E Q U A L E Y E S @ U P D A T E
.... http://www.equaleyes.org/update http://update.esel.at
.................. kuratiert von Julia Zdarsky kunststrukturenutzen&schaffen
KÜNSTLERHAUS ::: //
............:::: E R Ö F F N U N G ::::: DO, 27.01.05 :::: 19 UHR :::::...
...::::::::: AUSSTELLUNG VON 28.01. BIS 03.04.05 :::::::::::::::.......
.......::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::...........
........:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::.........


Wir laden herzlichst zur Eröffnung und zu zahlreichen Besuchen der anschließenden Ausstellung ein.
Als VisualistInnen-Vernetzungs-Projekt ist EQUALEYES mit mehreren Modulen bei UPDATE vertreten.
Kuratiert und koordiniert wird die EQUALEYES-Präsenz von der Projektionskünstlerin und EQUALEYES-Mitinitiatorin Julia Zdarsky.


ÜBERBLICK : >>> Details s. im zweiten Teil des Mails


EQUALEYES @ UPDATE-ERÖFFNUNG : AM 27.01. AB 19 UHR
>>> niemand meldet sich zu wort >>> Großbildprojektionen am Künstlerhaus
>>> it's a girl >>> FRAUEN Live-Visuals und Musik im Treppenaufgang des Künstlerhauses


EQUALEYES WÄHREND DER GESAMTEN AUSSTELLUNG :
>>> equaleyes @ eco systems @ netzwerke >>> VisualistInnen manifestieren ihre Position im Netzwerk und artikulieren ihren Zugang zu Geld - Wert - Arbeit - Kunst.
>>> : es ist was es ist : >>> Projektionen vieler VisualistInnen im Treppenaufgang des Künstlerhauses


EQUALEYES COLLOQUIA
>>> Medientheoretischer Diskurs als Performance Lectures >>> vier Abende im Ranftlsaal des Künstlerhauses an vier Donnerstagen; kuratiert von Stefan Lutschinger.


UPDATE
UPDATE beobachtet das aktuelle Kunstgeschehen in Wien.
UPDATE bringt Kunst und Szene in Zusammenhang.
UPDATE präsentiert Projekte und zeigt Haltung.
UPDATE fragt nach Überlebensstrategien, Selbstverständnis und Techniken einer kommenden Künstlergeneration in bestehenden und neuen Märkten in Wien.
UPDATE aktualisiert den Kunstbetrieb, das Wiener Künstlerhaus und sich selbst.
UPDATE ist ein Prozess und bildet Netzwerk.
>>> Ab 27. Jänner ist UPDATE auch eine Ausstellung


UPDATE FACTS
UPDATE - kunstrukturenutzen&schaffen
Künstlerhaus Obergeschoß
Karlsplatz 5, 1010 Wien
28. Jänner - 3. April 2005
Öffnungszeiten Di-So 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr, Mo geschlossen


http://www.equaleyes.org/update
http://update.esel.at
http://www.k-haus.at

--------------------------------------------------------------------------------

DETAILS >>>


EQUALEYES @ UPDATE-ERÖFFNUNG AM 27.01. AB 19 UHR


>>> niemand meldet sich zu wort


::: niemand jubelt ::: niemand ist mächtiger als irrglaubt ::: niemand hat angst vor der macht ::: niemand fördert kunst ::: niemand kennt sich aus mit kunst und politik :::


Mit Großbildprojektionen meldet sich die politisch-künstlerische Initiative -niemand- als Fortsetzung vorangegangener Aktionen zu Wort. Erstmals spricht niemand mit Licht auf einem öffentlichen Gebäude, das an sich der Kunst gewidmet ist, nachdem niemand seit 2000 vor allem politische Gebäude, wie das Bundeskanzleramt, das Parlament oder die Hofburg, bespielt hat.

Niemand widmet diese öffentliche Fläche dem österreichischen Jubeljahr 2005, um einzublenden, was im offiziellen "Jubel" ausgeblendet bleibt.
Niemand ist eine offene Initiative, die allen offensteht, denen es ein Anliegen ist den "niemanden" dieser Welt eine Stimme zu verleihen. denn niemand ist jemand und jede ist niemand. http://www.dada.at/niemand

>>> it's a girl

Live Visuals mit live Sound im Künstlerhaus. Visualistinnen bespielen den Treppenaufgang des Künstlerhauses live im Dialog mit Musik. Inhaltlich fokussieren sie auf die Perspektiven von Frauen im Zusammenhang mit dem Ausstellungsthema. Performatives Highlight mit Live Music Act um 21 Uhr.


Visualistinnen:
:: azz :: cartoonist becomes girl scout :: http://www.vjazz.net (coming soon)
:: mingo :: karin heide aka mingo :: http://www.mingo.tv
:: supported by :: starskys raumprojektionen :: http://www.starsky.at


Musik:
:: Martina Reiter (Viola) :: Angina P. :: Operator Spice :: Roger ::

--------------------------------------------------------------------------------

EQUALEYES WÄHREND DER GESAMTEN AUSSTELLUNG


>>> : es ist was es ist :


"Visuals"- Compilation, Projektion im Treppenaufgang des Künstlerhauses.
Beiträge und Interpretationen zum Thema "SEHEN" zahlreicher VisualistInnen:

azz :: el geko :: eYeM. :: fritz fitzke :: georg eisenecker :: le clement :: lenzo :: marcus zobl :: mingo :: motionlab :: MUK :: niemand :: nowemba :: NRSZ :: max weidmann aca quarz (lames) :: senf :: starsky :: synopsis ::


>>> equaleyes @ eco systems @ netzwerke

EQUALEYES ist ein interdisziplinäres Netzwerk im Umfeld von VisualistInnen im Schnittpunkt von
Kunst - Projektion - Event - Party - Medientheorie - Philosophie
EQUALEYES strebt an neue Verwertungssysteme für VisualistInnen jenseits ausgetretener Systeme im Kunst- und Kulturbetrieb zu entwickeln.

>>> VISUALISTiNNEN-INTERVIEWS (Video-Installation von starsky und Harald Winkler):
interviews, initiiert im Sommer 2002, stellt Fragen, zeichnet Antworten auf und projiziert sie in multipolare Räume. Der Fragenkatalog wird im Internet ständig weiterentwickelt. Durch simultane Projektion der Antworten werden Gemeinsamkeiten und Gegensätze der Interviewten sichtbar.
interviews @ UPDATE befragt KünstlerInnen nach ihrem Selbstverständnis, ihren Utopien, ihren Techniken und nach ihren ökonomischen Rahmenbedingungen.
http://www.starsky.at/interviews


>>> POLYCHRONE KARTOGRAPHIEN aus den strategischen Labors der VisualistInnen-Netzwerke (Dia-Installation von Jan Lauth)


>>> EQUALEYES COLLOQUIA


Medientheoretischer Diskurs als Performance Lectures im Ranftlsaal des Künstlerhauses, kuratiert von Stefan Lutschinger (Philosoph):
Die VisualistInnen laden zu vier Abenden mit Präsentationen, Demonstrationen und Diskussionen zum Status Quo und dem zukünftigen Potential der Wiener Visual-Szene. Ab Anfang Februar wird das Kollektiv im Ranftlsaal jeden zweiten Donnerstag im Monat diesen Fragen mit KulturwissenschaftlerInnen, MedientheoretikerInnen und PhilosophInnen nachgehen und zum öffentlichen Diskurs einladen.

Termine: jeweils Donnerstag 19 bis 21 uhr
>> 3. Februar
>> 17. Februar
>> 3. März
>> 17. März

--------------------------------------------------------------------------------

UPDATE
http://update.esel.at


Grundfragen nach Selbstverständnis als "Künstler" oder "Künstlerin" und Rahmenbedingungen des "Kunstschaffens" und der Ökonomie werden im Rahmen von UPDATE neu gestellt. Der künstlerische Gestaltungswille bestimmt nicht nur das Projekt, sondern verändert auch das jeweilige Arbeitsumfeld. Neue Medien, Techniken und Öffentlichkeiten ermöglichen neue Denkweisen, die kooperative Prozesse und horizontale Strukturenbildung noch vor KünstlerIn und Werk in den Blickpunkt rücken.

Die Suche nach alternativen Modellen der Anerkennung und Vermarktung bewirkt stärkere gesellschaftliche Einbettung. Persönliche Vorstellungen werden in neuen Kontexten umgesetzt und Handlungsspielräume erweitert.
UPDATE skizziert alternative Handlungsfelder zu den konventionellen Orientierungspunkten "Bildender Kunst" in Wien. Ausgewählte Projekte und Prozesse verdeutlichen Fragestellungen und Wirkungsweisen neuer Strukturen und stellen aktuelle Netzwerke vor, in denen zeitgenössische Kunst in Wien produziert, vermittelt und gelebt wird.

Besucherinformation :: http://www.k-haus.at :: E-Mail office@k-haus.at :: Tel.+43 1 587 96 63 DW 46
Kurator & Konzept :: eSeL - Lorenz Seidler
Ausstellungsarchitektur :: Peter Fattinger


Zur Ausstellung ist ein Katalog in Vorbereitung

Pressekontakt UPDATE:
Ursula Koltay :: presse@k-haus.at :: Tel +43 1 587 96 63 DW 21 :: Fax +43 1 587 87 36

UPDATE FACTS
UPDATE - kunstrukturenutzen&schaffen
Künstlerhaus Obergeschoß
Karlsplatz 5, 1010 Wien
28. Jänner - 3. April 2005
Öffnungszeiten Di-So 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr, Mo geschlossen

--------------------------------------------------------------------------------

EQUALEYES DANKT
FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG IN DER UMSETZUNG DER AUSSTELLUNGS-PRÄSENZ


Pani - http://www.pani.com/
Silberberger AV - http://www.tmm.at/
LTK Lukas Kaltenbäck - http://www.ltk.at/


UND :
ALLEN TEILNEHMENDEN VISUALISTiNNEN !!!
UND : den vielen unterstützerInnen !!!!!


............ DON'T MISS :

http://www.equaleyes.org

und in Berlin:

The Wahnsinn continues...

“Tequila Vista Social Club³

15 DJs in a wild style!
(Mijk van Dijk, Dermot O¹Dyna, Ben de Biel, moog_t, Herzfeldt, O-Love uva.)


Freitag, 28. Januar 2005, ab 23.00 Uhr

Bastard, Kastanienallee 7-9

Eintritt 5,- Euro incl. 1 Tequila


Die letzte Party vom Tequila Vista Social Club machte ganz den Eindruck, als hätte man sich mit dem ungewöhnlichen Party-Konzept bereits einen festen Platz in den Party-Annalen der Stadt gesichert. Schon jetzt sind die wilden Nächte legendär und die Szene spricht über das Konzept, 15 DJs im exakt halbstündigen Wechsel ihre Lieblingsmusiknische spielen zu lassen. So geht es im neuen Jahr vierteljährlich im Bastard weiter. Auch zur dritten Party konnten einige bekannte Namen, darunter nicht nur DJs, sondern auch Musiker, Clubbetreiber und Schauspieler gewonnen werden, “Tequila Vista Social Club³ zu einem außergewöhnlichen Party-Ereignis werden zu lassen.
Wieder werden 30minütige Sets mit “90s Eurotrash³, “Balkan Polka³ oder “Glam'n'Punk³ gepart mit der Extra-Theke nur für das berühmte mexikanische Nationalgetränk dafür sorgen, dass Menschen zahlreich juchzen, schwitzend tanzen und am Ende nicht alleine nach Hause gehen...

A REAL BUSSY

to ALL !

P.S.:

Liebe Wasserturm- und Schanzenpark-Freunde!

Unter http://www.metasynapse.net/wasserturm15012005.wmv
ist ein Kurzvideo im Cyberpunkformat
von der Demonstration zum Erhalt des Wasserturms downloadbar. [30MB]

Der Video beinhaltet folgende Songs, "Sturm", Here Now" und "Harp The Monster" von Azena & Friends - Originalaufnahmen
aus dem Wasserturm Sternschanze.. [mehr Audios und Videos bei www.sturm-im-wasserturm.de]

Wer über einen DSL-Anschluß verfügt, sollte den Video auch unter rtsp://www.metasynapse.net/wasserturm15012005.wmv streamen können ..

Udo O:-)

----------------------------------
P.S.:
Hot News zum Geschehen rund um den Wasserturm Sternschanze sind unter www.schanzenturm.de und
http://germany.indymedia.org/freiraeume/ abrufbar..