KULTMAIL 274 - Sei jetzt hier !

2012 – Die Zukunft beginnt jetzt

Eine neue Art von Denken ist notwendig,
wenn die Menschheit weiterleben will.

Albert Einstein

Liebe Raumzeit Reisende, geschätzte Transformer und Indigo Wesen,

schon sind wir mitten drin in der neuen Dekade, der anstehende Wandel und Aufstieg kündigt sich bereits vielerorts an, wie ich finde. Das holografische Universum und der Mensch als holografisches Gebilde.. Im Amra Verlag ist dazu im September ein Buch in der deutschen Übersetzung erschienen: 2012 - Das Bewusstsein der neuen Zeit, herausgegeben von Martine Vallée. Drei weltweit führende Channel Medien berichten: 2012 beginnt jetzt!
Kryon, der Empfindungskörper der Erde namens Gaia und die Sirianer beantworten Fragen über die wahre Natur unserer Körper und der Realität, geben Aufschluss über Klimawandel, Bankenwesen, Umwelt, Medizin und vieles mehr.

http://www.amraverlag.de/2012_buecher.htm
+
http://www.amraverlag.de/textauszug_27_NeueZeit.htm

Denn man los mit dem Fun Programm, es gibt ein paar nette Highlights dies Wochenend, vorab ein Tip für Anfang März, die ollen RochnRoller und Rumpler und Rauschler laden ein ins legendäre Onkel Pö:

Liebe Rumpel'n'Rauschler,

der Winter ist schön, so romantisch?

Anbei ein Link zu einem herzerwärmenden Rock'n'Roll-Song von Muddy Waters, der gerade online gegangen ist: http://www.youtube.com/watch?v=tREKyYSABuY
Und dann wäre da noch die Einladung ins "Legendär" in Hamburg, wo ein Besitzerwechsel stattgefunden hat und nun niemand mehr befürchten muss, zu Buffetverzehr genötigt zu werden!
Wir freuen uns auf ein erstes hoffentlich frühlingshaftes Konzert!
Der Eintritt ist frei! Wir lassen den Hut kreisen.

Leg

Na da könnte wohl auch uns Udo L. aufschlagen, seine ersten Konzerte Anfang der Siebziger dort sind legendär, da gings bei mir grad los als DJ im HdJ Flachsland beim Big Apple... ;-) Lang ist's her und weiter geht's, nochmal next week im Universum All Ton A kommt die Elektroflut:

ELEKTROFLUT in der LEVERKUSENSTRASSE

Anmeldung : elektroflut@web.de

ElektroflutEF2

 

gleich beginnt hier im 4Tel @ Hinterconti xtr kt:

19.2.2010 xtr kt - juliaschmidt - typografische decodierung eine stextes

hinterconti 19. Februar 2010

x

xtr kt

typografische decodierung
eines
textes

 

diplom
ausstellung

julia
schmidt

eröffnung: 19.02.2010 | 19 uhr
geöffnet: 20. februar | 12 bis 18 uhr

 

 


 

hinterconti

hinterconti | marktstrasse 40 A | D-20357 Hamburg

www.hinterconti.de
www.flickr.com/photos/hinterconti/
www.myspace.com/hinterconti
www.facebook.com/hinterconti.hellsclub

 

ah, eh ich's vergess,, gerade läuft Phly @ Phonanza FM

phly on air @ phonanza fm

freitag, 19/02/2010

old schooll house...

phonanza fm

phly

step back in time - 2 hrs oldschool set

start: 19:00

@

 tide 96.0

www.tidenet.de

www.phonanza.de

www.purgatory-hamburg.de

--
www.myspace.com/phlyphromhamburg

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

in der Klingel heut Burzeltag und Radau..:

Gastgeber:
Antoine "Marquis de" Baiser


Wann:
Freitag, 19 Feb 2010, 22:22


Wo:
Klingel3
Friedrichstrasse 36
Sankt Pauli
Hamburg
22222
Stadtplan zeigen

Klingelingeling, Klingelingeling - Hier kommt der Klingelmann! Und das klingtsooooogut mit Tilman Tausendfreund und Antoine Baiser geht´s mal prima Drauf & Drunter. Die roten Rabauken rasen rüber, denn die Roten zu den Roten und mit dir sind wir drei !!! Klingel 3 !!!

 

 

 

so, heute und morgen im Ballsaal Stephan Bodzin und Henrik Schwarz mit Carsten Jost:

 

Freitag 19.02.10 - cet 24h
STEPHAN BODZIN
(Herzblut Recordings / Bremen)
+ CHRIS GRUBER (8bit,Supernature)

Freu(n)denfeuer! Stephan Bodzin, einer der den Baalsaal kennt und den der Baalsaal einen Hausfreund nennt, lässt sich Mitte Februar im schönsten Keller Hamburgs blicken!
Was musikalisch soviel bedeutet wie Electro-?Ästhetik im Mini-?Housekleid
- beinfrei also.
Purer SEX also.
Und da Bodzin zielsicher seit X-?Jahren die Hits mit Geheimtipps mixt, ist die Nacht gerettet:
Safer SEX.
Also! Wir sehen uns!

www.myspace.com/stephanbodzin

bozin

+

Samstag 20.02.10 - cet 24h
HENRiK SCHWARZ
(Moodmusic - Innervisions, Berlin)
+ CARSTEN JOST (DIAL/BERLIN)

Die Freude in unserem Team ist einfach nicht in Worte zu fassen! Der Don ist endlich live in Hamburg und dann auch noch in unserem cosy Etablissement.

Niemals hat man zuvor einen DJ bei der Arbeit so fröhlich schwitzen sehen, denn das wird sowas von warm für alle Unser.

"HENRIK SCHWARZ", das ist ein Ausflug in die Sphäre, die kollektiv anhaltende Gänsehaut verspricht. Noch nie hat Education im Bereich Tanzmusik so viel Spass gemacht!

Wir schreiben das Jahr 2006, als das Club- Publikum auf Mutter Erde staunend vor dem hüpfenden, steppenden, ja schwitzenden Henrik Schwarz stand. Das Jahr in dem er "Walk a Mile In My Shoes" von Coldcut mit der House- Stimme überhaupt, Robert Owens, remixte. Der Song wurde zu einem "Jahresbesteller" bei iTunes und Schwarz übersprang die Rubrik Geheimtipp zur Chartführung.
Alle wollten ihn, Publikum, Presse und die Remixanfragen von namhaften Kollegen flogen im Sekundentakt ins Berliner Hausstudio. Doch gerade der Umgang mit derartigem "Zirkus" machen ihn zu unserem Helden.

Seitdem gilt, was Herr Schwarz macht,ob er nun auf finnische Stammesgesänge flashed, oder mit Àme & Co. Innervisions versprüht , wird "Kunst"!

Henrik wird Euch, unsere Lieben am 20.Februar, den Baalsaal mit einem seiner ungeheuer fetten LIVE_Sets verzaubern.
Feinste, pumpende, warme Beatkollagen Marke Henrik Schwarz!

Und wer sonst könnte also den Abend besser begleiten als Carsten Jost! Es gibt Schönes am Leben, das lässt sich nicht zusammenfassen, man erlebt es oder eben nicht. Carsten Josts DJ-Sets sind solche Momente, Melancholie und Überschwang treffen hier auf engstem Raum zusammen. Seine Sets zeigen unaufdringlich in die Zukunft, zugleich hat er immer das historische Archiv parat. Jost wühlt sich für jeden Gig durch die Plattensammlung und präsentiert das Material mit einem unglaublich feinen Gespür für Dramaturgien und Stimmungen. Und stets ist da diese sehnsuchtsvolle Deepness - die Detroit-Färbung - welche die Tanzenden behutsam durch die Nacht begleitet. Da er von Diesem und Jenem informiert und inspiriert ist, kann es auch passieren, dass er in posteuphorischen Phasen Belle & Sebastian oder Robert Wyatt auflegt.
Wahr ist, was wirkt.

DER FÜHRE VOGEL FÄNGT DEN WURM!
Ganze 200 Tickets für die Traumreise verkaufen wir vor und das war es dann auch schon....

Einige wenige Tickets wird es auch an der Abendkasse geben!

www.baalsaal.com

hs

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Ego heude Karnevalssause:

EGO - Fr.19.02. Karneval // Sa.20.02. Joris Voorn + Solomun



Liebe Freunde,

dieses Wochenende im EGO.

Freitag: Karneval 

Samstag: SATURDAY I´M IN LOVE mit Joris Voorn + Solomun

Wir freuen uns.

---------------------------------

EGO 
Talstraße 9, St. Pauli
www.mein-ego.com

---------------------------------

Freitag - 19.02.2010 | 0:00 Uhr

KARNEVAL !!!

Kostümpflicht.
Ja okay... Masken, Nasen und Schnurrbärte sind auch Kostüme. :o)

Musik: Alles was Spaß macht!

"Nichts ist so wie es scheint"

kar

 

ea

---------------------------------

Samstag - 20.02.2010 | 0:00 Uhr

SATURDAY I´M IN LOVE

Joris Voorn (Rejected/ Rotterdam)

Solomun (Diynamic/ Hamburg)        

jvs2

www.myspace.com/jorisvoorn
www.myspace.com/solomunakaplay


---------------------------------


NEXT: 

Fr.26.02. Superpitcher + Tobias Schmid

Sa.27.02. Manuel Tur

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Bau wird's pyramidal + Push the Button...:

Waagenbau pyramidal

Oh mystisches, altägyptisches Reich! Erhabenes Tal der Könige! Pyramiden! Pharaonen und Flüche! Pustekuchen!

Denn was darf man da in den Nachrichten lesen? Der olle König Tutenchamun, um den sich mehr Legenden ranken als um Elvis Presley, Marilyn Monroe und Rolf Eden zusammen, war vielleicht gar nicht so ein glamouröser Typ, wie man immer meint. Genetische Untersuchungen haben jetzt nämlich ergeben, dass Tutenchamun einen Klumpfuß hatte, am Stock ging und höchstwahrscheinlich an Malaria gestorben ist. Ach ja, und seine Eltern waren Geschwister. Und trotzdem so ein nachhaltig gutes Image – da können sich heutige Königshäuser wohl eine ordentliche Scheibe von abschneiden. Aber vielleicht sollte man dazu auch einfach einen der zahlreichen Adelsexperten befragen, die heutzutage das Fernsehen bevölkern.

Wie wir darauf kommen? Keine Ahnung. Immerhin sind wir ziemlich sicher, dass es im Waagenbau keine verstecken Grabkammern gibt, und auch die Monarchie hat bei uns keinen besonders guten Stand. Nur der Kunde ist natürlich König, und deswegen bieten wir euch auch an diesem Wochenende ein Programm, bei dem nicht mal die Sphinx stillhalten könnte:



Fr 19.02.
Neubau

Elektronik

Benno Blome (Highgrade Rec)
Miss Bliss (Lala & Friends/ Waagenbau)
Anna (Lala & Friends / Waagenbau)

24:00h

Neubau, die zweite: Nachdem schon im Januar mit unseren frischen Resident-Ladies Miss Bliss und Anna gefeiert werden durfte, bekommen die beiden diesmal Besuch von einem immer wieder gern gesehenen Gast an unseren Plattenspielern: Benno Blome macht sich beständig in einer Szene voller Egozentrismus als verlässlicher Ruhepol und konzentrierter DJ unentbehrlich, dessen Sets ohne knallbunte Effekte auskommen und die Crowd vielmehr durch Beständigkeit und Spannung faszinieren. Der Mann hinter Sender Records droppt dieser Tage zudem mit Highgrade-Chef Tom Clark die "Pheromonia"-EP auf dessen Imprint, was man ja auch als weiteren Feieranlass mitnehmen kann. Tun wir gerne.

&

Sa 20.02
Push the Button

Maximal Elektro

Meikl & Klubbaa

23:00h

Sagen wir's mal so: Wenn Meikl & Klubbaa die Gebrüder Grimm wären, hätten wir in unserer Kindheit ziemlich seltsame Märchen gehört. Aber wenn der gestiefelte Raver und die sieben Barfräulein erst mal so richtig loslegen, dann ist ganz schön was los im Königreich unter der Sternbrücke, von wegen Wachküssen, denn hier gibt's direkt was auf die Zwölf von den knopfdrückenden Minnesängern. Ungefragt. Wir wollten's ja nicht anders. Also werdet Zeugen der Geschichte von Zweien, die auszogen, um euch das Fürchten zu lehren – und wenn ihnen niemand den Strom abgedreht hat, dann raven sie noch bis mindestens Donnerstag.


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

… und besucht uns auch auf Twitter und Facebook!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und denn natürlich der Bunka, morgen dort ist Steve the Bug zu Gast:

pf

sb

Liebe Leute,

der kommende Samstag ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder auf ein Tänzchen am Fahrstuhl im Uebel & Gefährlich in der Feldstraße anzustellen.

Warum gerade der kommende Samstag?
Unser aller Steve Bug ist zu Gast bei Weald und wird den Laden in gewohnt gekonnter Manier rocken. Im Vor- und Abspann sind Phly und Gastgeber René Dachner zu hören.

Wir denken, das sollte Grund genug sein, sich das Date groß & rot im Kalender einzutragen:

Steve Bug, Phly, René Dachner
Samstag, 20.02.2010, Start 00:00 Uhr
Uebel & Gefährlich, Medienbunker, Feldstraße


Wir freuen uns!

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wozu die Bunkerbewohner daselbst einiges zu bemerken haben...:

Mis-Shapes / Tele / Weald - Steve Bug / Kevin Devine & Band

Ja hallo,

was wir Ihnen noch sagen müssen, unbedingt, weil das war so krass,
geradezu irrsinnig war das, wir konnten’s selbst kaum glauben, aber
natürlich gerade keine Kamera zur Hand und nix. Weil wir’s nicht
fassen konnten, quasi Schocksekunde, Vollstarre wegen Extremstaunen,
da reagiert man ja erst mal nicht, guckt man nur. Das war halt so
außergewöhnlich, geradezu außerweltlich, einfach unfassbar, wir sind
immer noch vollkommen verdattert, deswegen muss es raus. Wir können es
Ihnen nicht vorenthalten, selbst wenn wir wollten, Sie müssen es
wissen, es wird Ihr Leben verändern. Sie müssen wissen, dass, also
letztens, als wir...

Ach, egal. Vergessen.

 

Heute, Feitag / 23:00 / 5,-
MIS-SHAPES
Hamburgs feinste, liebestollste
Indie-Pop-Elektro-Schwul-Lesbisch-Queer-Party mit allem Pipapo. Eis?
Verdunstet.
www.mis-shapes.de

Morgen, Samstag / 19:00 / 15,-
TELE & TOM LÜNEBURGER
Tele aus Berlin wollen immer alles, vor allem aber: den ganz großen
Popentwurf. So Breitband mit Pauken und Trompeten. So soll man die
Sache angehen, das ist gerade richtig. Sehen Sie selbst.
www.teledieband.de / www.myspace.com/tomlueneburger

Morgen, Samstag / 24:00 / 10,-
WEALD
Steve Bug (Poker Flat), Phly (Superstition) & René Dachner (Weald)
Muss man jetzt nix zu sagen, außer: Steve. Bug. Und dann geht das ab,
die ganz große Abfahrt, aber in höchste Höhen.
www.weald.de

Sonntag / 19:00 / verlegt ins Docks!!!
VAMPIRE WEEKEND
Die Band wird immer besser, immer mehr Leute wollen sie sehen, sie ist
wie unser Club. Und jetzt ist unser Club zu klein für die Band, wegen
der Leute, und die Band kann nicht mehr hier spielen, Konzert verlegt.
Griechische Tragödie nix dagegen.

Ach, übrigens!

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

am Sonntag in der St.Pauli Kirche ist Ben con Cello mit Family und Flügel in Franz Schubert's Winterreise zu erleben:

'Winterreise' am 20. & 21.02.

Noch immer ist er da, 

Es rieselt leise, leise,

Ein Ton schwingt,

klingt ganz nah:

"Komm' mit zur Winterreise."

WR

 

Herzliche Einladung

-- 
Ben*S

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und gleich danach eine Kirche weiter im Pudel's Max Tundra Live:

[mfoc] Max Tundra Live at Pudel

Sonntag 21. Februar 2010 MFOC/ Golden Pudel Club
------------------------------------------------------------------------

Live: MAX TUNDRA (Domino/ UK)

 

mf

Ein Mosaik der Sounds und Styles, ein Meisterwerk der Mikromelodien und ein Triumph des Editierens und Schneidens: 
All das ist „Parallax Error Beheads You“, das dritte Album des Soundtüftlers Ben Jacobs alias Max Tundra. 

Der Londoner, der sich u. a. mit Remixen von Franz Ferdinand, Futureheads und Pet Shop Boys einen Namen machte, 
bedient sich auf dem Nachfolger seines 2002er-Albums „Mastered By Guy At The Exchange“ bei den letzten dreißig Jahren Popgeschichte. 
Indem er Soundbytes aus allen möglichen Genres zu einem einheitlichen, neuen Ganzen kombiniert, schaffte Tundra einen Mix, 
dessen Geschwindigkeit und Detailverliebtheit einen atemlos zurücklassen. 

Und fragt man ihn, wie viele Musiker er für diese Sisyphusarbeit brauchte, erstaunt die Antwort: nur einen – Max Tundra. 
Kein Wunder also, dass er an „Parallax Error Beheads You“ ganze sechs Jahre arbeitete. 

Dabei ist nicht alles ein Produkt der Computer und Technik: 
Auch Trompeten, Streicher, Gitarren sind zu hören, sogar ein Dulcimer und ein Xylofon – was halt so herumlag.

http://www.dominorecordco.com
http://www.myspace.com/maxtundra
http://www.myspace.com/maxtundraremix

http://www.mfoc.de
http://www.pudel.com

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auf geht's zum Aufstieg, lasst euch nie den Spass verderben, bis neulich grüßt der

Claus
aka
Dr. h.c. ©©