KULTMAIL 183 - Fly high & sei frei !

 

Guten morgen liebe Sonne und ihr übrigen Gestirne,

am vergangenen Sa. warn ja noch so einige lustige Gestalten auf dem Paulinenplatz, das war glatt noch nett war das, wegen der Mitschnitte bitte ich um Nachricht von denen, die Interesse bekundet haben, da lässt sich was regeln.. Und weiter geht's auch schon mit den nächsten Happenings, zuerst ein Hinweis auf Taktfeld, dat is ne Messe im Ex-Karstadt Gebäude:

 

Liebe Freunde der elektronischen Musik,

hiermit seid Ihr herzlich eingeladen, an der ersten T A K T F E L D [Messe für unabhängige, elektronische Musik] teilzunehmen. Das Treffen wird am 10. November 2007 im ehemaligen Karstadt Gebäude in der Großen Bergstraße 172 in Hamburg Altona stattfinden.

Im Independentbereich der elektronischen Musik und in der Clubkultur hat sich in den letzten Jahren viel Neues und Spannendes zur Avantgarde entwickelt. Grund genug um eine neue Plattform für Musiker, Künstler, Produzenten und Kreative zu schaffen. Der Boden dieses Feldes ist fruchtbar und soll bestellt werden, in der Branche steckt noch viel
unausgeschöpftes Potenzial! Durch Gespräch, Austausch und gegenseitige Inspiration sollen hier neue Ideen und Formationen gedeihen, Kräfte für neue Projekte getankt, Subgenres gemixt und durch Innovation neue Wege gefunden werden. Fernab vom großen Mainstream und Kommerz soll die alternative, unabhängige Underground-Musikszene ein elektrisierendes Feld bespielen, interagieren und neue Maßstäbe setzen. Um sich zu präsentieren, sich kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen und um sich zu amüsieren werden wir ein großes Treffen
veranstalten.

Diese Low-Budget Messe bietet auch kleinen Unternehmen und Institutionen die Chance teilzunehmen. Mit einer
geringen, einheitlichen Standgebühr von 85 Euro kann Jeder dabei sein. Gefragt sind Labels, Vertriebe, Veranstalter, Verlage, Agenturen, Licht- und Videokünstler mit hohem künstlerischem Anspruch, die für einen spannenden und anregenden Messerundgang sorgen sollen.
Das Anmeldeformular mit weiteren Informationen befindet sich im Anhang. Um für 85 Euro teilnehmen zu können
muss die Standpauschale bis spätestens 17.09.2007 überwiesen sein.



I n f o r m a t i o n e n
• Öffentliche Messe für unabhängige, elektronische Musik
• Lokalität: ehemaliges Karstadt Kaufhaus, Große Bergstraße 172, 22765 Hamburg Altona
• Volumen: ca. 50 Messestände
• Fläche: insgesamt ca. 2000 qm, ca. 6 qm pro Standplatz
• Aussteller: Musiklabels, Musikverlage, Vertriebe, Veranstalter, Licht- u. Videokünstler, u.v.m.
• Termin: zweiter Novembersamstag [10.11.2007]
• Verpflegung: Café/Bistro
• Besucherzahlen: ca. 1000 Messebesucher werden erwartet
• Sa, 10.11.07 : 12 h – 20 h Messeschau, 23 h Messeparty
• Preise: günstige Eintrittspreise und Preise im Café/Bistro
• Die Werbekampagne soll mit einfachen, aber kreativen Mitteln realisiert werden
• Es wird garantiert kein kommerzielles Werbeevent mit vielen Sponsoren

www.myspace.com/taktfeld
www.taktfeld.de (jetzt mit Film)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Bei uns Fraggles hier im Karo dann heude @ Hiterconti Other than the Obelisk:

Hinterconti | Freitag 14 September 2007 |  19 Uhr


OTHER THAN THE OBELISK
NEW WORKS BY: OTHER AND GABRIEL DUBOIS
15. – 17. SEPTEMBER 2007

ERÖFFNUNG: 14.09.07 | 19h | WITH DJ RAMON LEON
WEITERE ÖFFNUNGSZEITEN: 15.-17.09.07 | 15-20h


Gabriel Dubois, 25, is a Canadian artist currently residing in Hamburg. For the last ten years he has been primarily focused on graffiti and street related painting and installations. Due to his passion for traveling he has managed to make his mark across canada, europe and asia. Recent paintings and installations continue to exploit elements of graffiti writting, but more importantly explore the possibilities between it and other text driven imagery as well as its relationship to abstract painting.

www.myobelisk.com


Other is a high school drop out from Canada who spent his youth skateboarding and drawing on the streets until the sun came up... over the last 20 years his street art as transformed from window breaking to discovering art through graffiti and back to window breaking again....the biggest body of his work travels the freight train system of north america ..appearing in train yards from montreal to mexico city...a recycle bin full of messages in a bottle seen by old hobos train workers and mountain goats and old railway ghosts...so every once in awhile he likes to do work that can be seen outside of a trainyard....this is it..

www.flickr.com/photos/other/


HINTERCONTI
Marktstr. 40A
20357 Hamburg
www.hinterconti.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und auch unseren Herrn Innenpropagandaminister Schäu(klappen)ble wolln wir nicht alleine lassen in Berlin:

--------------------------------------------------------------------

Demonstration gegen Überwachungswahn in Berlin (22.9.2007, 14:00 Uhr)

Busfahrten zur Demo (siehe unten)

Am 22.9.2007, 14:30 Uhr startet vor dem Brandenburger Tor in Berlin
die große Demonstration gegen den Überwachungswahn. "Freiheit statt
Angst" lautet der Titel. Der FoeBuD mobilisiert dazu zusammen mit
vielen weiteren Organisationen, die sich im "Arbeitskreis
Vorratsdatenspeicherung" zusammengeschlossen haben.

Mit der Vorratsspeicherung der Telekommunikation und
Online-Durchsuchungen von Computern stehen weiter verschärfte
Sicherheits- und Überwachungsbefugnisse auf der unersättlichen
politischen Agenda. Dabei bewirkt die zunehmende elektronische
Erfassung und Überwachung der gesamten Bevölkerung keinen verbesserten
Schutz vor Kriminalität, kostet Millionen von Euro und gefährdet die
Privatsphäre Unschuldiger. Wo Angst und Aktionismus regieren, bleiben
gezielte und nachhaltige Maßnahmen zur Stärkung der Sicherheit ebenso
auf der Strecke wie ein Angehen der wirklichen, alltäglichen Probleme
der Menschen (z.B. Arbeitslosigkeit und Armut).

Hinzu kommt: Wer sich ständig überwacht und beobachtet fühlt, kann
sich nicht mehr unbefangen und mutig für seine Rechte und eine
gerechte Gesellschaft einsetzen. Es entsteht allmählich eine
unkritische Konsumgesellschaft von Menschen, die "nichts zu verbergen"
haben und dem Staat gegenüber - zur vermeintlichen Gewährleistung
totaler Sicherheit - ihre Freiheitsrechte aufgeben. Eine solche
Gesellschaft wollen wir nicht!

Um gegen Sicherheitswahn und die ausufernde Überwachung zu
protestieren, gehen wir am Samstag, den 22. September 2007 in Berlin
unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!"
auf die Straße. Treffpunkt ist der Pariser Platz (Brandenburger Tor)
um 14.30 Uhr. Der Protestmarsch durch die Stadt wird unter anderem
über den Alexanderplatz führen, bevor er mit einer großen
Abschlusskundgebung vor dem Brandenburger Tor enden wird.

Weitere Infos unter www.FreiheitStattAngst.de


Zur Demo rufen unter anderem auf:
---------------------------------

attac Deutschland
Berufsverband unabhängiger Handwerkerinnen und Handwerker e.V.
Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Bundesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen
Bündnis aktiver Fußballfans (BAFF)
Bündnis für Politik- und Meinungsfreiheit e.V.
Chaos Computer Club e.V.
Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V.
DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG
Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di
Evangelische Konferenz für Telefonseelsorge und Offene Tür e.V.
FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus
FDP-Landesverband in Berlin
Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V. (FFII Deutschland)
Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V.
Forum Menschenrechte
FoeBuD e.V.
Freie Ärzteschaft e.V.
Grüne Jugend
Gustav Heinemann-Initiative e.V.
Humanistische Union e.V.
IALANA (Juristen gegen Atomwaffen)
Internationale Liga für Menschenrechte
JungdemokratInnen/Junge Linke Bundesverband
Junge Liberale e.V.
Jusos in der SPD (Bundesverband)
Labournet.de e.V.
Leipziger Kamera
Die Linke Berlin
NAV Virchow-Bund - Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Netzwerk freies Wissen
Netzwerk Neue Medien e.V.
Neue Richtervereinigung e.V.
ödp
Piratenpartei
Rote Hilfe e.V.
STOP1984
Uebergebuehr e.V.
ver.di Bundesvorstand
82megaohm.de

Aus einigen Städten wir eine Busanreise organisiert:

Busanreisen:
http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/Demonstration_in_Berlin_am_22._September_2007/Anreise
Kurzlink: http://tinyurl.com/3649yv

Der FoeBuD organisiert Busanreisen aus Bielefeld, Minden und Hannover.
"Fahrscheine" können direkt im FoeBuD-Online-Shop gekauft werden.

Busreise aus Bielefeld:
https://shop.foebud.org/product_info.php?pName=busfahrt-nach-berlin-und-zurueck-am-22907-p-192
Kurzlink: http://tinyurl.com/2qrxxv

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

apropos Freiheit und Sicherheit, auch Garfiel hatte dazu schon in den achtzigern was aktuelles zu vermelden....:

http://images.ucomics.com/comics/ga/1985/ga850908.gif

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auch diese Woche geht schon was, zB bei den Verstrahlten im Bunker....:

Lieber Mensch,

es ist uns Pflicht, Freude und Ehre gleichermaßen, Ihnen folgende
Veranstaltungen anzukündigen und anzupreisen und dringendst zu
empfehlen, in der Hoffnung, damit Ihren Tag zu verschönern und Ihre
Existenz aufzuhellen, auf dass sie strahlen möge wie die heißeste
Sonne. Ihr Herz soll kochen, so hell möge das Licht sein, das über
Ihnen scheint, Mensch.


Freitag / 20:00 / 12,-
PATRICK WATSON
Oh, ist das schön und so berückend, was der Kanadier Patrick Watson,
der quasi aus dem Nichts kam, also aus Kanada, wo sie ja alle
herkommen, auf seinem ersten Album musiziert. Glockenspiel,
Flügelhorn, Operettenanfälle, feinsinnige Harmonien und ein bunter
Wald aus Zeichen. „Close To Paradise.“ Der wird mal groß und derzeit
mit Sufjan Stevens, Andrew Bird, Feist und Beirut verglichen. Zu
recht, sagt der Sachverstand.
www.patrickwatson.net


Freitag / 24:00 / 9,- oder so
BIO BIO GALA!
ST. PAULI WASTED YOUTH
Karotte (Cocoon / FFM), Cranque & Pelle Buys
Keine Gemüsewitze bitte! K a r o t t e kommt. Im Rahmen der GALA,
bekannt aus dem Waagenbau für heiß, krass, voll, derbe – heute mal
hier, du Tier. ‘St.Pauli Wasted Youth’ Außerdem: Strobogewitter,
Konfettibomben und eine kleine Raserei.
www.djkarotte.de

Karotte is back!

Was soll man noch großartig erklären. Das Biogemüse unter
den Techno-DJs ist mal wieder im Anmarsch auf Hamburg.
DJ Karotte, einer der umtriebigsten DJs in unseren Landen,
wird sich am 14. September zum ersten Mal die Ehre im
Uebel & Gefährlich geben. Hurra!
Der Garant für "Zu voll, zu laut, zu heiß" - so wie wir es mögen.
Die GALA Residents Cranque & Pelle Buys haben derweil
schon mal begonnen die Luftschlagen zu falten und das
Konfetti zu stanzen. Es darf also wieder mal abgefeiert werden!
Menschen mit einer Konfetti- oder Strobo-Allergie sollten
lieber zuhause bleiben.


St. Pauli Wasted Youth

Freitag, 14. September 2007
0 Uhr / 9€

Übel & Gefährlich
Feldstraße 66
(PPS Bunker)

Special Guest: Karotte (Cocoon / FFM)
DJs: Cranque & Pelle Buys


Samstag / 24:00 / 10,-
DIY
Stimming (Live, Diynamic/Hamburg),?
Martin Landsky (PokerFlat/Berlin),?
Hausmann (FreshFish/Hamburg), Trickski (Mott, Sonarkollektiv/Berlin) &
Solomun (Diynamic, Mott/Hamburg)
Zuckrümpfe und Schrackzackspacken step by step into Sonnenaufgang,
angeheizt, empor gehoben und in Verzückung geschickt vom neuen DIY-
Helden Stimming, dem guten alten Martin Landsky und dem von Carl Craig
und Gilles Peterson gefeierten Trio Trickski – jetzt kurz Luft holen.


www.diynamic.de


Sonntag / 21:00 / 15,-
58 BEATS RECORDS: „Das haben wir nicht nötig Tour“
Main Concept, Creme Fresh, Vier zu Eins & Schu feat. Janna
So ist das natürlich gut: Nur machen, was man will, mit wem man will
und wie man will – und heraus kommt Gutes. Seit 1998 arbeiten die
Jungs von 58 Beats Records nach diesem Traumprinzip. Ein
Liebhaberlabel, das dem HipHop die Seele rettet. Jetzt auf Tour mit
der ganzen Familie.
www.58beats.com


Verstrahlt,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann noch:

Michi Pohl / André Schwarz
China Lounge
Freitag, 14.09.2007

23.00 Uhr

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

sowie die anderen Verstrahlten bei Georg Roll im Wallringtunnel:

Time Tunnel 12. Tunnel-Mega-Highlight ???
Wallringtunnel
Freitag, 14.09.2007

23.00 Uhr

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und auch im Bau tut sich noch was, ggf. sogar spirituelles....: (aba nich bei den Türstehern....;-)

Dieses Wochenende im Waagenbau gestalten wir traditionsbewusst wie die Kirche, nur geht bei uns der Kelch ein paar Runden mehr. Die strom. Crew hat mit Terence Fixmer einen illustren Gastprediger, der mit seinem heftigen Live-Set den einen oder anderen Engel vom Himmel pflücken wird. Und am Samstag gibt es dann herrliche Reliquien aus den Sechszigern, die auf 45 Umdrehungen pro Minute wahre Wunder auf der Tanzfläche wirken, wenn der legendäre Soul Allnighter eine Extrarunde dreht. Das aktuelle Testament:

Freitag 14.09.
strom.
elektronik

live:
Terence Fixmer (Gigolo Rec./Datapunk, Frankreich)

DJs:
Laya Lopass (Female Pressure/strom.)
Tom Trevor (Groovekomitee/strom.)
Lars Jebe (strom./Kuenstleramt)
Jestics (Flying Frontiers/strom.)

Abfahrt: 24:00 Uhr
Mitfahrt: 10 Euro

&

Samastag 15.09.
Soul Allnighter
Northern Soul & Funk

DJs:
The Fab Boy Two – Leif Nüske & Olaf Ott
Special Guest: Toni Tornado

Beginn: 22:00
Eintritt: 8,- Euro


strom.
Endlich gibt es im Waagenbau wieder strom. bis die Sicherungen schmelzen. Und an diesem Freitag krönt Terence Fixmer von Gigolo Records das Line-Up. Der Franzose greift mit seinem harten Techno Style alte EBM Sounds auf, die damals von Norditalien bis Südengland für die erste technoide Euphorie verantwortlich waren. Terence Fixmer lässt schwere, höchstinfektiöse Synthesizer-Lines über massive Drums rocken und die Waagenbau Wände zittern wie eine französische Marken-Kirchturmglocke. Dieses Naturschauspiel eines Fixmer Live Acts hat auch DJ Hell überzeugt, der kurzerhand den Franzosen mit seinen präzise brachialen Sounds für Gigolo Records gewinnen konnte.
Ebenfalls im Kirchenschiff werden die strom. Residents sein, die nach der Sommerpause mit frisch geladenen Hochspannungsleitungen bereitstehen, um im Publikum alle Stehplätze in elektrische Tanzfläche umzuwandeln. Laya Lopass und Tom Trevor unterstützen den Gast aus Frankreich auf dem Mainfloor. Jestics und Lars Jebe beschallen den kleinen Floor mit etwas gemächlicher Schallware aus bestem Hause.


Soul Allnighter
Ja ist denn schon Weihnachten, fragte einst Kaiser Franz. Keine Angst! Wir sind noch nicht zu spät mit den Geschenken, der sagenumwobene Soul Allnighter ist früher dran als sonst. Aber sobald die fabelhaften Zwei, Leif Nüske und Olaf Ott, an die Plattenspieler treten, haben wir es eh mit einem Feiertag zu tun. Seit 1983 pflegen die beiden alte Soulperlen auf Vinyl aus den 60ern, die woanders schon längst vergessen sind. Dabei gibt es Sammlerstücke, Raritäten und herangezogene Hits, die schon seit Jahren bei den Soul Allnightern für Freudenschreie von der Tanzfläche sorgen. Das Publikum an diesem Abend ist eines der schönsten, das man in einem Club zu Gesicht bekommen kann. Wohlgekleidete Herrschaften und erfahrene Damen der alten Schule treffen auf junge Hüpfer und Soulanhänger um die entspannteste Crowd der nördlichen Halbkugel zu formen. Von 18 bis 50 Jahren, und vielleicht auch drüber hinweg, treffen sich Tänzer und Musikliebhaber, um den einmaligen Klängen der Soul-Experten zu lauschen. Dieses Mal begrüßen wir mit Toni Tornado noch einen weiteren DJ, der den beiden Gastgebern in nichts nachsteht. Das ganze entwickelt im Laufe der Nacht eine Atmosphäre, die einem lebhaften Gottesdienst nahe kommt. Und wenn es so weiter geht, entspringt hier noch die 5. Weltreligion. Mehrere Tausend Jünger haben Olaf Ott und Leif Nüske bereits gesammelt.

Waagenbau Feedback-Formular:
Ihr habt Vorschläge? Wir hören, und besonders konstruktive Kritik oder auch Lobhudelei belohnen wir mit einem Platz auf der Gästeliste. Also bitte...

(Na denn, schickt doch endlich eure Türsteher dahin, wo sie hingehörn, nach Hagenbek ins Gorilla Gehege.... :-) Good Club, BUT Worst door in town....

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann noch wat für alle reichen Öster, da sind im Flak Turm die Uralt Hackers von 2600 zu Gast..

 

Subject: Paraflows 07 - annual convention for digital arts and cultures, 13. - 23.09.2007

monochrom (www.monochrom.at) is organizing this year's international
net cultures festival "Paraflows". And we are
glad being able to announce 2600.com hacker
mastermind Emmanuel Goldstein from NYC, Superbunk
tour-de-force performer Jason Brown from Los
Angeles, Laser Graffiti 2.0, Berlin's guerilla
nerd space C-Base (presenting its wonderful
Multitouch Console), circuit bending workshop
with Jörg Piringer, dozens of international
digital art installations @ Vienna's
Anti-Air-Raid Tower "Flakturm", Boundary Layers
Of The Sea (a net talk series hosted by Thomas
Brandstetter and Karin Harrasser) and many many many more acts.

more informations: www.paraflows.at

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

so nu aba ma weita zu den lokalen Exzessen, das wäre einmal be Steady von allesfließt Michi & Co.:

allesfliessst & weald - be Steady! Rote Flora 15.09.07

Hallo nochmal,
hier die ultimative Gedächnisstütze für euer Wochenende.
Nicht vergessen, nicht verschlafen, nicht verpassen
Durchhalten!

Be Steady!

folgende Leute möchten euch in Bewegung versetzen und verzücken:

Upstairs: beatz & breakz

Comfyraver (rotzige beatz e.V.)

Mezzotron (machined by aliens)

Motec (contentismissing / virtual beton)

Hall: minimal house & techno

Julius Steinhoff (smallville)

Pantha Du Prince -live (dial - Paris)

Patrick Schlender (allesfliessst)

Rene Dachner (weald)


Basement: maximal phatt acid

DJ DC Schuhe aka Acidboychair –live (Erkrankung durch Musique)

Manuel Ferrera (narcotic Electropolis, Marburg-Hessen)

Markus Ihne (allesfliessst)

Olli Scholz (shepla 04)

Two.O.onE - live (subworx hamburg / brainstorm)

Rote Flora

15.09.2007

23oo

Achidi-Johns Platz 1 (Ex-Schulterblatt 73) / HH

www.allesfliessst.de
www.myspace.com/allesfliessst

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und in der Prinzenbar jiehpt`s wat poppiges, let`s pop !

HI FRIENDS!

POP-FREESTYLE of 80's and 90's.

EVERYBODY DANCE // WE´LL VOGUE ALL NIGHT LONG...

DRESS UP!!!


15 SEP 2007
PRINZENBAR HAMBURG
DOORS: 22H

spread the news!


--

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann noch wat Kultur in Lärz bei den Fusionauten:

### Fusion Festival 2008 ### 26. - 29.06.2008 ###


Liebe Kulturkosmonauten,

mit at.tension#2 geht ein außergewöhnliches Theater-, Performance- und Kunstfestival in die zweite Runde: Dieses Wochenende, (14.-16.09) verwandeln 34 internationale Künstlergruppen in über 60 Vorstellungen das Fusion-Gelände in eine große Bühne, auf theatermäßig die Post abgeht.

Ein besonderes Augenmerk gilt jungen spanischen Künstlern aus dem Bereich des Objekt- und Puppentheaters. In Kooperation mit der Schaubude Berlin und Lindenfels Westflügel in Leipzig entstand der Programmpunkt ¡ALEGRÍA! – mit dem wir junge Künstler aus Katalonien vorstellen Die eingeladenen Gruppen experimentieren virtuos und verspielt an der Grenze zwischen Puppenspiel, visueller und darstellender Kunst.

Auch in diesem Jahr gibt es einen Produktionspreis, der in diesem Jahr dem Institut für Überlebensstrategien (u.a. mit Mitgliedern der Künstlergruppe Grotest Maru) zugesprochen wurde. Ihre performative Installation wird am 14. September um 18.00 Uhr Premiere haben.

Zwei weitere Premieren von jungen Regiestudenten aus Hamburg und aus Gießen stehen neben bekannten Namen wie Derevo, RatzelRoller, Das Helmi, posttheater oder Maren Strack auf dem Programm.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und auf ein spannendes, aufwühlendes, poetisches und spektakuläres Theatererlebnis. Wer mag, kann aber auch auf dieser Veranstaltung nach dem offiziellen Programm noch tanzen gehen. Zu diesem Zweck haben wir ein abwechslungsreiches Musik- und Clubprogramm gebucht, das am Freitag und Samstag ca. um 23.00 Uhr im Schuhkarton und am Sonntag nach der letzten Vorstellung in der Datscha beginnen wird. Auch im Casino kann getanzt werden. Pingpongcontry und C64 Lounge garantieren weiteren Spaß.

Gezeltet wird näher am Gelände, als Ihr es von der Fusion kennt. Eine Auswahl von Essenständen findet Ihr an der Seebühne. Das Gelände hat sich von der Fusion bestens erholt und ist gut für ein kleines Festival vorbereitet. Wer also dem Kulturkosmos nicht bis zur nächsten Fusion den Rücken kehren will oder sich zur Fusion über das verpasste Theaterprogramm geärgert hat, sollte sich mal so langsam auf den Weg machen. Neben dem Festivalticket für EUR 28,- sind auch Tagestickets für EUR 15,00 erhältlich.

Alle Informationen unter www.attension-festival.de

CU @ our site,
Fusion Crew.


-----------------------------------------
Fusion Festival: 26. - 29.06.2008
Kulturkosmos e.V. Flugplatz 17248 Lärz
www.fusion-festival.de - mail[äd]fusion-festival.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auch die Pudel am Hafen sind wieder besoff, äh begossen:

~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~

Golden Pudel Club
Am St. Pauli Fischmarkt 27, 20359 Hamburg
täglich ab 22 Uhr
http://www.pudel.com

~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~

FREITAGS NAPPO NACHT DER MONETEN
1409 RITMO DE LA NOCHE 2001 - DJ DC SCHUHE
& BELGISCHER JUMPSTYLE TAUSENDSASSA
http://www.acidboychair.com


SAMSTAGS PIRATE PARK CITY FUN
1509 Socamenice: Marc Schneider & Zoran Zupanic


SONNTAGS MUSIK FETISCHISTEN OHREN CHARAKTER
1609 I WANNE MOVE HAMBLUG, I CAN PAY LENT !
Live: MISS HAWAII (Adaadat - Japan/ HH)
http://www.19-t.com/misshawaii

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und noch ein abchill Tip für den Sonnentag:

HÄNG AB ist der neue elektronische Sonntag im Humboldt-Campus in Hamburg.

Ihr könnt euch bei Ambient, Chillout, Downbeat und Lounge entspannen, relaxen & chillen...

Musikalische Begleitung von Team Doppel D & friends..

Es erwartet euch neben cooler und gemütlicher Athmosphäre, bewegte Licht Deko, eine Spiele-Ecke und vieles mehr.

Für das leibliche wohl ist bestens gesorgt, es gibt leckeren Cafe und Snacks.

HÄNG AB !!!! Der Name ist Programm!!!

HÄNG AB findet ab jetzt jeden ersten und dritten Sonntag im Monat statt.

Kommt alle am Sonntag, d. 16.September 2007 ab 14:00 in den Humboldt Campus, Humboldtstrasse 58,

Hamburg, 5 Minuten von U-Bahn Mundsburg.

Map: http://www.stadtplandienst.de/spd20/Map.aspx?sid=5BA8F29C40407B3D059EA9C06EE4B613

Free Entry !!!

See You Sunday @ HÄNG AB

Die Häng AB Crew

haengab{ät]email.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Humboldtstr. da bin ich zur Grundschule gegangen, ja ja auch ich war ma jung an Jahren, na jedenfalls muss dat nu ma langen Mädels, jenuuch is jenuuch, enjoy your day, it could be the last one... (Mutti, wenn Papi endlich tot is, kauf ich mir nen Ponyhof...) so

take care & have lotsa FUN

H©LY©14U5i