalls aber körperbetont gebotenen Drahtseilakts entfaltet sich ein herrlicher Abgesang handelsüblicher Fortschrittsdogmen.“ (Der Standard)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und die Sonne sie scheint übel gefährlich:

Oh ja,

die Sonne ist da, das ist gut, denn die Sonne ist Licht und Wärme, vor allem Licht Licht Licht, das lindert einiges, danke Sonne, liebste Sonne, Sonnengott, oh du allmächtiger, heißer, verstrahlter Gasklumpen, gepriesen seiest du und nur du und sonst niemand.

ABER!
(Es gibt immer ein Aber. Das Leben ist ein Wald und hinter jedem Baum lauert ein Aber, und das fällt dich dann an, Mensch. Das Aber ist der Haken an dem hängst und zappelst wie der kleine Fisch, der du bist.) ABER!

Mit der Sonne kommt das Fleisch. Das fahle, haarige, schwabbelnde, hängende, dumme Menschenfleisch wird, kaum dass die Sonne brennt, rausgepresst und freigelassen, freigelegt und losgelassen, so dass man es sehen MUSS, man kann gar nicht anders und MUSS es sehen das hässliche Fleisch, das einem nun überall entgegen läuft und hängt und schwabbelt und ins Gesicht gehalten wird, es wird einem von allen Seiten ins Gesicht gedrückt das eklige Fleisch der Menschen, UND DAS IST NICHT GUT! Das wollen wir nicht sehen! Behaltet euer Fleisch für euch! Hängt da bitte was drüber, ihr Menschen, über euer Menschenfleisch sollt ihr was drüber hängen, damit es nicht in unsere sensiblen, traurigen Augen fällt, und wir nicht immer, ständig, unter der Sonne, an den Tod denken müssen!


Zudem wollen wir nun, wie dereinst der Luther, die blöde Sau, ein paar thesenartige Neuigkeiten an die Pforte zu Ihrem Oberstübchen nageln:

1. Das Konzert der Musikgruppe RAZORLIGHT am 30. April findet nicht
statt, wurde auf den 2. September verschoben, aber die Tickets bleiben gültig.

2. Am 9. Juli spielt die Wahnsinnsband LAMPCHOP in unserem
Gemüsegarten. Kluge Leute kaufen schnell die Karten, sonst – genau.

3. Zwei Neuzugänge im Mai: LES RITA MITSOUKO spielen am 3. und IRVING
am 26. Mai.

4. Nichts. Das große, alles umfassende Nichts.


Und hier das, was gleich kommt:


Freitag / 21:00 / 11,-
JUST JACK
Neobritische Erzählkunst vom neuen Silberstreif am Pophimmel. Bisschen HipHop, bisschen House und ein Klecks Singer/Songwriter. Vom Schlafzimmer auf die große Bühne, jetzt mit voller Band.
www.justjack.co.uk

Freitag / 24:00 / ca. 5,-
GEDEIH & VERDERB
Martin Moriz, Addicted & Matt3000
Die coolen Schwulies von Gedeih & Verderb heute mal mit der Hamburger Tanz-dir-die-Kniescheiben-zu-Brei-Keule und anderen orthopädisch wertvollen Überraschungen.
www.gedeihundverderb.de


Samstag / 23:00 / 5,-
THE REVOLVER CLUB
Die schon wieder. Ja, monatlich. Gibt dem Leben Kontur und dem Gitarrenpopfreund einen Heimathafen zum Angeln und Atmen.
www.revolver-club.de


Sonntag / 21:00 / 25,-
KOSHEEN & THE VINCENT BLACK SHADOW
Was einst als Weiterführung von Drum’n’Bass in Bristol begann, ist längst ein veritabler Popact, der bei Konzerten gerne mal was, ups, zerstört und das neue Album dementsprechend „Damage“ nennt.
www.kosheen.com / www.bodogmusic.com/tvbs


Montag / 24:00 / 10,-
LOVETUNES
Chloé (Pulp, Paris), Ada (Areal), Xenia Beliayeva (Datapunk), Tis (Kurbel Records), Vioxx (Restless Sounds), Doppel Dex (Tanzschule
Strandhaus) & Addicted (Late FM)
An zwei Tagen im Jahr sollten man die Straßen der Stadt meiden:
Silvester und Tanz in den Mai. Letzterer ist heute, also kommen Sie rein, denn nur hier bei all den tanzmusizierenden Damen werden Sie glücklich werden, dafür stehen wir mit unserem guten Namen.
www.lovetunes.de


Dienstag / 1. Mai / 12,-
FLITTCHEN FRÜHLINGSGALA!
Ein Galaabend mit Britta, Luchs, Jens Friebe, Andreas
Spechtl (Ja, Panik)
Gäste: Arne Zank, Dirty Dishes (Jan Müller +Rasmus Engler)
DJs: Chrissie Kiefer (MorrMusic) & Rick McPhail (Glacier, Tocotronic)
http://www.lovetunes.de


Gerne auch mal einen grünen Halm,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ooh, grüne Halme, die gedeihen sicher auch wieder im Central Park der Bauinsassen, welcher am heutige Freutach seine Pforten öffnet:

Der erste Mai und der letzte Abend von Assoto Sounds im Waagenbau liegen so dicht beieinander, dass auch Hamburg und Berlin zusammen rücken und nicht mal mehr auseinander geschrieben werden. Doch als allererstes freuen wir uns HEUTE um 16:00 Uhr den CentralPark für die Saison 2007 zu eröffnen. Das entspannte Stückchen Grün mitten in der Schanze lädt mit ein paar Updates zum dritten Sommer der Liebe an der Max-Brauer-Allee. Es gibt wieder gegrilltes Gut, relaxte Live Bands und sonnige DJs. Selbst wenn das Wetter sehr lokal ausfällt, haben wir mit der Schanzenphilharmonie 100% Müßiggangsgarantie und jede Menge trockene Plätze für die Einnahme edler Flüssigkeiten.

Aber auch der schönste Tag ist irgendwann vorbei, und ein noch schöneres Nachtprogramm wartet nur darauf die Plattenspieler anzuwerfen.

Freitag 27.04.

hamburgberlin

minimal, deep, techno

ben klock (bpitch control, memo, ostgut–ton, berlin)

marcus meinhardt (micro.fon, mind the crap, berlin)

empro (mind the crap, berlin)

ivo zander (hamburgberlin)

24:00 Uhr

9,- Euro

Samstag 28.04.

Assoto Sounds

Abschiedsfeier

soulfunkybeats

Assoto Sounds &....

Waajeed & Mixwell & Einmusik & Skar & Master Quest & Woop & I Feel This & A Different Jimi & Tanzschule Karacho & & & &....

23:00 Uhr

9,- Euro

Montag 30.04.

Tanz in den Mai

guter hip hop, zukunftsweisender funk, treibender reggae & soul

DJ DSL & Frau Bass (St.Pauli Sound Supporters)

Queen Doreen & Selekta Schepper (Love Tank)

23:00 Uhr

10,- Euro

HamburgBerlin

Das ewige entweder-oder hat ein Ende. An diesem Freitag verschmelzen die Haupt- und die Hansestadt zu einem Tollhaus der elektronischen Tanzkultur. HamburgBerlin setzt sich für eine fahrkostenfreie Party im Waagenbau ein, die das Berliner Gespür für Techno nach Hamburg lädt, auf das sich ein Bassgewitter entfesselt und alles und jeden auf die Tanzfläche reißt. Ben Klock (bpitch) ist dabei das Hochgefühl, dass auf die tiefen Frequenzen von Marcus Meinhardt (micro fon) trifft, in Folge dessen empro (mind the crap) von der Decke regnet und Ivo Zander laut aufblitzt. Diese vier Naturgewalten an den Plattenspielern erfüllen die Herzenswünsche aller Techno Fans und verzaubern auch unser Barpersonal, bis sich das wohlige Gefühl eines Sommerregens einstellt.

Assoto Sounds Abschiedsfeier

Das wird jetzt bitte nicht so tränenreich wie der Abschied von Take That (die ja mittlerweile auch wieder gekommen sind), sondern eine enthemmte Feierei für die Ewigkeit auf drei Tanzflächen so gefüllt mit edlen Lieblings Gästen aus rund drei Jahren Assoto Sounds, das Roy Black wieder aufersteht und gute Musik verzapft. Die schönsten Scheiben aus der weitreichenden Assoto Sound Galaxie legen lokale Superhelden (&&&&&&...&&&) zusammen mit den Gastgebern auf. Von Hip Hop über Funk bis zu elektronischer Klangware ist alles dabei was Herz und Tanzbein begehren. Soulfunkybeats für alle! Und wenn der letzte Song gespielt wird, liegen sich wildfremde Menschen in den Armen und verabreden sich für den Tanz in den Mai. Die WM war nur das Warm-Up und Oke, Enders und Arash werden dem Waagenbau schon nicht abhanden kommen.

Tanz in den Mai

Wir hätten da einen Vorschlag für mehr Jobs durch weniger Arbeit! Der 1. Mai und sein Status als Feiertag, gefällt uns so gut, dass wir uns durchaus vorstellen könnten mit der Bundesregierung zusammenzuarbeiten, wenn es darum ginge, jeden 1. des Monats frei zu machen. Zum Beispiel könnten professionelle „Ärzte“ ohne Ausbildung, die Krankschreibungen für den ersten des Monats in der Bahn und an wichtigen Straßenkreuzungen an alle Menschen verteilen. Oder wir feiern einfach konsequent den freien Tag den wir haben.

Unser Line Up jeden Falls verspricht hohe Feierkunst angeleitet durch vier geschickte Damen und Herren. Auf dem ersten Tanzparkett haben wir DJ DSL und Frau Bass, die beide regelmäßig den Pudel ein Stückchen näher an die Elbe rücken. Bei uns werden sie für eine seltene Mischung aus Uptempo HipHop und Elektro-Funk sorgen, die leider viel zu wenige DJs in ihren Plattentaschen tragen. Ihr Sound richtet sich mit einer großen Vielseitigkeit direkt auf die Tanzfläche und keinen Platz in Schubladen. Da bekommt sowohl der HipHop Liebhaber als auch der Clubgänger seine Scheibe ab und am Ende hat es noch niemand je so gehört wie an diesem Abend.

Aber auch auf dem zweiten Tanzboden gibt es ordentlichen Sound. Dafür sorgt Queen Doreen zusammen mit Selekta Schepper vom Love Tank Soundsystem. Bei diesen beiden Plattenliebhabern gibt es von Lovers Reggae bis zum feinen Dancehall alles, was man aus Jamaika importieren kann. Wenn da der Mai nicht selber am nächsten Tag noch etwas wackelig auf den Beinen wird, denn diese Feier sollte man nicht verpassen. Auch nicht das Ende, denn am frühen Morgen übernimmt die 6am Crew und begleitet uns mit elektronischer Tanzmusik bis tief in den durchtanzten Nachmittag hinein! Sylvester lässt Grüssen!

Das Waagenbau Abitur fällt dieses Mal übrigens aus, denn Montag ist Schulfrei.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auch noch heude markus redux:

/// [hamburg] - freitag, - 27.04.07 - bambi

.markus redux + marc holste

bambi | hamburger berg

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

nun zum Samstach, da geht einiges... Im Hafenklang die E-minor Labelnight: 01, nochmal mit Herrn Vollgas:

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

die Clicks schnullern tiefschwarz:

Ex-Karstadt, Grosse Bergstrasse 172, 22767 Hamburg


Liebe Musikfreunde,

es wird bastialisch!


Samstag 28.04.07, 23.45h, 12 Euro

BLACK IS BLACK

Tiefschwarz (Souvenir/Berlin)
Henry (Click)

VJ: Videoking

10 YEARS OF...
HAPPY BIRTHDAY TIEFSCHWARZ!


In diesem Sinne
Eure Clicks


............come early!


coming up in may: sat. 12th DJ Onur Özer (Vakant/Istanbul) / sat. 19th DJ Akufen (Musique Risquée, Perlon/Montreal),
Live: Guillaume & The Coutu Dumonts (Musique Risquée/Montreal)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie bachstelzen gegen blockflöte in der Hautstadt:

/// [berlin] Samstag - 28.04.07 - bachstelzen: resist against the blockflöte

.gesine pertenbreiter [female pressure / strom.]
.markus redux [elektronikmilieu hamburg]
.mushimara [elektronikmilieu hamburg]
.empro [mind the crap]
.philip bader [gelee royal / electric avenue]
.chica paula [ocean club]
.bonaparte live! [too much! too much! too much!]
.dave canina a.k.a. kugelfisch [beamrecords / bern]
.skinnerbox live! [bachstelzen / tonkind]
.davidorad [bachstelzen]
.sebo [bachstelzen]
.will frosta live! [elektro really cool]

www.hainweh.de
ritter butzke, ritterstrasse 24 [U8 moritzplatz, x-berg]
.
.x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wo auch noch das Reopening der Bar 25 zu erwähnen wäre, see:

http://www.bar25.de/

.x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und daselbst ab Mai der Tresor in neuem Gewand brodeln wird, dazu später mehr, nach durchzechter Nacht hier in der freudigen und Hansematz Humbug dreht im 1.FSC im Kurhotel der Phly die Teller statt Frühstück:

sonntag, 29/04/07

1. frühsportclub

phly

start: 06:00

eintritt: 3 euro

@

kurhotel

große freiheit 35

hh – st.pauli

www.kompassmusik.de
www.ph-ly.com

www.myspace.com/phlyphromhamburg

www.myspace.com/kompassmusik

.x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am So. abend dann die üblichen Verdächtigen im Pudels:

2904 RÜF & RAF & SDFKT (MFOC)

.x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Mann/frau glaubt es kaum, ein Raum voll Schaum, nunja, im Edelproll. äh Edelfettwerk dann am Montach noch Kid Alex:

Liebe Freunde,

Wir möchten es zum Sommerstart ordentlich krachen lassen !

Kid Alex rockt in den Mai!

Wir feiern im Edelfettwerk auf 3 Floors und in den Außenbereichen (Beach Club, Terrasse etc.).

Zieht euch kalt an, es wird heiß werden!

Etwas verspätet steht jetzt unsere neue Webseite http://www.stereo202.de .
Schaut doch mal rein!

Event: Stereo 202

Datum: 30.04.07 (Tanz in den Mai)

Location: Edelfettwerk (Schnackenburgallee 202, direkt an der S-Bahn Eidelstedt).
Drinnen und Draußen, mit Beach Club und Terrassen, es wird warm!!!

Eintritt: € 12,-
VVK: gibt’s nicht. Einfach kommen, Platz ist genug da.

.x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

.plus nochmal der Hafenklang:


/// [HH] Montag - 30.04.07

***Rock The May***

Elektronic /// Drum'n Bass /// Hip Hop / Trash
auf 3 Floors

drumbule, elektronik milieu & freunde
video-installation: Black Data

Eintritt: 7.00 ?
hafenklang-exil
www.hafenklang.de
.
..x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und zu guter letzt bemühen uns die 6am eternal Frühclubber im Bau, ei wer hätte das gedacht...:

Moin Allerseits.

Nach unserer gelungenen Sause am 01.01.07 wurden wir von den Waagenbau Jungs schwer genötigt, am 1 Mai noch mal ne Schippe drauf zulegen, Also heißt es dieses Jahr erneut: Schlafen könnt Ihr noch, wenn Ihr Rentner seid, denn wir verlängern den “Tanz in den Mai³ über den gesamten Tag. ;-) Als Vinyl Schwinger bis jetzt dabei:

Kim Possible / U-Site
TCK / 6 a.m. eternal
Mica Westbrook / Lovecity
MartinK / 6 a.m. eternal
Dr. Berger / Astoria Dancehall
Dirk / 6 a.m. eternal
Daniel Bruns / Deep Dub Rec.
Baq / mushroom
Timo / Tanztrieb
Inchinger / Extra Klub


Es kommt, wie immer noch, der ein oder andere DJ dazu!

Bei guten Wetter geht¹s später noch mit den DJ´s und der Meute rüber in den
Central Park zur offiziellen Saison Eröffnung.

Astrid & Thorsten freuen sich auf Euch :-)

Der tck

P.S. Für Rückfragen 0171 41 27 665 und für Gästeliste tck@kischkusch.com

Taktvolle Grüße

T.C.K.


tck-äd-kischkusch.com
http://www.kischkusch.com

..x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

geht's noch ? Es geht und ich geh auch, dann gehabt euch wohl ihr Blüten der Inspiration und immer schön scharf bleiben,

Create und Have FUN !

tunlichst ihr ergebener

h©ly©14u5

P.S.: Also am 2. Juni (Die Bewegung, Sie wissen schon..) machen wir hier im Orange das Cafe Orange mit anchließendem DJ Contest im Garten mit Grillen & Co., das wird bestümmt lustich, und außerdem Niels ! Nicht vergessen, am Sa. in einer Woche is auch Grillen hier im Garten angesagt, sag Niki und Kym und Laurent auch bescheid ! Und heude kann auch die Boygroup aufschlagen hier, nä Bill, Robin & Co.! Sach dem Rest bescheid ! Thx und bis gleich ! greets
;-)
CC