KULTMAIL 263 - Sei frei, Fly High !

 

Liebste Geierwallis, Stadt- und Land Pomeranzen,

 

ich hoffe ihr habt die Woche smooth überstanden und seid bereit für Input und hungrig auf neue Abenteuer. Am Samstach findet ne große Sause in Altona im Frappant statt, für das Recht auf Stadt:

 

Einen Gang zulegen!
Fest für das Recht auf Stadt. Frappant, 28.11. ab 11Uhr 



feat. Fatih Akin & Adam Bousdoukos-DJ Team, Rüftata110, 1000-Robota-DJ Team, Pudel Maschine Live 
aka Knarf Rellöm Trinity &  Due Nutti Soundsystem mit DJ Patex, Viktor Marek, Knarf Rellöm, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Rica Blunk, 
Konzerte mit Norton, Demoroll, Gladbeck City Bombing; Theaterinstallation "Übersleben" v. Charlotte Pfeiffer nach Doris Lessing; 

„Zurück zum Beton“-Party mit DJs Richard von der Schulenburg, Pascal Fuhlbrügge, Chinchi u.v.m. 

 


Bitte alle dabei sein!

egz

Frappant - Blinzelbar 
Große Bergstrasse 168 -174

DAS PROGRAMM 
SA 28. NOVEMBER, AB 11.00 IM GANZEN HAUS 
FEST FÜR DAS RECHT AUF STADT 


Ganzes Haus
Tag der offenen Ateliers. Den Künstlern, Designern, Stadtplanern, Architekten, Filmemachern, Modedesigner, Fotografen, Typografen einfach mal einen Besuch abstatten. Kaffee trinken, Kuchen essen und ins Gespräch kommen. Hier gibt es eine Übersicht der Ateliers. (ab 11.00h)

7. Stock
Vernissage der Ausstellung: RHOOOMZ
mit dabei: Kunst: Katrin Bethge, Katharina Gschwendtner, Ki Yoon Ko, Igor Maier, Gerald Moll, Stefan Mückner, Helge Saube, Gianna Schade, Olaf Scheller, Tasek, Gulliver Theis, Katinka Theis, Katja Windau. Musik: Knospt (Vernissage ab 20.00h / Ausstellung geöffnet ab 11.00h)

6. Stock
Premiere der Performance “Übersleben” von Charlotte Pfeifer. Musik und Soundinstallation von Pascal Fuhlbrügge. (21.00h)

EG / Schaufenster 
Tagsüber Bar Kaffee / Kuchen / Glühwein. Am frühen Abend ist die Volksküche vom Gängeviertel zu Gast.
Ab 19:00 feat. Fatih Akin & Adam Bousdoukos-DJ Team, 1000-Robota-DJ Team,Pudel-Maschine & Due Nutti Soundsystem mit DJ Patex, Victor Marek, Knarf Rellöm, Rocko Schamoni, Jacques Palminger, Rica Blunk, Rüftata, Tex & Erobique, Konzerte mit Norton, Demoroll, Gladbeck City Bombing; be 

ab 23:00 Modenshow Bohemian-Rush und mehr von der guten Musik

EG / Hafenklang Exil
Ab 19.00h Demoroll (HH) & Norton (Zürich) live.
ab 22h Gladbeck City Bombing
später: Knarf, Fatih Akin tbc, Blockparty tbc, Drumbule.

SO 29. NOVEMBER 19H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
RECHT AUF STADT – WAS IST DAS?  Was steht hinter der Idee der „Wachsenden Stadt“ und was heißt das für ihre Einwohner? 
Was bedeutet das „Recht auf Stadt“, das derzeit als Slogan gegen Gentrifizierung in aller Munde ist? Kurze Vorträge zum „Unternehmen 
Hamburg“ und dem aktuellen schwarz-grünen Leitbild, dazu Christoph Schäfers toller Bildervortrag „Die Stadt ist unsere Fabrik“, 
danach Diskussion. 
MO 30. NOVEMBER 19:30H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
ETWAS BESSERES ALS IKEA  Diskussion zur Großen Bergstraße, zum Frappant-Gebäude und zum Masterplan Altona. Impuls- 
referat „Vom Kaufhaus zum Stadthaus“ von Oliver Zorn (Architekt), Benjamin Häger (Stadtplaner) und zum „Masterplan Altona“. 
anschl. Debatte mit Frappant e.V., Initiative und Bürgerbegehren „Kein Ikea In Altona“. Anwohner_innen und Gewerbetreibende sind herzlich willkommen. 

DI 01. DEZEMBER, 19:30H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
VERNETZUNGSTREFFEN RECHT AUF STADT  Von St.Pauli bis Schanze, von Wilhelmsburg bis St. Georg: Im „Recht auf Stadt“- 
Netzwerk schließen sich die Initiativen für eine lebenswerte Stadt für alle zusammen. Das Treff en ist off en für interessierte Aktive 
und wendet sich nicht an VertreterInnen aus Politik und Medien. www.rechtaufstadt.net 
MI 02. DEZEMBER, 19:30H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
STADTTEILVERSAMMLUNG RECHT AUF ALTONA  für alle Altonaer Initiativen gegen Gentrifi zierung, Großprojekte und Grünentzug 
und für alle interessierten Bewohner_innen. Es geht um echte Bürgerbeteiligung, um Perspektiven von Vernetzung und Wider- 
stands. Mit Moorburgtrasse Stoppen, Kein Ikea in Altona, Initiative Grünzug Altona, Apfelbaum braucht Wurzelraum u.a. 
DO 03. DEZEMBER, 19:30H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
SPRUNG ÜBER DIE ELBE: WILHELMSBURG IM VISIER  Mit IBA und Ballinstadt, subventionierten Studentenwohnungen und 
anderen Projekten soll die „Bronx des Nordens“ (Spiegel) im Sinne der Wachsenden Stadt erschlossen werden. Berichte und 
Diskussionen u.a. mit dem Arbeitskreis Umstrukturierung Wilhelmsburg. 
FR 04. DEZEMBER, 19:30H, ERDGESCHOSS FRAPPANT 
HILFE, DIE TÜRME TANZEN  Privatisierung, Verdrängung und Widerstand auf St. Pauli. Informations- und Diskussionsveranstaltung 
mit No BNQ, GWA, Hafenstraße, Park Fiction, Golden Pudel Club und Es Regnet Kaviar. 
SA 05. DEZEMBER, 12H, ERDGESCHOSS FRAPPANT, BEI GUTEM WETTER DRAUSSEN 
LIWANZEN MIT SARAH WIENER  Apfelküchlein, Kaff ee, Infostände & Debatten 
SA 05. DEZEMBER, 19H ERDGESCHOSS FRAPPANT 
GÄNGEVIERTEL – GANGBARE BESETZUNG?  Widerspruch und Möglichkeiten. Diskussion um die Perspektiven von Besetzungen. 
Mit „Komm in die Gänge“-Aktivist_innen und Beiträgen aus dem Westwerk, Hafenstraße, Rote Flora, Mietshäuser Syndikat u.a. 
SO 06. DEZEMBER, 19H ERDGESCHOSS FRAPPANT 
AUF DEM SCHULTERBLATT NACHTS UM HALB EINS  Vom Sanierungsgebiet zur Gastro- und Shoppingmeile: Diskussions- 
veranstaltung zu Schanzen- und Karoviertel mit Centro Sociale, Rote Flora, Vorwerkstift, Gartenkunstnetz, Initiative Neuer Pferde- 
markt u.a. 


LIEBE ANWOHNER_INNEN, SEHR GEEHRTES ALTONA, HALLO HAMBURG, 
seit langem gilt das Gebiet um das ehemalige Frappant in der Großen Bergstraße als Problemzone. 
Jahrelang ließ der Bezirk Altona die Nachbarschaft zu Planungswerkstätten antanzen, um die Zukunft des Areals beratschlagen zu lassen. Doch nichts davon hat man umgesetzt. Statt kleiner Geschäfte,  bezahlbarer Wohn- und Atelierräume und einem Gesundheitszentrum, wie von den Anwohnern_innen vorgeschlagen, soll jetzt ein 38-Meter hoher Ikea-Klotz entstehen. 
Die Hoffnungen, die ein Teil der Anwohner und Gewerbetreibenden auf Ikea setzen, sind trügerisch. Dutzende von Studien aus den USA zeigen, was in einer Region geschieht, wenn sich Megamärkte ansiedeln: Sie sorgen dafür, daß die Kaufkraft der Einwohner bei ihnen landet, treiben die kleinen Geschäfte in die Pleite, lassen kaum Geld in der Nachbarschaft, verursachen aber über Verkehr und Infrastruktur enorme Folgekosten, für die dann 
der Bezirk aufkommen muss. Große Ketten schaffen nicht Belebung, sondern machen tabula rasa mit der lokalen Wirtschaft. Abgesehen 
davon fehlt es in Altona ohnehin nicht an Shopping-Gelegenheiten, sondern an günstigem Wohnraum, soziokulturellen Treffpunkten, 
an Rückzugsorten und Nischen jenseits der wirtschaftlichen Verwertung. 
Sprich: Von den vielen Alternativen, wie mit dem Frappant umzugehen wäre, haben sich CDU, GAL und SPD im Bezirk Altona für die denkbar schlechteste entschieden. Man überlässt die Entwicklung der Große Bergstraße einfach der Marktstrategie eines Global Players, der dafür auch noch geschätzte anderthalb Millionen Euro aus dem Topf des Sanierungsgebiets erhält – also aus Steuergeldern. Diese Art der Stadtteilentwicklung ist ein Desaster – und sie ist kein Einzelfall. 
Der Fall Große Bergstraße steht stellvertretend für... 
 • eine Politik, die eine nachhaltige, soziale Stadtentwicklung zugunstenvon Investoreninteressen verhindert. 
 • eine Politik, die verantwortungslos mit Anwohner-Engagement umgeht,weil sie Beteiligung verspricht, um dann doch ihre Pläne durchzudrücken. 
 • eine Politik, die soziale Fragen nur mit „Aufwertung“ im Sinne des Immobilienmarktes beantwortet. 
 • eine Politik, die Kulturarbeiter_innen, soziale Einrichtungen und andere „Zwischennutzungen“ bloß als Vorhut für Gentrifizierung benutzt, 
  sprich: für die Verdrängung ärmerer Menschen durch Besserverdienende. 
Aus diesem Grund hat sich das Hamburger „Recht auf Stadt“-Netzwerk entschlossen, die öff entliche Debatte um eine Alternative zur Ikea-Ansiedlung tatkräftig zu unterstützen. Die derzeitigen Nutzer_innen des Frappant haben eine vorzeitige Kündigung durch den Verwalter ImmoTrading 
erhalten –  eine Tochter der HypoRealEstate – obwohl die Entscheidung über Ikea frühestens im Februar ansteht. Off ensichtlich will man erreichen, dass vom Frappant keine politisch unliebsamen Impulse mehr ausgehen. Gegen diese Basta-Politik wird am Samstag den 28. November ein großes Fest 
im Frappant stattfinden. Es wird der Auftakt sein zu einer dauerhaften Belebung des Gebäudes mit Veranstaltungen, in denen sich alle Anwohner_innen über die „Recht auf Stadt“-Initiativen informieren und eine Stadt für Alle mitplanen können. 

DIE STADT GEHÖRT ALLEN! FRAPPANT, AB SA 28. NOVEMBER, AB 18H 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Blinzelbar im Frappant             Große Bergstraße 168             22767 Hamburg   
www.hierunda.de/blinzelbar.html
Frappant    Große Bergstraße 164 - 174      
www.frappant.org

+

Rocko @ Frappant +++

Rocko Schamoni liest, spielt, lobt und regt sich auf.

Die aufregende Ära seiner 3jährigen Vizepräsidentschaft im Lionsclub
Lütjenburg (Ostsee) ist kaum ein paar Tage her, da bricht Rocko
Schamoni schon wieder zu neuen Ufern, an denen sich seine und unsere
Lebenswellen brechen sollen, auf.

Seine aktuellen Termine und Diverses:

###
Pudel Maschine Live & Due Nutti Soundsystem
Mit DJ Patex, Viktor Marek, Knarf Rellöm, Rocko Schamoni, Jacques
Palminger, Rica Blunck
Samstag 28.11. 20 Uhr Frappant/ EXKarstadt, Hamburg

www.pudel.com
www.hafenklang.org
www.frappant.blogsome.com

###
Dorfpunks – Die Blüten der Gewalt
Das Theaterstück live gespielt nach dem Roman von Rocko Schamoni
von und mit Studio Braun

Mittwoch, 25.11., 20 Uhr
Donnerstag, 3.12., 20 Uhr
Freitag, 11.12., 20 Uhr

Deutsches Schauspielhaus, Hamburg
www.schauspielhaus.de

###
Laudatio für Helge Schneider

Helge Schneider erhält verdient 2009 den Satirepreis GÖTTINGER ELCH
für sein Lebenswerk. Rocko hält die Laudatio bei der feierlichen
Preisverleihung:
Samstag 5. 12. um 20 Uhr, Deutsches Theater Göttingen
www.goettinger-elch.de

###
Rocko Schamoni-Lesungen (irgendwas):

Sonntag, 6.12., Heidelberg, Karlstorbahnhof
Montag, 14.12., Frankfurt, Mousonturm
Dienstag, 15.12., Düsseldorf, Zakk
Montag, 21.12. Hamburg, Schaupielhaus
www.tomprodukt.de/rocko-schamoni

##
Zur in Hamburg tobenden Debatte, inwieweit Stadt und Staat Künstler
als nützliche Marke missbrauchen, hat Rocko ein paar klare Worte im
ZDF gesagt:
www.aspekte.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,7925554,00.html

##
Ein ein wenig älteres, aber sehr lesenswertes Interview mit Rocko zum
Thema Gentrifizierung ist jetzt ebenfalls online:
www.konkret-verlage.de/kvv/txt.php?text=a6

www.rockoschamoni.de

 

das wird sicher mehr als nett und alle sollten ihren Allerwertesten Knackpo hin bewegen oder wackeln, doch zuvor gibt's mehr:

Seit der gestrigen Vernissage läuft iin der WHITE TRASH CONTEMPORARY in der neuen Burg 2 die Bücherausstellung Die verdammte gesamte Scheisse:-)

Einladung

Liebe Freunde der Galerie,
herzlich laden wir Sie ein:

Die die Die Die verdammte GESAMTE SCHEISSE
- KÜNSTLERBÜCHER -
27.Nov. - 16.Jan. 2010
Vernissage: Do. 26.Nov.2009, 19.00Uhr

Allen Ginsberg
 I Andrea Tippel I Andrea Winkler I Banksy I
Barbara Schmidt-Heins I Baldur Burwitz I Carlo Mollino I Clemencia Labin I 
Claus Boehmler I Daniel Richter Dennis Scholl I  Dieter Roth I Dorothy Iannone I 
Fernando de Brito I Francesco Clemente I Gelatin I Immendorf I 
Jörn Stahlschmidt I Kevin Kemter Kyung-hwa Choi-ahoi I Michael Dörner I
Nir Alon I Manfred Holtfrerich I Michael Lingner I Oliver Ross I Patrick Farzer I Pedro Cabrita Reis I Prinz I Rirkrit Tiravanija I Stefan Panhans I Tom Schmelzer I Werner Linster I Heribert C.Ottersbach I Dirk Meinzer I Peter Lynen I
Alexander Hoepfner I Ingrid Scherr I Musée Igor Balut feat.: Kit Brown,Gaspard Delanoë, Julien Martial, le Suisse Marocain I Nikos Valsamakis I  Franz Erhard Walther I

die

Dieter Roth, Die verdammte gesamte Scheisse, ed.Hansjörg Mayer,sig./num.Ausgabe

und zur weiteren visuellen Erbauung unsere Ausstellung:
SEOK LEE - Paranorm - Malerei jenseits vom Normalen

Kontakt:

WHITE TRASH CONTEMPORARY
Neue Burg 2 (Eingang Willy-Brandt-Straße)
20457 Hamburg
Tel: 040 36 09 99 35
www.whitetrashcontemporary.com
infowtc?mac.com
Öffnungszeiten: Mi-Fr 13-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

hier im 4Tel gleich die Gruppenausstellung:

27.11.09 | GUI-GUI

hinterconti 27 November 2009     

GUI-GUI
Gruppenausstellung 09

gui

GUi-GUi – Multiartists On Superfire
präsentieren in der Gruppenausstellung 2009 Arbeiten zum Thema
„MATERIALERMÜDUNG“

Vernissage: Freitag 27. November 2009 | 20 h
Geöffnet: Samstag 28. November | 11 h – 17 h + Sonntag: 29. November | 14 – 18 h

 

„GUi-GUi – Multiartists On Superfire“ haben sich ein Jahr dem Thema
„Materialermüdung“ gewidmet.
Zur Illustration des Themas wurden alle Techniken und Medien zugelassen und viele angewandt:
das Spektrum reicht von Experimenten und Arrangements mit Textilien und anderen weniger
anziehenden Materialien über Zeichnungen, Malerei, Installationen und Fotografien bis zur 3D Animation.

Es stellen aus:
Charlotte Brinckmann
Antje Drescher
Christiane Hansen
Ebeneeza K.
Ralf Paul Randau
Imke Staats
+
Spezial-Gäste:
Gabriele Fabisch, Mic und der Undergroundkünstler Johannes von Lorenzen

Weitere Informationen:
www.gui-gui.net | www.myspace.com/guigui_multiartists

gui2

 

hinterconti

hinterconti | marktstrasse 40 A | D-20357 Hamburg

www.hinterconti.de
www.flickr.com/photos/hinterconti/
www.myspace.com/hinterconti
www.facebook.com/hinterconti.hellsclub

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Ballsaal heut nacht Marcel Dittmann vom Berghain aus Big B:

 

d

 

Freitag 27.11.09 - cet 24h
MARCEL DETTMANN
(O-ton, MDR, Berghain / Berlin)
w/ Preocoop
(Baalsaal Music)

Der Berghain, der Baalsaal und ihre Gäste! Marcel Dettmann ist Berghain Resident. Da in Berlins Bunker halb Hamburg steppt, kennen wir ihn auch schon länger.

Nur kurz: Marcel Dettmann, schicker Typ, Kumpel von Ben Klock mit dem er auch Berghain Musik auf Ost Ton macht, verkauft im Hard Wax, bastelt Sounds für Bpitch, Memo, WMF Records und spielt für und mit uns am 27.11.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Ab 9 lädt Cosma Shiva in die sichtbar

Die Renovierung ist zwar noch nicht ganz fertig aber am Freitag heisst es trotzdem wieder BITTE NICHT AUFLEGEN/ MIX IT UP funky electronic rap tarte mit COSMIC SISTA , PLAZEBO & FRIENDZ feel free 2 join in, its still a free entry ;)

bna

Wann:
Freitag, 27 Nov 2009, 21:00


Wo:
sichtbar
fischmarkt 5
hamburg
Hamburg
22767
Stadtplan zeigen

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Im Bau: 1. Advent, er kommt, nee brennt, jetzt geht's los mit dem Santa Bumm, sei's drum:

Präadventsnewsletter

Haben wir nicht noch so einen Weihnachts-Standardtext für den Newsletter
auf Lager? So über Weihnachtsmarkt und Glühwein und Lebkuchenherzen, auf
denen „I Herz Waagenbau“ draufsteht? Nein? Irgendwas mit Rentieren und
roten Nasen? Echt nicht? Na schön, ist ja eigentlich auch nicht so
wichtig, denn erstaunlicherweise hatten wir ja noch nicht mal den ersten
Advent, obwohl wir schon seit rund drei Monaten mit vermeintlich
Feierlichem und verfrühtem Spekulatius beduselt werden. Jetzt haben halt
auch an jeder Straßenecke die Weihnachtsmärkte mit ihren Wurst- und
Punschbuden eröffnet und es regnet die ganze Zeit, gut möglich, dass wir
deswegen gerade so feierlich drauf sind.

Wenigstens bleibt uns so noch Zeit, uns etwas Schönes für den Waagenbau
auszudenken. Strohsterne gehen wegen Brandschutz nicht, festliche
Fenstermalerei geht nicht ohne Fenster, Rauschgoldengel gehen nicht,
weil sich dann wieder jemand beschwert, dass sie ihm kein Bier
verkaufen. Vielleicht machen wir also doch erstmal nur ein
metaphorisches Fass mit euch auf, wenn wir am Wochenende dann
tatsächlich in den ersten Advent schwofen.

Und zwar so:


Fr. 27.11.
Electrics High Society

Elektronik

M.IN (Get Physical / Off Rec / FFM)
Falk Bachert (Stil vor Talent / Konkret)
Minimal Lounge – live (Rennbahn Records)
Miyagi (Rennbahn Records)
Christoph Kipping (2B Society)
Madison & Sugar (2B Society)
Rodek (2B Society)

24:00h, 10 €

&

Sa 28.11.
Silly Walks Discotheque

Reggae, Dancehall, Ghetto Bass, Afro Rave

Oliver & Josha (Silly Walks)

23:00h, 7 €


Electrics High Society
Als würde der Name es nicht schon nahe legen: Hoher Besuch hat sich
angekündigt, namentlich M.in aus Frankfurt, bürgerlich Markus Ferdinand
und seines Zeichen einer der heißesten Tech-House-Typen weit und breit.
Aber das wusstet ihr ja sicher. Der Mann, der auch Leute wie Garnier,
Villalobos oder Hawtin mit seinen Produktionen zu begeistern vermag,
dürfte im Waagenbau ebenso auf offene Ohren und Herzen treffen, wenn er
sich spielerisch durch eines seiner packenden DJ-Sets arbeitet. Im
Schlepptau hat er unter anderem Falk Bachert sowie ein Liveset von
Minimal Lounge, der zweite Floor wird ebenfalls amtlich bestückt – so
geht Elektronik für die oberen Zehntausend.

Silly Walks Discotheque
In Hamburg noch erklären zu wollen, was es mit Silly Walks auf sich hat,
ist in etwa so, als würde Nana Mouskouri in Athen heimische Eulen mit
weißen Rosen füttern: seltsam. Deswegen lassen wir Joscha und Olli
einfach machen: Karibische Sounds stehen auf dem Wunschzettel, und zwar
nicht nur Roots-lastig und traditionsbewusst, sondern gerne auch mal
clubbig, laut und abgefahren. Silly Walks haben unser vollstes Vertrauen
– und die erste Kerze dürfen sie auch gleich anzünden.


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

… und besucht uns auch auf Twitter und Facebook!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

für Sa. gibt's auch noch ein Special in der Sternstr., sleepless lädt zu Henry und Seth Troxler als warm up in der Hamburger Botschaft:

SLEEPLESS

SLEEPLESS @ BAALSAAL, REEPERBAHN 25, 20359 HAMBURG



LADIES & GENTLEMEN,

PANIC - STOP - REPEAT!

SAT. 28.11.09, 18-22H www.betalounge.com
HAMBURGER BOTSCHAFT, STERNSTRASSE 67, 20357 HH 
DJ´S HENRY (CLICK) SETH TROXLER (WAGON REPAIR/DETROIT)

SAT. 28.11.09, 24H, 10EURO
SLEEPLESS

SETH TROXLER (SPECTRAL SOUND/BERLIN)
MARC SCHNEIDER (CLICK)


SLEEPLESS THE NEW REGULAR MADE BY CLICK
COMING IN DEC.: FRI 11TH DJ 2000 AND ONE, SAT 26TH LIVE ARIL BRIKHA 

www.click808.com www.facebook.com/click808 www.myspace.com/sethtroxler 

troxler

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und kommt feiern:


Liebe Rumpel'n'Rauschler,

nach harten Proben ist die neue Besetzung von DOCTOR LOVE POWER fit,
fit für den ersten Vollzeitauftritt. Im Programm sind eine Reihe neuer
Titel und während wir mit gewohnter Rumpel'n'Rausch-Qualität zur Sache
gehen ist doch alles irgendwie völlig anders: Da ist ein sehr
zotteliger Mensch an der Mundharmonika zu hören; mit Ausnahme des
filigran zu Werke gehenden Schlagzeugers ist zu erwarten, dass sich
die ganze, ja die ganze Band bewegt (manche würden es tanzen nennen);
schwere Gospelchorgesänge wie sie zuletzt in Memphis aus der Kirche
drangen begleiten textliche Obszönitäten (für die der Sänger definitiv
nichts kann, selbst wenn er die Songs selbst geschrieben hat)!

Also kommt alle! Bringt Eure Freunde und Verwandten mit und lasst uns
gemeinsam die Schwüle des Sommers ins Mayday tragen!

Alle Infos auf dem angehängten Plakat, das Ihr gerne weiterschicken
oder ausdrucken und an den Kühlschrank hängen dürft!

Wir freuen uns auf Euch!

DL

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

reichlich übles auch im Bunker:

Hello Boys and Girls,

hier eine weitere Folge unserer beliebten Reihe:
‚Lebenshilfe für die Zeit nach Sonnenuntergang’

Bitte beachten Sie auch die weiter unten stehenden Hinweise zum Thema
‚Recht Auf Stadt’–Frappant-Spektakel und Deichkind-Tour.

Morgen, Freitag / 19:00 / 15,-
THE FIELD & CIRCLESQUARE
Präsentiert von Intro Intim
Das Leben ist hart, die Welt gemein, und kluge Menschen laben sich an
wohlklingender Musik um das alles auszuhalten. Dies hier ist das
perfekte Konzert dafür. Axel Willners Musik ist wie ein dicht gewebter
Teppich, der den Hörer schweben lässt. The Field heißt seine Band, und
die Musik auf dem zweiten Album „Yesterday And Today“ kann man
Shoegaze-House nennen, Indielectro, Engtanz-Techno oder Schmusehymnen
für den Dancefloor, ganz egal. Aber hören muss man das. Vorneweg:
Düstere, basslastige Melancholie von Circlesquare, alles mit Band,
alles ganz groß.
www.myspace.com/thefieldsthlm / www.songsaboutdancinganddrugs.com

Morgen, Freitag / 24:00 / 14,-
LOVETUNES
A-Trak, Jokers of the Scene & Congorock
Und dann: abgehen! A-Trak ist der hellste Stern am
Elektro-NewRave-Wasauchimmer-Himmel. Zwirbelt die Tanzbarkeiten mit
einer Meisterschaft zusammen, das knallt einem die Schädeldecke weg.
Die Jokers und Congorock sind ebenso heftigst auf Party gebürstet.
Wird wild.
www.lovetunes.de

Samstag / 19:00 / 22,-
MISS PLATNUM
Miss Platnum ist gelungene Musikglobalisierung. Miss Platnum trägt
goldene Ohrringe und Traditionsschürzen. Sie kommt aus Rumänien und
ist im Alter von acht Jahren zusammen mit ihren Eltern nach
Westdeutschland mehr geflüchtet als emigriert. Hier dann: Musik! Und
die geht so: Balkan-Beats, einschlägige Club-Riddims und schrille
Folklore. Partykracher mit balkanischem Rumgeschreie. Schrille Titel
mit stark rumänischem Akzent. Und stille Lieder. Traurige Lieder.
Irgendwie hart und zart und locker. Alle Grenzen offen.
www.missplatnum.com

Samstag / 24:00 / 5,-
THE REVOLVER CLUB
Hamburgs beste Indie-Disco, mit den Pop-Verständigen Rüß und Floeß an
den Decks. Neue Hits und alte Hymnen. Immer wieder herrlich. Revolver
Forever!
www.revolver-club.de

Muss ja!

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

in Bärlin steicht morjen der reset der Pyonen im Ritter Butzke:

reset.pyonen



28.11.2009
23 uhr

ritter butzke

ritterstr.24
x-berg

ubhf. u8 moritzplatz / u1 prinzenstrasse
Ritter Butzke
Ritterstr. 24
Kreuzberg
Berlin
10969
Stadtplan zeigen

Anlässlich der WASSERTAGE 2009 präsentieren RESET und Viva con Agua
am Samstag, den 28. November einen Abend der sich gewaschen hat: Mit
pumpenden Electrobeats von den Stars und Sternchen des Berliner Techno-
Undergrounds wird in der Kreuzberger Szenelocation AquaRitter die Nacht
zum Tage gemacht.


Spenden der Künstler, der Veranstalter und der Gäste kommen der Versorgung
mit sauberem Trinkwasser für Grundschulen in Burundi zugute. Für die Auswahl
der DJs sorgt die stadtbekannte Berliner Veranstalter-Crew.

pyo

♦3phase - live♦ ♦lineas de nazca - live♦ ♦donna k. - live♦ ♦onkel berni - live♦ ♦wandler♦ ♦sportbrigade sparwasser♦ ♦rebekah aff♦ ♦philip bader♦ ♦sharon schael♦ ♦goldmunds♦ ♦des wahnsinns fette beute♦ ♦tommi bass♦ ♦anne joy & la nina♦

zum Wechsel bietet sich dort David Keno im Dice Club:

DAVID KENO (keno records) CINTHIE (keinemusik) SQIM (gruppenzwang)

Samstag, 28 Nov 2009, 23:55


Wo:
DICE CLUB
Voltairestr. 5
Berlin
10179
Stadtplan zeigen

gz

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Moonbootica macht Finissage + Record Release im Kunstverein:

1


2

28.11.2009 - MOONBOOTICA ... SAVE THE NIGHT - Record Release Party



The much loved all-night-dance-party duo that is Moonbootica are back with the third installment in their highly praised mix series. ‚Save The Night‘ follows on from ‚DJ Sounds Good‘ and ‚... And Then We Started To Dance,‘ which spread their name and unique talents ever further.... The duo have since become synonymous with high quality, high energy dance parties that have made them a household name in Germany and beyond! 

Save the Night is the name of our new mix compilation and is, of course, the mission statement for the Record Release Party in Hamburg 
Moonbootica and the Kunstverein Hamburg invite you to a Finissage Event on 28.11.2009
Following on from the finissage, in one of Hamburg's most coveted locations:

Save The Night Album Release Party

koweSix & Tobitob
Saint Pauli - Live
Assoto Sounds
DJ Phly
Visual art credenza courtesy of public idols Videoking & Laserbob

Saturday 28.11, 11pm

Kunstverein Hamburg
Klosterwall 23
Hamburg - City


This invitation entitles you to purchase your personal Moonbootica - Membership Card.
We look forward to welcoming you into our new home! 

Moonbootica MemberCard 

This card entitles the bearer to membership in the Verein der Kunst & Musik which comprises the Kunstverein Hamburg and Moonbootica. The card is not on sale prior to the event but is available for each guest at the entrance for a cover charge of 15Euros on 28 Nov from 11pm. There is no additional entry fee for this event. 

Thanks a lot for your attention


--
www.myspace.com/phlyphromhamburg

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wer dann immer noch nicht genug hat, darf am So. im Pudel iTAL tEK und Kalabrese erleben

Sonntag 29.11.09 22:00 Uhr  MFOC/ Golden Pudel Club

Kalabrese (Stattmusik - Zürich) & Live:  iTAL tEK (Planet µ - Brighton/ UK)

ital


It's Alan Myson from Brighton creating futuristic dubstep soundscapes

http://www.myspace.com/italtekmusic

http://www.pudel.com
http://www.mfoc.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

das soll's sein, haut rein,

c ya soon, near the moon

h©ly©14u5

http://tvdavisastropics.com/astroimages-1_00001f.htm M33 ;-)