KULTMAIL 242 - Highho let´s go

 

Bon jour Ihr freudlosen Rotzlöffel,
hoy hoy, now let the sunshine in :-)

Wirtschaftskrise macht uns froh, sehn Sie das doch einfach so: Nachdem wir süffisant Ihre Trilliarden verbrannt haben, sollten Sie zupacken und den Wiederaufbau unser Märkte ah, sozialen Wirtschaft vorantreiben; Die Billiarden Volksverschuldung zur Deckung unsere leider leeren Bonus- und Tantiemenkassen verdienen sich auch nicht von selbst...Ah, Arbeitsplätze, Rezession, Wirtschaftswunder, Transfusion, Pellkartoffel Mutation

Nee mal am Ernst, nach kurzer Pause, hier die ultimative KM der Woche: (die in der letzten war fast fertich, als so ein doofes Programm gedachte, alles ins Datennirvana zu schicken, ... und das mir..-) da hatt ich dann keine Lust mehr, sie neu zu schreiben, dumm gelaufen ohne Sicherung. Kommt vor, vieles andere dafür läuft smooth und galant, OM Namah Shivay

Nächste Woche ist der 1. Mai, ab Mai eröffnet Cosma Shiva in Kooperation mit Luca Maric ihre neue Location :

sichtbar im ELBRAUSCH art. music. cuisine. am Fischmarkt, wechselnde Ausstellungen, wird sicher nett - fine Food und Party, + Sonntag Frühclub ! c: http://www.myspace.com/sichtbar_im_elbrausch

sichtbar

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

heut im hinterconti Topografische Zeichen:

24.4.09 | Topografische Zeichen | Ignacio Garcia Sanchez & José Carlos

Topo

hinterconti
Freitag 24.4.2009 


Topografische Zeichen
Ignacio Garcia Sanchez & José Carlos Izquierdo
Ignacio Garcia Sanchez: Temporarily suspension of the proyect, 2008


Vernissage am Freitag, 24. April 2009 |  20 Uhr
Austellungsdauer bis 27. April

Den beiden Künstlern, die in dieser Ausstellung vertreten sind, ist nicht nur ihr Heimatland gemein, sondern auch ihr Interesse für die Zeichnung als fundamentales Ausdrucksmittel um ihren Ideen Gestalt zu verleihen. In den letzten Jahren hat jeder für sich seine eigene Bildsprache und ein dazu gehöriges Universum voller Symbole entwickelt: Ignacio stellt auf allegorische Weise und mit großer Präzision unbestimmte historische Ereignisse dar, die zum Nachdenken anregen; während in den Zeichnungen von José seine poetische Kalligrafie hervorsticht, die, ohne die Realität links liegen zu lassen, doch gewisse Tendenzen zur Abstraktion hat.



www.ignaciogarcia.net
www.jcarlosizkierdo.carbonmade.com

hinterconti
Marktstr. 40A
20357 Hamburg
www.hinterconti.de

www.myspace.com/hinterconti
www.flickr.com/photos/hinterconti/

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Skam eine der nunmehr wirklich letzten Ausstellungen vorm Abriss Pilze und Bananen:

Hallo Freunde des SKAM,


zu einer der letzten Ausstellungen vor dem Abriss unserer Bleibe laden wir Euch herzlich ein:
"Pilze und Bananen"
Ausstellung vom 24.04.2009 bis 26.04.2009
Eine Ausstellung von Kirstin Burckhardt,
Antje F. Fischer, Dina Öhler, Seungwon Park und Christina Ptaschek.
Malerei, Video, Fotografie, Objekte, Mixed Media, Pilze und Bananen.
Vernissage mit Musik am Freitag den 24.04.2009 ab 20:00 Uhr.
Geöffnet am:  Samstag den 25.04. 14 20 Uhr
Sonntag den 26.04. 14 18 Uhr

Wir freuen uns auf Euch
Euer SKAM   
SKAMraum  Beim Trichter 1  20359 Hamburg

PB

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier in der Schanze im UnterBau wird´s obergärig, nachdem seit Do. der Central Park wieder lockt, megaprogressive Yuppi Viertel Touristen werden über biometrische Erkennungssysteme ausgefiltert und gar nicht erst reingelassen... ;-)

Der 23. April, liebe Freunde. Heute(Gestern). Wisst ihr, was das bedeutet? Heute ist nicht nur Dirk Bachs Geburtstag und der Welttag des Buches und des Urheberrechts (ernsthaft, das hat die UNESCO irgendwann mal erfunden, anstatt etwas gegen Dirk Bach zu unternehmen), sondern auch der Tag des Deutschen Bieres. Und weil obendrein auch noch hübsches Wetter herrscht, haben wir eine ganz tolle Idee, wo ihr mit einem guten Buch, ein paar legalen Privatkopien und ganz ohne Dirk Bach die Bier- und Freiluftsaison einläuten könnt: Der Central Park ist wieder da und öffnet heute seine Pforten!

Der einzige wahre und allerderbste Schanzenstrandclub hat tagelang den Sand geharkt, die Liegestühle poliert, kubikmeterweise Würstchen eingekauft und extra noch den blöden Regentag gestern abgewartet, um heute mit euch den Sommer amtlich zu machen. Und für alle, die immer noch ein bisschen Angst vor zu viel frischer Luft und Tageslicht haben, haben wir ein angemessenes, überdachtes Wochenendprogramm in Laufweite im Angebot. Lesen Sie selbst.


Fr 24.04.
Bypass

Elektronik

Format:B (Stil vor Talent, Highgrade / Berlin)
Pelle Buys - live (Sender Records / Hamburg)
Mutlu (Sender Records, Bar25 / Berlin)
Pruzza (TanzschuleStrandhaus / Hamburg)
Amir N. (Bypass)

24:00h, ? €

&

Sa 25.04.
Destination Kingston

Reggae, HipHop, Ska, Dancehall, Dub

Massaya Soundsystem (HH)
Firesound International (Plauen)

23:00h, 7 €


Bypass
Gemeinsame Leidenschaften münden gerne in herrlich produktiven Teams – so auch bei Jakob und Franziskus, gemeinsam als Format B bekannt, die sich einst feiernderweise im Berliner Nachtleben zusammentaten, um schon bald ihre eigene Version dessen zu entwickeln, was da so gespielt wird. Und das durchaus mit Erfolg, kommt doch heute kaum ein Technoset ohne die funkigen Produktionen von Format B aus, die auf Highgrade und Stil vor Talent veröffentlicht wurden. Mutlu aus der Bar 25 haben sie auch gleich im Gepäck, und um die Bandbreite komplett zu machen, erwartet den geneigten Feiernden dazu ein Liveset des Enfant Terrible der Hamburger Technoszene: Pelle Buys macht bekanntlich Druck. Und das nicht zu knapp.

Destination Kingston
Eine Ecke gelassener, aber deswegen nicht weniger ausgelassen, geht es Samstag auf der Reise nach Kingston zu: Die Massayas haben mit Firesound International aus dem vermeintlich beschaulichen Plauen eines der derzeit heißesten deutschen Soundsystems zu Gast, die schon auf grandiose Dances mit Rodigan, Pow Pow oder Sentinel zurückblicken können, und es sich an diesem Wochenende nicht nehmen lassen werden, endlich mal wieder eine Hamburger Tanzfläche zu beackern. Wurde aber auch Zeit.


Wo & was?

WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im HochBau maulfaul nicht weniger interessantes:

Super700 / Remute / Kissogram / Revolver / Ricardo Villalobos

Sehr geehrte Rundbriefempfänger,

heute hier: Maulfaulheit, Wortunlust, Schreibsperre. Ist ja soweit
auch alles gesagt. Wird sowieso generell und immer zu viel geredet.
Lieber Mund halten und machen. Machen ist immer gut. Irgendwas halt,
Hauptsache weiter, immer schön weitermachen, egal wie. Der Mensch ist
erst Mensch, wenn er was macht, zum Beispiel die Augen zu oder nichts.
Wir verstehen uns.

Besser: der Filmbeweis. Es gibt einen neuen, auf unserer
Internetseite. Klicken Sie rechts auf Der Rest, dann auf Der
Filmbeweis – und das Ding läuft. Diesmal mit dabei: Who Made Who, Bela
B., The Kills, Jacques Palminger & Justus Jonas. Die gucken in die
Kamera und sagen was. Kann man ja mal machen.

Heute, Freitag / 20:00 / 12,-
SUPER 700 & NIAS

Immer aufs Ganze. Streicher, Chöre, Synthies, Gitarrenwände und großer
Pop. Mit neuem Album „Lovebites“ auf dem Weg in die Königsklasse.
Schön schmissig: die Vorband Nias, auch aus Berlin.
www.super700.de / www.myspace.com/niasberlin

Heute, Freitag / 24:00 / 8,-
GRAND GLAM

Remutes Record Release Party
Live: Remute (Remute, Einmaleins Musik, Trapez/Belgrad]
DJs: Michael Standor (RemuteD/Hamburg) & Ndru (Perspectiv,
Eminor/Hamburg)
Remutes neues Album: „Grand Glam“. Heute hier: Uraufführung. Es
schiebt und fiept und pumpt schön straight, dunkel und aufputschend.
„Bestes Liveset ever“, verspricht Remute, er muss es wissen. Und dann
noch die Gäste: Standor & Ndru. Da kommt einiges zusammen.
www.remute.org

Samstag / 21:00 / 10,-
KISSOGRAM

Eleganter, lässiger ElektroPop von zwei gut gekleideten Herren aus
Berlin. Kisogram, alte Bekannte, toptypen. Neues Album: „Rubber &
Meat“. Fanden Franz Ferdinand so gut, dass sie die Band mit auf
Europatour nahmen. Heute nun: Hamburg. Wird Zeit.
www.kissogram.de

Samstag / 24:00 / 5,-
THE REVOLVER CLUB

DIE Indie-Disco. Klassiker, Anbahnungsfest und Topadresse für den
Freund britisch geprägter Gitarrenmusik. Bei uns immer extragut, denn:
Im Turmzimmer bürstet der Electric Revolver mit Charles*Prince den
abenteuerlustigen Gast aufs nächste Level.
www.revolver-club.de

Sonntag / 20:00 / AUSVERKAUFT
...AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD

Stammgäste, diese Band, und Wahnsinnstypen. Das haben die jetzt davon:
alle Tickets sind weg...
www.trailofdead.com

Donnerstag, 30.4. / 23:00 / 18,-
COCOON NIGHT 02

Ricardo Villalobos, Maurizio Schmitz, Lawrence (Dial), René Dachner
(Weald) & Tobias Schmid (Mule)
Der Tanz in den Mai ist neben Silvester die brutalste Nacht des
Jahres. Überall Schwachmaten auf Auslauf im Vollrausch ohne Plan.
Entweder man macht gar nichts oder: das Beste! Ricardo! Villalobos!
Hier! Das wir das noch erleben dürfen... Villalobos ist bekanntlich
nicht nur der klügste, abenteuerlustigste, kompromissloseste und beste
DJ der Welt, sondern auch ein wahrer Herzmensch mit politischer
Botschaft. Der Inbegriff des denkenden Ravers. Reist nun mit einem Bus
voller Freunde aus Berlin an, um unser bescheidenes Hüttchen mit einem
extralangen Set bis in den Morgengrauen in einen Tempel der Liebe und
der Feierfreude zu verwandeln.
www.cocoon.net

Macht’s gut,

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

machen wa, und sogar besser... nicht als irgendwer sonst, eher als gestern, dit is doch wat, morgen in der eher tristen Reichenberger Str. im, wie heisst das doch gleich? ZPYZ könn se dit ma rückwärts sagen ? na is ejal is eh keene musik...:

25 APRIL // KEINEMUSIKNIGHT

Freunde,

diesen Samstag Keinemusik im ZPYZ Club [Reichenberger Strasse 125, Kreuzberg] !

ZPYZ

Als baldigen Ausgehtipp wuerden wir euch gern den am 12 Juni 09 ans Herz legen.Es spielen, waehrend ihrer von Spex und Myspace peresentierten Tour, Jessica 6, das Nebenprojekt dreier Hercules And Love Affair-Mitglieder, im Magnet Club. Supported wird von den Kölnern Newcomern Malk.

Doors : 20 Uhr / Beginn: 21 UhrVVK: 10 Euro zzgl. Geb /AK: 12 Euro

Den Karten Vorverkauf findet ihr hier.

Photobucket

www.keinemusik.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am Sa. im Click Matthew Styles und Marc Styles aka Schneider

Samstag, 25.04.09,
24:00 Uhr, 10 Euro

EATING YOU

styles

Matthew Styles (Crosstown Rebels, DNP/Berlin)
Marc Schneider

Der Brite Matthew Styles war vor seinem Umzug nach Berlin, neben Damian Lazarus lange Zeit eine Hälfte des Londoner Labels Crosstown Rebels. Das Label, das angetreten ist, die verkrusteten Raveohren in seinem Heimatland England mit frischen Energien freizuputzen und die dickärschige Rave-Mafia in Rente zu schicken. Gute Musik und ein ganzes Heer an befreundeten Produzenten und DJs an ihrer Seite, ließ sich schon bald Erfolg absehen. Als Sohn eines DJ´s, steht Matthew Styles bereits seit mehr als 10 Jahren an den Turntables. Londons T-Bar war lange Zeit seine Spielwiese, hier gab es immer wieder illustre Begebenheiten wenn er gemeinsam mit Rob Mello und als Gast Luciano die Meute zum toben brachte. Heute legt er regelmässig in der Berliner Panorambar, als auch dem Londoner Pendant Fabric auf. Dabei kombiniert er als DJ hypnotisch minimale Elemente mit einer Portion raw jacking House Groove. Als Produzent fällt Matthew Styles in jüngster Zeit mit ein paar bestechenden Soloproduktionen auf. Besonders für das Berliner Gütesiegel Diamonds And Pearls wächst der Engländer fast über sich hinaus. Die Tracks liegen auf halber Strecke zwischen dem gestrigen Chicago, Detroiter Sample-Handwerk und dem heutigen Berlin. Manche Menschen nennen so etwas einen Clubhit. Gerade von seiner Südamerika Tour zurück, lassen wir uns heute Nacht den Matthew in die Heiligen Hallen chauffieren. Marc Schneider hat auch Style.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

nicht zu vergessen:

DIY Club, Samstag 25.04.09 w/ Martin Butrich -live + H.O.S.H. + E-Punk

Liebe Freunde,

diesen Samstag mit Martin Buttrich, H.O.S.H. und E-Punk.
Auf dem zweiten Floor wird das Kollektiv Turmstrasse seinen Geburtstag feiern.

Wir gratulieren herzlichst.

DIY



-------------------------------------------


DIY Club
Talstrasse 9, St. Pauli

Samstag - 25.04.2009 | 23:55 H


1st Floor:
Martin Buttrich -live- (Desolat, Germany)
H.O.S.H. (Diynamic Music)
E-Punk (Fast Forward)

2nd Floor:
Kollektiv Turmstrasse + friends



Martin Buttrich der Studiopartner von LOCO DICE und TIMO MAAS wird zum ersten Mal im neuen DIY CLUB auftreten und wird mit seinem packenden, hypnotisierend Solo-Live-Act betören und erneut unter Beweis stellen, warum er zu den respektiertesten Produzenten Deutschlands zählt. 
Martin blieb als Produzent von Timo Maas und Loco Dice lange im Hintergrund und trat erst vor gut drei Jahren als Solokünstler in Erscheinung. Er schrieb einen Album-Track für Placebo, lieferte den Soundtrack zum film „Creep“ und seine Remixe (u.a. zu 2Raumwohnungs „Besser geht’s nicht“) und Releases sorgten in den vergangenen Jahren auf den großen Dancefloors dieser Welt für Gänsehautmomente. Ob auf Carl Craigs Label Planet E, Poker Flat oder wie zuletzt mit "Hunter" auf Cocoon – fast möchte man bedauern, das er sich nicht schon viel früher rausgetraut hat.

www.video.google.com/videoplay?docid=-339438020375747609

-----------------------------------------------------------------------------

buttrich hosh e-punk

_H.O.S.H.
www.myspace.com/hoshme

www.myspace.com/diynamicmusic

-----------------------------------------------------------------------------

NEXT: DIY Club - 02.05.09 w/ KAOS + Lovebirds

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am Hafen son MFOC Tag:

[mfoc] Sonntag MFOC Tag

Sonntag 26.04. 22:00 Uhr MFOC/ Golden Pudel Club

Live: Guido Moebius & Taprikk Sweezee

http://www.myspace.com/taprikksweezee
http://www.myspace.com/guidomoebius
http://www.pudel.com
http://www.mfoc.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

http://www.deoxy.org

lasst euch drücken , enjoy

 

h©ly©14u5

P.S.:

"Blessings:
Change is the Law of Nature. Change is difficult for the Ego to accept. People would have Babaji keep one body. How is that possible? The body is temporary. The mind cannot accept that. It cannot accept the end of the body, so it tries to make a God out of the body. But if I kept the body, this the mind would not also accept, and the result would be that many would take this body and shred it to pieces.

"There is a great darkness descending upon this world. Do not be deceived by the good news. The few seek control over the many. You must be strong. You must think for yourselves. BE ALERT. BE AWARE. The arrogance of the ego grows stronger. And this will only lead to misery and despair."

Babaji
**************
www.babaji.net.

******************
Do what you Love.
Live where you Love.
Love where you Pray.