KULTMAIL 237 - In Love we´re in 7th Heaven

 

Allaf, Salam, Shalom, we´re gone
to find ourselves in the SUN !

Here we are, die Jecken tragen Iher roten Pappnasen, wir sind am gasen.. Ahh, am 17. abends nachdem viele noch auf die Grundeinkommen Petition hingewiesen haben, warn wir dann auch schwupp bei + 50.000, soviel hat´s gebraucht, Dank an ALLE -
Apropopos schön wird sicher das Internationale Straßenfestival Cervantino in Guanajuato de Mexico im Oktober, mehr da..
http://www.lateinamerika-anders.org/index.html

Als Reaktion auf die "Es reicht Herr Mehldorn" Aktion hab ich eine Antwort von ihm persönlich erhalten....:

Antwort: Es reicht, Herr Mehdorn!

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen.

Der Winter zeigt sich auf bahn.de dieses Jahr von seiner ganz besonderen
Seite. Nicht nur mit tollen neuen Angeboten, wie z.B. dem Dauer-Spezial mit...

blafasel etc. wünscht Ihnen

die Deutsche Bahn AG.

Hartmut___Mehdorn@bahn.de

 

Schon erstaunlich... ;-) sieht echt aus, selbst der Mail Header, irgendwie wohl schon ein guter Scherz...

genug der Nichtigkeiten, widmen wir uns dem wohl verdienten Spassfaktor, next week Phono Revival und Len Faki werfen ihre Schatten voraus, heut abend im Katakomben Bau auch John ,mit DB Reiseerfahrungen am Hotspot..:

Hotspot Waagenbau

Die Deutsche Bahn ist lustig. Da sitzt man stundenlang im Zug, starrt auf magentaleuchtende Reklametafeln und liest überall: „Jetzt im ICE ins Internet“. Als normal denkender Mensch fragt man sich natürlich schon bald, wieso man damit nicht nur in Zügen wirbt, in denen das auch tatsächlich funktioniert (und das sind in Wirklichkeit etwa zwei Strecken in ganz Deutschland), aber nach und nach versteht man: Konzerne vom Schlage des rosa Kommunikationsriesen und der werten Bahn haben eben ganz eigene Vorstellungen von vielen Dingen auf dieser Welt. Und hey, wenn wir den lieben langen Tag nur halb so viele Mitarbeiter und Nichtmitarbeiter zu belauschen hätten wie die beiden sympathischen Großunternehmen, hätten wir auch keine Zeit, uns um popelige Hotspots in Zügen zu kümmern.

Letztendlich ist das doch sowieso nur eine Frage des Anspruchs. Die beiden Herrschaften Mitte dreißig am Tisch gegenüber scheinen jedenfalls ernsthaft davon überzeugt zu sein, dass der rot leuchtende Punkt an der Scheibe, den man notfalls mit dem Hammer zerkloppen soll, genau das ist: Der Hotspot. Fürs Internet. So schlecht ist der Service also gar nicht, wenn man ans Gute glaubt.

Widmen wir uns lieber fröhlich dem wahren Hotspot fürs Wochenende, im Waagenbau ist das Erste-Klasse-Upgrade inklusive:

Fr 20.02.
Coke DJ Culture

Elektronik, Booty Bass, Accelerated Funk

DJs:

DJ Assault (Gutter Music / Detroit, US)
Aaron LaCrate feat. Verb (Delicous / Baltimore, US)

Marcus Carp (Paloma Rec.)
Blackbunny (Female Pressure)
Der Mo (Whirlpoolsex Music)
Mo Delicous (Coke DJ-Culture Rookie of the Year 09)

24:00h, 10 €

&

Sa 21.02.
The Riddle

HipHop

DJ Stylewarz
DJ Suro (Superbad)
Knauf (Absturz City)

23:00h, 7 €

Coke DJ Culture
Da haben die Musikfreunde von der Weltmachtbrause mal wieder ganz schön was aufgefahren für die erste Coke DJ Culture-Tour 2009: DJ Assault vertritt mit seinem Accelerated Funk eine weniger bekannte, dafür aber um so unterhaltsamere Facette der elektronischen Musikkultur seiner Heimat Detroit. Sein Sound ist eine halsbrecherisch schnelle Mischung aus House, Rap, Miami Bass und Electro, die zugehörigen Lyrics eher wie Sprechblasen einer irrsinnigen Comicfigur, die sich nur für drei Dinge interessiert: Frauen, Autos und Frauen. Kompromisslos tanzbare, laute Musik, die nur auf den Spaß am Feiern zielt. Und wo gefeiert wird, ist Aaron LaCrate nicht weit: Die Schlüsselfigur der Baltimore-Club-Szene scheint ständig an mindestens drei Orten gleichzeitig zu sein, anders wäre dieser Output kaum zu bewerkstelligen, denn der Mann ist nicht nur hyperaktiver DJ und Remixer für Leute wie Dizzee Rascal oder Lilly Allen, sondern auch noch Labelbetreiber und Macher der Streetwearbrand Milkcrate Athletics. Volle Attacke mit reichlich Support – wir empfehlen dringend den Vorverkauf.


The Riddle
Wir bezweifeln, ob der Batman-Bösewicht und Namensvetter Riddler wirklich seinen Spaß an dieser Nacht hätte, denn besonders rätselhaft geht es hier, offen gestanden, nicht zu: Suro und Knauf haben sich mit Stylewarz einen Gast angelacht, der seit Menschengedenken für unverfälschten, rohen HipHop-Sound steht, egal ob früher mit seiner Bremerhavener Band No Remorze, der zweifellos wichtigsten Britcore-Formation Deutschlands, als erhaben schweigender DJ der Viva-Sendung „Freestyle“ Mitte der Neunziger oder als Live- und Lieblings-DJ für Menschen wie Deine Lieblingsrapper, Sido und Harris. Der one and only Lötfinger im Waagenbau, das bedeutet massig Lieblingsdeejay-Styles und Skills für alle, die nach Freitagnacht noch können.


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wobei ob der Titel der DJ Kultur zuträglich ist, bleibt mal dahingestellt...,

just beginnt im Skam ne nette Exhibition zur Architektur des Grundstück´s Reeperbahn 1, sicherlich interessant ....:

Architekturen der Reeperbahn 1 - Ausstellung ?past. present. perfect.? von Oliver Krewitt

 

Sehr geehrte Freunde,

zu unserer Ausstellung:

?past. present. perfect.? - Architekturen der Reeperbahn 1 von Oliver Krewitt

laden wir herzlich ein.


Reeperbahn 1,

die ehemals bekannteste Adresse Hamburgs, Synonym für den Beginn der "sündigen Meile".

Es gibt nur wenige Orte an denen sich die Entwicklung einer Sonderform der Architektur so deutlich ablesen lässt, wie an dem Grundstück Reeperbahn 1 / Beim Trichter 1 in St. Pauli.

Seit Beginn der Bebauung des Grundstücks im ausgehenden 18. Jhdt., fand jede Epoche an diesem Ort eine bauliche Entsprechung im Gestus der Unterhaltungsarchitektur. Von der Erstbebauung als Ausflugslokal und Trinkhalle, über die Folgebebauungen als Konzertetablissement mit Gartenwirtschaft, Ballhaus, Premierenkino und Bowlingcenter, über den derzeitigen Bestand als Kulturruine in Zwischennutzung, bis hin zur Vision des darauf aufbauenden Kulturverstärkers, ist die Entwicklung dieser prägnanten Architektur deutlich ablesbar.

Die Ausstellung ?past. present. perfect.? rekonstruiert diesen Prozess,
und zeigt einen Ausblick auf die Chancen und Möglichkeiten einer um
soziale und kulturelle Inhalte ergänzten Unterhaltungsarchitektur in St. Pauli.

 

Vernissage:
Freitag, 20.02.2009, 20:00 Uhr

Ausstellung / Öffnungszeiten:
Sa 21.02.09 16:30 - 19:00
So 22.02.09 16:00 - 18:30


Wir freuen uns auf Euren Besuch,

Euer SKAM-Team


SKAMraum
Beim Trichter 1
20359 Hamburg

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

while in the bunker happens to be the russian drink, drank, drunk and groove...,

Hey Kids,

wir sind’s wieder, Eure Freunde aus dem Süß & Unentbehrlich. Wie immer
haben wir auch an diesem Wochenende ein spitzen Gutelauneprogramm
gebastelt, nur für Euch – damit Ihr nicht mit einer Nadel im Arm in
der Fußgängerzone arme Omas bespuckt, denn so was macht man nicht.
Nein, nein, kommt lieber fein zu uns, hier ist es schön warm, es gibt
lecker Brause, und Ihr dürft so viel schreien wie Ihr wollt. Jetzt
fragt Ihr Euch sicher, was die lustigen Leute da oben im knuffigen
Bunker diesmal für Euer Vergnügen organisiert haben. Eine ganze Menge!
Guckt mal:


Heute / 21:00 / 12,- (ab 24:00 7,-)
DATSCHA PARTY (Ballsaal)

Live: Figli di Madre Ignota (Mailand)
Hier, unsere russischen Freunde (Das sind die, deren Uropas Euren
Uropas damals ordentlich einen verpasst haben, weil Eure Uropas zu
doof waren, die blöde Hitlersau abzuknallen.) – unsere russischen
Freunde also feiern ein feines Fest, zu dem sie eine italienische Band
eingeladen haben, die Musik macht, die wie ein fröhlicher
Verkehrsunfall zwischen einem Spaghettiwestern und Polka klingt. Und
danach tanzen alle wie verrückt zur Musik der beiden DJs, die ständig
umfallen, aber dabei komischerweise trotzdem super Platten auflegen.
Wie machen die das bloß? Seht selbst!
www.datscha-projekt.de


Heute / 23:00 / 5,-
MIS-SHAPES (Turmzimmer)

DJs: Charles*Prince (Electric Revolver), Martha Hari & Johannes D.
Täufer
Wem das Russenfest zu heftig ist, weil er oder sie noch vom letzten
Kindergeburtstag einen Waldmeisterbrausenkater hat, wer zudem noch
gerne Doktorspielchen spielt und knutscht, der ist bei Mis-Shapes sehr
gut aufgehoben. Hier knutscht jeder mit jedem, während töfte Popmusik
zum Tanz anregt. Eine leicht versaute, kunterbunte Geburtstagsfeier,
jeden Monat neu.
www.mis-shapes.de


Morgen, Samstag / 24:00 / 5,-
LASER DANCE

DJ DEE & DJ JAY aka Matt3000 & Tillicious + VIP Host Ricardo M.
Tja, Freunde, was Eure Eltern niemals zugeben würden: Zu dieser Musik
haben Sie Euch gezeugt! Auf quietschenden Feldbetten im Ferienlager.
Das war in den Neunzigern. Sie poppten zu Snap, 2 Unlimitied und Dr.
Alban und dachten nicht an die Verhütung. Glück für Euch! Und Anlass
genug, diese Party zu besuchen, um es Euren Eltern gleichzutun. Ihr
dürfte Euch auch gerne verkleiden. Einfach mal ganz hinten im
Kleiderschrank der Alten kramen, die Dildos aber liegen lassen.
www.myspace.com/crazylaserdance


Küsschen,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

die Grünanleger ham vermutlich die Scheine angelegt, die grad überall fehlen, sind die jetzt von der global Secret Service Kriegstreiber Mafia a la Albanischer Präsident, BND, CIA, FSB, ........Bush, Putin & Co. ? Hhmmm, ist wohl doch etwas zu weit hergeholt... auf jeden fallen wir ins Feiern nicht nur zu Ostern..

Liebe Freunde der Grünanlagen,

langsam kehren wir aus unserem Winterschlaf zurück und möchten schon mal auf unsere erste Party in 2009 hinweisen. Jawohl, es geht wieder los!
Zwar schon im Park aber noch nicht ganz unter freiem Himmel erwecken wir am Ostersonntag den 12.04.09 das Café Seeterrassen im Park Planten un Blomen wieder zum Leben. Unter anderem mit Mathew Johnson -live- und Pan Pot. Also bitte schon mal vormerken. Genauere Infos gibt es dann nächsten Monat.

Wem dies noch zu lange hin ist, der kann sich aber auch bei unserem folgenden Ausgeh-Tip schon mal etwas die Füsse vetreten. Jeden Samstag sind unsere Freunde von DIY / Diynamic nun beheimatet im gleichnamigen DIY Club in der Talstrasse. Dieses Wochenende auch mit dabei Grünanleger H.O.S.H.

Infos weiter unten...

Also viel Spass und bis in Kürze!

Eure Grünanleger


-------------------------------------------

DIY Club
Talstrasse 9, St. Pauli

Sa. 21.02.2009 | 24:00 H

Nick Curly | Cécille, 8bit | Mannheim
H.O.S.H. | Diynamic Music | Hamburg


_Nick Curly
He has exploded on to the scene in 2008 with a string of releases on Cecille, 8Bit, murmur and Supernature.
Together with Marc S he runs the label Cecille Records, and with DJ Gorge the label 8Bit.
Nick has developed a talent as a taste-maker and overseen an amazing year for his labels as releases from the likes of Johnny D, SiS, Audiofly, Peace Division,
In the biggest news of all, his debut album on, naturally, Cecille Records is due to hit in spring 2009.

www.myspace.com/nickcurly8bit

-----------------------------------------------------------------------------


_H.O.S.H.
www.myspace.com/hoshme

-----------------------------------------------------------------------------

NEXT:

DIY Club - 28.02.09 w/ Dixon + Lawrence


myspace.com/diynamicmusic
diynamic.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

ab morjen ooch noch dash3ultra mit dem glory X²:


Betreff: dash3ultra GLORY X²

Moin

*dash3ultra *startet durch und präsentiert sich auf seiner *ersten
solo*ausstellung
*glory x²* .

herr ultra zeigt seine *serie *von antihelden deren *taten jeder kennt*,
aber deren** antlitz nicht.

wenn man *keine angst* vor *großen bildern*, vielen *pixel *und einer *axt *hat
sollte man am *21.feb*. um *19°°*

bei den *Kupferdieben* im kunst kiosk in der caffermacherreihe 45
(gänsemarkt) HIER<http://www.flashearth.com/?lat=53.555326&lon=9.984073&z=20&r=0&src=msl>sein.

die *ausstellung *läuft vom *21.02 - 06.03.* und ist von mo/fr 12°° - 18°°
geöffnet

--

info´s
www.flickr.com/dash3ultra
www.flickr.com/altonastencilart

www.kupferdiebe.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

nich zu vajessen el Dottore Herr Motte, welcher am morgigen Sa. in Big B zur ´89ger Sause lädt, das is doch watte, isset, just wie letztens da uffm Kudamm ´90, icke fand die 3000 er Variante ja eine der heftigsten, ah, wie lange is das jetzt schon wieder her..? Ooops,

Gastgeber:
Dr. Motte


Wann:
Samstag, 21 Feb 2009, 22:00

Wo:
HAUS DER KULTUREN DER WELT
John-Foster-Dulles-Allee 10
BERLIN
10557
Stadtplan zeigen

Dr. Motte präsentiert: Party like it's 1989 Sa 21.02.2009 22:00h Eintritt frei DJs an den Turntables: Ronny Pries | Jonzon | Mijk van Dijk I Hardy Hard |Tanith I Rok „Friede, Freude, Eierkuchen“: Unter diesem Motto zogen die 150 Teilnehmer der ersten „Love-Parade“ 1989 durch Berlin. Und ohne die wäre Berlin nicht Welthauptstadt der elektronischen Musik. Eine Party im Stil der Techno-Gründerzeit.

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

die music faggas im Pudel haben am So. was pain in the bass, the crazy Espanolo con Sickotheque...:das wird Ralf gefallen, for sure:

[mfoc] Aua, Aua: DJ KRAPOOLA

Sonntag 22. Feb 22:00 Uhr MFOC/ Golden Pudel Club
~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~ ~~~~

KRAPOOLA (Sickotheque - Madrid/ E)

.....


Lieber Ralf,

David ist ein absoluter Freak, der wohl die irrsinnigste
Plattensammlung der Welt hat. Dazu kommt, dass er den
nervenaufreibendsten Auflegestil hat, den ich kenne: er spielt fast
grundsätzlich zwei Platten gleichzeitig, ohne die Tempi aufeinander
abzustimmen und dreht auch gerne Mitten und Höhen rein. Meistens
ändert er das Abspieltempo von 33 auf 45 bzw umgekehrt. Er hat in
Madrid mittlerweile eine Fangemeinde, denn es ist durchaus möglich,
sich auf diesen Wahnsinn nach einiger Zeit einzustellen, aber es
bricht mit allen Hörgewohnheiten und ist musikalisch selbst für meine
Ohren sehr belastend. Die Musik ist vom Feinsten, das meiste Zeug
unbekannt. Schizostyle. Die Leute werden zum Teil rauslaufen,
vielleicht auch alle.

Du wirst den Typen bestimmt mögen, er ist sehr speziell.
Es passiert auch nicht selten, dass er beschimpft wird.

Er nennt sich KRAPOOLA, wobei das Doppel-O wie ein
Unendlichkeitszeichen geschrieben sein soll.
Sein Stil ist "Sickotheque".

Sein Englisch ist katastrophal,
es kann zu ungeheuren Verwechslungen kommen.

Wat meenste?


Felix

http://www.mfoc.de
http://www.pudel.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und am So. ooch in Big Balihn lädt La NIna Jenny zu Ihrem 20igsten... ;;-) mal sehn ob wir das auch noch schaffen, ansonsten hab ich nicht weoter zu vermelden but:

 

Habt noch mehr Spass ! and be polite,

so weit

 

cheers

h©lyc14u5

:)

P.S.: -- "Soweit im Einzelfall die Wahrung des Staatswohls ausnahmsweise jeglicher Erörterung eines Sachverhalts im Rahmen der Beweisaufnahme durch den Untersuchungsausschuss entgegensteht, dürfen zu diesem Sachverhalt keine Angaben und Erklärungen erfolgen."

Aus den Aussagegenehmigungen der Mitarbeiter von Sicherheitsbehörden vor dem BND-Untersuchungsausschuß des Bundestages, der Wortlaut ist - soweit ich mich erinnere - aus der eines Angehörigen des Auswärtigen Amtes. Fand ich prima ;)

:):)