KULTMAIL 249 - Dich und die Welt befrein

 

Liebste Energietransmitter,

auf geht's, Sommer is da und die meisten haben Ferien, da geht natürlich wieder was, vor allem ein paar nette Open Airs und Boots Touren stehn ins Haus, hier zuerst noch der eine oder andere Buchtip, das kleine "e" Gunnar F.G. empfiehlt:

Zwei wunderbar zu lesende, sehr kluge Bücher von dem englischen Anarcho-Bohemien

Tom Hodgkinson: "Anleitung zum Müßiggang", Rogner und Bernhard, 2004
und ders.             : "Die Kunst, frei zu sein", auch R&B, 2007

Beide Bücher sind sehr lesenswert und sehr günstig im Sonderangebot bei 2001 zu erwerben.

Zum kritischen "Dagegenlesen" empfehle ich u.a.:
Joseph Heath und Andrew Potter, "Konsumrebellen - der Mythos der Gegenkultur", auch R&B, 2005
(auch günstig bei 2001)

meine Wenigkeit liest gerade:

Der Realitäts Code

von Gregg Braden

auch sehr lesenswert, könnte etwa jede/r die Realität mittels seiner Überzeugungen und Gedanken umprogrammieren ? Ein nicht unbekanntes Thema neu aufgemacht und gut verständlich zu lesen, würde ich euch empfehlen.. Auszug hier:

http://www.bewusst-sein.net/master/buchauszug.php?ausg=242

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

heute beginnt im hinterconti Belleville:

hinterconti 17. - 20. Juli 2009

Rena Raedle & Vladan Jeremić: Belleville


17. – 20. Juli 2009
Eröffnung: Freitag, 17.07. 2009 | 20 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag | 13 - 18 Uhr
Montag nach telefonischer Vereinbarung.

jeremic

Rena Rädle & Vladan Jeremic arbeiten seit 2002 zusammen und recherchieren und kommentieren gesellschaftliche Bedingungen und Entwicklungen in Belgrad und anderenorts. Sie benutzen Kunst als Format für radikale Kritik und übernehmen eine aktive öffentliche Rolle in verschiedenen Bereichen sozialen und politischen Engagements.

Das Video „Belleville“ (2009), das sie im Hinterconti zeigen, dokumentiert den Abriss eines Teiles einer Roma-Siedlung durch die Behörden in Belgrad und die folgenden Proteste vor dem Rathaus.

Belvil ist der Name eines Wohnkomplexes in Neu Belgrad, der zum Anlass der internationalen Sportveranstaltung „Sommer-Universiade 2009“ errichtet wurde. Am 3. April 2009 wurden in den frühen Morgenstunden die Baracken von 45 Familien, die in unmittelbarer Nähe des neuen Wohnblocks leben, von Baggern abgerissen. Die gewaltsame Räumung wurde von der Polizei unterstützt und den Bewohnern wurde keine Zeit gelassen, ihren persönlichen Besitz zu retten. Obwohl Serbien in diesem Jahr den Vorsitz der „Dekade der Integration der Roma“ innehat, stellten die Behörden keine alternative Unterkunft für die Familien bereit. Das Video dokumentiert den Protest der Opfer, die sich drei Mal auf den Weg ins Stadtzentrum machen, um vor dem Rathaus adäquate Unterkunft von der Stadt zu fordern.

„Under the Bridge Beograd“ (2004) ist ein komplexes Projekt über den Stadtraum von Belgrad. Eine der Interventionen war ein spontanes Treffen unter der Autobahnbrücke des Autoput, die den alten mit dem neuen Teil Belgrads verbindet. Die Versammlung wird zu einer großen Party, als Bewohner des Slums – viele von ihnen sind Flüchtlinge, darunter in der Mehrzahl Roma - die Neuankömmlinge einladen, in der Siedlung ein Feuer zu machen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:
raedle-jeremic.modukit.com

www.birobeograd.info

hinterconti

hinterconti | marktstrasse 40 A | D-20357 Hamburg

www.hinterconti.de
www.myspace.com/hinterconti
www.flickr.com/photos/hinterconti/

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann mal noch ne Info zum neuen Gema Terror, der geplant ist, schnell noch unterzeichnen !

----- Original Message -----
From: "Hans Cousto"
Subject: GEMA-Gebürhren

Einen herzlichen Gruß zuvor!

Betreff: GEMA-Gebühren

High liebe Musiker,

die GEMA beabsichtigt, ihre Gebühren für den Livesektor um 600% zu
erhöhen. Das ist kein Witz! Die GEMA hat das Internetzeitalter
verschlafen und sucht jetzt nach neuen Einnahmequellen. Umso mehr ärgert
es mich, dass sich nun mit wahnwitzigen Erhöhungen der Abgaben im
Livesektor ein verstaubter und rückständiger Schlafverein auf unsere
Kosten gesundstoßen möchte.

Was das bedeutet, kann sich jeder ausmahlen. Auch die kleine Coverband
von nebenan, die nur ab und an einen Gig hat, wird das zu spüren
bekommen und letztlich überhaupt keine Jobs mehr spielen. Veranstalter
können sich die Erhöhungen nicht mehr leisten und buchen immer weniger
Bands. Deshalb müssen alle Musiker, die Live spielen, sofort reagieren!
Das Thema wird nur dann auf die Tagesordnung unseres Parlaments kommen,
wenn wir bis 17.7.09 mindestens 50.000 Unterschriften zusammen haben.

Also, bitte reagiert sofort und motiviert so viele Musiker wie nur
möglich, damit das Handeln der GEMA überprüft wird. Klickt dazu einfach
auf folgenden Link:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petiti
on=4517

Wenn ihr euch auf der Seite befindet, seht ihr oben links ein fett
gedrucktes Feld mit der Bezeichnung "REGISTRIEREN". Ohne geht es leider
nicht! Da bitte draufklicken - das kennt ja jeder und ich denke man
kann das ruhig machen, es ist schließlich der Bundestag und es kommen
sicher keine Spam-Mails.

Nach der Registrierung bekommt ihr eine Bestätigungsmail, in der sich
ein Bestätigungs-Link befindet. Da bitte draufklicken und ihr seid
registriert. Nun geht ihr wieder auf den Link, den ich euch oben
hereinkopiert habe und klickt auf das Feld "Mitzeichnen". Das ist dann
eure "Unterschrift". Gebt bitte Gas und macht das sofort, wir haben
nicht mehr viel Zeit. Und bitte diesen Aufruf an
Musiker/innen-Kollegen/innen weiterleiten!!!

Mit internetten Grüßen, Hans Cousto

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier in town heude Jendrik + der Mü mit DingDong Deep Aid in der Friedrichstr.:

Erstellt von:
jendrik deep aid

Gastgeber:
jendrik deep aid

Wann:
Freitag, 17 Jul 2009, 22:00

Wo:
Klingel 3
Friedrichstrasse
St. Pauli
Hamburg
22767
Stadtplan zeigen

Der Mü et moi klingeln Euch was, die ganze Nacht. Was? Na, eben DAS! Tiefer Tanzen mit WUUUUUMMS!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

na und dann demnächst wieder die Nation of Gondwana of course...

http://event.myspace.com/index.cfm?fuseaction=events.detail&eventID=508501.49328&hashcode=5167e359-1d7b-43e2-aa13-f020573946f5

oda hia: http://www.pyonen.de/

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ooch noch nett, die Grünanleger machen ihr erstes Festival..:

Liebe Freunde,


nicht mehr lang ist es hin bis zum Grünanlage Festival 2009!!!

Die Vorbereitungen laufen natürlich auf Hochtouren und so langsam kommt Licht ins grosse Dickicht der zu erledigenden 
Aufgaben.
Um es kurz zu machen... Alles im grünen Bereich!

Als neuesten Zuwachs gibt es zu verbreiten das es einen weiteren Floor geben wird. Der Word and Sound Floor!
In einem der Hangar werden die Jungs um Marc Schneider hier den neuesten Shit aus ihrem Hause präsentieren. 
Was natürlich Ehrensache ist in diesem Falle, denn Word and Sound ist im Bereich unserer so geliebten Nischenmusik 
der anerkannteste Verbreiter eben dieser!  Schön das ihr dabei seit!

Vermehrt gehen bei uns Anfragen zum Timetable ein und wann denn dieser nun endlich veröffentlicht wird. 
Somit verkünden wir voller Freude das dieser soeben online gestellt wurde unter www.gruenanlage-festival.de 
unter dem Menüpunkt Infos / FAQ zum download!
Wie schon versprochen geht es gleich von Anfang an am Freitag um 18.00 Uhr hochkarätig los mit DJ KOZE
Aber schaut selbst.

An dieser Stelle der Hinweis das das Vorverkaufskontingent knapper wird. Also sichert euch euer Ticket 
jetzt noch zum Preis von 32,- Euro + VVK Gebühr unter:

www.gruenanlage-festival.de
oder 
www.ticketmaster.de

Für alle die nicht mobil sind oder generell sorgenfrei feiern möchten bieten wir jetzt einen Shuttleservice über Feierreisen.de an. 
Dieser bedient viele Städte im norddeutschen Raum. Hier kann man sich das Festival Ticket plus Transfer oder auch nur den Transfer 
sichern. 
www.feierreisen.de


Wir wissen es gibt immer viele Fragen für jeden vor einem Festival und wir geben auch garantiert unser Bestes all diese zu
beantworten. Aber bitte schaut doch erstmal auf unserer webpage unter Infos und FAQ´s ob diese eventuell damit schon
beantwortet sind.


In der Woche vor dem Festival dann noch mal eine kurze letzte Info aus unserem Headquarter vom Flugplatz!

Bis dahin... und geniesst das schöne Wetter (und drückt die Daumen das es mindestens bis zum 03.08. auch so bleibt :))

Eure Grünanleger


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Grünanlage Festival 2009    |    31.07.09 - 02.08.09   |    Flugplatz Alt Daber bei Wittstock Dosse
lineup: Paul Kalkbrenner Live, Extrawelt Live, Martin Buttrich Live, Gaiser Live, Format B Live, Stimming Live, Whignomy Brothers, 
Steve Bug, Len Faki, Ivan Smagghe , Anja Schneider, Dixon, Oliver Koletzki, Ben Klock, Pan Pot, Toni Rios, Solomun, H.O.S.H., 
Audiofly, Matt John, Jay Pauli, Zander VT, Ost & Kjex, Tama Sumo und Steffi
--------------------------------------------------------

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dit is ja schon halb uffm Weg nach Baliehn, da ooch heude laden die Bachstelzen in die Bar 25:

Erstellt von:
Bachstelzen

Gastgeber:
Bachstelzen

Wann:
Freitag, 17 Jul 2009, 22:00

Wo:
Bar25
Holzmarktstrasse 25
Berlin
Berlin
10243
Stadtplan zeigen

Barfuss durch die Bar stelzen zum zweiten — Crrrrrrrräisy Päradeis im angesägtesten Laden der Stadt.

 

 


TURMSPRINGER (live)
SPORTBRIGADE SPARWASSER
NICON
SOUKIE & WINDISH
AEROFLOTT (DON E & RODION LEVIN)
22 ROCKETS
DISCOLOTHAR (SORRY ENTERTAINER)

und latürnich den gesammelten bachstelzen-vollspasssels:
SE(STERN)BO
DAVID DORAD
MADMOTORMIQUEL
JANEK IS NE SACKGASSE
LASSMALAURA

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wo die Kubiker ebenfalls ziehen..:

afterkubik....berlinParty Interflux


die letzten tage kubik....waren sehr herrlich.... wir haben einfach die kochstation auf die tanzflaeche geraumt, den siebdruck bis auf die leinwaende erweitert.....
zum glueck wurde der stromverteiler noch nicht abgeholt. so blieb sogar die moeglichkeit weiterhin musik zuhoeren,.,...alles eigentlich genauso wie man gerne leben moechte....
vielleicht eine idee, falls kubik die miete nicht mehr zahlen kann... geschaetzte 25mann wg moeglich.....

doch wir sind noch immer zuversichtlich,
das letzte wochenende hat viel dazu beigetragen, vielen vieln dank nochmal an alle die kollaboriert haben.
die musiker , den technikern, den helfern und auch den geniesern.
wir haben noch nicht mit dem abbau begonnen...weil---
wir haben eine genhmigungsverlaengerung bekommen...
also wird es noch vielleicht 2-3 veranstaltungen geben, von externen veranstaltern, um den nullwert anzustrben.....
z.b. plux am 8.8 und hoffentlich auch noch eine mit rotzigen beats....
also kapitel 2 hat begonnen.....einen monat laenger also....


gut fuer einen break... heute gehts nach berlin... da gestalten wir am samstag , den 18.die eroeffnung des sommerlagers(european artist exchange)... 
festsaal kreuzberg, eine sehr warme atmosphaere mit holzdielenbohlen, schoen nach den 3 monaten kubikbeton....und aussenarea......... siebdruck gibts dazu an der frischen luft....... wuerde mich freuen wenn man sich sieht....
 alles gute
n°aroma

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

aufm Kiez heut im Ballsaal ein Highlight von Poker Flat:

 

Martin Landsky & Adultnapper @ Baalsaal - 17.07.2009

Liebe Leute,

sonnige Tage wird es diesen Sommer noch genug geben, eine heiße Nacht empfehlen wir Euch hier und jetzt!

Denn am kommenden Freitag lohnt sich ein Besuch im Baalsaal gleich doppelt! Nicht nur, dass unserer langer Poker Flat Weggefährte und Exil-Norddeutsche Martin Landsky seine Platten nach Hamburg schleppt, sogar hochkarätiger Support aus Brooklyn, USA ist mit am Start: Adultnapper, euch sicher auch bekannt durch seine Releases auf Audiomatique.

bs1 bs2

 

Und wer dann noch nicht genug hat, bzw. den Freitag schwänzt, der sollte am nächsten Tag dann im Pudel aufschlagen, wenn es heißt: Poke My Flat mit Tobias Lampe und Dabrink. Samstag, 18.07.2009, 23:00.


Gute Unterhaltung wüschen,
Eure Poker Flat's

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am Samstach tagsüber gibt's ne Bootpahdy @ MS Classic Queen:


Betreff: bootsparty tidentanz auf ms classic queen

moin moin.
am 25.07 um 16:00 stechen die piraten in see....
auf dem schiff ms classic queen (400 personen,großes freideck,chill area,indoorfloor...) fahren wir am samstag den 25.07.pünktlich um 16:00 uhr landungsbrücke 7-10 los...
der vorverkauf läuft in vollen touren u.a. bei Fein,marktsrasse 8-10,bar rossi, eimsbütler strasse und in der hongkong bar...

eine aftershow gibst na klar auch und zwar im 13. stock.

für musik sorgen :::: RED ROBIN(bar 25,Berlin)
VIRTUAL BOY(Eminor, we are)
Dj ecco(malmö,we are & nummer
Bardia Salour
Franky da Souza

see you there....

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

nochma in Big B laden die Gebrüder Teichmann zu Konnichi Wa Berlin 2:

 

KONNICHI WA BERLIN! 2
@ Suicide Circus, Revaler Strasse 99, Berlin
Sa.25.7.2009 ab 22:00 Uhr

Live:
EAT (Diamonds and Pearls, Berlin)
Shingo Suwa (Merkur/Tokio, Berlin)
Terra (Merkur, Tokio)
Cherry (Four:Twenty rec, Local Motion, Tokio)

Djs:
Kihira Naoki (S.I, Osaka)
DJ Mieko (Garden/Berlin, Tokio)
Akirahawks (Berlin, Tokio)
Matthew Styles (DNP, Horizontal, London/Berlin)
Gebrüder Teichmann (Disko B, TT, Berlin)

VJ:
Idealsolution (Leitfaden)
+ Japanese Barbecue and Sake in the Garden

KONNICHIWA BERLIN! ist ein gemeinsames Projekt von japanischen und Berliner Musikern, Djs und Videokünstlern, das in diesem Jahr zum zweiten Mal in Berlin stattfinden wird.
Trotz, oder gerade wegen der kulturellen Unterschiede, ist das gegenseitige Interesse gross und so hat sich in den letzten Jahren ein reger Kontakt zwischen Japan und Berlin entwickelt: Viele Berliner Djs und Liveacts konnten in Japan auftreten und erleben, welche Begeisterung die elektronische Musik und im speziellen auch die Berliner Clubszene dort auslöst.
So wundert es nicht, dass es auch viele japanische Künstler nach Berlin zog, um hier zu arbeiten, Inspiration zu suchen, oder um einfach nur die Berliner Luft zu schnuppern.
Der Visual-Artist Okada Massamichi etwa organisiert mit viel Herzblut Auftritte und Tourneen europäischer Künstler in Japan und gründete jüngst das Label Leitfaden Records, auf dem er seine europäischen Lieblingsalben in Japan wiederveröffentlicht, um ihnen dort eine grössere Aufmerksamkeit zu ermöglichen. Startschuss ist das Album “The Number of the Beat” der Gebrüder Teichmann.
Shingo Suwa, der an diesem Abend neben seinem Labelmate Terra und dem ebenso in Tokio lebenden Cherry live zu hören sein wird, pendelt zwischen Tokio und Berlin und schlägt auch mit seinem Label “Merkur Records” eine künstlerische Brücke zwischen den beiden Ländern.
Auf einheimischer Seite freuen wir uns auf einen der seltenen Live Auftritte der fantastischen EAT, einem Teil des Berliner Diamonds and Pearls Konglomerats.
Auflegen werden auf japanischer Seite Kihira Naoki aus Osaka, der in Japan schon eine DJ Legende und Techno Urgestein ist, die Tokioerin DJ Mieko, die seit 1998 bereits die halbe Welt bereist hat und im Moment in Berlin sesshaft ist und der Wahlberliner DJ Akirahawks der mit einem smoothen Disco/Housesets den Abend im Garten einläuten.
Berliner Unterstützung bekommen sie vom Exil Londoner Matthew Styles und den umtriebigen Gebrüdern Teichmann.
Konnichi Wa Berlin! möchte den japanischen Künstlern die Berliner Clubkultur zeigen und dem Berliner Publikum die Möglichkeit bieten, exquisiten japanischen Underground zu erleben, doch vor allem geht es darum gemeinsam eine gute Zeit zu haben.
Das musikalische Programm wird kulinarisch ergänzt durch ein Japanisches Barbecue das bereits ab 22h im Garten beginnen wird und auch an Sake soll es nicht mangeln.
In diesem Sinne… Kampai!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ooch morjen denn hia in Humbug auf der Krähenwiese im Stadtpark Marc B.,Phillip Vollkrass et al.:

NaoNao

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und der Bau kommt ebenfalls in die Gänge:

Die Hochsommererkältung ist so etwas wie der kleine, gemeine Bruder der Schweinegrippe. Sie wartet, bis die Außentemperaturen per se schon fast unerträglich sind, und bis gleichzeitig der persönliche Terminplan möglichst voll von Autobahnfahrten, Flügen, Festivals und Arbeit ist – erst dann kommt sie schwungvoll um die Ecke und kleistert dir die Atemwege so endgültig zu, dass du dir am liebsten Abflussfrei in den Eiskaffee kippen möchtest.

Mit der Geistesgegenwart eines Grottenolms stolpert man so also durch die Woche, tröstet sich ein wenig mit Dingen wie „Immerhin ist es keine Bronchitis“ und spart sich am besten jegliche Energiereserven fürs Wochenende auf. Im Waagenbau wird man sie jedenfalls wieder brauchen. Hatschi.


Fr. 17.07.
Techno Makes My Heart Beat


Amir N (b[y]pass)
Bardia S (Electroart)
Spocht (Waagenbau)
der Mo (Mo'st Wanted/Regular)

24:00h / 5 €

&

Sa 18.07.
Komm in die Gänge


Ausstellung und Soliparty für kulturelle Freiräume

Urban Art by:
Funk 25, Darko Caramello, Das Wiesel, Anne Pfirsich, Quasikunst, Dash 3 Ultra, Rebelzer, Mitten im Wald, Dr. Ocioso, Marcel Hueppauff, Thomas Schuhmann, Superfatcat, Simo, qbrk, Nerd, Nachtern, Tona, Johanna Hoffmann, Loony Lobster, Haiku

Electronic Music by:
Stanley Ipkiss (Golden Pudel)
Itchy Itchy Tonewood – live (Malaria)
Torsten Blacha (Arm Kassel)

21:00h, 5 €


Techno Makes My Heart Beat
Kurzfristige Kursänderung: Entgegen der ursprünglichen Planung erwartet euch Freitag nicht mehr und nicht weniger als eine Waagenbau-Residentnacht par excellence, bei der sich mir Amir N, Bardia S, Spocht und der Mo eine knappe handvoll unserer Liebsten um die Klangfrage kümmern. Wenn Techno also auch dein Herz schlagen macht, dürfte hier der Puls recht konstant bleiben. Bumm, Bumm.

Komm in die Gänge
Der geneigte Szenegänger weiß längst über das bewegte Schicksal des Hamburger Gängeviertels Bescheid. Diese Soliparty widmet sich dem Erhalt des Quartiers und quillt fast über vor beteiligten Künstlern und Musikern, die ihren Teil dazu beitragen möchten. Das Who Is Who der urbanen Kunstszene wird sich deswegen um die zahlreichen Wände im Waagenbau kümmern, während u.a. Stanley Ipkiss und Itchy Itchy Tonewood die Musik zum Thema liefern. Infos zur Sache gibt es hier: http://diekupferdiebe.de/


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

dann nochmal der Pudel:


Poke My Flat 

gastkahn: Dabrink (Combi, Waskids Rec.)
willkommhöft: Tobias Lampe (Poker Flat / Flying Circus)

SA 18.07.09 / 23 UHR @ Golden Pudel Klub / 2 Euro Schutzgebühr


poke =  auch hawaiianischer fischsalat oder die kermesbeere (phytolacca americana), auch der schubs 

my = yours ?

flat = golden pudel club 

wir freuen uns auf euch !                        

und heute leute sehen wir uns im Baalsaal zu 
Martin Landsky (Poker Flat Berlin) und Adultnapper (Audiomatique Brooklyn) !!!

; )

 

und am Sonntag noch ne Bootsnummer mit Roberdo uvm.::

Bit Sun Dance Bootstour > 19.07. > Hamburg

see: http://www.partysan.net/?art=41773

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und zum Schluss am So. is Clark bei den Pudeln zu Gast:

[mfoc] CLARK


Sonntag 19. July 09 MFOC/ Golden Pudel Club


  Live: 

                       CLARK 

                                                          (Warp Records)

 

clark1clark2

http://www.myspace.com/throttleclark
http://www.pudel.com
http://www.mfoc.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

soweit, so gut, denn ma bis nachher und nicht vergessen, Habt Spass dabei.. !

mit extraterristischen Grüßen

Euer


H©LY©14U5