E Q U A L E Y E S C O L L O Q U I A @ U P D A T E
.... http://www.equaleyes.org/update http://update.esel.at

KÜNSTLERHAUS ::: // RANFTLSAAL
..........:::: "SPIELREGELN DER VISUALISTiNNEN" ::::.....
diskursreihe zur visual culture // Kurator: Stefan Lutschinger
.......................:::::DO, 03.03.05 :::: 19 UHR :::::..................................
....... 03 TRIALOG ZUM STATUS DES VISUELLEN ........
.......::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::...........
........:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::.........


Im Rahmen der Ausstellung
UPDATE - kunstrukturenutzen&schaffen
veranstaltet das VisualistInnen-Kollektiv EQUALEYES jeden zweiten Donnerstag
Performance Lectures zur Visual Culture, um die
SPIELREGELN DER VISUALISTiNNEN
aus verschiedenen Blickwinkeln und in unterschiedlichen Kontexten zu beleuchten und zum öffentlichen Diskurs einzuladen:


DO, 3. März, 19 bis 21 Uhr
TRIALOG ZUM STATUS DES VISUELLEN:
Eiue Powell Point Präsentation


Eine interventionistische Performance Lecture mit

Thomas J. Jelinek :: Theatermacher und Performance-Künstler :: Initiator Nomad Theater :: Mitorganisator von SERIOUS POP (http://www.seriouspop.com) :: Obmann der IG Kultur Wien (http://www.igkulturwien.net)
Julia Zdarsky :: Projektionskünstlerin :: Mitinitiatorin der VisualistInnen-Plattform pooool :: Mitorganisatorin von EQUALEYES :: Interventionen im öffentlichen Raum - Propagandamaschine & Zufallsindoktrinator (http://www.starsky.at) (http://www.dada.at/niemand)


Mediation: Stefan Lutschinger

Das performative Dreiergespräch wird für die Webradio-Sendung "Tonkopf" (http://www.play-fm.net)
von DJ Ohrgasmus aufgezeichnet. Der Sendetermin ist der 13. März von 22-24h.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und hoffen auf rege Diskussionsbeteiligung.
Weitere Informationen http://www.equaleyes.org/update


Weitere Termine: jeweils Donnerstag 19 bis 21 uhr
>> 24. März


VISUALISTiNNEN
VisualistInnen, auch VJs genannt, erschaffen kollektive Sehgemeinschaften und verstehen sich im weitesten Sinne als bildende KünstlerInnen, die sich über verschiedenste Zugänge mit dem Kreieren von visuellen Erlebnissen mithilfe verschiedenster medialer Technologien beschäftigen. Das Spektrum reicht dabei von medial basierten Installationen für Ausstellungen, über visuelle Kompositionen, das Gestalten von Räumen durch Projektionen, Projektionen im öffentlichen Raum, bis zu visuellen Live-Performances, bei denen die Audio- und VideokünstlerInnen, gemeinsam und live ein akustisches, visuelles und räumliches Erlebnis schaffen.


Visuelle Projektionskunst bildet eine neue Kunstform sowie Profession, die sich im Kontext der Rave-, Ambient- und Club Kultur der 90er Jahre entwickelt hat. VisualistInnen (Videojockeys (VJs), ProjektionskünstlerInnen, Visual Artists) formen als visuelles Äquivalent zum Diskjockeys (DJs), instantane Bildcollagen in Echtzeit. Zeitgebunden Unikate entstehen gespeist aus Computeranimation, TV-Samples, Grossbilddiaprojektionen und analogen Filmformaten. "Projektionen", "mediale Bühnenbilder" und "Visuals" sind aus den verschiedenen kulturellen Veranstaltungs-Genres heute kaum mehr wegzudenken.


EQUALEYES
möchte KünstlerInnen, die hinter diesen visuellen Ereigniswelten stehen, in der Öffentlichkeit präsenter und "sichtbarer" machen:
Bei der seit Juli 2004 laufenden Veranstaltungsreihe im Museumsquartier wien steht die Kunst und Kultur von VisualistInnen im Dialog mit Musik und dem Publikum im Mittelpunkt. Es werden verschiedenste Arbeitsweisen und Ansätze im Partykontext und einer begleitenden Diskursschiene (Sehschule) präsentiert.
EQUALEYES ist ein Projekt, das aus der Vernetzung der VisualistInnen-Initiativen pooool, Eye|Con und visualist/in/daba, sowie Visuelle Musik (q21) und Cheap Entertainment entstanden ist.


UPDATE
Bei der Ausstellung UPDATE ist das VisualistInnen-Vernetzungs-Projekt ist EQUALEYES mit mehreren Modulen vertreten.
Kuratiert und koordiniert wurde die EQUALEYES-Präsenz von der Projektionskünstlerin und EQUALEYES-Mitinitiatorin Julia Zdarsky.
Die Ausstellung ist noch bis 03. April 2005 zu sehen.


UPDATE beobachtet das aktuelle Kunstgeschehen in Wien.
UPDATE bringt Kunst und Szene in Zusammenhang.
UPDATE präsentiert Projekte und zeigt Haltung.
UPDATE fragt nach Überlebensstrategien, Selbstverständnis und Techniken einer kommenden Künstlergeneration in bestehenden und neuen Märkten in Wien.
UPDATE aktualisiert den Kunstbetrieb, das Wiener Künstlerhaus und sich selbst.
UPDATE ist ein Prozess und bildet Netzwerk.
>>> Ab 27. Jänner ist UPDATE auch eine Ausstellung


UPDATE FACTS
UPDATE - kunstrukturenutzen&schaffen
Künstlerhaus Obergeschoß
Karlsplatz 5, 1010 Wien
28. Jänner - 3. April 2005
Öffnungszeiten Di-So 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr, Mo geschlossen


http://www.equaleyes.org/update
http://update.esel.at
http://www.k-haus.at

--------------------------------------------------------------------------------

http://www.equaleyes.org :: office@equaleyes.org


DasPerlon @ Halo

Hamburg ist nach Jahren anhaltender Feiermüdigkeit, hervorgerufen durch massiven Handtaschenhaus und "Schickimickigehabe", nun endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Im Jahr 2004 hat sich die Hansestadt wieder zu einer ernstzunehmende Partymetropole entwickelt, so dass wir, Force Sense, es uns zur Aufgabe gemacht haben, einen attraktiven, elektronischen (Tech-House, Deep- House, Minimal, Progressive) Donnerstag zu etablieren. Wir wissen, die Zeit hierfür ist reif! Eine echte Alternative "in der Woche" für alle Tänzer, Happypeople und Feiermeier musste her. Ein Donnerstag für Hamburger in Hamburg. Mitten auf dem Kiez, die große Freiheit lebend.


03.03.05 / GlobalPlayers! :
Für die Perlon Opening Party am 3. März 2005 wurde Globalplayer Loco Dice (Tribehouse/ DC10 Ibiza) verpflichtet. Vom HipHop kommend und als Support Act für Größen wie Snoop Doggy Dog, Ice Cube, Jamiroquai oder Usher unterwegs, beschallt Loco Dice seit 1998 als House DJ die bedeutendsten Events auf der ganzen Welt. Laut seiner eigenen Definition von Housemusic "deep, minimal, chunky, treibend, 123BPM- Terrasse" liebt Loco Dice die kleinen Clubs und ihre intimen Settings, genauso wie die Terrassen unter freiem Himmel. Letztlich berühmt machten Ihn seine Residencies im DC10 auf Ibiza und im Tribehouse in Neuss. 2002 veröffentlichte er seine erste Hit Single "Phatt Dope Shit" auf dem weltbekannten Timo Maas Label 4:twenty Records und remixte u.a. "Toscana" für das Mousse T. Remixalbum "Gourmet De Funk". Dem nicht genug sahen wir Loco Dice die Dancesendung "Battle of the DJ`s" für den Musiksender MTV moderieren und erwarten dank Josh Winks Signing fürs eigene Label Ovum, einiges, wenn nicht alles, an fettem dopen Shit fürs Perlon Opening am 03 März im Halo, Große Freiheit 6! Unterstützt wird GlobalPlayer Loco Dice von den Lokalmattadoren 3DJ Dirsch (Tanzallianz) und Mirko Eysser (Force Sense). Progressive House!


Line Up März 2005
03.03.2005 : Perlon Opening. Globalplayers! feat. Loco Dice, 3DJ Dirsch, Mirko Eysser.
10.03.2005 : Pumping! feat. Holger Brauns, Mirko Eysser, Nils Nürnberg.
17.03.2005 : Twisted! feat. Motion 040, Matt Moroder. (Force Sense Release Party).
24.03.2005 : SpecialBreaks! feat. B.L.I.M.(UK), Guenes T., 4d:Bass.
31.03.2005 : Pushing! feat. Nils Jarre , Benni M , Special Guest.


GlobalPlayers! im Perlon:
März: Loco Dice (4:twenty/Ovum) // B.L.I.M. (TCR/Trackrecordings)
April: Andry Nalin (Superfly)
Mai: Oliver Klein (Mutekki)
Sommer: Timo Maas (4:twenty records)


dasPerlon @ HALO || Grosse Freiheit No 6 || 22767 Hamburg