KULTMAIL 289 - Reich ins Heim

8 Ausgleichung - Selbstverwrklichung

 

Bon soir mes amis, liebe Kinder, gebt fein acht, der Claus hat euch was mitgebracht,

nun ist mal gut mit Sommerloch, meine Erholungspause ist ebenso vorbei wie die Schulferien und scheinbar auch der Dauerregen. Die 3000er Ersatzparty bei Wolfgang last week war etwas überfüllt, aber dennoch nett. Nett wird es auch morgen mittag, denn mein nachbar Ben con Cello hat 2 äußerst lustige Songs geschrieben, die wir hier auch schon aufgenommen haben. Der Eine ist eine Danksagung an unseren scheidenden Ex Bürgermeister Óle von Beust, der andere ein netter Song zur Gentrifizierung und der Zukunft des Real Gebäudes hier am Neuen Pferdemarkt. Da wir morgen mittach den Danke! Song auf dem Rathausmarkt als Video einspielen werden, können sich begnadete Statisten gern um 12 Uhr ebenfalls dort einfinden, um mit uns die Dankeshymne zu trällern. Info hier:

Danke Óle ! - Eine Ode an Óle

Ben solo and the Poopers

UM 12 UHR BITTE UM 12 UHR !!!

Um eins fängt da das Rockspektakel an - wir wollen ja nicht, dass denen alle Leute weg laufen und bei uns mitsingen ... ;-)

("Danke!", Manuel für den Hinweis)

Deshalb,


solltest Du zufällig am Samstagmittag in der schönen Hansestadt sein, dann komm' doch mal 

um 12 !!! Uhr 
an die Kleine Alster, beim Rathaus,
da unten, wo die Schwäne immer rumpaddeln, an der Viertelkreistreppe.
 
Da machen wir einen kleinen Dreh für das "Danke"-Lied; für Ole, Du weisst schon, jetzt, wo er geht, soll man doch noch mal anständig "Danke!" sagen, nä? 

Kleine Kostprobe gefällig? Bittesehr:

 

DANKE
wir werden Umwelthauptstadt

DANKE
dass uns das nicht umhaut

DANKE
denn in Moorburg wurde ja

ein neues Kohlekraftwerk gebaut

 

DANKE
für deine Zukunftspläne

DANKE
du hast wirklich Phantasie

DANKE
für die U4, die Flughafen-S-Bahn

und die Elbphilharmonie

 

Würd mich freuen, wenn Du dabei bist: Es soll noch mal richtig sommerlich werden, also bitte in bunten Klamotten, Sonnenbrillen und mit Hut erscheinen und ein bisschen in der Menge mitgrooven zu "Danke!"


In diesem Sinne schon jetzt mal

"Danke!" und hoffentlich bis morgen, 12 Uhr, Kleine Alster

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x #

seit 16 Uhr ist mfoc Raf auf der MS Stubnitz zu hören, welche wieder unsere schöne Stadt beglückt, Anfahrt Versmannstr.:



Heute ab 16:00 Uhr bis in die frühen Abendstunden


Rüftata110 

auf dem Sonnendeck der Stubnitz

www.stubnitz,com







Ab Heute bis Sonntag POW Ende Weekend 

alle Künstler die das Pow begleitet haben vertreten sein und letztendlich den Raum über ein ganzes Wochenende besetzen 
was am 22.8. in einer abschliessenden Bestattungszeremonie damit endet, dass das Pow von Funkenmariechen zu Grabe getragen wird.

Vielen Dank an alle die immer wieder gern gekommen sind... es war eine Freude.

Es wird durchgehend jemand vor Ort sein.
Wer lust hat spontan etwas beizusteuern ist herzlich eingeladen.


Künstler:

Isolda Edda McLiam
Verena issel
Simon Hehemann
Lars Hinrichs
Janine Jembere
Miguel Martinez
Helena Ratka
Sophia Augusta Kennedy
Katharina Duve
Helena Wittmann
Andre Mulzer
Jonas Wolf
Christina Gransow
Marlene Müller-Schmitt
Hannah Rath

Happening

Sigmund Lachs Institut
White Circus



Freitag - ab 20 Uhr

Live:
Terrible Eagle
Be Invisible Now

Djs:
Superdefekt
Rüftata
Phuong dan
Kristellar
M.O.M.O.
Joney


Samstag

Filmprogramm

Kochstudio

White circus presents: the Queen vs. Queen

Live:
Richard von der Schulenburg
Nika Breithaupt

Djs:
Ndru
Deo&z-man
Ratkat
Adrian Rueß


Sonntag

TinTin Patrone und Band

Melodies of love an magic

Bestattungszeremonie - bis ca 20 Uhr
-- 

+POW+
Haubachstraße 7a



www.mfoc.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

 

Heut abend dann gibt´s hier im 4Tel

20/8/2010 “Die Friedrichs oder es ist immer auch schon alles gesagt, nur nicht von allen.”

 

fr

 

20/8/2010 /// “Die Friedrichs oder es ist immer auch schon alles gesagt, nur nicht von allen.”


Neue Bilder von Silke Rudolph


20/08 bis 22/08/2010

Eröffnung : 20.08.2010 / ab 20 Uhr
Weitere Termin nach Vereinbahrung

 

Ziehen luftige Gespenster,
Und von Spuk und Zaubereien
Wüßt´ich euch nicht zu befreien.
Machte sich der Zwerg verdächtig,
Nun! dort hinten strömt es mächtig.
Die Bedeutung der Gestalten
Möcht´ich amtsgemäß entfalten.
Aber was nicht zu begreifen,
Wüßt ich auch nicht zu erklären;
Helft alle mich belehren!

(Johann Wolfgang von Goethe: Faust. Der Tragödie zweiter Teil in fünf Akten)

Ein Fest ist ein besonderer Tag, ein gesellschaftliches Ritual oder ein Ereignis, zu dem sich Menschen treffen und gesellig sind. Das Wort “Fest” stammt vom lateinischen Begriff festum für das Feiern vorgesehener Zeitabschnitte und ist mit dem hebräischen Moed , einem fest-gesetzten Zeitpunkt für die Begegnung mit Gott, verwandt. Ein Synonym ist Feier (v. lat. feriae, urspr. fesiae). Beide Begriffe wurzeln in fanum: das Religiöse. Während des Festes ruhen profane Tätigkeiten. Feste und Feiern gliedern die Zeit in Zyklen, Perioden und Rhythmen, womit die Menschen sich Zeit und Leben handhabbar zu machen suchen (vgl. Feiertag und Feierabend).
Feste wirken – soziologisch gewendet – gemeinschaftsstiftend und gemeinschaftserhaltend. Bestimmte Rituale (z. B. das Festmahl) festigen den Zusammenhalt.
Feste heben sich durch besondere Bräuche, die auch hohe Emotionalität (Freude, Begeisterung, Anteilnahme) bis hin zur Ekstase erlauben können, aus dem Alltag heraus. Ihnen kann also ein wildes, anarchisches oder destruktives Moment zugrunde liegen, wie im Karneval. Es kann aber auch sehr gemessen und getragen zugehen. So folgten Feste in der Barockzeit strengen Regeln, die sich in Abwandlung z. T. bis in unsere Tage erhalten haben (Gastgeber, Gast, Festprogramm).
Feste haben einen repräsentativen, bzw. demonstrativen Aspekt, der sie nach außen hin erkennbar macht. (etwa in: Prozession, Tanz, Schauspiel, Wettbewerbe).
Man kann sie ggf. als Pilger oder Tourist aufsuchen und sich beteiligen.

 

hinterconti

hinterconti | marktstrasse 40 A | D-20357 Hamburg

www.hinterconti.de
www.flickr.com/photos/hinterconti/
www.myspace.com/hinterconti
www.facebook.com/hinterconti.hellsclub

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

+ Thomas Baldischwyler aka DJ Schuhe (Kolo-Haus?) verkündet die Schliessung der Galerie Conradi:

SCHLIESSUNG der Galerie Conradi (kurzzeitig)

Fr., 20.8.2010 19-23.oo Uhr

Galerie Conradi

Schopenstehl 20

schliess

Ich lade euch zur SCHLIESSUNG genannten Finissage der
Ausstellung "THE PEOPLE'S POET - Prevention of Education
through Poetry" ein . Am Freitag ab 19 Uhr. Galerie Conradi.

Ebenfalls lade ich euch dazu ein anklagende Gedichte
...mitzubringen, die idealerweise auf der im Laufe der
Finissage abgebaut werdenden Bühne vorgetragen
werden sollen. Paarreime, Haufenreime, Kreuz-
reime, umschließende Reime, Schweifreime,
Binnenreime, Schlagreime, Anfangsreime,
Stabreime und Kehrreime - alles drin!

Nicht vergessen:

"Wo immer nur die Sonne scheint ist Wüste!"

Das Bier ist frei und danach ist alles wieder beim Alten.

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Jo, und so,

ebenfall heut, doch des nachts startet in der neuen Bar Morphin (Eingang Ritze) das Deep Opening, frische deepe Beats u.a. von Baze.Djunkii:

20.08.2010  DEEP. @ Bar Morphine / Hamburg

DEEP.

Intelligenter Freestyle im Rahmen der musikalischen Koordinaten DeepHouse, Disco, Chicago und (Neo)Detroit, den gebrochenen Beats dabei ebensowenig abgeneigt wie elektroiden Einflüssen – präsentiert im Sinne einer klassischen Clubnacht, die bewusst auf grosse Bookings verzichtet, statt dessen auf ausgewählte Gäste setzt und darüberhinaus von der musikalischen Versatilität ihrer Initiatoren und Residents baze.djunkiii und Timo Weiner lebt.

Musik:   DeepHouse, (Neo)Disco, Chicago, (Neo)Detroit, DubTechno

 

DJs:  baze.djunkiii [Intrauterin Recordings / Byte.FM]
         Timo Weiner [Soundlook / Byte.FM]
         Simon Strotmann [Common Cause]

DJ-Info: baze.djunkiii
Musikmultiaktivist und DJ aus Passion. Rastlos umtriebig in Sachen
qualitativ hochwertige, meist elektronische Musik ist der Ort hinter den
Plattentellern sein zweites  zu Hause. Ob in kleinen Bars, auf
Ausstellungen, in seiner Radioshow auf dem mittlerweile Grimme-Preis
gekürten Webradio ByteFM oder auf nationaler Ebene in deutschen
Clubs – mit einem Schnitt von 100+ DJ-Sets pro Jahr lebt kaum ein
anderer DJ die Liebe und Passion zur Musik derart intensiv wie er.
Nebenbei betätigt er sich gelegentlich als Remixer, weit häufiger noch
als Networker, Musikblogger und steht darüber hinaus regelmässig
hinter dem Verkaufstresen des Hamburger Plattenladens Otaku
Records.
 
         Timo Weiner,
legt seit Mitte der Neunziger auf. Anfang des Jahrtausends führte sein Weg nach Hamburg, wo er schließlich die Electric Mojo Parties beschallte und auch im nachfolgenden Mandarin Kasino aktiv war. Er sendet regelmäßig bei Byte.FM und steuert den ein oder anderen Remix auf Batterie Records bei – unter anderem für die Spoken Word-Künstlerin Ursula Rucker. Wenn es mal nicht ums Musikmachen geht, gestaltet er Plattencover und Plakate für Hamburger Künstler und Clubs.

Simon Strotmann
Ein Mann unterwegs auf vielen Pfaden und der erste Gast im Rahmen der DEEP.-Reihe. Während die Fashion-Addicts seine Beteiligung am Modelabel toodot schätzen, das auch in die Garderobe von Hamburg’s finest DJ Koze Einzug gehalten hat, liegen die Indiekids ihm im Rahmen seiner Kiss Kiss Club-Parties gleich reihenweise zu Füssen, während DeepHouse-Afficionados und Freunde mit heisser Spannung auf die neue Folge seines monatlichen Common Cause-Podcast warten.  DeepHouse & related ist auch der Sound, den Simon Strotmann uns in dieser ersten DEEP.-Nacht präsentieren wird. Wir freuen uns.

Location: Bar Morphine
         Reeperbahn 136
         Hamburg St. Pauli
         Einlass via Hinterhof / Ritze

deep

 

www.nitestylez.de
www.myspace.com/bazedjunkiii
www.twitter.com/bazedjunkiii
www.formspring.me/bazedjunkiii

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

ich hab dann nen Tip zu einem Beitrag über das Plastik auf unserem Planeten bekommen, den ich hier gern weiter poste:

Planet Platik

http://freeforlife.de/blog/2010/08/12/plastik/

Da ist mir Grace Slick aus den Sechzigern von Jefferson Airplane schon lieber, Plastic Fantastic Lover...

Nun denn, herzlich willkommen auch zwei neuen Mitlesern, die mir besonders lieb sind, wer wird nicht verraten...;-)

Ooch heude dann im Brandshof Mommchance !

Einladung zu Mommchance!

mc

 

Wir schreiben das Jahr 2023. Dank bahnbrechender Entwicklungen im Bereich der Informationsvermittlung werden geisteswissenschaftliche Inhalte nicht mehr durch Bücher, Filme und Museen weitergegeben, sondern Brainchips und holographische Inszenierungen eröffnen den Menschen neue rezeptive Möglichkeiten. Die große Herausforderung ist die Kombination beider Komponenten: der holographische Gedankensimulator (HGS). Vom gleichzeitigen Erhalten einerseits sinnlicher Informationen durch die holographische Nachbildung der Umgebung und andererseits intellektueller Eindrücke durch computergesteuerte Manipulation der Gedankengänge erhofft man sich ein ganzheitliches Eintauchen in die unterschiedlichsten Gegenstandsbereiche.

Der Prototyp des HGS bedient sich noch recht improvisatorischer Mittel und Medien. Er führt den Hologänger in die Stoa, eine Säulenhalle im antiken Athen. Vor mehr als zwei Jahrtausenden entwickelten Philosophen hier die stoische Pflichtenlehre, die bis heute Einfluss auf konventionelle moralische Vorstellungen hat, aber in ihrer Denkweise so sehr von der heutigen abweicht. Im Rahmen von Freispiel Brandshof soll geklärt werden, ob der HGS hält, was er verspricht und das historische Joch von zwei Jahrtausenden überbrücken kann.


Mit Felix Kramer, Stephanie Schadeweg und Helge Tramsen


Konzept: Lena Biresch

Kostüm: Hannah Petersen

Video: schmidt8

Musik: Philipp Wolgast

Illustration: Meike Gerstenberg

Licht: Louisa Gachtou

gestalterische Unterstützung: Mareike Richter

Premiere: 20. August 2010

Einlass ab 20 Uhr Beginn 21 Uhr

weitere Vorstellungen: 21., 24. und 25. August, Beginn jeweils 21 Uhr

 

Freispiel Brandshof - Brandshofer Deich 114 - Hamburg

Bus 120 oder 124 ab Hauptbahnhof bis Billhorner Röhrendamm oder S3 bis Hammerbrook und Fußweg

Kartenvorbestellung: Mommchance@gmx.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

im Ballsaal heute Re-opening:

 


10

Fr 20.08.2010 / 24 H
BAALSAAL RE-OPENING
Matthias Tanzmann
(Moonharbour / Circoloco DC10 / Berlin)
Chris Gruber (8Bit / Baalsaal Rec / Supplement Facts Rec)

9

Fr 27.08.2010 / 24 H
Extravaganza at Baalsaal
Soul Clap (Air Drop, Wolf + Lamb / Boston - US)
Melon (Ratio?music | Trouw, Amsterdam)
Till von Sein (Supplement Facts)

6

Sa 28.08.2010 / 24 H
This Sick Night pres.
Ida Engberg (Pickadoll // Stockholm)
Davide&Kilian (Jeudi Rec.)
Adana Twins (Jeudi Rec.)



Baalsaal
Reeperbahn 25 / 20359 Hamburg
baalsaal.com



x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

wenns da nur nicht immer so heiss wäre, im Bau gibt´s jetzt Salz und trocken Brot..:

Waagenbau, Salz und Brot

 

Unsere moderne Freizeit- und Erwerbsgesellschaft lässt sich in zwei Arten Menschen aufteilen: Urlauber und Nichturlauber. Und Letzterer erntet ausschließlich zwei mögliche Reaktionen seiner Umwelt, entweder ein mitleidiges „Boah, das könnt ich nicht, ich muss hier raus“ oder eben ein „Ach komm, du arbeitest ja eh nix Richtiges.“ Dabei ist der gemeine, nichtarbeitslose Nichturlauber ein wichtiger Stützpfeiler unserer Wirtschaft, der Produktivität, Konsumkraft und im Idealfall auch etwas Sexyness im Inland aufrecht erhält. Also denkt mal kurz an ihn, wenn ihr demnächst eskapistisch über irgendeinen Strand stolpert und gefälschte Sonnenbrillen kauft: In Hamburg ist es halt doch am schönsten, und wir tragen gern dazu bei.

Unsere Freunde von Viva con Agua übrigens auch, die am Freitag auf Kampnagel gemeinsam mit Nachtsport ganz deephousig für sauberes Trinkwasser in Ruanda feiern werden. Da kann man vor dem Neubau gern mal reinschnuppern und Gutes tun: http://www.vivaconagua.org/index.htm?post?1307

Und dann hier so:

Fr 20.08.
Neubau


Philip Bader (Highgrade)
Pelle Buys (Sender Rec)
Bardia Salour (Dance for Fans)
der Mo (Waagenbau)

24:00h

Der Suchagent war erfolgreich: Schlüsselfertiges Feiern! Sofort bezugsfertige Bar! Besenreine Tanzfläche! Wohlfühlen im individuell geschnittenen Gewölbeloft mit charmantem Stein-Finish in allerbester Verkehrslage! Die besten Musikmakler weit und breit, Philip Bader von Highgrade, Pelle Buys, Bardia Salour und der Mo, haben das Exposé im Klemmbrett und die Selbstauskunft im Plattenkoffer, um den Grundriss quadratmetergenau mit Beat und Bass nachzuzeichnen. Für eine Nacht sind wir alle Untermieter des Grooves, bedienen die Zentralheizung vom DJ-Pult aus und streichen großzügig die Schönheitsreparaturklausel: Es ist Courtagefreitag im Waagenbau. Noch mehr Immobilienkalauer demnächst.

&

Sa 21.08.
Push The Button


Meikl & Klubbaa

23:00h

Und kaum hat man den ersten Abend in der Neubaubude hinter sich gebracht, klopfen auch schon die prolligen Nachbarn und bringen statt Salz und Brot lieber Ghettoblaster und Flachmann mit. Tach, wir sind Meikl und Klubbaa, sagen sie freundlich an der Tür, drücken auf den Play-Knopf und raven dir ungefragt das Hirn aus dem Schädel. Aua, sagen deine Synapsen, wir gehen jetzt. Geil, sagen deine Füße, wir tanzen erstmal. Willkommen im Bau, sagen Meikl und Klubbaa und gehen an deinen Kühlschrank. Prost Maximalelektro, denkst du. Wie recht du hast.


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

http://twitter.com/WAAGENBAU
http://www.facebook.com/pages/Waagenbau/32264716649


x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und auch der üble Bunker lädt wieder zum Verweilen:

Randale&Liebe/B.Begemann/Mis-Shapes/DJ-Orchester/Weald/ etc. pp.

 

Verehrtes Publikum,

immer wieder werden wir gefragt: „Wann kommt Ihr denn mal nach
Bochum/London/Tokio/Magdeburg/Illinois/Budapest/Stade/Reykjavik?“
Wir brechen dann immer in Tränen aus und knallen unsere Köpfe gegen
fünf Meter dicke Mauern aus Stahlbeton. Hier, in unserem Bunker der
Liebe. Den man nicht mal einfach so eben abtragen und ein paar hundert
oder tausend Kilometer weiter wieder aufbauen kann. Das können Sie mit
dem Haus machen, in dem Sie wohnen, sicher auch mit der Elbphilarmonie
oder dem Rathaus, nicht aber mit diesem verfickten Hochbunker, den der
bummsbeutelige Honk Hitler damals hat...
Na ja, egal. Es geht einfach nicht. Sorry.
Der Vorteil an der Sache ist (immer positiv denken): Endlich haben
Menschen aus Bochum/London/Tokio/Magdeburg/Illinois/Budapest/Stade/
Reykjavik einen guten Grund, auch mal nach Hamburg zu kommen, und zwar
zu uns. Folgende Knallerveranstaltungen seien Ihnen dann ans Herz
gelegt:

Freitag / 20:00 / 12,-
BERND BEGEMANN (Dachgarten)
www.bernd-begemann.de

Freitag / 23:00 / 5,-
MIS-SHAPES (Turmzimmer)
www.mis-shapes.de

Samstag / 20:00 / 12,-
FRANCESCO WILKING (TELE) & NIKKO WEIDEMANN (Dachgarten)
www.myspace.com/francescowilkingband / www.nikkoweidemann.de

Samstag / 24:00 / 9,- oder so
WEALD (Turmzimmer)
Chloé (Kill The DJ, Paris) & René Dachner (Weald)
www.weald.de

Samstag / 24:00 / 8,-
CONCERT OF THE DESPERADOS (Ballsaal)
DJ Orchester feat. DJ Mixwell, DJ Stylewarz & Mirko Machine
www.facebook.com/djorchester

Übrigens: Es ist vollkommen in Ordnung, wenn man auch mal ein anderes
Etablissement aufsucht. Haben wir nix dagegen, geht voll klar. Zumal,
wenn dort diese Wahnsinnsveranstaltung stattfindet, die man auf
keinen Fall verpassen sollte, wenn man noch einigermaßen bei Trost
ist:

Samstag / 20:00 / Kampnagel
1000 Robota & Orchester
Die über alle Maßen formidablen 1000 Robota präsentieren ihr neues
Album 'Ufo' erstmalig und einmalig mit Kammerensemble.
www.myspace.com/1000robota

Federleicht,

Ue&G

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

auch das Ego ist am Start:


Liebe Freunde,

das Wochenende im EGO.

Freitag: SUOL LABEL NIGHT w/ Chopstick + Johnjon

Samstag: SATURDAY I´M IN LOVE w/ Sebo K + Solomun

Wir freuen uns.


---------------------------------

EGO 
Talstraße 9, St. Pauli
www.mein-ego.com

---------------------------------

Freitag - 20.08.2010 | 23:59 Uhr

SUOL LABEL NIGHT

Chopstick (Suol/ Berlin)
Johnjon (Suol/ Berlin)       


 
www.myspace.com/chopstickmusic
www.myspace.com/johnjon79


---------------------------------

 

Samstag - 21.08.2010 | 23:59 Uhr

SATURDAY I´M IN LOVE

Sebo K. (Mobilee/ Berlin)
Solomun (Diynamic/ Hamburg)

 

www.myspace.com/djsebok
www.myspace.com/solomunakaplay


---------------------------------


NEXT: 

Fr.27.08. Pan-Pot + H.O.S.H.

Sa.14.08. Smallville w/ Serafin + Julius Steinhoff + Dionne

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Schluss mit lustich, am So. steicht im Gängeviertel ein Tanzgelage ab 19 Uhr:


Betreff: .....sonntag tanzen......
hallo ihr lieben,
am sonntag darf im gänge viertel getanzt werden!
jubie legt am sonntag ab 19uhr dort auf.
lg
bast

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

+ zum Schluss dann Byte FM beim Pudel mit Dieter Moebius:

[mfoc] Byte FM präsentiert schon um 20:00 Uhr....

 

Byte FM präsentiert:


MFOC. Musik Fetischisten Ohren Charakter

am Sonntag den 22. Aug schon ab 20:00 Uhr !!!



w/

Live: DIETER MOEBIUS (Cluster)

&

IKONIKA (Hyperdub/ UK)

moeb

Dieter Moebius ist jemand, dessen Werk die internationale Wahrnehmung elektronischer Musik aus Deutschland maßgeblich geprägt hat. Und mehr als das: Die Gruppen Cluster, Kluster und Harmonia waren stilbildend an der Gestaltung dessen beteiligt, was wir heute unter repetitiver elektronischer Musik verstehen. Krautrock ist sicherlich nur ein Teilaspekt des musikalischen Kosmos, für den Moebius und Gesinnungsgenossen Geburtshelfer waren. Unzählige Musiker aus aller Herren Länder nennen Moebius und Cluster als Referenzen.

Die Musik von Dieter Moebius steht für Bewegung. Sie evoziert das Gefühl des Unterwegs Seins, jenes Gefühl von Weite und Endlosigkeit, das repetitive, sich langsam wandelnde Strukturen hervorrufen. Das Wort „Klanglandschaften“, das zu Recht unter dringendem Kitsch-Verdacht steht, bekommt hier eine neue Bedeutung. Wenn damit die Landschaft gemeint ist, die man an sich vorbeifahren sieht, die Reiselandschaft, dann lässt sich mit Fug und Recht sagen, dass Moebius auf „Kram“ Klanglandschaften entworfen hat. Mobile Musik, die auch dem unbeweglich verharrenden Hörer ein Gefühl von Bewegung gibt.


Ungeachtet dessen, wie lang die Stücke auf „Kram“ auch sein mögen, sie haben stets etwas miniaturenhaftes. So als hätte Dieter Moebius über einen längeren Zeitraum gute Ideen gesammelt, weiter verfolgt und dann schließlich zu einem Album kompiliert. Und so unterschiedlich diese Ideen auch sein mögen, sie werden zusammen gehalten von der großen Klammer der Klangreise. Wir begegnen unwiderstehlich treibenden Piano-Pattern, Filterverläufen, merkwürdigen Klängen ungeklärter Herkunft, dichten Arrangements und klarer Sparsamkeit. Elektronische Störmanöver, gerade Beats und zarte Texturen verschränken sich einträchtig ineinander. So sind die hier versammelten Stücke und Skizzen sehr divers und gleichzeitig seelenverwandt. Beats haben längst nicht alle, mitunter sind es die Pattern selbst, die rocken und Sog erzeugen.


Weitgehend unbeeindruckt vom musikalischen Trendgeschehen kümmert sich Moebius kaum um die alten oder neuen Schulen der elektronischen Musik. Stattdessen verfolgt er seine sehr eigene Klangästhetik, die „Kram“ zu einem zeitlosen, wenn auch keineswegs geschichtslosen Album macht.


Dieses Album hat Tiefe, dabei scheint es vom Hörer keine meditative Konzentration einzufordern. Überhaupt ist Kram nicht fordernd, sondern bietet sich bloß an und lädt den Hörer ein, doch vielleicht einzusteigen ins psychedelische Vehikel. Das ist es, was Kram so überaus sympathisch macht. Denn Dieter Moebius will gar nichts von uns. Aber nach dem Genuss von Kram wollen wir etwas von ihm, nämlich mehr von dem Kram. 




Sara Abdel-Hamid alias Ikonika is a UK Bassmonster producer and DJ mit einer liebe zu 8bit Tele Spiel Sounds. 

 

"a rare female face in the male-dominated world of dubstep, 
Ikonika melds the genre's juddering bass with Aphex Twin-

style melodic mischief-making."


(The Observer)




www.dietermoebius.de
www.myspace.com/ikonika


www.pudel.com

www.mfoc.de

www.byte.fm

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

un jut is, free yourself,

off the shelf

your´s

h©ly©145