KULTMAIL 306 - Get in the Kicks

VIII Ausgleichung - Ausgewogenheit, Gerechtigkeit

 

Salut e bon soir mes amis, Mesdames et Messieurs, buona sera ragazzi,

schon ist sie rum, die erste Woche des neuen Jahres, und gleich geht´s los mit neuen Highlights, wir ham hier viel Spass mit Musi und tausend tollen freuden, Dingen und Geschichten. Mir geht´s gut und die großartigsten Projekte nehmen Gestalt an. Ich hoffe euch geht es ähnlich, und fein Programm gibts dazu auch noch nämlich. A Popo dämlich, warem heisst es eigenlich, mir geht es herrlich und die is aber dämlich... ??? Könnte da nich doch ein Macho chauvinistischer Ansatz bereits in der Sprache vorliegen ? Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben, hier geht´s zum nicht unerheblichen Geschehen:

Das Hinterconti lädt zu Body Sculptures:

7.1.2011 BODY SCULPTURES | Anne Ackermann / Jaane Christensen

hinterconti / freitag / 07 Januar 2011

Body Sculptures

Anne Ackermann / Jaane Christensen
07.01. – 09.01.2011

Eröffnung: 07.01.2010 – 20 Uhr
Öffnungszeiten: 08.01. – 09.01.2011 – 12 bis 18 Uhr

Die Ausstellung Body Sculptures zeigt fotografische Arbeiten von Anne Ackermann (“Plástica”) und Jaane Christensen (“Christoph”, “BOYS”), die ihren fotografischen Blick auf vermeintliche Eingriffe, schmerzvolle Schnitte und lebendige Formen richten.

“Anne Ackermann und Jaane Christensen richten ihren fotografischen Blick auf vermeintliche Eingriffe, schmerzvolle Schnitte und lebendige Formen. Die abgelichteten, menschlichen Körper erstrahlen als dreidimensionale Kunstwerke und brechen mit der skulpturalen Idee des menschlichen Unikats, einer Rolle, die uns auf den Leib geschrieben ist. Denn es sind Rollen, die uns häufig widerstreben, an die wir uns nicht gewöhnen oder mit denen wir uns nicht identifizieren können. (…) Im Grunde handeln die fotografischen Arbeiten Ackermanns und Christensens von Sehnsüchten, Hoffnungen und Ängsten, von Glück und Bedrängnis beider Geschlechter. Jegliche Festlegung der “Körper- Skulpturen”auf eine bestimmte Seinsweise oder eine vorgegebene Sexualität würde zu einer Flucht zu dem werden, was Leben heisst.” (Auszug)

Alexandra Socher, Diplom- Kulturwissenschaftlerin

www.anneackermann.de
www.jaanechristensen.com

hinterconti

hinterconti | marktstrasse 40 A | D-20357 Hamburg

www.hinterconti.de
www.flickr.com/photos/hinterconti/
www.facebook.com/hinterconti.hellsclub

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Nobistor und Hanseplatte räuspern sich zum Winter..

Heinz Strunk in Afrika - Neues Buch!

Winter 2011

Heinz Strunks neues Buch ist da. Und überhaupt gibt es einiges zu
berichten aus dem Leben des Mannes, des sich so manchen Vorwurf,
manche Häme, manche Bösartigkeit gefallen lassen musste in letzter
Zeit.

Beispiele: Es ist still um Dich geworden. War`s das schon wieder mit
der „Karriere“? - Na Heinzer, dir fällt wohl nix mehr ein?! 1000
Schuss, dann Schluss, hähä! - oder einfach nur: Heinzer, Du verdammtes
Schwein.

Hier sind seine eigenen Worte, lesen Sie selbst:

„Am Ende des Jahres wird Bilanz gezogen, medias res, quanta costa,
abgerechnet wird zum Schluss, anders gesagt: der
Lebensberechtigungsschein wird neu erteilt. Oder eben nicht.
Also, folgendes: Aus dem geplanten großen Wurf, mit der Serie „Jürgen
Dose – Trittschall im Kriechkeller“ den glatten Durchmarsch
hinzulegen, wurde bislang nichts. Jedenfalls nicht beim NDR. Jetzt
wird weiterprobiert. Klinkenputzen. Abfuhren einholen. Demütigungen
aller Art.

Ebenfalls etwas mühsam: Die Verfilmungen von „Fleckenteufel“ und
„Pudel Colada“. Vielleicht wird’s was, vielleicht auch nicht. Egal,
arschlecken, rasieren, wie wir bei der Bundeswehr immer sagen.

Mein neues Buch „Heinz Strunk in Afrika“ ist dafür sehr gut geworden.
Finde ich, finden die Bigstyler, Premiumtypen und Opinionleader. Aber
ob`s was wird? Jetzt heißt`s beten. Die letzte CD „Mutter ist ein
Sexmaschien“ ist jedenfalls schlecht gelaufen. Dabei ist das Ding doch
viel besser als die Vorgängeralben.

Aber so ist das nun mal:
„Schon gehört, Heinzer hat schon wieder ein Hörspielalbum
rausgebracht?!“ - „Ach ja? Schnarch. Interessiert mich nicht. Nix
relevantes mehr. Der ist doch drüber.“
So oder so ähnlich stell ich mir die Debatten vor. Jedenfalls hat das
Album sehr, sehr viel Arbeit gemacht, wenn ich einen realistischen
Lohn ausrechnen würde (Vorschuss geteilt durch Arbeitszeit), läge der
bei ca. 60 Cent die Stunde.
Das ist soziale Realität in Deutschland! Darüber sollte man mal
schreiben und nicht dauernd über irgendeinen Quatsch.

Naja, egal, der Kampf geht weiter, so oder so: Lesereise Februar,
März, April, dann „Fraktus“-Dreh mit Studio Braun, im Sommer „Honkas
Handschuh“ (ich hab vom Staatsarchiv Akteneinsicht bekommen), im
Herbst die nächste Studio Braun-Theaterproduktion, diesmal in Berlin,
am deutschen Theater. Arbeitstitel: Charles Bronson – ein Mann sieht
rot. Oder so ähnlich. Geiles Zeug, wie immer.

Mal was anderes: Ich habe nach sagenhaften neunzehn Jahren endlich
Winterhude den Rücken gekehrt, und wohne jetzt praktisch im
Schanzenviertel, also Altona Nord, zwei Minuten vom Schulterblatt
entfernt.

Bei den Slackern und Acern. Nervensägen, alle wie sie da sind. Vorteil
des neuen Wohnortes: Deutlich geringere Taxiausgaben. Nachteil: Kein
Edeka-Schlemmermarkt ums Eck. Nur zwei Edeka-Aktivmärkte (Die haben
praktisch nichts außer Salz und Dosentomaten) und ein Penny. Dafür
Budnikowski und Rossmann DIREKT nebeneinander. Muss man sich mal
vorstellen, kann sich kein Mensch vorstellen.

Geschäftsidee Schanze: Rote Flora schließen, Schlemmermarkt rein. Die
Immobilienpreise sind doch mittlerweile höher als in den
traditionellen bürgerlichen Vierteln, da kann sich doch noch der
letzte Hänger einen Flusskrebscocktail in Calvadosdressing mit
Blattgold überzogen leisten.

Seit dem zweiten November 2010 bin ich übrigens offiziell
Kulturpreisträger. Peinlich? Ach, iwo! Der zweite Preis, nach dem
„Thomas Puch-Förderpreis“. Förderpreis, wie das schon wieder klingt.
Meine Güte, man will doch in meinem Alter keine Förderpreise mehr
bekommen.

So, jetzt noch was Nachdenkliches zum Schluss:

Lache, und die Welt lacht mit Dir. Weine, und Du weinst allein.
Da sollte man mal drüber nachdenken!

Auf Wiedersehen, Heinz Strunk“

Genau. Sein neues Buch gibt’s hier. Für schnelle Besteller gar mit
Poster:
http://shop.hanseplatte.com/

(Aufgepasst! Nächste Woche kommt auch Rocko Schamonis neues Buch -
zusammen ordern macht Laune, dann fällt kein Porto an:
http://snipurl.com/1qvc7z

+ da isses:

Rocko Schamoni: "Tag der geschlossenen Tuer & Tour

Da liegt es nun in der guten Stube.
Rocko Schamonis neues Buch „Tag der geschlossenen Tür“.

Es ist ein prächtiges Buch geworden, mit Goldschnitt, Damasteinband
und Wortschatz. Nur Leser, die es auch wirklich durchlesen wollen und
sich vertraglich daran halten, dürfen das Buch in die Hand nehmen.
Vornehmlich sonntags wird daraus der Familie vorgelesen und zwar
deutlich. Zuvor wäscht sich jeder die Hände, auch die, die nur
zuhören. Verleihen ist nicht. „Tag der geschlossenen Tür“ wird nicht
verliehen, es braucht klare Besitzverhältnisse.

Geblättert wird unten in der Ecke und nicht unten in der Mitte, das
ergibt Knicke, wie oft denn noch? Lesezeichen dürfen verwendet werden,
sogar gern, das schont die Seiten – aber keinesfalls zu dicke! Tabu
sind Geldscheine (zu dreckig), Feuerzeuge (Brandgefahr), Stifte
(laufen „öfter“ aus) und natürlich Kabel.

Kühl und trocken lagern. Waagerecht oder senkrecht platzieren, nie
jovial. Ist eine Knoblauchfee in der Nähe des Buches, muß sie woanders
niesen. Und wenn Mutter kommt, schnell das Buch unters Bett und
Fenster auf.

Hier ist es zu bestellen:
http://shop.hanseplatte.com/von/schamoni--rocko

Dazu die Lesetour! Rocko hat seinen Lappen Zunge in Ölen gebadet, um
vorzulesen aus „Tag der geschlossenen Tür“.

Nächste Woche geht es los:

Mi. 12.01. Bremen, Schlachthof
Do. 13.01. Düsseldorf, Zakk
Fr. 14.01. Köln, Kulturkirche

Mi. 26.01. Lübeck Filmhaus

So. 30.01. Frankfurt, Mousonturm
Mo. 31.01. Frankfurt, Mousonturm
Di. 01.02. Mannheim, Capitol
Mi. 02.02. Marburg, Waggonhalle

Di. 08.02. Hamburg, Schauspielhaus

Mi. 16.02. Berlin, Deutsches Theater
Do. 17.02. Dresden, Scheune

Mi. 23.02. Hannover, Pavillon

Sa. 19.03. Leipzig, Conne Island

Do. 24.03. Minden, Gütersloh
Fr. 25.03. Duisburg, Hundertmeister

Di. 05.04. A-Salzburg, ARGE Kultur
Mi. 06.04. A-Graz, Literaturhaus
Do. 07.04. A-Wien, Wuk
Fr. 08.04. München, Kongressgarten

Di. 10.05. Freiburg, E-Werk
Mi. 11.05. CH-Zürich, Rote Fabrik
Do. 12.05. Stuttgart, Wagenhallen

Di. 17.05. Kiel, Metro

www.rockoschamoni.de

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

schon heute nacht sind Phly und die Gebrüder Teichmann in Christian´s Zur Seuten Deern:

Ich freue mich auch, dass von Christian endlich sowas wie ein Newsletter kommt, und sie auch ne eigene website am Start haben, allerdings ist der Text dort in Grafiken eingebunden, und die lassen sich leider nicht einbinden, schade, das üben wir bitte noch... ;-)

teich

NEWSLETTER

xxxxxxxxx

 

In diesem Sinne,

Weiter so!

Unsere noch im Aufbau befindliche Internetseite ist jetzt schon online. Unter www.zurseutendeern.de findet Ihr künftig unser Programm sowie Infos und Links zu den Künstlern und und und……

das gibts dazu auf Facebook:

Die Musikerkarriere wurde den gebürtigen Regensburgern Andi und Hannes Teichmann buchstäblich in der Wiege gelegt. Immerhin ist ihr Vater ein waschechter Jazzer, der beim Free Jazz sein Saxofon heulen lässt und zeitweise einen Jazz-Club in Regensburg betreibt. Keine Frage also, dass auch seine Söhne die Karriere als Musiker anstreben. Und das mit Erfolg. Inzwischen gelten die beiden DJs und Producers sowie ihr Label Festplatten Records als wichtige Aushängeschilder der deutschen Elektro-Kultur.

Grund genug Zur Seuten Deern einen Besuch abzustatten.
Unsere Mini-Winterpause ist zu ende und wir starten frisch und munter ins neue Jahr!
Lokale Unterstützung erhalten die Teichmänner von Spcht, Hey Karolin, und Phly.

Start der Veranstaltung ist um 24 Uhr.

& Phly hat ja auch was gepostet:

freitag, 07/01/2011

 

gebrüder teichmann

 

hey karolin

spocht

phly (playtime: samstag mittag, 11:00 - 14:00)


 

@

zur seuten deern

silbersackstr. 27

hh - st.pauli

 
event @ facebook

--
www.soundcloud.com/phly
www.pulseradio.net/artists/phly
www.myspace.com/phlyphromhamburg

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

The Beat goes on @ Bau 2011:

Waagenbau zwo-elf: And the beat goes on

So, alle wohlbehalten im neuen Jahr gelandet, die Nachwehen des Silvesterwochenendes auskuriert, vorsichtig in die Email-Inbox geluschert und vielleicht sogar wieder Kühlschrank und Hausbar aufgefüllt? Na denn: Herzlich willkommen. Wir sind auch schon da, und ihr könnt uns glauben, so ganz leicht ist uns das nicht gefallen. Aber muss ja.

Verpasst habt ihr nichts, eigentlich, wenn ihr die letzten Tage übersprungen habt. MTV ist weg, dafür gibt es jetzt Dioxin in Eiern, der Westerwelle ist immer noch irgendwie da und von dem hübschen Puderzuckerschnee des Dezembers sind inzwischen nur noch unansehnliche, schwarzgraue Klumpen aus Eis und Kieselsteinen übrig. SNAFU, sagt der Fachmann. Wir blicken also lieber gelassen auf das Wochenende, das in wenigen Stunden im Waagenbau anfängt. Da ist die Welt nämlich immer noch sehr in Ordnung:


Freitag 07.01.
Neubau


Sportbrigade Sparwasser (Frankfurt Oder Berlin)
Tanzen hilft DJ-Team (Tanzen hilft) vs A.N.N.A (Waagenbau/Frequenza)
der Mo (Waagenbau)

24:00h

Hallo Zwo-Elf: Zum zweiten, richtigen Einstieg ins neue Jahr – nach Silvester – gießen wir eimerweise Sparwasser auf die Mühlen des Nachtlebens, um mit erneuerbaren Tanzenergien eine weitere Neubau-Ausgabe zu rocken. In vorderster Front steht dabei die Sportbrigade Sparwasser, die sich von Frankfurt/Oder ausgehend mit Techno zwischen verspult und heftig seit Jahren in die Herzen der Welt spielt. Mit einer schönen Endorphin-Boogie-Choreographie gesellt sich das umtriebige Tanzen Hilft DJ-Team dazu, das immer gerne einspringt, sollte es mal tanzbeintechnisch ein wenig haken. Arm in Arm oder zumindest Seite an Seite mit A.N.N.A., der Mo und Habitat sollte also einem würdigen Start nichts im Wege stehen – macht uns keine Schande.


&

Sa 08.01.
The Get Down


HipHop meets Dancehall

DJ Dynamite
DJ Ben Kenobi

24:00h

Get up, get down, geht ab: Nicht viele Samstage vergehen, ohne dass DJ Dynamite aus lichter Höhe die Tanzfläche überblickt und zugleich fest im Schwitzkasten hält. Und wenn Joni Rewind sagt „Spring!“, dann fragst du nur: „Wieso auch nicht?“ Für The Get Down kümmert Dynamite sich Tag-Team-mäßig mit Ben Kenobi um eine ausgewogene Mixtur aus Rap und Dancehall und Dancehall und Rap, und bei den locker zwölf Jahrzehnten Clubroutine, die die beiden Herren im Koffer haben, lässt man sich als tanzwilliger Mensch (m/w) doch nur zu gern um den Finger wickeln, und zwar Deluxe.


WAAGENBAU
Max-Brauer-Allee 204
22769 Hamburg

Infos, Kontakt und mehr auf unserer Website:
www.waagenbau.com

http://twitter.com/waagenbau
http://www.facebook.com/waagenbau
http://www.facebook.com/WaagenbauUrban

 

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

+ ein mal EGO, prego:

Liebe Freunde,

das Wochenende im EGO.

Freitag: SMALLVILLE w/ Wbeeza + Lawrence + Smallpeople

Samstag: SATURDAY I´M IN LOVE w/ Daniel Stefanik + H.O.S.H.

Wir freuen uns.

---------------------------------

EGO
Talstraße 9, St. Pauli
www.mein-ego.com

---------------------------------

Freitag - 07.01.2011 | 23:59 Uhr

SMALLVILLE
Wbeeza -live (Bang N Trouble Records/ London)
Lawrence (Dial, Smallville/ Hamburg)
Smallpeople aka Julius Steinhoff & Dionne (Smallville)



www.myspace.com/wbeeza
www.myspace.com/lawrencesten

---------------------------------

Samstag - 08.01.2011 | 23:59 Uhr

SATURDAY I´M IN LOVE
Daniel Stefanik (Cargo, Freude am Tanzen/ Leipzig)
H.O.S.H. (Diynamic/ Hamburg)

www.myspace.com/danielstefanik
www.myspace.com/hoshme

---------------------------------

 

NEXT:

Do.13.01. Tanzen Hilft! w/ Britta Arnold + Mira + Tanzen Hilft! DJ-Team

Fr.14.01. Suol Label Night w/ Fritz Zander + Chopstick & Johnjon

Sa.15.01. Nicolas Jaar + Solomun

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Wellness Programm im Beton Bunker...

Swing Royal / Laser Dance / Kiss Kiss Club / DatschaParty

Und, wie geht’s?

Wir könnten jetzt natürlich auch so weitermachen wie im vergangenen
Jahr, also Spitzenprogramm zehn Tage die Woche, voll am Anschlag,
ratter ratter, wie ne Nähmaschine. Haben wir aber keinen Bock drauf.
Und Sie sehen, mit Verlaub, auch ein wenig durchgenudelt aus. Steht
Ihnen zwar ausgezeichnet dieser Heroinchic, bringt einen auf Dauer
aber nur auf die Resterampe. Stichwort Soziopathie. Taubheitsgefühl.
Allgemeine Pastakonsistenz. Deswegen, für Sie und nur für Sie:
Januar = Wellnessprogramm.

 

Freitag / 22:00 / 20,-
SWING ROYAL HAMBURG II (Ballsaal)
Live: Andrej Hermlin And His Swing Dance Band (Berlin)
+ Ballroom Buskers
DJ: Swingin' Swanee
www.swingdanceorchestra.de / www.ballroom-buskers.de

Freitag / 23:00 / 6,-
LASER DANCE (Turmzimmer)
www.myspace.com/crazylaserdance

Samstag / 24:00 / 5,-
KISS KISS CLUB (Turmzimmer)
www.myspace.com/kisskissclub

Samstag / 24:00 / 8,-
DATSCHA PARTY (Ballsaal)
www.datscha-projekt.de

Voll auf die Elf !

Ue&G

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

Im Ballsaal mal nicht Samstach, sondern schon heute sleepless! mit Ewan Pearson:

 

SLEEPLESS @ BAALSAAL, REEPERBAHN 25, 20359 HAMBURG


LADIES & GENTLEMEN,

EWAN IS THE TEACHER!

FREITAG 07.01.2011, 24, 10EURO

EWAN PEARSON (KOMPAKT,!K7/BERLIN)
DAVE DK (MOODMUSIC/BERLIN)
HARRE (CLICK)

SLEEPLESS MADE BY CLICK!

www.click808.com www.myspace.com/click808 www.facebook.com/click808
www.ewanpearson.com www.youtube.com/watch?v=YcvZnIt_UxI

COMING: FRI. 28.TH JAN. PATRICE SCOTT + MARC SCHNEIDER

ep

 

 

ep

FR 07.01 / 24 H
SLEEPLESS the regular made by Click!
EWAN PEARSON (Kompakt, !K7, Berlin)
DAVE DK (Moodmusic)
HARRE (CLICK)

(Harre, schöne Grüsse von DJ Jeff von Ableton in Berlin ! ;-)

 

trust

SA 08.01 / 24 H
TRUS'ME (Prime Numbers / DFA)
CONSTANTIN GROLL (I Feel This)

x©x©x©x-----------------------------------------------x©x©x©x

und zum Schluss noch unsre Hafenspelunke, Benny ill @ Golden Pudel´s:

[mfoc] Benny ill // Horsepower Production

Sonntag 09 Jannuar 22:00 Uhr MFOC/ Golden Pudel Club


Benny ill // Horsepower Production (Tempa/ UK)

benny

 

denn ma noch ein Hinweis auf die neue Bar von Jay Pauli, gegenüber vom Waagenbau, der dort am morgigen Sa. seinen Burzeltag feiert, einen runden sogar::

jay

Ich feier Geburtstag...und Marcus Carp macht die Musik dazu..
wer mag kommt vorbei und feiert mich ein wenig..
los gehts um 23:00

ich freu mich auf euch und eine schöne feierei..

Bar "..." Max-Brauer-Allee 225/Sternbrücke Hamburg

Max-Brauer-Allee 225/Sternbrücke
Hamburg, Germany

ick freu mir ooch,

nun mal zum Schwoof,

muchos besos, take care and be aware..

your´s

h©ly©14u5